Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Hagel, Dürre, Spätfrost oder Corona - irgendwas ist halt immer... (dmks)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
10. Juli 2020, 14:01:45
Erweiterte Suche  
News: Hagel, Dürre, Spätfrost oder Corona - irgendwas ist halt immer... (dmks)
Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 [2] 3 4 5   nach unten

Autor Thema: Problemteich braucht Sanierung  (Gelesen 4398 mal)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7020
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Problemteich braucht Sanierung
« Antwort #15 am: 24. September 2019, 21:03:28 »

Ist er auch, aber das ist gleichzeitig sein Problem. Es reichert sich nicht nur Eisen und Mangan an, sondern eben auch andere Spurennährstoffe oder unerwünschte Elemente.
An den Unis wird Faulschlamm gerne auf Uran untersucht, weil es dort eben oft angereichert ist. Im gut Phosphatversorgten Garten(teich) sicherlich nicht die langweiligste Aufgabe für Studenten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Sapropel
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Acontraluz

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 281
  • NRW | Niederrhein | 8a
Re: Problemteich braucht Sanierung
« Antwort #16 am: 30. September 2019, 19:57:41 »

Danke, das werden wir berücksichtigen.

Heute ging es es bei starkem Regen weiter. Was für eine matschige Angelegenheit!
Gespeichert

Acontraluz

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 281
  • NRW | Niederrhein | 8a
Re: Problemteich braucht Sanierung
« Antwort #17 am: 30. September 2019, 20:00:08 »

 😳
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7020
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Problemteich braucht Sanierung
« Antwort #18 am: 01. Oktober 2019, 08:35:02 »

Hatte den Teich etwas tiefer eingeschätzt. Sieht gut aus. Kann mir die Schlammschlacht vorstellen. Die Hosen bleiben nach dem trocknen wirklich von alleine stehen, ich hab das mal ausprobieren müssen.


Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7176
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Problemteich braucht Sanierung
« Antwort #19 am: 01. Oktober 2019, 09:00:03 »

Das ist ja eine Mamutaufgabe :o
Meinen Respekt habt ihr!!
Zu wievielt arbeitet ihr denn?
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14153
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Problemteich braucht Sanierung
« Antwort #20 am: 01. Oktober 2019, 09:37:49 »

Wie tief ist denn die tiefste Stelle jetzt ohne Schlammpackung?
Wenn ich das so auf den Fotos sehe, wundert mich nicht, dass es zu so einer Verlandung, auch mit dem ganzen Trauerweiden-Laub kam.
Wird vertieft?
Gibt es eine Strategie, mit dem Laubeintrag besser umzugehen?
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Acontraluz

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 281
  • NRW | Niederrhein | 8a
Re: Problemteich braucht Sanierung
« Antwort #21 am: 01. Oktober 2019, 14:00:23 »

Acht fleißige Männer der Teichbaufirma arbeiten hier plus Chef. Unsere Aufgabe besteht derzeit lediglich darin, die Rhodesians in Schach zu halten. Sie klauen die Pausensnacks der Arbeiter....

So sieht es gerade aus:
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 19649
Re: Problemteich braucht Sanierung
« Antwort #22 am: 01. Oktober 2019, 14:05:43 »

denke der teich ist nicht tiefer als 1,2 meter
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

Acontraluz

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 281
  • NRW | Niederrhein | 8a
Re: Problemteich braucht Sanierung
« Antwort #23 am: 01. Oktober 2019, 14:16:08 »

Die tiefste Stelle liegt tatsächlich nur bei 1,20 m. Haben wir auch tiefer eingeschätzt.
Wahrscheinlich kommt morgen der Bagger, damit die neuen Niveaus und mehr Tiefe geschaffen werden können.

Im hinteren Bereich soll eine abgemauerte Filterzone entstehen, mit Bodenabläufen und eine Pumpenanlage an Land. Das sollte helfen, zukünftig Verschlammung zu vermeiden. Auch von Skimmern war die Rede. Und der Laubeintrag? Mal sehen, ob Abfischen reicht, mit graut davor, mit einem riesigen Laubnetz hantieren zu müssen. Aber vor allem beim Thema Randbepflanzung wird mir mulmig.
Ich hoffe da auf viel Unterstützung von Euch 😊

Eshe passt auf
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 19649
Re: Problemteich braucht Sanierung
« Antwort #24 am: 01. Oktober 2019, 15:35:26 »

mit abfischen wirst du nie fertig
ich würde die trauerweide wegtun oder alle jahre ziemlich runterschneiden
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

Borker

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2883
Re: Problemteich braucht Sanierung
« Antwort #25 am: 01. Oktober 2019, 16:30:45 »

Der Teich ist ja wirklich Riesig  :o
Ich weiß nicht ob das überhaupt sinnvoll ist bei so einem Teich Bodenabläufe Skimmer und teure Filtertechnik zu installieren . Wo die Pumpe  auch noch ne Menge Strom verbraucht.
Und die Filter müssen dann auch ständig gereinigt werden.
Wenn die dicken bunten Karpfen dort schwimmen sollen sind natürlich solche Filteranlagen nötig.
Aber wenn es nur ein Biotop sein soll würde ich auf die Technik verzichten. Es werden ja dann
auch die anderen Teichlebewesen, die ein Biotop ausmachen, mit angesaugt.
Die Trauerweide würde ich nicht entfernen . Die macht die Sache doch erst so richtig Schön.
Um den Laubeintrag zu reduzieren muss dann  noch eine noch nicht erfundene Lösung her  ;)
Falls Du noch Basiswissen benötigst kann ich Dir dieses Forum empfehlen

https://www.hobby-gartenteich.de/xf/forums/basiswissen-fachbeitr%C3%A4ge.72/

Du kannst ja Dein Teichprojekt dort auch nochmal vorstellen.
Warum wollt Ihr den den Teich noch tiefer machen ?
Fast alle Wasserpflanzen wachsen in 0 - 30 cm Wassertiefe. Ausgenommen Seerosen und Unterwasserpflanzen wie Hornkraut Wasserpest usw.
Da würde ich doch lieber eine großzügige Flachwasserzone schaffen.

LG Borker
« Letzte Änderung: 01. Oktober 2019, 16:35:06 von Borker »
Gespeichert

Acontraluz

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 281
  • NRW | Niederrhein | 8a
Re: Problemteich braucht Sanierung
« Antwort #26 am: 01. Oktober 2019, 17:26:32 »

Tja, Lord, die Weide wurde im Frühjahr beschnitten, per Baumkletterern und Kran mit Ausleger. Das wird nun wohl jedes Jahr geschehen.

@ Borker: Da sollen keine Kois rein, es soll ein Biotop bleiben. Deshalb auch die Vertiefung und die natürliche Filterzone, damit keine Frösche angesaugt werden. Für seeehr großzügige Flachwasserzonen ist ja genug Platz. Aber Deine Einwände werden mir wohl eine schlaflose Nacht bereiten.
Gespeichert

Borker

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2883
Re: Problemteich braucht Sanierung
« Antwort #27 am: 01. Oktober 2019, 17:47:08 »

Ich kann Dir ja mal schreiben wie ich den Laubeintrag bei Deinem großen Teich verringern würde .
Ein großes Netz über den ganzen Teich geht natürlich nicht .  ;)
Ich würde 4 Schwimmkörper in Quadrat miteinander verbinden. Darüber dann ein Netz.
Das Ganze dann noch 2 -3 Mal so das die Wasseroberfläche unter der Weide abgedeckt ist.
Die Schwimmkörper dann am Ufer unter der Weide fixieren.
Dann fällt dort das meiste Lauf darauf und Du brauchst , wenn die Blätter unten sind, nur die Schwimmkörper mit den Netzen und dem Laub an Land zu ziehen.
Ich bin gerade dabei mein viiiiel kleineren Teich auch mit einem Netz zu überspannen.
Ach es sind ja nicht nur Frösche die angesaugt werden könnten  . Die schwimmen sowieso nur an der
Wasseroberfläche und sitzen die meiste Zeit auf dem Rand  ;D Denen wird höchstens ein Skimmer gefährlich.
Es sind die Libellenlarven, Kaulquappen Molche und was da noch so Kleines im Wasser schwimmt
die mir da mehr Sorge machen würden .

LG Borker
« Letzte Änderung: 01. Oktober 2019, 17:54:56 von Borker »
Gespeichert

Acontraluz

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 281
  • NRW | Niederrhein | 8a
Re: Problemteich braucht Sanierung
« Antwort #28 am: 01. Oktober 2019, 18:37:08 »

Die Idee mit den Schwimmkörpern find ich super!
Ansonsten 😓
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7020
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Problemteich braucht Sanierung
« Antwort #29 am: 01. Oktober 2019, 21:35:55 »

Je tiefer ein Wasser, ist desto stabiler sind sie meistens.
Flach bedeutet es erwärmt sich schneller, wird auch mal heiß, sowas kann zum kompletten kippen führen (der sichere Tod für fast alle Larven usw die drin sind) oder auch nur zu Blaualgenbildung führen usw.
Also lieber viel Wasser statt weniger.
`Mein Teich´ ist 24-25m tief und 13ha groß, dort können die meisten lebewesen in kühlere Zonen flüchten, wenn das Wasser oben über 25°C warm wird.
An Totholz entwicklen sich wegen dem hohen Nährstoffgehalt schnell Bakterienfilme und Fadenalgen. Das schafft Lebensraum und Nahrung auch für die kleinsten Tiere.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität
Seiten: 1 [2] 3 4 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de