Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ab in den Garten! :D
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
16. Oktober 2019, 00:00:39
Erweiterte Suche  
News: Ab in den Garten! :D

Neuigkeiten:

|18|6|Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes. (Salvador Dali)

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Welche Maus im Kompost?  (Gelesen 893 mal)

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3906
Re: Welche Maus im Kompost?
« Antwort #15 am: 03. Juli 2019, 01:22:38 »

In der Tat ist die Unterseite scharf abgegrenzt und weiß was für die Gelbhalsmaus spricht. Allerdings kam mir die Maus viel kleiner vor, aber sollte es eine nicht ausgewachsene sein oder die Perspektive doch etwas täuschen, dann wäre es doch eine Gelbhalsmaus. Wie gesagt, bei mir bei weitem die häufigste, aber ausgewachsen richtig groß. Für das nächste Mal bitte auch die Unterseite ( wenn möglich ) versuchen zu fotografieren oder beschreiben. Da gibt es nochmal den oft deutlichen Unterschied eines gelblichen Kehlbandes ( quer ,Ghm) bzw. Kehlflecks (längs, Wm ).
Nicht ganz einfach und vor allem bei jungen Mäusen schon gar nicht.
VG Wolfgang
Gespeichert

Hawu

  • Jr. Member
  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 184
Re: Welche Maus im Kompost?
« Antwort #16 am: 03. Juli 2019, 01:37:48 »

Weder ein gelbliches Kehlband noch ein Kehlfleck sind mir je aufgefallen.  :-\ Beschwören würde ich das aber nicht.
Die Tiere sind nicht größer als die Feldmäuse.
Aber ich merke es schon: meine Beobachtungsgabe ist nicht die Beste; ich werde mich mal mit dem Fotoapparat auf die Lauer legen müssen.
Gespeichert

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3906
Re: Welche Maus im Kompost?
« Antwort #17 am: 03. Juli 2019, 08:46:44 »

Es ist auch nicht immer leicht über den Computer zu bestimmen. In natura und am besten die Mäuse nebeneinander im Vergleich und dann Fotos von beiden Seiten, wenn möglich. Bei mir geht die genaue Betrachtung auch nicht immer, denn ich fange fast alle lebend, wenn die Katzen sie ins Haus gebracht haben. Bei toten bleibt meist nur die Galle übrig. Ganz deutlich ist bei mir der Größenunterschied, allerdings natürlich nur bei ausgewachsenen.
VG wolfgang
« Letzte Änderung: 03. Juli 2019, 08:49:52 von Cryptomeria »
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16292
Re: Welche Maus im Kompost?
« Antwort #18 am: 03. Juli 2019, 09:18:27 »

eine gelbhausmaus war bei mir mal vor vielen jahren im auto wohnhaft, ich sgate ihr sie soll es verlassen, es sei meines, nach 2 tagen war sie noch immer drin, obwohl ich die tür offen lies, ich stellte eine schlagfalle auf, die maus war so gross dass sie mit der falle 1 meter noch gelaufen ist, vmtl noch weiter, aber sie blieb dann mit der falle hängen
Gespeichert
irgendwas ist immer

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3906
Re: Welche Maus im Kompost?
« Antwort #19 am: 03. Juli 2019, 11:06:55 »

Bei dem vielfältigen Nahrungsangebot in deinem außergewöhnlichen Garten entwickeln sich die steirischen Mäuse wahrscheinlich zu anhänglichen  Monstern mit ungeahnten Kräften ;)
VG Wolfgang
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16292
Re: Welche Maus im Kompost?
« Antwort #20 am: 03. Juli 2019, 11:14:29 »

nein denke die kam nicht von meinem garten, aber so ne gelbmaus ist schon was anderes als eine zuckersüsse niedliche hausmaus
Gespeichert
irgendwas ist immer

Leontopodium

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
    • Deutsche Gartenfreunde
Re: Welche Maus im Kompost?
« Antwort #21 am: 07. Juli 2019, 16:14:39 »

Nochmal kurz den Unterschied: Wühlmäuse: Alle mit kurzem Schwanz und Ohren kaum sichtbar: Rötel-,Scher-,Feld-,Kleinwühl-, Erd-, Schneemaus. Teils sehr ähnlich, Schneemaus gibt es bei uns nicht. Über der Erde lebende Mäuse: große, sichtbare Ohren, langer Schwanz, wird häufig zur Balance beim Klettern im Geäst benutzt: Brand-, Wald-, Gelbhals-,Zwerg-, Birken-,  Hausmaus + die beiden Rattenarten.
VG Wolfgang

▶*hüstel* dann hab ich also Feldmäuse im Garten? und keine Rötelmäuse?
die leben da schon tagein, tagaus, wenn Schnee liegt machen die drunter Gänge.

und nein, Hawu, stört mich nicht, macht nur die Sache ein wenig verwirrender...

Ich hoffe, daß es Leontopodium nicht stört, wenn ich meine Fragen hier dranhänge.
Gespeichert
Nur die Harten kommen in den Garten...
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de