Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Dieses Forum heißt Garten "Pur" und nicht Garten "Putz"  8) (Mediterraneus)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
11. Juli 2020, 00:28:47
Erweiterte Suche  
News: Dieses Forum heißt Garten "Pur" und nicht Garten "Putz"  8) (Mediterraneus)

Neuigkeiten:

|27|5|Wer am längsten warten kann, erreicht sein Ziel oft als erster. (Chinesisches Sprichwort)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Welches Holz für Flechtzaun ?  (Gelesen 1477 mal)

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4953
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Welches Holz für Flechtzaun ?
« Antwort #15 am: 09. Juni 2020, 08:32:19 »

Moniereisen JA! Praktisch, günstig (kosten hier nichts) und bodengesund.

Holz: Ich würde lieber ein Jahr länger suchen als solche Schnellverrotter zu nehmen,
es steckt doch viel Arbeit drin.
Entstachelte Jungtriebe von Robinie
Esskastanie (hier gibt`s keine)
Eiche.
Fichtenäste nicht vergessen, die halten auch gut.

Evtl. gibt es aber sowas bündelweise im Netz?
Sicher.
Gespeichert
Gruß Arthur

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16319
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Welches Holz für Flechtzaun ?
« Antwort #16 am: 09. Juni 2020, 09:31:51 »

Geschältes Holz hält länger. Vermutlich wegen der Nährstoffe die in und unter der Rinde sind. Die Feuchtigkeit die sich da gut hält wird ein übriges tun.
.
Wie verhalten sich Brombeeranken?
.
Bei den kurzlebigen Bestandteilen sollte man die Nistmöglichkeiten für diverse Wildbienen und anderes nicht unbeachtet lassen.
Könnte mir einen Abschluß an der Oberkante aus solchem Material gut vorstellen. Den alle 2 oder drei Jahre von oben durch neue zu ergänzen sollte nicht der große Aufwand sein. Auch ließen sich Schilfröhrchen Markstengel diverser Gehölze sicher gut reinstecken. Gemischt mit Dornigem wird das eventuelle Bienenverkoster einschränken. Geschickt angebracht kann man solche gefiederten Kostgänger sicher auch ganz abhalten ohne Drahtverhaue.
.
Gefällt mir besser als die allermeisten Bienenhotels die auch für Parasiten viel zu attraktiv sind.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Apfelbaeuerin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1164
  • Bayern, Klimazone 6b
Re: Welches Holz für Flechtzaun ?
« Antwort #17 am: 09. Juni 2020, 09:34:53 »

Wie verhalten sich Brombeeranken?

Interessanter Gedanke, die sind ja relativ zäh. Auch Hopfen kann ich mir gut vorstellen.
Gespeichert
Liebe Grüße von der Apfelbäuerin



Wer Träume verwirklichen will, muss wacher sein und tiefer träumen als andere (Karl Foerster)
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de