Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: da mir davon nur postelein etwas sagt, deucht mich, dass ich selber offenbar sehr gewöhnlich bin (rorobonn)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. November 2019, 00:06:10
Erweiterte Suche  
News: da mir davon nur postelein etwas sagt, deucht mich, dass ich selber offenbar sehr gewöhnlich bin (rorobonn)

Neuigkeiten:

|18|7|Die zwei größten Tyrannen der Erde: der Zufall und die Zeit.  (Johann Gottfried von Herder)

Seiten: 1 2 3 [4]   nach unten

Autor Thema: Ist das CO2 schuld am Klimawandel? - Eine mathematisch-physikalische Antwort  (Gelesen 10270 mal)

iggi

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 267
  • Mittelfranken, sandig und trocken, 7a, 279 m ü. NN

Eigentlich ist es ein Stoßgebet:

"Ich bitte Dich
 Sankt Florian
 verschon' mein Haus
 zünd's andre an!"
Gespeichert
Liebe Grüße

Iggi

bling

  • Gast

Ach so.  :)
Nein, ich denke halt, das Gebirge, die Alpen, sind eher nicht dazu da, um vom Menschen besiedelt zu werden. Insofern ist es nicht so schlecht, wenn sich das nun zeigt. Die Abwanderung wird zu Unrecht beklagt. Die meisten Bergler, die nun hier Downtown wohnen und arbeiten, sind zufrieden.
Gespeichert

Hawu

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 207

Blöd nur, wenn hier unten das Wasser immer weiter steigt und die Flachländer nasse Füße kriegen.
Wird eng werden, in der Mitte.
 ::)

Aber mal was ganz anderes: gings es hier nicht um die Frage, ob CO2 schuld ist am Klimawandel? Und wie (oder ob) ein Laie das nachrechnen könnte? 
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5546
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald

Nein, es ging nicht um die Frage ob CO2 am Klimawandel schuld ist. Da hatte sich b-hörnchen recht zweifelsfrei als Nicht-Klimaleugner zu verstehen gegeben. Er bat um Unterstützung bei einer Rechnung, um die Fehler, welche der `Klimawandelleugner´ im Video macht, besser verstehen zu können.

Was daraus wurde ist wieder eine andere Geschichte. Manchmal hilft es, aufmerksam zuzuhören oder zu lesen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3580
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.

Eigentlich hatte ich nicht vor, nach all den am-Thema-vorbei Antworten den Faden fortzuführen; und einem Moderator zuzumuten, hier aufzuräumen, ist auch nicht meine Absicht.

Immerhin bin ich ja als "Nicht-Klimaleugner" soweit rehabilitiert, wobei mir nicht einsichtig ist, in wie weit meine "Gesinnung" für irgendwelche Rechenergebnisse relevant sein soll.

Alle wissen es irgendwie besser, aber keiner kommt auf die Idee, mal den Taschenrechner hervor zu holen und seine Berechnung hier vorzustellen (wohl wissend, dass das atmosphärische Geschehen im Ganzen sehr komplex ist - aber es geht ja vorläufig nur mal um die
Extinktion einer entsprechenden Menge CO2 im Infraroten).

Ursprünglich wollte ich ja auf diesem Wege Hilfe finden, die entsprechenden Extinktionskoeffizienten von CO2 bei entsprechenden Wellenlängen zu finden - und sei es nur bei den Absorptionsmaxima.

Ich hab' dann selber gesucht und das hier:
https://www.klimamanifest-von-heiligenroth.de/hug030607.htm
gefunden.

P.S. Dass die eingangs vorgestelllte Berechnung zur Kohlendioxidkonzentration gar nicht so falsch war, ergibt sich auch aus den recherchierbaren Daten zur Gesamtmenge an Kohlendioxid in der Erdatmosphäre (3000 Gigatonnen) und der Erdoberfläche (510 Mio km²) - ca. 6kg (oder 136mol) über jedem Quadratmeter Erdoberfläche.


« Letzte Änderung: 24. Oktober 2019, 22:03:38 von b-hoernchen »
Gespeichert
Heizen gegen den Klimawandel - carbon for future!

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5546
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald

Wenn das so ist: frag das nächste mal besser nach Lambda max von CO2.
Ab Seite 33 gehts los:
https://edoc.ub.uni-muenchen.de/7148/1/Amediek_Axel.pdf

Wenn man wollte, könnte man sich mal in das Thema einarbeiten. Ich verstehe davon nichts, mir ist nur IR-Spektroskopie geläufig. Vielleicht wäre ein Vortrag über geeignete CO2-Banden was für die FFFler, um die Noten in NaWi zu verbessern.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4196
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯

Danke b-hörnchen hast du dich wieder geäussert zum Thema.

Grüsse Natternkopf
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3580
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.

Mir wurde ja "verboten" nochmal etwas hier vorzurechnen.

Aber ihr habt ja alle selber Taschenrechner und das Lambert-Beer'sche Gesetz gibt's wie immer im Internet... .
Gespeichert
Heizen gegen den Klimawandel - carbon for future!

oile

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 25008
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark

Ich gestehe, dass ich erhebliche Widerstände habe, mich durch einen Artikel zu fräsen, in dessen Eingangsstatement die Wolkendecke fürs Klima als entscheidender Faktor genannt wird (sind die Wolken global gesehen weniger geworden? Könnte das mal einer untersuchen?) und dessen Autor (analytische Chemie) den Klimaexperten unterstellt, sie würden die Erde als Steinhaufen betrachten und die Rolle der Ozeane nicht berücksichtigen.



« Letzte Änderung: 25. Oktober 2019, 07:10:21 von oile »
Gespeichert
Fridays for Future

"I am so tired
Where did all my money go
My back is hurting" (Manny Schewitz)

Februarmädchen

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32


Ich verstehe das wie und warum des Klimawandels auch nicht so genau. Ist aber auch völlig aussichtslos, alles, wozu man eine Meinung haben sollte, selbst zu verstehen. Man muss sich da letztlich auf die eigene Menschenkenntnis verlassen, und schauen, aus welcher Ecke die jeweiligen Wissenschaftsmeinungen stammen.

Die Frage "Wer hätte einen Nutzen davon, mich anzulügen?"  ist meist leichter zu beantworten als die komplexen wissenschaftlichen Zusammenhänge zu verstehen sind.

(Eines der wichtigsten Dinge die ich an der Universität gelernt habe. Neben der Tatsache, dass auf Wikipedia absolut jeder alles schreiben kann. Wikipedia ist bei kontroversen Themen keine zuverlässige Quelle. Möglicherweise kommt, wenn dort gelogen wird, bald jemand vorbei und ändert es wieder, aber möglicherweise eben auch nicht. Wenn eine Gruppe auf Wikipedia beschuldigt wird, Falschinformationen über den Klimawandel zu verbreiten, stimmt das wahrscheinlich - weil die Wikipedia-Community größtenteils nicht aus Klimawandelleugnern besteht - aber bei anderen Themen kann das schon wieder ganz anders sein.)
Gespeichert

Bristlecone

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 88


Ich verstehe das wie und warum des Klimawandels auch nicht so genau. Ist aber auch völlig aussichtslos, alles, wozu man eine Meinung haben sollte, selbst zu verstehen. Man muss sich da letztlich auf die eigene Menschenkenntnis verlassen, und schauen, aus welcher Ecke die jeweiligen Wissenschaftsmeinungen stammen.

Die Frage "Wer hätte einen Nutzen davon, mich anzulügen?"  ist meist leichter zu beantworten als die komplexen wissenschaftlichen Zusammenhänge zu verstehen sind.

(Eines der wichtigsten Dinge die ich an der Universität gelernt habe. Neben der Tatsache, dass auf Wikipedia absolut jeder alles schreiben kann. Wikipedia ist bei kontroversen Themen keine zuverlässige Quelle. Möglicherweise kommt, wenn dort gelogen wird, bald jemand vorbei und ändert es wieder, aber möglicherweise eben auch nicht. Wenn eine Gruppe auf Wikipedia beschuldigt wird, Falschinformationen über den Klimawandel zu verbreiten, stimmt das wahrscheinlich - weil die Wikipedia-Community größtenteils nicht aus Klimawandelleugnern besteht - aber bei anderen Themen kann das schon wieder ganz anders sein.)

Man muss oder "sollte" nicht zu allem eine Meinung haben. Warum?
Aber wenn man seine Meinung zu etwas äußert, sollte die auf etwas mehr beruhen als " Wer hätte einen Nutzen davon, mich anzulügen".

Ansonsten ist das das Ende jeder inhaltsgeprägten Debatte.
Gespeichert
Rettet die Vernunft!
Seiten: 1 2 3 [4]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de