Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Mit ist aber langweilig: Im Garten is nix los, und hier soll ich weder  provozieren noch polemisieren. Wie soll das nur enden? Ein richtig öder Dienstag ist das.  :-\ grumel, grumel...  (fisalis am 20. Dezember 2005)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
16. Dezember 2019, 07:17:32
Erweiterte Suche  
News: Falls ihr eure Weihnachtseinkäufe sowieso online tätigt, dann schaut mal bitte bei unseren Partnerprogrammen rein.  :)

Neuigkeiten:

|4|12|Heute Barbarazweige schneiden! Blüten gibt es dann zu Weihnachten.  :)

Banner Gartenrot
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Plectranthus species Australisches Zitronenblatt  (Gelesen 2553 mal)

Maigloeckchen

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 102
Plectranthus species Australisches Zitronenblatt
« am: 21. August 2019, 02:34:08 »

Hallo ihr Lieben,

ich lebe noch und bin froh, daß ich noch nicht gestrichen bin.
Kennt sich jemand mit der Vermehrung des `Australischen Zitronenblattes´aus?
In einem Blumenladen habe ich vor einiger Zeit zwei entdeckt und gestern hatte mir Blumenhändler, den ich schon lange kenne  und der mich dauernd um die Pflanzen herumtiegern sah, die letzte, das aussehen war nicht mehr so schön wie am Anfang, preisgünstig verkauft.
Im Netz las ich, daß man daraus leicht Steckis ziehen kann, kennt sich jemand mit der Pflanze und deren Steckis aus?
Als meine Nachbarn sie sahen und gerochen hatten, bekam ich gleich mehrere Angebote zwecks Steckis.
ich habe versucht einen Trieb in Bewurzlungshormon zu stecken, mit dem Erfolg, daß er nun den Kopf hängen läßt so habe ich ihn wie im Netz beschrieben wurde ins Wasser gestellt.
Ich habe auch noch ein paar andere, mit Bewurzlungshormon in Erde gesteckt, die sehen aber noch gut aus.
Falls jemand eine Idee hat wie man es am besten macht,danke ich nun schon dafür.
Ich verspreche auch, daß ich nun öfter wieder mitmachen werde, wirklich.
Gruß,
Bettina :)
Gespeichert
Das schönste was wir entdecken können, ist das Geheimnisvolle.
Albert Einstein

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3645
Re: Plectranthus species Australisches Zitronenblatt
« Antwort #1 am: 21. August 2019, 02:41:58 »

Ich habe die Stecki's anfänglich in Anzuchterde auf der Wärmeplatte gestellt. Vermehrt hatte ich indoor, irgendwann im Frühjahr.
Zwei Stecki's gescchnitten und beide auch bewurzelt. War 'n Klacks.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

LG
Nemi
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

Maigloeckchen

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 102
Re: Plectranthus species Australisches Zitronenblatt
« Antwort #2 am: 21. August 2019, 03:15:13 »

Hallo Nemesia,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Leider habe ich keine Wärmeplatte, aber wenn alles gut geht dann wird es hoffentlich klappen.
Im Netz stand auch man könnte sie das ganze Jahr machen, aber einmal abwarten was aus ihnen wird, sonst eben im nächsten Frühling, die Mutterpfl. habe ich ja nun.
Drücke einmal die Daumen das mache ich für mich auch.
Gruß,
Bettina :)
Gespeichert
Das schönste was wir entdecken können, ist das Geheimnisvolle.
Albert Einstein

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6333
Re: Plectranthus species Australisches Zitronenblatt
« Antwort #3 am: 21. August 2019, 06:31:51 »

Hallo Maiglöckchen,
ich vermehre mein Zitronenkraut seit Jahren aus Stecklingen. Sie dürfen nicht zu nass stehen. Eine Wärmeplatte habe ich nicht und es klappt dennoch gut. Ich drücke Dir die Daumen!
LG von July
Gespeichert

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3645
Re: Plectranthus species Australisches Zitronenblatt
« Antwort #4 am: 21. August 2019, 17:43:16 »


ich vermehre mein Zitronenkraut seit Jahren aus Stecklingen. Sie dürfen nicht zu nass stehen. Eine Wärmeplatte habe ich nicht und es klappt dennoch gut.
:) Dann werd ich mir den Strom für die Zukunft auch sparen :D
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

Maigloeckchen

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 102
Re: Plectranthus species Australisches Zitronenblatt
« Antwort #5 am: 21. August 2019, 23:27:05 »

Hallo July,

da du Zitronenkraut geschrieben hast, meinst du das Zitronenblatt, mit den schönen großen weichen Blättern, oder etwas anderes.
Verbene und Melisse , die ja auch nach Zitrone duften habe ich auch.
Das man sie nicht zu naß halten sollte, habe ich mir schon gedacht, da man P.tomentosum und den Fruchtsalbei auch nicht zu naß halten sollte.
Sonst machst du mir ja Hoffnung. 
Wenn alles gut geht, dann kann ich ja meinen lieben Nachbarn, die die Pflanze gesehen und gerochen haben und mich gleich um Steckis baten, irgentwann eine Freude machen.
Jedenfalls vielen Dank für deine Antwort.
Gruß,
Bettina :)


Gespeichert
Das schönste was wir entdecken können, ist das Geheimnisvolle.
Albert Einstein

OleHB

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Plectranthus species Australisches Zitronenblatt
« Antwort #6 am: 27. August 2019, 17:58:15 »

Die lassen sich problemlos vermehren, indem man sie einfach ins Wasser stellt, mehr braucht es tatsächlich nicht. Also kein Bewurzelungshormon und auch keine Wärmeplatte oder ähnliches nötig.

Die Pflanze ist sehr robust, verträgt es ohne Probleme, wenn man mal vergisst, ein paar Tage zu gießen. Sie kann recht groß werden, wenn man ihr einen entsprechend großen Topf spendiert, verholzt dabei etwas an den Stengeln. Ich finde den Duft fantastisch und das samtige Gefühl der Blätter ist auch spitze. Leider nur bedingt in der Küche geeignet, ich hab damit einige Male einen Tee gemacht (geht gut und problemlos), es ist aber eher ein herber Zitronenduft/-geschmack, der mir sehr schnell über wird
Gespeichert

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6333
Re: Plectranthus species Australisches Zitronenblatt
« Antwort #7 am: 28. August 2019, 12:50:30 »

Maiglöckchen,
natürlich meine ich das mit den großen plüschigen duftenden Blättern:) Melisse und Lippia citr. ist ja ganz was anderes:) Bei mir kommen die Blätter mit in einen grünen Smoothie quer durch den Garten und Wintergarten:)
Sonnige Grüsse von July
Gespeichert

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7127
Re: Plectranthus species Australisches Zitronenblatt
« Antwort #8 am: 03. September 2019, 20:19:40 »

Wachsen tun die Dinger ja wie der Teufel. Die hab ich Mitte Juli als kleineren Steckling bekommen:




Überwintern bei 10-15°?
Vorher kräftiger Rückschnitt?
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben, Illertal, Raum Ulm

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6333
Re: Plectranthus species Australisches Zitronenblatt
« Antwort #9 am: 06. September 2019, 06:28:43 »

Halo Amur,
die sehen toll auch, ich habe auch solche Büsche aus Stecklingen. Ich shcneide nicht zurück im Herbst und überwintere kalt bei 10 bis 5°C und trocken und schneide dann im Frühling zurück. Alte verholzte Pflanzen brauchen länger nach dem Rückschnitt, aus Stecklingen klappt es fast besser.
Natürlich kann man wärmer überwintern, aber mein Wintergarten ist nun mal kalt im Winter und im Hau wirds zu dunkel sein...
LG von July
Gespeichert

Bienenkönigin

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 711
  • oberberg. Kreis, WHZ 7b, 280m über NN
Re: Plectranthus species Australisches Zitronenblatt
« Antwort #10 am: 06. September 2019, 08:34:15 »

Ich überwintere meine seit 2 Jahren bei Zimmertemperatur an einem Südfenster. Das klappt gut!
LGr
Bienenkönigin
Gespeichert
Gras wächst nicht schneller, wenn eine dran zieht!
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de