Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Das Schöne zieht einen Teil seines Zaubers aus der Vergänglichkeit. (Hermann Hesse)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
28. Januar 2020, 12:22:33
Erweiterte Suche  
News: Das Schöne zieht einen Teil seines Zaubers aus der Vergänglichkeit. (Hermann Hesse)

Neuigkeiten:

|4|4|Solche Zicken muss man mindestens einmal selber verrecken sehen.  :-X ;D (Hausgeist über Hosta Tattoo)

Partnerprogramm Thalia
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Englische Gartengestaltung  (Gelesen 1357 mal)

Gartenentwickler

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 596
Englische Gartengestaltung
« am: 03. September 2019, 17:27:36 »

Hallo,

könnt ihr mir ein Buch zum Thema Englische GArtengestaltung empfehlen ? Sollte kein Bildband und kein "Anfängerbuch" sein, brauche nicht nicht unbedingt Pflanzenbeschreibungen, eher die Gestaltung.
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13438
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Englische Gartengestaltung
« Antwort #1 am: 05. September 2019, 01:26:30 »

Hm, das ist gar nicht einfach.
Es gibt eigentlich nicht so richtig EIN Buch, das ein "Kondensat" englischer Gartengestaltungsprinzipien zusammengetragen hat.
Vielleicht kommt dem am nächsten ausgerechnet ein deutsches Buch:
"Gärten im englischen Stil - Inspiration und Praxis" von Kristin Lammerting wo sie anhand der Gestaltung ihres "englischen" Gartens in Köln die Gestaltungsgrundlagen versucht, aufzuzeigen.
Ich fand "Mein Gartenparadies" von Mary Keen inspirierend, auch ein Buch, das die Gestaltung eines Gartens begleitet und währenddem Gestaltungsprinzipien versucht, zu vermitteln.
Dann gibt es noch einige Bücher englischer Gartengestalter, die aber mehr grundsätzliche Gestaltungsbücher geschrieben haben - wobei sie natürlich ihre englischen Wurzeln immer einfliessen liessen, "John Brookes' Große Gartenschule - Ideen und detaillierte Anleitungen für die Gestaltung jedes Gartentyps und -stils", "Garten-Design - Gestaltung - Pflanzen - Gärten" von Arabella Lennox-Boyd, "The Thoughtful Gardener" von Jinny Blom.

Ansonsten habe ich mir im Laufe der Zeit viele Bildbände und Bücher über bekannte englische Gärten zugelegt, darüber lernt man auch "klassische" englische Gestaltung kennen, z.B. "Sissinghurst - Der schönste Garten Englands" von Tony Lord oder Sammel-Bildbände wie "Traumgärten: 100 inspirierende Gestaltungsbeispiele" von Tania Compton oder "Die neuen englischen Gärten: Eine Entdeckung" von Tim Richardson mit den neueren Entwicklungen in englischen Gärten.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1852
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: Englische Gartengestaltung
« Antwort #2 am: 01. Dezember 2019, 10:36:36 »

Meiner Ansicht nach ist der Besuch mehrerer englischer Gärten eine Grundlage, um Verständnis für die Gestaltung zu bekommen.
Mit Büchern kann man das Gesehene vertiefen.
Gartenreportagen von Alan Titchmarsh und Monty Don oder Christine Walkden - Gärten von oben - , leider nur auf RTL Living zu sehen,
sind auch hilfreich, vor allem, wenn man die betreffenden Gärten persönlich gesehen hat.
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna
Seiten: [1]   nach oben
 

Partnerprogramm Abebooks
Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de