Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Drei Dinge sind aus dem Paradies geblieben: Sterne, Blumen und Kinder. (Dante)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Januar 2020, 07:15:47
Erweiterte Suche  
News: Drei Dinge sind aus dem Paradies geblieben: Sterne, Blumen und Kinder. (Dante)

Neuigkeiten:

|11|1|Als ob Kunst nicht auch Natur wäre und Natur Kunst! (Christian Morgenstern)

Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: Reiser schneiden - was ist wichtig?  (Gelesen 2536 mal)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5900
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Reiser schneiden - was ist wichtig?
« Antwort #30 am: 15. Dezember 2019, 03:13:41 »

Aber jeder der keine Ahnung hat sagt dir das es unverzichtbar ist...

Ok, mittlerweile gibts Japansägen, Zübat, Sugoi, wie sie eben heißen.
Mein Kopuliermesser mag ich nicht mehr missen. Braucht man als normaler Gärtner nicht so oft wie die Rebschere, aber wenn man mal eben wieder ans veredeln geht, dann braucht man eben die gerade Klinge und nicht die gebogene die damals vielleicht Sinn gemacht hat als man noch mit Schrotsägen die Bäume geschnitten bzw Hochstämme mit der Hippe aufgeastet hat.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15940
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Reiser schneiden - was ist wichtig?
« Antwort #31 am: 15. Dezember 2019, 07:44:34 »

Die Hippe ist ein schwieriges Messer. Wer aber mal gesehen hat wie man damit einen perfekten Kopulationsschnitt macht, versteht die althergebrachte Notwendigkeit der Hippe.

Da sollte man allerdings nicht vorher damit aufasten.

Der Fachmann den ich damit arbeiten gesehen habe war Jahrzehnte lang Ausbilder für diese Arbeit im Landkreis.
Der Schnitt ist sehr fingerschonend und bedarf wenig feinmotorischer Fähigkeiten. Klinge einhaken und durchziehen. Schöner sauberer Schnitt. Muss man halt  nicht beim Aufasten damit rumhacken. Geht gut auch bei harten Hölzern.

Mit dem Okuliermesser kann er aber auch genauso gut umgehen. ;D
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

trauben-freund

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 853
Re: Reiser schneiden - was ist wichtig?
« Antwort #32 am: 15. Dezember 2019, 08:13:39 »

Empfehlung
Nicht so teuer, glaub 20 Jahre alt hält ein Leben lang wenn gut gepflegt
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17570
Re: Reiser schneiden - was ist wichtig?
« Antwort #33 am: 15. Dezember 2019, 09:00:58 »

die paar reiser die ich schneide, schneide ich mit dem tapezierermesser
das nehme ich auch zum okulieren
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

555Nase

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 630
  • 330m NN
Re: Reiser schneiden - was ist wichtig?
« Antwort #34 am: 15. Dezember 2019, 09:11:44 »

Klar, man kann auch mit dem Traktor zur Disco fahren. 8)
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17570
Re: Reiser schneiden - was ist wichtig?
« Antwort #35 am: 15. Dezember 2019, 09:42:09 »

das musste ich 5 tage die woche, da wäre der traktor mühsam
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3651
Re: Reiser schneiden - was ist wichtig?
« Antwort #36 am: 17. Dezember 2019, 11:08:49 »

Ich habe am Anfang auch mit einem Trapetzmesser bei Veredelungen gearbeitet. Das erfordert mehr Geschick und mehr Sorgfalt bei der Nachbearbeitung bei der Veredelung. Aber eine einseitig geschliffene Klinge eines Veredelungsmesser schenkt einem doch weit mehr Komfort. Ein gerader Schnitt ist so weit einfacher zu machen.

Ich persönlich bevorzuge dabei die Hippe, denn damit kann ich viel einfacher einen durchgezogenen Schnitt, auch durch dickeres, härteres Holz machen, ohne ein zweites mal ansetzen zu müssen. Aber auch die normale Klinge findet bei mir immer wieder ihre Aufgabe. Eben je nach ihrer Aufgabe.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de