Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Falls ihr eure Weihnachtseinkäufe sowieso online tätigt, dann schaut mal bitte bei unseren Partnerprogrammen rein.  :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Dezember 2019, 09:58:14
Erweiterte Suche  
News: Falls ihr eure Weihnachtseinkäufe sowieso online tätigt, dann schaut mal bitte bei unseren Partnerprogrammen rein.  :)

Neuigkeiten:

|22|9|Wer liebt, der hat den Schlüssel zur letzten Wahrheit gefunden; wer hasst, steht vor dem Nichts (Martin Luther King)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Einfuhr von Bäumen und Reisern aus dem Ausland  (Gelesen 1189 mal)

mybee

  • Gast
Einfuhr von Bäumen und Reisern aus dem Ausland
« am: 25. Juni 2019, 09:17:17 »

Es gibt nur eine kleine Anzahl von Baumschulen, die nach Deutschland liefern.
Wer kennt Baumschulen aus Frankreich, Belgien, Niederlande, England, Österreich, Schweiz, Tschechien u.a. und hat Erfahrungen damit gesammelt?
Gibt es Liefermöglichkeiten für Pflanzen oder Edelreiser aus Ländern außerhalb der EU, unter welchen Voraussetzngen?
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6472
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Einfuhr von Bäumen und Reisern aus dem Ausland
« Antwort #1 am: 25. Juni 2019, 16:20:47 »

Dann brauchst du ein Gesundheitszeugnis, manche Pflanzen sind generell untersagt.
ttps://www.julius-kuehn.de/media/Veroeffentlichungen/Flyer/Pflanzliche_Souvenirs.pdf
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Tara2

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 617
Re: Einfuhr von Bäumen und Reisern aus dem Ausland
« Antwort #2 am: 25. Juni 2019, 19:31:01 »

Ein Baum aus dem nicht EU Ausland von einer Sorte die nicht verboten ist, sagen wir mal eine Pflaume aus den USA, muss meines wissens zwei Jahre irgendwo in ein Gewächshaus in Quarantäne. Keine Ahnung wo das dann satttfindet, aber ich habe mir sagen lassen, dass es noch nicht mal so sehr schwierig sei, aber halt langwierig. Und eventuell wohl nicht ganz billig.
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6472
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Einfuhr von Bäumen und Reisern aus dem Ausland
« Antwort #3 am: 25. Juni 2019, 21:44:05 »

Ja, die Gesundheitszeugnisse kosten nicht wenig.
Ich wollte mal eine Clivia aus Südafrika bestellen, das war abschreckend.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

mybee

  • Gast
Re: Einfuhr von Bäumen und Reisern aus dem Ausland
« Antwort #4 am: 26. Juni 2019, 13:52:59 »

Zitat
Ja, die Gesundheitszeugnisse kosten nicht wenig.
Das ist der Knackpunkt. Selbst Versender aus den EU-Ländern sind dünn gesät. Und werden weniger.

orangepippintrees. eu  und agroforestry. co.uk aus UK fallen wahrscheinlich im Herbst weg.
Gespeichert

Flora1957

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 499
Re: Einfuhr von Bäumen und Reisern aus dem Ausland
« Antwort #5 am: 26. Juni 2019, 14:36:10 »

Ich habe mal vor 2-3 Jahren versucht Avocados( und Zwergmangos) aus den USA zu bekommen (bei TopTropicals.com).
 Das Gesundheitszeugnis sollte ''nur'' gut 100 € kosten (egal wieviel Pflanzen). Deutlich teurer wäre der Transport gekommen und auf alles dann noch Zollgebühren. So wäre ich für 6 Pflanzen auf ca. 1200/1300 € gekommen. Und dann hätte die Logistik auch noch optimiert werden müssen und funktionieren müssen, da nur wurzelnackte Pflanzen verschickt werden dürfen.

Allerdings sind die Hürden bei Avocados besonders hoch (werden dezidiert bei den Einfuhrbestimmungen gesondert angeführt).
« Letzte Änderung: 26. Juni 2019, 15:02:15 von Flora1957 »
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)

mybee

  • Gast
Re: Einfuhr von Bäumen und Reisern aus dem Ausland
« Antwort #6 am: 27. Juni 2019, 10:06:13 »

Danke Dornroeschen für den Hinweis auf das Gesundheitszeugnis, das immer Voraussetzung für einen Import aus außereuropäischen Ländern ist. Dies führte mich auf weitere websiten, auf denen die Problematik ersichtlicher wird:

https://pflanzengesundheit.julius-kuehn.de/einfuhr-ausfuhr-pflanzen.html > Neue Regelungen

Pflanzen-Gesundheits-Zeugnis-online

Weitere Nachfragen muß man bei den Pflanzenschutzdiensten der zuständigen Bundesländer machen.
« Letzte Änderung: 02. Juli 2019, 08:12:53 von mybee »
Gespeichert

mybee

  • Gast
Re: Einfuhr von Bäumen und Reisern aus dem Ausland
« Antwort #7 am: 10. Juli 2019, 11:21:47 »

Ich zitiere mich mal selbst:
Es gibt nur eine kleine Anzahl von Baumschulen, die nach Deutschland liefern.
Wer kennt Baumschulen aus Frankreich, Belgien, Niederlande, England, Österreich, Schweiz, Tschechien u.a. und hat Erfahrungen damit gesammelt?

Nachdem Baumaux das Sortiment an Obstsorten, insbesonders alten Apfelsorten spürbar reduziert hat, war im Forum schon einmal die Frage, welche französische Baumschule in die Bresche springen könnte. Von den folgenden Baumschule liefern einige auch nach Deutschland, aber nicht alle und einige nur nach Rücksprache:
http://www.fruitiers-rares.info/articles-A123a128/article124-pepinieres-fruitiers-rares-France.html


Gespeichert

Lokalrunde

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 272
Re: Einfuhr von Bäumen und Reisern aus dem Ausland
« Antwort #8 am: 10. Juli 2019, 14:18:25 »

Naja kommt darauf an was du haben möchtest.
Bei Pépinières Quissac hab ich in diesem Winter zwei mal bestellt und war sehr zufrieden.
Bestellt hatte ich Granatäpfel und eine Feige.
Die Granatapfelbäume waren für den Preis extrem groß, zwei von denen blühen auch direkt schon im Pflanzjahr.
Bei dem einen sieht es sogar schon nach Fruchtansatz aus, allerdings wohl zu spät im Jahr um auszureifen.

Gut fand ich auch Gärtnerei Limbach aus der Slowakei, da hab ich letztes Jahr im Herbst zwei Pluotsorten bestellt.
Die sind gut angewachsen, eine hat auch direkt Früchte angesetzt.
Scheinen also auch die richtigen Sorten zu sein (führt nur zwei Pluotsorten).
Pluots blühen so früh das nur Pluots oder Japanische Pflaumen als Bestäuber in Frage kommen.

Bei Baumaux hab ich auch schon bestellt war auch ok, allerdings etwas teurer.

« Letzte Änderung: 10. Juli 2019, 14:38:02 von Lokalrunde »
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2225
Re: Einfuhr von Bäumen und Reisern aus dem Ausland
« Antwort #9 am: 10. Juli 2019, 15:31:54 »

Nachdem Baumaux das Sortiment an Obstsorten, insbesonders alten Apfelsorten spürbar reduziert hat, war im Forum schon einmal die Frage, welche französische Baumschule in die Bresche springen könnte. Von den folgenden Baumschule liefern einige auch nach Deutschland, aber nicht alle und einige nur nach Rücksprache:
http://www.fruitiers-rares.info/articles-A123a128/article124-pepinieres-fruitiers-rares-France.html
Quissac ist absolut zu empfehlen, wenn es um exotische Früchte wie Feigen oder Granatäpfel geht (bei Granatäpfeln inzwischen ein Sortiment, das Seinesgleichen sucht). Ich bestelle dort seit 2011, Feigen / Granatäpfel seit 2014/5 und war bisher immer zufrieden.

Ein umfangreiches Sortiment anderer Obstsorten hat Frederic Cochet. Der liefert in die EU.
http://www.cochetfrederic.com
« Letzte Änderung: 10. Juli 2019, 15:50:55 von philippus »
Gespeichert

JörgHSK

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 713
  • Südhang des Haarstranges-200m Blick ins Sauerland
Re: Einfuhr von Bäumen und Reisern aus dem Ausland
« Antwort #10 am: 10. Juli 2019, 17:30:44 »

ich habe mal ein Edelreis aus den USA bekommen, ist schon ein paar Jahre her. Da war nix mit Quarantäne.. ::) Einfach ein dick gepolsteter Brief, abgefertigt vom Zoll...
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de