Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die zwei größten Tyrannen der Erde: der Zufall und die Zeit.  (Johann Gottfried von Herder)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. Juli 2019, 21:44:45
Erweiterte Suche  
News: Die zwei größten Tyrannen der Erde: der Zufall und die Zeit.  (Johann Gottfried von Herder)

Neuigkeiten:

|22|4|Wer von einem zweijährigen Aprikosensämling überholt wird, ist für eine Schnecke keine Konkurrenz! (bristlecone)

Seiten: 1 [2] 3   nach unten

Autor Thema: Welche andere Staude könnte passen?  (Gelesen 1144 mal)

Mata Haari

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 687
  • Podenco-Fan/Rhein-Kreis Neuss Klimazone 8a
    • Der Podenco
Re: Welche andere Staude könnte passen?
« Antwort #15 am: 30. Juni 2019, 18:35:06 »

fyvie, ich habe zwar Bergenien aber nicht in praller Sonne, halten die das aus oder werden sie dann auch unansehnlich?
Gespeichert
Viele Grüße
Mata Haari

häwimädel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2266
  • Klimazone 6b (385 m ü. NHN)
Re: Welche andere Staude könnte passen?
« Antwort #16 am: 30. Juni 2019, 18:47:26 »

häwimädel, Gaissmayer schreibt "Bodendecker für sonnige, trockene Lagen"....


Was hast Du für Boden? Bei mir wachsen sie im Sand mit Wurzeldruck vom Ahorn. Mittlerweile habe ich einiges davor gepflanzt und sie leiden nicht mehr.  ;)
Feuchtezahl 1-2, durchlässiger Boden und volle Sonne gibt GM auch für Calamagrostis emodensis an, das trotz Gießens genauso verbrannt aussieht wie der "Rasen".  :-\

Bergenien halte ich auch für eine sehr gute Idee! Momentan schlappen sie etwas, haben aber keine sichtbaren Schäden. :D Sind hier noch neu, ich habe gar nicht dran gedacht.

*June Fever wird  hier übrigens von Schnecken verschmäht
« Letzte Änderung: 30. Juni 2019, 18:49:08 von häwimädel »
Gespeichert

Mata Haari

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 687
  • Podenco-Fan/Rhein-Kreis Neuss Klimazone 8a
    • Der Podenco
Re: Welche andere Staude könnte passen?
« Antwort #17 am: 30. Juni 2019, 18:50:14 »

häwimädel, Gaissmayer schreibt "Bodendecker für sonnige, trockene Lagen"....


Was hast Du für Boden? Bei mir wachsen sie im Sand mit Wurzeldruck vom Ahorn. Mittlerweile habe ich einiges davor gepflanzt und sie leiden nicht mehr.  ;)
Feuchtezahl 1-2, durchlässiger Boden und volle Sonne gibt GM auch für Calamagrostis emodensis an, das trotz Gießens genauso verbrannt aussieht wie der "Rasen".  :-\

Bergenien halte ich auch für eine sehr gute Idee! Momentan schlappen sie etwas, haben aber keine sichtbaren Schäden. :D Sind hier noch neu, ich habe gar nicht dran gedacht.

*June Fever wird  hier übrigens von Schnecken verschmäht

June Fever habe ich an derer Stelle, wäre mir dort zu gelb.
Gespeichert
Viele Grüße
Mata Haari

Nova Liz

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10925
Re: Welche andere Staude könnte passen?
« Antwort #18 am: 30. Juni 2019, 18:51:26 »

Ist es dort auch sehr trocken?
Dann könntest du als Kontrast silberfarbenes Artemisia,Santolina oder Stachys byzantina verwenden.Die Ziestsorte 'Silky Fleece'hat kleinere Blätter und ist weniger blühfreudig.Es gibt auch eine goldgelbe Sorte davon,die wäre als Kontrast ganz schön.Ich meine,sie heißt 'Golden Fleece'.
Gespeichert

Mata Haari

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 687
  • Podenco-Fan/Rhein-Kreis Neuss Klimazone 8a
    • Der Podenco
Re: Welche andere Staude könnte passen?
« Antwort #19 am: 30. Juni 2019, 19:02:08 »

Nova Liz, ja, dort ist es sehr trocken, weil die Hortensie viel Wasser benötigt.

Im meinem ersten Beitrag habe ich im Bild auf der rechten Seite Stachys b. big ears stehen. Den habe ich im ganzen Garten in den sonnigen Bereichen verteilt.
Stachy b. habe ich auch, leider sind sie in diesem Jahr wieder einmal durch Starkregen umgefallen, sie richten sich dann leider nicht mehr auf und mussten geschnitten werden.

 Ich hab auch schon überlegt diesen Streifen noch mit Big ears zu bepflanzen. Aber wahrscheinlich wird das dann zuviel, da er auch auf der gegenüberliegenden Seite vor dem Olivenstrauch steht.

Gespeichert
Viele Grüße
Mata Haari

iggi

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 250
  • Mittelfranken, sandig und trocken, 7a, 279 m ü. NN
Re: Welche andere Staude könnte passen?
« Antwort #20 am: 30. Juni 2019, 19:02:49 »

Wie wär's denn mit Muskateller-Salbei? Ist zwar kurzlebig, hat aber wunderschönes graues Laub. Ich weiß aber nicht, ob man ihn am Blühen hindern kann.
Gespeichert
Liebe Grüße

Iggi

Mata Haari

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 687
  • Podenco-Fan/Rhein-Kreis Neuss Klimazone 8a
    • Der Podenco
Re: Welche andere Staude könnte passen?
« Antwort #21 am: 30. Juni 2019, 19:06:42 »

Santolina chamaecyparissus 'Edward Bowles' könnte von der Farbe her auch passen...
Gespeichert
Viele Grüße
Mata Haari

fyvie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3173
  • Chiemsee 530m 6b, Bayer.Wald/Donau 383m 7a
Re: Welche andere Staude könnte passen?
« Antwort #22 am: 30. Juni 2019, 19:20:05 »

fyvie, ich habe zwar Bergenien aber nicht in praller Sonne, halten die das aus oder werden sie dann auch unansehnlich?

Das hängt mit Sicherheit auch von der Sorte ab. Meine hier im Garten stehen in sehr durchlässigem kiesig trockenem Boden, auch mit Sonne ab mittags bis abends, allerdings mit Wässerung in Zeiten wie diesen.
Damit behalten durchwegs alle Form und Farbe.

Die Ableger, welche ich in den anderen Garten in sandigen Boden gepflanzt habe, mit Sonne von morgens bis abends und max.einmaliger Wässerung pro Woche auch in Hitzezeiten (da nicht öfter vor Ort) hellen schon farblich etwas auf, aber noch nie wurden sie total unansehnlich.
Allerdings müssen die Pflanzen auch erst gut einwachsen, damit sie so stressresistent sind.
Hier gibt es einige Verkehrsinseln in der prallen Sonne, in denen sie zu jeder Zeit hübsch aussehen...allerdings auch farblich etwas heller, manche Sorten dann mit rötlichem Rand...

Es heißt immer, Bergenien seien so anspruchslos...das mag schon stimmen, so schnell bringt sie nichts um, aber eine Hand voll organischer Dünger im Frühjahr schadet auch ihrer Schönheit nicht und beugt Unansehnlichkeit in harten Zeiten vor  ;)


Und da deine Hortensie ja regelmäßig Wasser braucht, denke ich, bekommt die Vorpflanzung ja dann auch immer ein wenig ab, oder? Also sehe ich eigentlich kein Problem.
« Letzte Änderung: 30. Juni 2019, 19:23:41 von fyvie »
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18314
Re: Welche andere Staude könnte passen?
« Antwort #23 am: 30. Juni 2019, 19:31:25 »

Es ist schon schade um die Hosta. H. plantaginea-Abkömmlinge brauchen Sonne und die Blüten duften außerdem schön (z.B. Royal Standard, oder Fragrant Bouquet). Aber Schnecken sind bei denen sicher auch ein Problem.

Schön ist auch Stachys byzantina 'Big Ears'
Gespeichert

Helene Z.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1069
  • zw. Harz und Heide |7b|53m|Sand|
Re: Welche andere Staude könnte passen?
« Antwort #24 am: 30. Juni 2019, 21:23:55 »

... mit heller Zeichnung und großem Blatt: Passt eventuell Brunnera?
Gespeichert

Mata Haari

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 687
  • Podenco-Fan/Rhein-Kreis Neuss Klimazone 8a
    • Der Podenco
Re: Welche andere Staude könnte passen?
« Antwort #25 am: 30. Juni 2019, 21:39:39 »

Geht das denn, Brunnera Jack Frost in der Mittagssonne?
Gespeichert
Viele Grüße
Mata Haari

malva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2092
  • Zwischen Kiel und Plön
Re: Welche andere Staude könnte passen?
« Antwort #26 am: 30. Juni 2019, 21:50:15 »

Wenns silberlaubig sein darf, hält es die niedrige Polsternelke gut auch in Mittagssonne aus. Weiß blühend kann ich sie mir in der Situation gut vorstellen, und die duftet sogar.

Ein weiterer Vorschlag von mir wären panaschierte Astrantia "Sunningdale Variegated" Blüte weiß.
Gespeichert
Es muss nicht immer alles Sinn machen.
Oft reicht es schon, wenn es Spaß macht.

Helene Z.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1069
  • zw. Harz und Heide |7b|53m|Sand|
Re: Welche andere Staude könnte passen?
« Antwort #27 am: 30. Juni 2019, 22:18:29 »

Geht das denn, Brunnera Jack Frost in der Mittagssonne?

Die Frage würde ich gerne an die Profis hier weiterreichen. *Bei mir ist die Pflanze "Unkraut" und ich traue ihr so einiges zu*
Gespeichert

helga7

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1733
  • Klagenfurt, WHZ 6b
Re: Welche andere Staude könnte passen?
« Antwort #28 am: 01. Juli 2019, 12:24:58 »

Bin zwar kein Profi, aber bei mir geht Brunnera Jack Frost in der Sonne im trockenen Beet super!  :D
War übrigens sofort mein erster Gedanke, als ich den Faden zu lesen begonnen habe!  ;)
Gespeichert
Ciao
Helga

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8353
Re: Welche andere Staude könnte passen?
« Antwort #29 am: 01. Juli 2019, 21:14:20 »

Es darf nicht zu klein und zart sein, damit es nicht von der Hortensie optisch erschlagen wird. Die Funkien waren schon genial. Aber so ist das...ich kenne das ja auch.
Ein Gras wie Sesleria autumnalis würde sicher zur Hortensie passen, aber würde mir nicht zum Stipa nebendran gefallen.
Was Großlaubiges wie die Funkien wäre schon toll!
Stachys Big Ears steht schon genug da.
An die silbrige Brunnera 'Jack Frost' oder 'Mr. Morse' dachte ich als erstes, aber volle Sonne ab 11:30 Uhr? Den normalen würde ich das vielleicht zutrauen, die sind und waren bei mir auch Unkraut, aber doch auch mehr in den halb/schattigen Bereichen. Ich hatte noch die creme-grün panaschierte, die sich am sonnigen Gehölzrand nicht so gut gemacht hat. Hier macht das konkrete Klima sicher was aus. Vollsonnig bei 30 Grad oder bei bis zu 40 Grad ist dann schon noch ein Unterschied. Helga7 und Mata Haari, wie heiß ist es denn in diesen Tagen bei euch geworden? Um das vergleichen zu können...
Ansonsten finde ich lords Vorschlag mit Hosta 'Sum and Substance' noch interessant. Die steht bei mir auf der Dachterrasse ab 13 Uhr in der heißen Sonne und übersteht das mit Bewässerung im Topf. Allerdings bleicht sie da auch mit der Zeit aus!
Salvia sclarea finde ich auch schön.
Auch ein kompaktes, wüchsiges Geranium in lilablau könnte ich mir gut vorstellen. Vielleicht G. ibericum Vital? Oder Geranium x magnificum 'Rosemoor'? Habe aber keine eigene Erfahrung damit. Soweit ich weiß, halten aber beide etwas Trockenheit und Wurzeldruck aus.
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora
Seiten: 1 [2] 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de