Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. August 2019, 07:55:41
Erweiterte Suche  
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)

Neuigkeiten:

|20|9|Lasst uns das Leben geniessen, solange wir es noch nicht begreifen. (Kurt Tucholsky)

Zooplus Partnerprogramm
Seiten: [1] 2 3 ... 11   nach unten

Autor Thema: Schafe halten III  (Gelesen 6037 mal)

frauenschuh

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 621
    • Das Sollingschaf
Schafe halten III
« am: 09. Mai 2019, 19:40:11 »

… machen wir hier weiter. Fortsetzung von Schafe halten II

Das ist die Rückseite von Antjes Wollvlies. So was sah ich ehrlich noch nie. Praktisch vom Schaf verfilzt. Daraus sollte man doch was machen können...
« Letzte Änderung: 10. Mai 2019, 19:55:23 von frauenschuh »
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben. Dieses eine, wunderbare Leben!

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6187
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Schafe halten III
« Antwort #1 am: 09. Mai 2019, 22:50:36 »

Mit Farbspiel?
Oder war sie dort markiert?
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

frauenschuh

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 621
    • Das Sollingschaf
Re: Schafe halten III
« Antwort #2 am: 10. Mai 2019, 05:50:44 »

Nein, das ist normal. Das gelbliche ist vom Wollwachs und das gräuliche sind zerriebene Pflanzenbestandteile mit Erde und allem, was einem Schaf auf der Weide so um die Ohren fliegt. Geschoren wird ja auch auf dem Boden, da kommt dann vom staubigen Maulwurfshügel auch noch Panande dazu  ;D Wenn die anderen geschoren sind, zeige ich die mal als Gegenbeispiel: Das sieht aus, als wenn man eben Haare frisch abgeschnitten hätte, die, weil sie so dicht sind, scheinbar am Stück sind. Das reißt aber meist schon beim hochheben. Zumindest wenn man das an einem Punkt hochheben will. Hier ist so auffällig, dass sich durch das selbstständige Lösen am Schaf mit strategischen Aufhängepunkten, eine Art verfilzte Rückseite gebildet hat, weswegen das Ganze ziemlich stabil ist. Und da möchte ich jetzt gerne ansetzen und das richtig verfilzen. Problem nur... hab ich noch nie gemacht. Aber wer deutlich in der zweiten Lebenshälfte mit der Wurstproduktion beginnt, der wird ja wohl auch das lernen können  ;D Das ist etwas, was ich an der Schafhaltung total toll finde. Jedes Jahr erlebe und lerne ich was Neues, Spannendes.
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben. Dieses eine, wunderbare Leben!

frauenschuh

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 621
    • Das Sollingschaf
Re: Schafe halten III
« Antwort #3 am: 10. Mai 2019, 06:52:57 »

Das ist ein Bild der gelben Lanolintröpfchen
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben. Dieses eine, wunderbare Leben!

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6187
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Schafe halten III
« Antwort #4 am: 10. Mai 2019, 10:02:13 »

Machst Du bitte noch einen Link zu diesem Faden in den ersten Beitrag des neuen Fadens, Frauenschuh  :). Die Zusammenhänge sind zukünftig dann einfacher zu finden.
Frauenschuh, kannst du das bitte machen :-*

Danke für die Erklärung zur "Farbe"!
Zum Filzen: Hatte Nina das nicht mal ausprobiert ?
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

frauenschuh

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 621
    • Das Sollingschaf
Re: Schafe halten III
« Antwort #5 am: 12. Mai 2019, 06:42:59 »

Die Veranstaltung gestern fiel grausam ins Wasser. Nur 2 Radler zogen das Ding durch und besuchten die Solling-Schäferei  8) Es hat denen aber so gut gefallen, dass die Veranstaltung nächstes Jahr wiederholt werden soll. Das Interesse sei groß gewesen. Aber bei 8 Grad und Dauerregen... äh neeeeee. Ich bin ein kleines Stück mitgeradelt - die Bockgruppe stand oben im Tal, die andere Gruppe in der Mitte. Ich habe auch was gelernt, nämlich dass dazwischen 50 Höhenmeter liegen. Das erklärt klein Sibirien ab hinterm Fichtenriegel. Nimmt man optisch so gar nicht wahr. Nur die Schneefallgrenze liegt im Winter eben oft genau da.

348 m unsere Büwiese
400 m die Wohlkopfswiesen

Ich war hinterher sehr dankbar über den Ofen  ;D
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben. Dieses eine, wunderbare Leben!

frauenschuh

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 621
    • Das Sollingschaf
Re: Schafe halten III
« Antwort #6 am: 14. Mai 2019, 10:51:49 »

heute wird es spannend. Die Skudden müssen zu Fuß umziehen. Das erste mal mit den Lämmern. :P Dazu hängen dazwischen Grundstücke, wo sie nicht rauf dürfen und die Hecken lückig sind. Erschwerend sind sie diesen Weg erst einmal gezogen. Das hört sich für mich nach Chaos an  ::)
Es hilft alles nicht. Wir hatten gehofft die Nachbarfläche mit abhüten zu können, doch der Besitzer ist unauffindbar. Da die Fläche von uns umzingelt ist und keine eigene Zuwegung hat, wird sie wohl brach fallen  :P

Nun gut. Also mähe ich heute eine andere Fläche am Rand aus und zäune. Mindestens so, dass sie erst einmal landen können. Dann folgt die alles entscheidende Frage: Heu machen ja/nein. Ich glaube da nicht dran und dann müssten die Skudden verladen werden, damit wir statt Mahd Beweidung leisten. Das dann aber morgen. Heute müssen sie erst einmal aus dem Tal. Hilft nüscht.
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben. Dieses eine, wunderbare Leben!

frauenschuh

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 621
    • Das Sollingschaf
Re: Schafe halten III
« Antwort #7 am: 14. Mai 2019, 20:35:45 »

Die Skudden und ihre Lämmer haben das total super gemacht. Da kann man doch mal sehen, was für ein außerordentliches Gedächtnis Schafe haben. Und was wir alle zueinander für ein wunderbares Vertrauensverhältnis haben. Das waren mal eben so knapp 50 Tiere, die in einer Staubwolke mit mir durchs Tal zogen, während mein Mann die Nachhut bildete um etwaige Abweichler auf Kurs zu bringen. Wir sind begeistert. Das wären 4-5 Fuhren mit dem Hänger gewesen. Wäre eh nicht gegangen, weil man nicht direkt an die Fläche kommt (von dieser Seite). Aber so rechnet man mittlerweile. 10 Minuten statt Stunden.

Aber anstatt heute Abend zufrieden zu sein, muss ich hier doch mal... Danpf ablassen. Die 10 jährige Lotte nahm heute Abend Anlauf. Kurz, knackig, kraftvoll. Im Visier: Mein Knie. Das hat jetzt einen dekorativen blauen Fleck. Also ICH kann verstehen, dass Leopold unrund läuft. Es geht ihm übrigens gut. Er bleibt langsam, aber happy. Er mümmelt zufrieden das satte grün, der Pansen ist voll. Einmal am Tag bekommt er noch die Sonde. Heute habe ich´s mir verkniffen. Sonst wäre ich zerschossen worden. Mit Mühe habe ich Lotte zum Zaun bugsiert, damit ich über selbigen steigen konnte. Warum nur erinnert mich das an Ludwig. Und warum nur bin ich einfach kein Ziegenfan. Ich hab sie ja gern. Aber im Vergleich zu den Schafen?! Keine Chance.
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben. Dieses eine, wunderbare Leben!

Ephe

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 642
Re: Schafe halten III
« Antwort #8 am: 15. Mai 2019, 08:29:52 »

Zitat
Das waren mal eben so knapp 50 Tiere, die in einer Staubwolke mit mir durchs Tal zogen, während mein Mann die Nachhut bildete um etwaige Abweichler auf Kurs zu bringen.

Das hätte ich gerne gesehen.  :D
Wünsche dem Knie baldige Genesung!
Gespeichert

frauenschuh

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 621
    • Das Sollingschaf
Re: Schafe halten III
« Antwort #9 am: 15. Mai 2019, 09:23:31 »

… fühlt sich heute morgen so an, als seien die 50 über mich drüber gebrettert  :P Aber ansonsten ist alles gut. Der blaue Fleck durch Lotte ist harmlos, wichtige Teile hat sie Gott sei Dank verfehlt. Heute morgen haben wir schon die zweiten Schnuckenfuhre verladen. Jetzt füllt sich das eine Wiesental enorm  ;D Ich bin spät dran. Erstmal restliche Kontrolle der Tierstandorte und dann steht eine Mahd mit anschließender Zäunung im Steilhang an  :-X Die Lummerke ruft...
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben. Dieses eine, wunderbare Leben!

frauenschuh

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 621
    • Das Sollingschaf
Re: Schafe halten III
« Antwort #10 am: 16. Mai 2019, 07:47:09 »

Mir fällt es zuweilen schwer Grenzen zu akzeptieren. Nach 4,5 Stunden ging´s einfach nicht mehr weiter. Ich musste meinen Mann leider noch den Abbau von 4 mal 25 m Netzen aufbürden, bevor der in Schicht fuhr. Das ärgert mich heute morgen immer noch. Was hat sich verändert zum vergangenen Jahr? Ich mähe vorher mit meinem kleinen Akkumäher. Das war in den ersten Jahren nicht möglich, da musste mein Mann mit schwerem Gerät ran. Nun ist es aber auch kein Zuckerschlecken den kleinen Mäher den Hang runter - und vor allem wieder rauf zu bekommen. Der hat natürlich keinen Antrieb, ist dafür aber so handlich, dass ich ihn im Kofferraum von a nach b bekomme. Zudem hingen die ersten beiden Zäunungen wegen des Unterstands aneinander, sprich, das war ein großer Abbauaufwand. Dazu allein den Akku die 150 m schleppen... jaja, wir finden bestimmt eines Tages einen Nachfolger für diese Traumweide. Der Begriff ist nur teilironisch gemeint, denn außer des enormen Aufwands hier, ist die Lummerke wirklich traumhaft schön. In der Sonne zwischendrin meditieren... ich kann diese Bilder nachts abrufen. Was wichtig ist, denn die Nächte danach sind merkwürdigerweise nicht so pralle  :P

Dass das eine "besondere" Lummerkezäunung werden würde, sah ich ziemlich umgehend. Strom ausgemacht, umgedreht, Material geholt, auf dem Rückweg realisiert der Verstand als Erstes: Hier ist was falsch.

Leonore war in dieser kurzen Zeitspanne mal eben elegant über Zaun samt Litze gesprungen. Ziegen eben. Die sehen, dass man das Gerät ausmacht und schon hat man den Ärger. Nun gut. Eine Jungzibbenziege auf der falschen Seite ist kein Weltuntergang und so habe ich sie ignoriert und munter mit der Arbeit begonnen. Wohl wissend, dass die nicht alleine in den Wald stiften geht. Und so bequemte sich die junge Dame schließlich auch den Hang abwärts in die bereits gezogene Zäunung. Happy end.
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben. Dieses eine, wunderbare Leben!

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15764
Re: Schafe halten III
« Antwort #11 am: 16. Mai 2019, 08:05:22 »

direkt neben meinem garten wurden 2 schafe gestohlen..............ich wars nicht
Gespeichert

frauenschuh

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 621
    • Das Sollingschaf
Re: Schafe halten III
« Antwort #12 am: 16. Mai 2019, 08:13:16 »

Es nähert sich ein religiöses Fest  :-X

Das Bild der Lummerke setze ich in "Beweidungsprojekte"
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben. Dieses eine, wunderbare Leben!

frauenschuh

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 621
    • Das Sollingschaf
Re: Schafe halten III
« Antwort #13 am: 18. Mai 2019, 16:44:00 »

Mein Mann fand Birte heute morgen mal wieder auf dem Rücken vor. Der Grund ist hier keine Trächtigkeit, sondern das exorbitante Wollgewicht, das den Schwerpunkt verlagert. Also habe ich mich nach dem Dienst umgehend in die Arbeitsklamotten gestürzt, kurz dem Herrgott gedankt, dass auf jener Fläche teilweise Schatten herrscht und Birte ein zutrauliches Schaf ist. Und schon saß die Schnucke auf dem Poppes und los ging´s. Leider hat sie mitnichten bereits mit dem Wollabwurf begonnen. Sehr wohl aber mit der Bildung der neuen Wollgeneration. Und so war es um die Ohren, die Hörner, den Hals und den Nacken ein Kampf, danach halt Arbeit. Am Ende sieht sie nun zwar nicht hübsch, aber doch um einige Kilo Wolle leichter aus. Ärger machen wieder mal dort oben die Insekten. Dieses mal welche, die in die Nasen wollen.  ::) So schön die Wohlkopfswiesen sind. Aber Ende Mai/Juni... ist es dort oben grässlich. Jetzt ist der Anfang der Insektensaison dort...
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben. Dieses eine, wunderbare Leben!

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3592
Re: Schafe halten III
« Antwort #14 am: 18. Mai 2019, 18:49:10 »

Ärger machen wieder mal dort oben die Insekten. Dieses mal welche, die in die Nasen wollen.  ::)
hier gab es vor wenigen Tagen ein Insekt, welches mir direkt ins Ohr geflogen ist :o und dort blieb :o ich hörte es immer summen und fühlte es krabbeln...........schlussendlich habe ich mein Ohr im Badezimmer unterm Wasserhahn mit warmen Wasser gespült -  dann war endlich Ruhe ::) So was habe ich ja noch nie erlebt ::)
Ist das 'ne neue Insektenart?
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.
Seiten: [1] 2 3 ... 11   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de