Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.  (Bertolt Brecht)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
08. Juli 2020, 16:28:41
Erweiterte Suche  
News: Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.  (Bertolt Brecht)
Partnerprogramm AFB
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Schubkarrenkauf - worauf achten?  (Gelesen 4387 mal)

o0Julia0o

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Schubkarrenkauf - worauf achten?
« am: 17. September 2019, 15:28:34 »

hi, gibt es beim Kauf einer Schubkarre etwas worauf man als Laie achten kann?

Gibt es eine Marke die gut ist oder gar ein Modell?

lieben Dank!

Julia :)
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 33149
    • mein Park
Re: Schubkarrenkauf - worauf achten?
« Antwort #1 am: 17. September 2019, 15:33:22 »

Es kommt darauf an, wie groß Dein Grundstück ist und was Du zu transportieren gedenkst. Für ein kleines Eigenheimgrundstück reicht sicher eine Baumarkt-Schubkarre für 40 oder 50 Euro. Für Bauwütige und Besitzer großer Gärten sind Profischubkarren ab 100 Euro zu empfehlen.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Flora1957

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 703
Re: Schubkarrenkauf - worauf achten?
« Antwort #2 am: 17. September 2019, 15:39:02 »

Ich habe im Laufe meines Gärtnerlebens schon einige Schubkarren (und übrigens auch Sackkarren) besessen. Keine war bisher so gut wie die beiden  (Flach-und Tiefmulder), die jetzt besitze. Besonders wichtig ist mir die Leichtgängigkeit, das gute Handling. Darf man hier Namen nennen? Ich mach es einfach mal halbwegs: Capi..
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9087
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Schubkarrenkauf - worauf achten?
« Antwort #3 am: 17. September 2019, 15:41:55 »

Zu den günstigeren Baumarktschubkarren ist zu wissen, dass die Räder i A keinen Schlauch haben. Wenn da irgendwann mal die Luft raus ist, lässt sich die nur sehr schwer bzw nicht wieder nachfüllen. Ein neues passendes Rad kostet fast so viel wie eine neue Baumarktschubkarre. Ein anderes Rad mit Schlauch kann man nicht anbauen, da die Achse ein anderes Maß hat.
Gespeichert
Nimm die Dinge so wie sie kommen - aber sorge dafür, dass sie so kommen, wie du sie haben willst.

Rieke

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3096
  • Klimazone 7a
Re: Schubkarrenkauf - worauf achten?
« Antwort #4 am: 17. September 2019, 15:49:08 »

Darf man hier Namen nennen? Ich mach es einfach mal halbwegs: Capi..
Warum sollte man nicht Namen nennen dürfen? Solange Du nicht das Forum zupflasterst mit Beiträgen über die einzig wahre Schubkarre  ;). Es gibt ja auch Threads über Häcksler oder Gärtnereien. Was nicht geht, ist dass ein Newbie wie o0Julia0o auf die geniale Schubkarreninfoseite verlinkt oder den Händler mit der großen Auswahl. Links setzen geht erst nach relativ vielen Beiträgen.
Gespeichert
Wo bleibt der Regen?

o0Julia0o

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: Schubkarrenkauf - worauf achten?
« Antwort #5 am: 17. September 2019, 15:56:25 »

Dankesehr! Das Modell wäre schön, Google kann mit dem Wenigem nichts anfangen. Flach- und Tiefmulder, verstehe ich. Naja, seit gerade - da konnte Google mir helfen. Einfach eine Schubkarre mit viel oder wenig Inhalt.

Sind denn Schubkarren mit Vollgummirad empfehlenswert? Oder rollen die schwergängiger? Die Fläche ist eher eine Wiese mit hohem Gras und kleinen Mulden.
« Letzte Änderung: 17. September 2019, 15:58:26 von o0Julia0o »
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7016
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Schubkarrenkauf - worauf achten?
« Antwort #6 am: 17. September 2019, 15:58:22 »

Ich habe 3 Schubkarren, ein verzinkter ohne Abkippbügel vor dem Rad, der steht am meisten rum.
Der größere verzinkte hat den Abkippbügel und wird auch weil er größer ist öfter gebraucht, weil er weniger wegrollt wenn was schweres drin ist.
Der Dritte hat eine Plastikumlde und Abkippbügel, dort drin kann mana cuh mal Äpfel im regen zwischenparken, ohne dass 2 tage später die Zinkschicht wegist und der Schubkarren in schnellster zeit durchrostet.

Wegen den platten Reifen wenn man öfter mal Rosen, Brombeeren, Feuerdorn und ähnliches zurückschneidet, haben 2 von 3 Karren bei mir mittlerweile unplattbar-Reifen. Also Vollmaterial aus PU.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

o0Julia0o

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: Schubkarrenkauf - worauf achten?
« Antwort #7 am: 17. September 2019, 16:00:24 »

Hm, dachte sone Schubkarre hält wohl Regen aus. Gibt es da kein Modell, welches einfach draußen stehen kann?
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7016
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Schubkarrenkauf - worauf achten?
« Antwort #8 am: 17. September 2019, 16:02:21 »

Solange keine Säure aus Äpfeln oder Rasenschnitt die Zinkschicht ablöst halten sie im leeren Zustand auch Regen aus.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Flora1957

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 703
Re: Schubkarrenkauf - worauf achten?
« Antwort #9 am: 17. September 2019, 16:08:17 »

Na gut, dann schreibe ich es jetzt aus: Capito und die (nicht gerade billige) Supersackkarre ist von Eurokraft (Premiumkarre aus Stahl, verzinkt).
« Letzte Änderung: 17. September 2019, 16:12:29 von Flora1957 »
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)

Anubias

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1300
  • Ruhrgebiet/Münsterland Grenzgebiet, 7b
Re: Schubkarrenkauf - worauf achten?
« Antwort #10 am: 17. September 2019, 17:21:40 »

Ich hab mir nach 20 Jahren nun eine etwas „bessere“ Schubkarre zugelegt, mit „unplattbaren“ Reifen.

Meine billige Baumarktkarre hat über 20 Jahre ausgehalten, stand immer draußen und ist kaum angerostet - ich habe aber sehr darauf geachtet, sie immer leer und „gekippt“ angelehnt oder einfach auf dem Kopf liegend draußen zu lassen, damit sie nicht voll mit Wasser herumsteht.

Den Ausschlag zum Austausch gab letztlich nur das unpraktische Maß - unten die „Füße“ waren zu eng beieinander, wenn ich aus größerer Entfernung mal ein Grasbüschel beim Jäten reingeworfen habe, ist das verflixte Ding dauernd seitlich umgekippt.

Die jetzige ist relativ schmal, steht aber sehr stabil und darauf kams mir an.
Gespeichert
Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte. (Noël Coward)

Nachtgärtnerin

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5194
  • Gartengrenzgängerin 7b und 8a/7b
Re: Schubkarrenkauf - worauf achten?
« Antwort #11 am: 17. September 2019, 17:33:52 »

Sind denn Schubkarren mit Vollgummirad empfehlenswert? Oder rollen die schwergängiger? Die Fläche ist eher eine Wiese mit hohem Gras und kleinen Mulden.
Ja, sie sind etwas schwergängiger. Was ich aber v.a. merke, wenn die Schubkarre schwer beladen ist und mein Terrain ist streckenweise etwas holperig.
Ich würde trotzdem immer wieder Vollgummirad nehmen. "Uns" ging die Luft vorher mehrmals im Jahr aus wegen Weissdorn.
Da meine Schubkarre mit dem Vollgummirad nachgerüstet wurde; vielleicht laufen Modelle mit Vollgummirad original etwas leichter.
Müsste ich heute eine Schubkarre kaufen nähme ich eine mit etwas mehr Tiefe (besser für Schnittguttransport), meine ist ein 0815 Modell.
Gespeichert
"Was bedeutet zähmen?" "Das wird oft ganz vernachlässigt", sagte der Fuchs. "Es bedeutet sich vertraut miteinander machen."
Saint-Exupéry, Le petit Prince

o0Julia0o

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: Schubkarrenkauf - worauf achten?
« Antwort #12 am: 17. September 2019, 18:13:26 »

O.k., danke! Ich habe jetzt z.b. eine MATADOR Winkeleisenschubkarre 90 Liter für knapp 300€ gefunden. Pulverbeschichtet.

Oder eine mit 6-Lagen-Reifen, aber Luft: "kugelgelagertes LongLife-Rad 400/100 (6PR) auf Stahlblechfelge mit Stollenprofil - unplattbar - und trotzdem Laufkomfort wie bei einem Standard-Luftra". 100 Liter. Kostet: 122,25 €

Dann finde ich noch: LIMEX Bauschubkarre 100l grün mit Vollgummirad - LX55000050 für 94,90€.

Wo kommt der Unterschied von 200€ her von der letzten zur 1. Und Warum sit die leichtläufige trotzdem sichere Schubkarre günstiger als die mit Vollgummibereifung?

Die ersten beiden haben Holzgriffe. Finde ich super angenehm(wenn nicht lackiert). Jedoch, ich lasse die Schubkarre umgedreht draußen liegen das ganze Jahr über. Die werden früher oder später den Geist aufgeben. Bei der ersten kann ich neue dranschrauben - aber die sind geschwungen am Ende für die Hand - das wird schwer solches Holz im Baumarkt zu finden. Beid er 6-Lagen-Karre - sind die Griffe gar nicht erst auszutauschen.

Insgesamt ein viel größrerer Markt als ich vermutete. Das macht die Auswahl aber auch nicht leichter...

Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de