Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: In diesen Thread kann ich nicht reinschauen, ohne den Spontandrang zu unterdrücken, beim hiesigen Baustoffhandel einige Dutzend Kubikmeter Splitt zu ordern. (anonymes Zitat)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
29. November 2020, 08:34:14
Erweiterte Suche  
News: In diesen Thread kann ich nicht reinschauen, ohne den Spontandrang zu unterdrücken, beim hiesigen Baustoffhandel einige Dutzend Kubikmeter Splitt zu ordern. (anonymes Zitat)

Neuigkeiten:

|30|7|Die Freiheit ist ein Luxus, den sich nicht jedermann gestatten kann.  (Otto von Bismarck)

Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6   nach unten

Autor Thema: Maus im Haus  (Gelesen 5471 mal)

Alstertalflora

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2187
Re: Maus im Haus
« Antwort #60 am: 11. Dezember 2019, 09:45:49 »

oder sagst mir was du geraucht hast, das will ich auch ;)

Da wär ich vorsichtig - nachher erwischt Du einen Horrortrip  💀👽👻🐀🐀🐀🐁🐀🐀🐀🐀🐁🐀🐀🐀🐀🐀!
Gespeichert

spatenpaulchen

  • Gast
Re: Maus im Haus
« Antwort #61 am: 11. Dezember 2019, 09:51:41 »

Ich habe das Bild nicht so schnell gefunden. Die hat uns gemütlich beim Frühstück zugesehen.
Gespeichert

Rupalwand

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 231
  • Mein Garten ~ mein Kleinod
Re: Maus im Haus
« Antwort #62 am: 11. Dezember 2019, 09:54:46 »

Ich habe das Bild nicht so schnell gefunden. Die hat uns gemütlich beim Frühstück zugesehen.
Ich hätte ihr von unserem Frühstück ein Tellerchen mit den Leckereien hingestellt, die wir für uns zubereitet hatten.
Bei den Wespen und Ameisen machen wir es wie selbstverständlich.
Gespeichert
Wer könnte etwas dagegen haben, was mir in meinem Garten gefällt?

Alstertalflora

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2187
Re: Maus im Haus
« Antwort #63 am: 11. Dezember 2019, 09:57:55 »

Ich hab im letzten Monat 2 Stück in einer Lebendfalle gefangen. Mal sehen, ob da noch mehr kommt  :-\.

@ Rupalwand: Ne, irgendwo ist da eine Grenze, insbesondere in Anbetracht der üppigen Vermehrungsrate bei den Mäusen.
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 21007
Re: Maus im Haus
« Antwort #64 am: 11. Dezember 2019, 10:02:37 »

ich bin endlich mauslos, dachte das hört nie auf, ich habe eine falle vor der haustüre unter einer apfelsteige, da fange ich noch ab und zu eine, meist gelbhals
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

Alstertalflora

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2187
Re: Maus im Haus
« Antwort #65 am: 11. Dezember 2019, 10:05:28 »

Hast Du die Stelle gefunden, durch die die Mäuse ins Haus gekommen sind? Die gehen ja durch kleinste Löcher durch!
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 21007
Re: Maus im Haus
« Antwort #66 am: 11. Dezember 2019, 10:07:44 »

ich hatte ja tag und nacht die tür offen, die mochten überall rein
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

Alstertalflora

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2187
Re: Maus im Haus
« Antwort #67 am: 11. Dezember 2019, 10:09:45 »

Dann ist das ja kein Wunder!
Gespeichert

spatenpaulchen

  • Gast
Re: Maus im Haus
« Antwort #68 am: 11. Dezember 2019, 10:09:58 »

Wo sie ins Haus kommen, das weiss ich. Hinter der Wärmedämmung haben sie sich einen Zugang gebaut, da müsste ich die ganze Dämmung abreißen. Das fällt aus. Nur der Zugang vom Dachboden nach unten, der ist kontrollierbar.
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16569
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Maus im Haus
« Antwort #69 am: 11. Dezember 2019, 10:18:27 »

Warum sollte ich den Text editieren? Rechtschreibfehler überseh ich öfter mal.

Aaah Oile hat mich auf die Doppelung hingewiesen. versehentlich nicht ausgeschnitten sondern nur kopiert und dann wegen dringender Abwesenheit nicht mehr nachgelesen.

Bei vielen Tiergruppen gibt es eine Weitergabe von Lerninhalten. Bei uns nennt man das Kultur. Ganz langsam hat man angefangen auch andere Tierarten als kulturfähig anzuerkennen.

Ich kann nicht so richtig die langsam immer bemühter wirkende Abgrenzung zwischen unserer Art und den anderen Tieren sehen.
Ich sehe da im wesentlichen nur graduelle Abstufungen.

Bei Affen, Caniden und Vögeln hat man solches Verhalten der jugendlichen Mitgliedern schon anerkannt.
Tiere soll man nicht vermenschlichen sagt man so leicht. Wir sind aber auch nur eine der Menschenaffenarten, wenn man denn die Arteinteilung der Biologen ernst nimmt.
« Letzte Änderung: 11. Dezember 2019, 10:40:10 von partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Mufflon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1177
  • Tor zum Niederrhein, Klimazone 8a, 30m NHN
Re: Maus im Haus
« Antwort #70 am: 11. Dezember 2019, 10:35:48 »

Mäuse sind nicht nur niedlich, sie richten auch ordentlich Schäden an.
Hier hat eine einzige Maus ein Familienzelt im Lager zerstört.
Zwei Jahre später war eine Maus unten in der Waschmaschine, dazu diverse weniger teure Stücke.
Das sind im Laufe der Zeit Schäden von mehreren tausend Euro.
Gestern erst entdeckt: Eine Maus hat die Isolierung im Kleinbus gefunden und leider genau um die Befestigung losgefressen.
Jetzt rappelt und lärmt der Bus, das wird auch wieder richtig Geld kosten.
Ich fange sie mittlerweile nur noch mit Schlagfallen und lege Gift im Keller aus, da Lebendfallen kaum Wirkung zeigten und Schlagfallen zu wenig.
Gespeichert
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt.
Chinesisches Sprichwort

MarkusG

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3343
  • Weinbauklima, nur ca. 450l/qm
Re: Maus im Haus
« Antwort #71 am: 11. Dezember 2019, 10:42:10 »

Warum sollte ich den Text editieren?

Wenn Du ihn Dir von vorne bis hinten nochmals durchliest, merkst Du, dass Du Dich doppelst! Ich wollte mit diesem Hinweis, nicht den Inhalt kritisieren. ;)
Gespeichert
Mich verblüfft das Naturverständnis von Leuten, die Dekobambus aus Kunststoff zum Schredderplatz fahren...

MarkusG

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3343
  • Weinbauklima, nur ca. 450l/qm
Re: Maus im Haus
« Antwort #72 am: 11. Dezember 2019, 10:46:16 »

Mäuse sind nicht nur niedlich, sie richten auch ordentlich Schäden an.


Bei uns nisten sie sich gerne in den Vliesen ein und zerlegen sie regelrecht. Goldig sind sie trotzdem. Unsere Hündin Luna ist eine hervorragende Mäusejägerin, gräbt auch Wühlmäuse aus und frisst sie dann.
Gespeichert
Mich verblüfft das Naturverständnis von Leuten, die Dekobambus aus Kunststoff zum Schredderplatz fahren...

Hawu

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 398
Re: Maus im Haus
« Antwort #73 am: 25. Dezember 2019, 21:32:11 »

Besorgt euch ein orangenes oder graues Abwasserrohr etwa einen Meter lang ((12 -15 cm ). Verschließt das an einem Ende mit einer Muffe oder irgend einem mäusesicheren Deckel.
...
Das könnt ihr dann mit einer Möhre oder einer Kartoffel bestücken. Dann noch ein paar Sonnenblumenkerne, Speckstückchen, Nüsse etc. als Lockmittel.

Wenn man das an einer guten Stelle halbaufrecht hinstellt (45 Grad oder steiler), daß sie von oben reinkönnen, hat man eine dauerhafte Lebendfalle die immer besser wird.
Großartig!
Vielen Dank für diese preisgünstige, gut funktionierende Lebendfalle!
Weil bei uns unterm Dach kein Platz ist für ein 1m langes Rohr, habe ich es mit einem 50cm langem Rohr versucht. Geht auch, man darf die Mäuse aber nicht in Panik versetzen, wenn man die Falle inspiziert. Ich vermute, daß sie in höchster Not den Sprung in die Freiheit schaffen könnten. Wenn man aber nur leicht am Rohr wackelt, dann hört man gleich, ob jemand drinnen sitzt.
Und man muß sicherstellen, daß das Rohr nicht umkippen kann, wenn die Zwerge da drinnen rumhüpfen. Bei ersten Versuch sind sie so wieder entkommen.
Dann habe ich das Rohr festgebunden und konnte gleich zwei Mäuse fangen und ausquartieren.
Super Falle!
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16569
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Maus im Haus
« Antwort #74 am: 26. Dezember 2019, 11:31:59 »

Danke für die Rückmeldung  :-*
Ich habe mit einem kleinen Bohrer bei meinem ein Loch am Öffnungsrand gebohrt und da dann einen Draht durchgezogen. Damit kann ich das überall anbinden.
Das mit dem Umfallen bei den wilden Sprüngen war bei mir auch der Grund. So kann man auch ein Meterrohr meist steil gestellt irgendwo unterbringen. Allerdings würde ich in solchen Situationen einen Stopfen bereit haben den ich vor der Überprüfung drüber schiebe und dann das Rohr raushebe.
Gerade Gelbhalsmäuse sind wahre Athleten.

Wenn es keine mehr zu fangen gibt, lege ich das Rohr samt Köder hin und überprüfe von Zeit zu Zeit ob da was wegkommt.
Wenn ja wird es steil gestellt. Die Stammkunden finden die Öffnung mit Sicherheit. Auf die Idee das man so nicht wieder rauskommt kommen die dann erst wenn es zu spät ist. 8)
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de