Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: da mir davon nur postelein etwas sagt, deucht mich, dass ich selber offenbar sehr gewöhnlich bin (rorobonn)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. November 2019, 00:07:03
Erweiterte Suche  
News: da mir davon nur postelein etwas sagt, deucht mich, dass ich selber offenbar sehr gewöhnlich bin (rorobonn)

Neuigkeiten:

|20|10|Bis auf eine Brunette, die halbseitig vertrocknet ist, sahen die Sachen bei Ankunft glücklicherweise gut aus... (Zitat aus einem Fachthread)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Albarose Celeste: Erfahrungen und Partnerrosen  (Gelesen 688 mal)

Wegwarte19

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Albarose Celeste: Erfahrungen und Partnerrosen
« am: 25. Oktober 2019, 13:30:40 »

Hallo,
ich habe seit einigen Jahren die Albarose Celeste in meinem Garten. Was mich immer wundert, sind die Höhenangaben zu dieser Rose (150-180 cm), die bei diversen Anbietern und auch in meinen Rosenbüchern genannt werden. Meine Albarose schafft knapp die 150 cm und das auch nur mit ihren längsten Trieben. Auch ist sie insgesamt ein eher zierliches Geschöpf, als Bestandteil einer Rosenhecke kann ich sie mir beim besten Willen nicht vorstellen. Sie wächst insgesamt zwar recht aufrecht, aber wenn ich von der Dichtheit die Gallica Officinalis damit vergleiche - kein Vergleich  ;)!
Da aber meine andere Garten-Alba, die Alba Maxima (die wird immerhin deutlich höher) auch eher gakelig wächst, hielt ich das eben für ihre typische Wuchsform. Als echte Büsche würde ich sie nicht bezeichnen.
Aber vielleicht gibt es andere Erfahrungen (z.B. bei gutem Rosenboden, den wir hier nicht haben  ::)?
Und, da ich ihr einen "Buddy" zuteil werden lassen möchte: welche Rose könnte zu ihr passen (in der engeren Auswahl ist schon die Tuscany...)?

Gespeichert

sonnenschein

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5054
    • Stauden und Rosen
Re: Albarose Celeste: Erfahrungen und Partnerrosen
« Antwort #1 am: 25. Oktober 2019, 14:26:06 »

Hast du mal ein Bild dieser Rose?
Gespeichert
Es wird immer wieder Frühling

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9399
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Albarose Celeste: Erfahrungen und Partnerrosen
« Antwort #2 am: 25. Oktober 2019, 14:45:37 »

Wegwarte, die "Himmlische" war eine meiner ersten Rosen, und ich trauere ihr heute noch nach. Deine Beschreibung vom Wuchs hätte auch auf meine gepaßt, allerdings stand sie nur drei Jahre, bevor Fröste (ungünstiger Platz im Ostwind) und Wühlmäuse sie erledigten. Ich hatte es den Umständen zugeschrieben, wollte sie aber eigentlich immer nahcpflanzen, weil die Blüten wirklich zauberhaft sind. ein sehr altes, schlechtes Bild hab ich gefunden.

Hier sieht man sie deutlicher, auch hier ist eine Höhe bis 2 m angegeben  ??? Erst "Rose alba" anklicken, dann rechts die Sorte.

Ach so, Partner: Das hängt einerseits davon ab, ob du es lieber zart magst, also im Farbspektrum der Albarosen, oder auf Kontraste setzen willst, da böten sich einige dunkle Gallicas an - Tuscany ist bei mir äußerst wüchsig, gesund und frosthart. Andererseits wärs nicht uninteressant, ob sie sich noch aus der Zwergenhöhe erheben wird, damit es nicht zu uneinheitlich wirkt  :-\
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2019, 15:09:23 von martina 2 »
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

Lavender

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 150
Re: Albarose Celeste: Erfahrungen und Partnerrosen
« Antwort #3 am: 07. November 2019, 17:50:57 »

Hallo, meine Celeste steht an der Nordseite (Ecke) meines Hauses - kriegt Sonne von Osten - und wächst locker 2m und ziemlich buschig. Neben dran steht eine Mme. Alfred Carrière, ganz im Norden...........
Gespeichert
rosige Grüße  elma
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de