Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: ... bin ich wieder reumütig bei ihr gelandet, obwohl auch die Berner Landfrauen nicht schlecht waren. Aber Hilde ist bei uns die erste Wahl. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. September 2019, 13:11:51
Erweiterte Suche  
News: ... bin ich wieder reumütig bei ihr gelandet, obwohl auch die Berner Landfrauen nicht schlecht waren. Aber Hilde ist bei uns die erste Wahl. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|13|2|Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will. (Michel de Montaigne)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 7   nach unten

Autor Thema: Gartenarbeiten im August  (Gelesen 4489 mal)

goworo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1517
  • Pfälzerwald, 400m, 6b
    • Ein Rhododendrongarten in der Pfalz
Re: Gartenarbeiten im August
« Antwort #30 am: 07. August 2019, 16:52:57 »

Heute Nacht hat es endlich einige Tropfen geregnet: die Gelegenheit, wild gewordene Hostas auszubuddeln und in die hinterste Gartenecke zu verbannen. ;D
Gespeichert
Was du *nicht* ererbt von deinen Vätern hast, mach's einfach selber!

Jule69

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13009
  • Rheinnähe Klimazone 8a
Re: Gartenarbeiten im August
« Antwort #31 am: 07. August 2019, 17:58:19 »

...aber doch nur zum Teilen oder?  ;)
Gespeichert
Liebe Grüße von der Jule
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören.

goworo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1517
  • Pfälzerwald, 400m, 6b
    • Ein Rhododendrongarten in der Pfalz
Re: Gartenarbeiten im August
« Antwort #32 am: 07. August 2019, 19:16:04 »

...aber doch nur zum Teilen oder?  ;)
Ne, dieses Monster haben wir so wie es war an verborgener Stelle wieder eingebuddelt.  ;) Andere Exemplare hingegen haben wir alllerdings gevierteilt. (Auf das bei Hochverrat übliche Hängen und Ausweiden haben wir verzichtet  ;D)
Gespeichert
Was du *nicht* ererbt von deinen Vätern hast, mach's einfach selber!

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4533
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Gartenarbeiten im August
« Antwort #33 am: 07. August 2019, 19:20:46 »

Ich habe heute nur einen großen Margeritenhorst ausgebuddelt, einen Teil davon für einen netten Purler abgetrennt und den Rest "pro forma" wieder etwas eingegraben zur späteren Verwendung. Bedingt durch den Regen gestern und heute klebte schon wieder der Lehm an den Schuhen, so dass ich wohl bis morgen warten muss, um weitermachen zu können. goworos wildgewordene Hosta hat ja schon Bodendeckerqualitäten, ob man damit ein, zwei Quadratmeter Schachtelhalm unterdrücken könnte? ;)
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

goworo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1517
  • Pfälzerwald, 400m, 6b
    • Ein Rhododendrongarten in der Pfalz
Re: Gartenarbeiten im August
« Antwort #34 am: 07. August 2019, 19:45:25 »

goworos wildgewordene Hosta hat ja schon Bodendeckerqualitäten, ob man damit ein, zwei Quadratmeter Schachtelhalm unterdrücken könnte? ;)
Keine Ahnung, wie sich das bei deinem Boden verhalten würde. Aber du kannst es gerne mal probieren. (Zum Versand ist das Teil leider ungeeignet  ;)
Gespeichert
Was du *nicht* ererbt von deinen Vätern hast, mach's einfach selber!

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4533
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Gartenarbeiten im August
« Antwort #35 am: 07. August 2019, 20:39:02 »

Ich müsste erstmal den Platz dafür haben... ;)
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3668
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re: Gartenarbeiten im August
« Antwort #36 am: 08. August 2019, 11:02:54 »

Gestern habe ich mich mit den vier alten gallica-Rosen angelegt. Anscheinend habe ich es im Moment mit Stachelzeuchs.  ;D

Die nebeneinanderstehenden Rosa gallica 'Violacea', 'Tuscany', die R. gallica officinalis und Rosa mundi haben im Laufe der Jahre ein undurchdringliches ineinander verwobenes Dickicht entwickelt. Sie waren durch mangelnde Pflege ("aua!!!") völlig überaltert, blühten nicht mehr schön und wälzten die Nachbarschaft platt. Eine kleinere Moosrose drängelte auch noch zwischen rum.

Eineinhalb Stunden habe ich zurückgesäbelt und vor allem mal die abgestorbenen oder überalterten Triebe bodeneben abgeschnitten. War gar nicht so einfach, bis in die Tiefen und zur Mitte vorzudringen, ich sag ja: "aua!", zumal vor allem 'Violacea' ständig neue Ausläufer schiebt. (Morgen noch den Rest davon schneiden und weiter mit den Brombeeren.  :P )

Es wundert mich jetzt gar nicht mehr, dass Dornröschens Prinz 100 Jahre gewartet hat, bis er sich an diese Monstergestachelten gemacht hat.  ::)
« Letzte Änderung: 08. August 2019, 11:06:34 von Albizia »
Gespeichert

Kübelgarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4465
  • Nordhessen, 400 m ü. NN
Re: Gartenarbeiten im August
« Antwort #37 am: 09. August 2019, 09:11:10 »

nur Gießrunde
Gespeichert
LG Heike

Liatris

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 68
Re: Gartenarbeiten im August
« Antwort #38 am: 09. August 2019, 23:57:09 »

Buchszünsler eleminiert und Wasserfässer aufgefüllt mit Regenwasser aus dem großen Sammelbehälter.
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4533
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Gartenarbeiten im August
« Antwort #39 am: 10. August 2019, 20:38:28 »

Heute war das Wetter endlich wieder durchweg gartentauglich. Nachdem ich gestern zwischen den vielen Regenschauern schon mal eine Handvoll Funkien ausgepflanzt und ein wenig Unkraut gejätet und Verblühtes zurückgeschnitten hatte, pflanzte ich heute im Vorgarten ein paar Rudbeckia triloba, die schon viel zu lange im Topf standen.

Der Spätsommeraspekt lässt dort teilweise noch etwas zu wünschen übrig, und auch wenn die Rudbeckien nun nicht so üppig sind wie die letztes Jahr gepflanzten, sollte es ein bisschen netter aussehen. Danach ging's weiter mit Unkraut jäten, das wächst nach den reichlichen Regenfällen bei den aktuellen Temperaturen natürlich im Rekordtempo.

Anschließend habe ich noch eine Clematis in einen größeren Topf verfrachtet und das pro-forma-Rankgitter vergrößert. Schließlich war noch der Rasen dran, der ist mittlerweile wieder recht grün, wobei nach wie vor aber hauptsächlich die Wildkräuter wachsen und weniger das Gras. Knapp zwei Fangkörbe vom Rasenmäher sind aber trotzdem voll geworden, die liegen nun gemischt mit Häckselgut auf dem Kompost.

Als nächstes muss ich Bruchsteine bei meinem Bruder holen, damit ich an meiner Beetbaustelle weitermachen kann, hoffentlich klappt das mit der kleinen Trockenmauer so wie gedacht. Danach kann ich dann endlich den größten Teil von meinem Topfquartier auflösen, die ewige Gießerei der Töpfe geht so langsam auf die Nerven...
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

mentor1010

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 646
  • Kreis Steinburg, Kleve
Re: Gartenarbeiten im August
« Antwort #40 am: 11. August 2019, 21:31:15 »

Ich habe heute die letzten Bamberger Hörnchen und Linda geerntet ...Endlich fertig  ;)    Japanische Weinbeeren und Blaubeeren gepflückt...Gründüngung in die freien Flächen eingearbeitet...Wurzeln gezogen  ;)    Rosenbeet gereinigt....und nun mag ich nicht mehr für heute  ;)

Gestern wurden die neuen Erdbeeren gepflanzt ...Polka, Mieze Schindler und Senga Sengana :)
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4533
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Gartenarbeiten im August
« Antwort #41 am: 16. August 2019, 22:13:02 »

Die letzten Tage hat es immer wieder mal geregnet, von der Menge her eigentlich genau richtig, die Erde ist schön feinkrümelig, und man kann gut graben. Also habe ich an meiner Beetbaustelle weitergearbeitet, u. a. zwei riesige, schon miteinander verwachsene Wiesentaglilienhorste ausgebuddelt, die seit ca. vier Jahren nicht blühende ALDI-Montbretienmischung ebenso. Was aus der Erde zum Vorschein kam, waren ca. 100 kleine Knöllchen, die aus den ehemals 10 entstanden sind, wahrscheinlich standen sie an der Stelle einfach zu schattig und bedrängt.



Gestern wollte ich dann eigentlich die oben erwähnten Steine für die Mauer holen, aber den ganzen Tag nieselte es, und Mittags kam ein ausgewachsener Wolkenbruch herunter. Heute war das Wetter aber sehr erbaulich, viel Sonne, gelegentlich ein paar Wolken, dazu Temperaturen um die 24°C. Das Aufladen der Steine ging recht schnell, mein Vater ging mir zur Hand und brachte sie mit unserem kippbaren Anhänger, so dass das Abladen auf meinem Parkplatz in wenigen Sekunden erledigt war. :)



Schweißtreibender war da schon das Herunterkarren über zwei schmale, steile Treppen mit der Sackkarre, aber der festgeschnallte Transportbehälter erwies sich als ideal. Nach ca. dreieinhalb Stunden (mit Pause zwischendurch) lagen die Steine dann alle unten im Garten, schon einmal grob nach Form und Größe sortiert. Ich hoffe mal, die Menge reicht, sowas habe ich ja noch nie gemacht, auch wenn ich rein theoretisch die Grundlagen weiß. Lilo, kann man Deine Expertise beim Trockenmauerbau buchen? ;)



Als nächstes gilt es, die Erde am Hang schon einmal grob zu verteilen und den Verlauf der Mauer festzulegen, Richtschnur und Eisenstäbe liegen schon bereit. Es soll ja keine hohe Mauer werden, vielleicht 40 bis 50 cm hoch, um den Hang ein wenig abzufangen und eine sichtbare Grenze für das vom Hang nach unten wuchernde Immergrün zu bekommen. Aus der Erde habe ich jede Menge kleinere Steine herausgelesen, die lassen sich sicher als Fundament und zur Hinterfüllung verwenden. Morgen geht's dann weiter. :)



Bilder anklicken zum Vergrößern!
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Kübelgarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4465
  • Nordhessen, 400 m ü. NN
Re: Gartenarbeiten im August
« Antwort #42 am: 17. August 2019, 18:32:35 »

Du warst sehr fleißig ... bekommst 3 *  ;)

Gießrunde, eine Gurke und eine Tomate entsorgt
Gespeichert
LG Heike

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4240
  • Gartengrenzgängerin 7b und 8a/7b
Re: Gartenarbeiten im August
« Antwort #43 am: 17. August 2019, 20:23:07 »

5* wenn die Mauer fertig ist, bin gespannt. ;)

Rasenschnitt, Efeuschnitt bis zum Jucken, Dessert: Amsonia gepflanzt
Gespeichert
Bäume sind die schönste Verbindung
zwischen Erde und Himmel.
Hermann Lahm

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4533
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Gartenarbeiten im August
« Antwort #44 am: 17. August 2019, 20:47:29 »

Ich bin selbst gespannt, so richtig weiß ich noch nicht, wie ich loslegen soll, aber das wird schon. Heute konnte man allerdings fast gar nichts im Garten machen. Wie schon am Donnerstag fielen den ganzen Tag immer wieder Schauer, leider insgesamt nicht sonderlich ergiebig, aber halt so, dass alles ständig nass war. So habe ich nur ein paar Kleinigkeiten gemacht. Morgen bin ich unterwegs, hoffentlich kann ich dann am Montag weitermachen. :)
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 7   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de