Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Charme ist das, was manche Menschen haben, bis sie beginnen, sich darauf zu verlassen. (Simone de Beauvoir)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. September 2019, 10:38:40
Erweiterte Suche  
News: Charme ist das, was manche Menschen haben, bis sie beginnen, sich darauf zu verlassen. (Simone de Beauvoir)

Neuigkeiten:

|31|3|Komisch, wenn ich in eine bestimmte Gegend fahre, steht mein Auto plötzlich auf dem Parkplatz der Gärtnerei  Ich meine, bei Tieren gibts das ja, daß die wissen, wo sie hingehören etc., aber bei Autos? (Sternrenette)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Welcher Gartenhäcksler ist der richtige  (Gelesen 423 mal)

Mandelherz

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Welcher Gartenhäcksler ist der richtige
« am: 03. September 2019, 17:12:44 »

Hallo,
Ich habe einen riesigen Haufen Hecken-und Buschschnitt und würde das gerne klein häckseln.
Als ast durchschnitt würden mir 45 mm reichen. Dickeres landet auf dem hänger und wird entsorgt.
Mein Problem ist die Elektrik des Hauses. Das Haus ist ca 80 Jahre alt und die Elektrik des Kellers für mich unberechenbar, heisst ich weiss nicht ob sie die Anlaufkurve überstehen würde oder die Sicherung dann immer wieder fliegt.
Ein Rasenmäher funktioniert allerdings problemlos.
Ich habe mal nach benzin häckslern geschaut aber die gibt es, so wie ich das sehe nur in größer und teuer...
Kann mir jemand einen tip geben auf was ich beim kauf achten sollte, ob ich das sicherungsproblem irgendwie ausschließen kann... hab da überhaupt keine Ahnung.

Das Haus ist frisch geerbt, daher habe ich auch bei der elektrik dort keine Erfahrung
Gespeichert

Sternrenette

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2912
Re: Welcher Gartenhäcksler ist der richtige
« Antwort #1 am: 03. September 2019, 17:37:11 »

Dann würde ich da anfangen, bevor das Haus abbrennt.
Gespeichert
Make Streuobst great again!

Gartenentwickler

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 542
Re: Welcher Gartenhäcksler ist der richtige
« Antwort #2 am: 03. September 2019, 17:41:04 »

Ist das als einmal Aktion geplant oder wirst du jedes Jahr so viel Schnittgut  haben ? Ansonst lass einen Gärtner kommen, 2 Leute mit Buschhacker, die schaffen da in einer Stunde ordentlich was weg. Häckselgut kann ja auch vor Ort bleiben.
Gespeichert

Mandelherz

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Welcher Gartenhäcksler ist der richtige
« Antwort #3 am: 03. September 2019, 21:44:00 »

@Sternrenette, die elektrik an sich ist im haus i.o.
Es könnte aber trotzdem sein,.dass die leitungen nicht für diese anlaufleistung ausgelegt sind.
Gespeichert

Mandelherz

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Welcher Gartenhäcksler ist der richtige
« Antwort #4 am: 03. September 2019, 21:47:41 »

@gartenentwickler es wird zukünftig wahrscheinlich nicht mehr ganz so viel. Aber der garten ist groß und da wird auf jeden fall genügend anfallen.
Hatte auch schon überlegt ein unternehmen kommen zu lassen, bzw auf my hammer einzustellen. Die entsprgung könnte ich auf die mieter umlegen. Ich würde es für sie nur gerne so günstig wie möglich gestalten. Und ei  mieter hat sich zum häckseln bereit erklärt.
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4500
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Welcher Gartenhäcksler ist der richtige
« Antwort #5 am: 03. September 2019, 21:49:07 »

Lass doch einfach mal einen Elektriker kommen, um die Leitungen und die Absicherung zu überprüfen. Hier im Altbau (60er-Jahre) hängt auch der ganze Keller an einer 10 Ampere-Sicherung, die fliegt 'raus, wenn ich etwas mit mehr Leistung anschließe. Es gibt allerdings eine etwas neuere Steckdose im Raum, wo die Waschmaschine ist, die ist mit 16 A abgesichert, da kann ich auch ein mit 40 m eigentlich schon zu langes Kabel anschließen, um meinen Häcksler (Bosch AXT 25 TC) zu betreiben.
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Rieke

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2751
  • Klimazone 7a
Re: Welcher Gartenhäcksler ist der richtige
« Antwort #6 am: 03. September 2019, 22:05:15 »

Wenn häufiger Gehölzschnitt anfällt, lohnt ein Häcksler. Die gehäckselten Reste kann man problemlos kompostieren oder als Mulch verwenden, da muss man nichts teuer entsorgen. Der Bosch, den Andreas erwähnt hat, habe ich auch, der ist gut, wenn auch nicht ganz billig. Bei dem steht in der Betriebsanleitung, daß der Stromkreis mindestens mit 13 A abgesichert sein muß.

Gespeichert
Wo bleibt der Regen?

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1717
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: Welcher Gartenhäcksler ist der richtige
« Antwort #7 am: 03. September 2019, 22:25:02 »

Für eine solche Großaktion kannst du einen starken Benzinhäcksler stundenweise mieten.
Für die zukünftig anfallenden Mengen tut es sicherlich ein kleinerer Elektrohäcksler.
Ich habe einen Walzenhäcksler gekauft, mit dem ich das anfallende Schnittgut klein mache.
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4040
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18360
Re: Welcher Gartenhäcksler ist der richtige
« Antwort #9 am: 04. September 2019, 12:03:53 »

Solche Anlaufprobleme hatten wir in unseren ziemlich alten Haus sogar beim Staubsauger.

Ein Elektriket hat uns klar gemacht, dass der Sicherungskasten auf den neuesten Stand gebracht werden muss, das vermindert auch die Brandgefahr, es brennt nämlich meistens dort zuerst.

Vorher schon hatten wir allerdings einen 380V-Anschluss für den Häcksler.
Gespeichert

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7078
Re: Welcher Gartenhäcksler ist der richtige
« Antwort #10 am: 04. September 2019, 12:41:20 »

Mach die Elektrik neu. Kenne das von meinem Elternhaus. Sobald man was dran hängen will, fliegt die Sicherung raus. Die Schmelzsicherungen sind da im Übrigen robuster. Die haben wir dann für solche Aktionen immer rein geschraubt (ich gehe mal davon aus dass da auch noch die alten runden Schraubsicherungen drin sind).

Immer wieder bekommt man gebrauchte Samix Allesfresser mit Benzinmotoren. Die sind relativ kompakt und schaffen doch einiges weg.
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben, Illertal, Raum Ulm

obst

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 586
Re: Welcher Gartenhäcksler ist der richtige
« Antwort #11 am: 04. September 2019, 14:01:39 »

Ich bin im Moment auch auf der Suche nach einem Häcksler. Man sollte unbedingt beachten, dass die Geräte nicht soviel cm Durchmesser schaffen wie angegeben. Ein Firmenvertreter hat ganz offen zugegeben, dass beim Auto der Benzinverbrauch ja auch immer günstiger dargestellt wird als der tatsächliche Verbrauch ist. Nach meinen bisherigen Recherchen scheinen GTM-Häcksler ein ganz brauchbares Kosten-Nutzen-Verhältnis zu haben. Ich bin aber noch zu keinem endgültigen Entschluss gekommen.

Relativ viel Auswahl findet man auch auf größeren landwirtschaftlichen Ausstellungen, wenn die zufällig in der Nähe stattfinden.

M.E. sollte man auf keinen Fall ein zu kleines Gerät kaufen (wie ich es vor einigen Jahren gemacht habe). Man besorgt sich dann später doch einen größeren Häcksler und hat dann unnötig Geld für den ersten ausgegeben.
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4500
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Welcher Gartenhäcksler ist der richtige
« Antwort #12 am: 04. September 2019, 15:03:45 »

Klar, die "bis zu..."-Durchmesser-Angaben für Äste sind natürlich mit Vorsicht zu genießen, ein frisch geschnittener Weidenast von 4,5 cm mag problemlos durchgehen, aber ein trockener Hartriegel- oder Kirschlorbeerstamm gleicher Dicke sicherlich nicht mehr. Solche dicken Äste bzw. Stämme würde ich aber ohnehin nicht mehr durch den (Hobby-)Häcksler jagen, sondern zu Brennholz oder so verarbeiten.
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

555Nase

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 445
  • 330m NN
Re: Welcher Gartenhäcksler ist der richtige
« Antwort #13 am: 15. September 2019, 03:52:43 »

Je nach anfallenden Häckselgut brauch ich den Walzenhäcksler oder den Messerhäcksler. Für optimale Verarbeitung sind beide Varianten nötig, wenn man sich nicht einen großen teuren anschaffen möchte, der dann alles kann.
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de