Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Ameise hält das Glühwümchen für ein großes Licht. (Unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Januar 2020, 08:40:53
Erweiterte Suche  
News: Die Ameise hält das Glühwümchen für ein großes Licht. (Unbekannt)

Neuigkeiten:

|11|3|Bringt Rosamunde (11.3.) Sturm und Wind, so ist ... ja was denn nun?

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Keimling bestimmen: Lavendel?!?  (Gelesen 3623 mal)

Vogelsberg

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1221
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Keimling bestimmen: Lavendel?!?
« Antwort #15 am: 14. August 2019, 12:16:00 »

Wo ist denn die Erde her? Tomaten- und viele andere Samen halten sich gut in Komposterde und wachsen dann irgendwann los.
Hier wäre es für Tomaten übrigens schon viel zu spät. Kann ja sein, dass sie vor dem ersten Frost noch gut wachsen und groß werden. Aber reife Früchte würden sie vor dem Winter nicht mehr bringen, dauert ja ein paar Wochen mit der Reife. Wenn Du ein Gewächshaus hast, klappt es vlt noch.

... das war auch mein erster Gedanke...verbuche es als Erfahrung  ;)
Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.

Ecoon

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: Keimling bestimmen: Lavendel?!?
« Antwort #16 am: 14. August 2019, 12:46:52 »

Die Erde war vorher im dem Topf drinnen, aber da war nur langweiliges Zeug drinnen. Ich habe das alles rausgemacht, damals die Erde aufgelockert und so neu "angesetzt". Wie auch immer, ist nun draußen. Die alte Erde habe ich ja dann in den Ofen gepackt und mit Komposterde aus dem Garten gemischt. Darin ist jetzt der Lavendel. Ich weis, eigentlich will der es ein wenig nährstoffarmer, aber man kann nicht alles haben.

Die Tomaten habe ich "einfach mal" hinterm Haus angesetzt, habe welche auf dem "Markt" gefunden und mitgenommen. Die waren vor 2 Wochen noch deutlich kleiner, die gehen gut. Ich habe sie auch mit dem Komposthumus aus dem Garten angesetzt. Die mögen das offensichtlich, ich glaube denen gehts gut.
Die kleinen Tomaten kommen dann dazu, brauche nur noch was anderes für den letzten Topf hinterm Haus.

Wettertechnisch bin ich im wahrsten Sinne auf der Südhalbkugel unterwegs. Hier ist gerade Winter und wir warten auf den Frühling. Bitterkalt mit teilweise 10°C in der Nacht. Dafür etliche Sonnenstunden. Hier wirds erst noch richtig warm. In meinem Garten wachsen draußen sonst noch richtige Vanille, Lychee, Papayas, Orangen, Granatapfel, Guave, Kakis, Wein, ....

Ich hoffe das funktioniert mit den Tomaten, war aber auch eher ein Versuch. Zumal ich mir eh mal etwas interessantere Sorten holen müsste, das sollen jetzt Cherry-Tomaten sein, wenn ich das korrekt verstanden hatte.
Gespeichert
Lebt und arbeitet derzeit in Brasilien, nähe Sao Paulo.
(wintertrockenen, subtropischen Klimazone)

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8486
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Keimling bestimmen: Lavendel?!?
« Antwort #17 am: 14. August 2019, 16:08:27 »


Wettertechnisch bin ich im wahrsten Sinne auf der Südhalbkugel unterwegs. Hier ist gerade Winter und wir warten auf den Frühling. Bitterkalt mit teilweise 10°C in der Nacht. Dafür etliche Sonnenstunden. Hier wirds erst noch richtig warm.

Ui, na dann werden die Tomaten sicherlich noch tragen  :). 10 Grad sind für mich zwar nicht "bitterkalt"  ;D, aber da empfindet jeder anders.

Wenn Du magst, kannst Du Dich und Deinen Garten hier vorstellen. Und, da Du ja sehr spezielle und völlig andere Bedingungen als die Meisten von uns haben, wäre es gut, wenn Du diesen Vorschlag umsetzt. (Sonst bin ich ja dagegen, jedes neue Purli dazu aufzufordern ::), aber hier ist es schon sinnvoll ;).)

PS: Herzlich willkommen, Ecoon, bei den Gartenverrückten  :D!
Gespeichert
Nimm die Dinge so wie sie kommen - aber sorge dafür, dass sie so kommen, wie du sie haben willst.

Ecoon

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: Keimling bestimmen: Lavendel?!?
« Antwort #18 am: 22. August 2019, 19:56:23 »

Also die Tomaten wachsen wie Unkraut. Meine Chilis leider nicht so, aber ich hoffe das wird. Die sind wohl noch etwas empfindlicher mit der Temperatur.

Kleines Vorstellungsvideo hier: Link entfernt!1/Asm7Xsnphfc
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Gespeichert
Lebt und arbeitet derzeit in Brasilien, nähe Sao Paulo.
(wintertrockenen, subtropischen Klimazone)
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de