Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Falls ihr eure Weihnachtseinkäufe sowieso online tätigt, dann schaut mal bitte bei unseren Partnerprogrammen rein.  :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
14. Dezember 2019, 07:19:07
Erweiterte Suche  
News: Ich meine Du kannst die Beeren einfach auf den Wirt schmieren - ready! Ich werde aber noch genaueres in Erfahrung ziehen. Hast Du keinen Wellensittich?  ;D (anonymer Fachbeitrag)
[/quote]

Neuigkeiten:

|22|10|Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. (Mahatma Gandhi)

Partnerprogramm AFB
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Empfehlenswerter WLAN-Router gesucht  (Gelesen 471 mal)

mavi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1812
  • östliches Ruhrgebiet | 7b
Empfehlenswerter WLAN-Router gesucht
« am: 29. November 2019, 11:58:51 »

Letzte Nacht hat unser vom Provider gestellte Router offenbar das Leben ausgehaucht.
Dank eines alten Modells aus dem digitalen Mittelalter funktioniert jetzt wenigstens das Telefon wieder.
Ersatz ist unterwegs, aber schon länger suche ich einen Router, bei dem ich auch Telefonnummern sperren kann.
Zu teuer sollte das Teil nicht sein, da es nur für Telefon und Internet im Privathaushalt genutzt wird. Über eine Firma habe ich gelesen, dass man sich dort inzwischen im Internet registrieren muss, um Zugang zum eigenen Router zu bekommen. Das möchte ich aus Datenschutzgründen nicht.

Hat jemand einen guten Tipp für mich? Oder auch einfach Erfahrungswerte mit dem eigenen Gerät?
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5008
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Empfehlenswerter WLAN-Router gesucht
« Antwort #1 am: 29. November 2019, 13:14:53 »

Was für einen Provider hast Du? Und brauchst Du einen Router mit oder ohne Modem? Für Kabel oder für DSL? Aus eigener Erfahrung kann ich jedenfalls die Fritz!Boxen von AVM empfehlen, man muss nicht unbedingt das Luxusmodell für 200 EUR nehmen, eins für 75 bis 100 EUR reicht für Telefon und Internet locker aus. Unterschiede gibt es hauptsächlich bei der Menge der Anschlüsse und der W-LAN-Geschwindigkeit (aber selbst das Basismodell reicht von der Geschwindigkeit her locker, um jede Internetverbindung auszureizen, wenn man nicht gerade einen Gigabit-Glasfaseranschluss hat).

Ich weiß nicht genau, was Du mit der "Registerung im Internet" meinst; der Gesetzgeber hat es vor einiger Zeit ermöglicht, dass man jederzeit einen Router seiner Wahl verwenden kann, nur muss man den halt manuell einrichten. Bei Vodafone-Kabelanschlüssen muss man dazu eine bestimmte Seite aufrufen und den eigenen Router bei Vodafone "registrieren", aber danach sollte er genauso funktionieren wie das gestellte Modell - nur, dass man im Problemfall halt keinen Support bekommt. Man sollte zumindest das kostenlos gestellte Modem behalten, so kann man bei Bedarf wenigstens telefonieren und ins Internet, wenn auch nur per LAN-Kabel mit einem Gerät (gilt analog aber auch für DSL-Anschlüsse).
« Letzte Änderung: 29. November 2019, 13:18:03 von AndreasR »
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Schantalle

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2113
  • NRW | Kölner Bucht | 8a
Re: Empfehlenswerter WLAN-Router gesucht
« Antwort #2 am: 29. November 2019, 13:19:20 »

Hi Mavi,
hier steht Fritz!Box 7530 von avm. Es ist schon die 3. oder 4. Gerätegeneration dieser Firma. Nicht weil sie so schnell kaputt gehen, sondern weil wir denen schon so lange treu sind.

Zitat
Zu teuer sollte das Teil nicht sein, da es nur für Telefon und Internet im Privathaushalt genutzt wird.
Teuer ist bekanntlich relativ  :D  Ich habe von der gleichen Firma mittlerweile den 2. stationären Telefon und einen WLAN-Repeater (damit meine "WLAN-Kabel" im Sommer bis ins Garten reichen) und finde alle preis-wert. Die Einstellungen der FritzBox erfolgen über Browser und sind zwar umfangreich, aber sehr intuitiv. Und das Internet (auch youtube) sind voll von Anleitungen aller Art für diese Geräte. Und ja, diverse Anrufe kann man damit sperren, weiterleiten etc. pp.

*** Andreas war schneller!
« Letzte Änderung: 29. November 2019, 13:21:41 von Schantalle »
Gespeichert
Astern!

mavi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1812
  • östliches Ruhrgebiet | 7b
Re: Empfehlenswerter WLAN-Router gesucht
« Antwort #3 am: 29. November 2019, 15:47:43 »

Vielen Dank euch beiden für die ausführlichen Antworten. Das sind schon mal gute Empfehlungen.
Ich habe tatsächlich Vodafone und weiß jetzt zumindest, dass ich meinen Router dort registreren muss. Das war früher nicht so, ist aber dann wohl nicht zu ändern.
Die Registrierung, von der ich oben sprach, soll die neueste "Entwicklung" bei Routern von Netg**r. sein, überprüft habe ich das aber nicht, nur irgendwo gelesen.
Den Router brauche ich für Telefon und DSL, die PCs sind mit LAN-Kabeln verbunden. WLAN ist z.Zt. nur für die Smartphones wichtig.
Kosten sind relativ, das stimmt. Ich meinte damit, dass ich kein High-End-Gerät benötige. Ich gebe auch lieber mehr Geld für ein gutes Teil aus, von dem ich länger etwas habe.

Edit: es ist die Fritzbox 7530 geworden, sie ist bereits angeschlossen und funktioniert problemlos.
« Letzte Änderung: 29. November 2019, 19:07:46 von mavi »
Gespeichert

Schantalle

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2113
  • NRW | Kölner Bucht | 8a
Re: Empfehlenswerter WLAN-Router gesucht
« Antwort #4 am: 30. November 2019, 09:00:18 »

Gerade habe ich den Edit entdeckt! Prima!  ;D ;D ;D
Gespeichert
Astern!

mavi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1812
  • östliches Ruhrgebiet | 7b
Re: Empfehlenswerter WLAN-Router gesucht
« Antwort #5 am: 30. November 2019, 11:41:05 »

Muss noch etwas ergänzen (für die Profis unter euch sicher logisch, aber ich mache hier mangels Wissen nur learning by doing  ;D): heute erst habe ich entdeckt, dass das Telefon (noch altes Festnetz) doch nicht funktionierte (hatte ein Freizeichen, beim Wählen einer Nummer kam aber immer nur das Besetztzeichen). Nachdem ich auch nichts in der Fritzbox einstellen konnte, was das geändert hätte, habe ich beim Händler meines Vertrauens angerufen. Der erklärte mir, ich benötigte wohl NTBA und Splitter, da das so nicht funktionieren würde. Diese müssten vom Provider gestellt werden. Und ob die neue Easybox, die unterwegs zu mir ist, das hätte, würde er auch bezweifeln.
Das fand ich jetzt nicht so toll, zumal mich die Internet-Telefonie ja doch irgendwann ereilen wird und die beiden Zusatzgeräte dann überflüssig wären.

Also habe ich ein wenig herumgebastelt und es geschafft, noch eine alte DSL-Starter-Box anzuschließen, in der jetzt das Telefon steckt. Es funktioniert.
Ich hoffe nur, sie hält noch durch, bis ich sie nicht mehr brauche.
Das nur, falls irgendwann mal jemand ähnliche Probleme und noch altes Equipment im Keller hat.  :)
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5008
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Empfehlenswerter WLAN-Router gesucht
« Antwort #6 am: 01. Dezember 2019, 12:14:51 »

Erstaunlich, dass es bei Euch noch keine IP-Telefonie gibt, ich habe das schon seit bestimmt 10 Jahren, auch wenn ich erst seit ein paar Monaten endlich VDSL benutzen kann. Aber wenn Du auch noch einen NTBA hast, ist das wohl einer dieser alten ISDN-Anschlüsse, die nun noch mit Gnadenfrist funktionieren. Interessanterweise hat ADSL bei mir die ganze Zeit immer noch mit Splitter funktioniert, obwohl man den seit einiger Zeit gar nicht mehr gebraucht hätte, bei der VDSL-Umstellung musste ich den aber entfernen, weil sonst gar nichts mehr lief.
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

mavi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1812
  • östliches Ruhrgebiet | 7b
Re: Empfehlenswerter WLAN-Router gesucht
« Antwort #7 am: 01. Dezember 2019, 21:40:25 »

Geben tut es die IP-Telefonie hier schon, nur erfuhr ich häufiger von Bekannten, dass es Probleme damit gab (nicht angekommene Anrufe etc.). Deshalb habe ich Angebote von Vodafone zum Wechsel bisher nicht angenommen.
Dafür hörte ich jetzt von zwei Fällen, in denen schon sehr lange bestehende Anschlüsse einfach abgeschaltet wurden. Einmal mit dem Angebot eines neuen Vertrages, nach der Abschaltung wohlgemerkt, aber in einem Fall auch "einfach so". Warum, weiß ich nicht.

Zu lange werde ich also nicht mehr warten mit dem Wechsel, damit mir nicht Gleiches passiert.
Gespeichert

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7127
Re: Empfehlenswerter WLAN-Router gesucht
« Antwort #8 am: 01. Dezember 2019, 21:57:01 »

In vielen Fällen wird auch einfach ein kleiner Hinweis nicht beachtet und jeder Provider macht das wieder anders.
So hatte ich letzte Woche damit zu kämpfen dass das Internet lief, aber das Telefon nicht ging.
Übers Internet bekam ich dann raus, dass die Zugangsdaten fürs Telefon andere sind als fürs I-net. Die Daten bekommt man übers Internet wenn man sich beim Provider angemeldet hat über den eigenen Account und waren nicht Teil der DAten die man zugesendet bekommen hat. Danach gings dann schnell und einfach.
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben, Illertal, Raum Ulm
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de