Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Und ist das Thema richtig ruiniert, dann blödelt man ganz ungeniert.  ;D  (crambe)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
11. August 2022, 15:48:17
Erweiterte Suche  
News: Und ist das Thema richtig ruiniert, dann blödelt man ganz ungeniert.  ;D  (crambe)

Neuigkeiten:

|16|12|Mit ist aber langweilig: Im Garten is nix los, und hier soll ich weder  provozieren noch polemisieren. Wie soll das nur enden? Ein richtig öder Dienstag ist das.  :-\ grumel, grumel...  (fisalis am 20. Dezember 2005)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Kennt jemand Berkheya purpurea?  (Gelesen 2458 mal)

rhoeas

  • Gast
Kennt jemand Berkheya purpurea?
« am: 28. Juni 2005, 23:35:50 »

Hallo,

ich habe gerade hier eine für mich neue Staude gefunden. Es handelt sich um Berkheya purpurea. Bei der Suche mit Google fand ich auf die Schnelle nur einen Hinweis auf Bakker und Thysanotus Versand. Kennt jemand diese Pflanze und kann mir dazu seine Erfahrungen berichten?
Gespeichert

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21555
  • Berlin
Re:Kennt jemand Berkheya purpurea?
« Antwort #1 am: 29. Juni 2005, 10:11:54 »

Ich habe letztes jahr samen bei t&m bestellt und leider ein leeres Samenpäckchen bekommen, mußte dreimal reklamieren und der Samen kam dann erst im Spätsommer letztes Jahr. Daher habe ich erst in diesem Frühjahr ausgesät und Mitte Mai ausgepflanzt. Weiß nicht, ob die Pflanzen noch blühen werden dieses Jahr, mal schaun. Aussaat war jedenfalls problemlos und die Sämlinge sehen auch gut aus.
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

rhoeas

  • Gast
Re:Kennt jemand Berkheya purpurea?
« Antwort #2 am: 30. Juni 2005, 12:47:49 »

@Irm, danke für die Auskunft. Was schreibt T&M denn, wann man den Samen aussäen sollte? Ich wollte es dieses Jahr noch mit einer Aussaat probieren, falls ich den Samen noch rechtzeitig bekomme.
Gespeichert

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21555
  • Berlin
Re:Kennt jemand Berkheya purpurea?
« Antwort #3 am: 30. Juni 2005, 12:50:22 »

upps, da muss ich nachschauen, das geht aber erst morgen ...
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

rhoeas

  • Gast
Re:Kennt jemand Berkheya purpurea?
« Antwort #4 am: 30. Juni 2005, 12:53:19 »

Das macht nichts, bis morgen hat es noch Zeit. :)
Gespeichert

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21555
  • Berlin
Re:Kennt jemand Berkheya purpurea?
« Antwort #5 am: 01. Juli 2005, 10:22:04 »

@ Matthias: Aussaat von Febr bis Juni oder September bis Oktober !
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

rhoeas

  • Gast
Re:Kennt jemand Berkheya purpurea?
« Antwort #6 am: 02. Juli 2005, 00:13:57 »

@ Irm, danke dann habe ich ja noch etwas Zeit. :) Hoffe nur, dass Thysanotus den Samen auch liefern wird.
Gespeichert

kat

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 866
Re:Kennt jemand Berkheya purpurea?
« Antwort #7 am: 02. Juli 2005, 00:23:01 »

Neue Staude - da werde ich auch gleich immer hellhörig.
Habe auch noch nie von dieser gehört und gleich meine 'Botanica' zu Rate gezogen.

DOrt steht unter Berkheya, ich fasse zusammen:
Stauden und Halbsträucher; 75 Arten; Heimat südl. trop. Afrika;distelartige Korbblütler, eng verwandt mit Arctotis u. Gazania, grundständ. Rosette mit unterseits weißfilz. Blättern, hohe beblätt. Stengel m. kugeligen Teilblütenständen, gelb, weiss oder purpur, von einem stachel. Hüllkelch umgeben;
Wenige Arten in Kultur; wachsen leicht in sonnigen Lagen bei einigerm. milden, trockenen Wintern; lange Sommerblüte; gedeihen in jedem guten Gartenboden; Vermehr. d. Teilung oder Samen.

und unter Berkheya purpurea:
Die grundständigen Blätter dieser schönen, hohen Staude von den kühlen Bergwiesen des grossen Steilabfalls im östliche Südafrika sind an den Rändern stachelig gezähnt und an der Unterseite flaumig behaart. Im Sommer erschienen bis zu 1 m hohe, verzweigte Blütenstengel mit etwa 10 cm breiten, stacheligen, blass purpurfabenen Blütenkörbchen. Die Pflanze ist frostempfindlich

LG kat
.
Gespeichert

rhoeas

  • Gast
Re:Kennt jemand Berkheya purpurea?
« Antwort #8 am: 02. Juli 2005, 00:37:02 »

....Berkheya, ich fasse zusammen:
Stauden und Halbsträucher; ....südl. trop. Afrika;distelartige Korbblütler, eng verwandt mit Arctotis u. Gazania....Die Pflanze ist frostempfindlich.

Hallo Kat, danke auch dir für deine ausführliche Beschreibung. :D Weil sie Gazania und Co ähnlich ist, interessiert mich Berkheya purpurea. Ich habe schon einige südafrikanische Korbblütler :D und versuche immer mal was neues im Garten anzusiedeln. Dass diese Staude sicherlich nur bedingt winterhart ist habe ich mir schon anhand des geographischen Vorkommens gedacht, aber Versuch macht kluch. An einer gegen West- und Ostwind geschützten Mauer, müsste ich sie über den Winter bekommen.
Gespeichert

kat

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 866
Re:Kennt jemand Berkheya purpurea?
« Antwort #9 am: 02. Juli 2005, 01:14:23 »

Zitat
Versuch macht kluch

du sagst es! Und Samengezogene sind vielleicht einen Tick robuster als schon im Treibhaus vorgezogene.

Gruss kat
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de