Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Im schlimmsten Fall hebst du einen Graben aus und wirfst sie einfach hinein - hab ich mal mit Narzissen gemacht, geht  ;) (Anubias)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Oktober 2020, 06:18:32
Erweiterte Suche  
News: Im schlimmsten Fall hebst du einen Graben aus und wirfst sie einfach hinein - hab ich mal mit Narzissen gemacht, geht  ;) (Anubias)

Neuigkeiten:

|11|1|Als ob Kunst nicht auch Natur wäre und Natur Kunst! (Christian Morgenstern)

Seiten: [1] 2 3 ... 8   nach unten

Autor Thema: Geänderte botanische Namen  (Gelesen 17551 mal)

Klaus_Braun

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Geänderte botanische Namen
« am: 01. Dezember 2019, 19:39:35 »

Liebe Botanik-Experten,

wenn man sich als Gartenliebhaber, wie ich, mit den botanischen Namen schon längere Zeit befasst, sammelt sich eine Anzahl botanischer Namen an, mit denen man sich einigermaßen vertraut fühlt.
Und dann passiert es immer wieder, dass etwas, von dem man glaubte, dass es gesichertes Wissen sei, plötzlich nicht mehr gilt, weil der botanische Name geändert wurde, ohne dass ich es mitbekommen habe. Nur zwei Beispiele aus jüngster Zeit:
Michelia figo heißt jetzt Magnolia figo, und
Poncirus trifoliata heißt jetzt Citrus trifoliata, (Wikipedia weiß davon noch nichts).

Wenn ich mich in dieser Beziehung auf dem Laufenden halten möchte:
Wo muss ich denn suchen, um das mitzubekommen?

Beste Grüße
Klaus_Braun


Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 12400
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Geänderte botanische Namen
« Antwort #1 am: 01. Dezember 2019, 20:40:22 »

Es gibt nicht die eine Autorität, die über die Gültigkeit von Pflanzennamen entscheidet (wohl aber für die Regeln, nach denen gültige und aktuell nicht gültige Namen gebildet werden). Vor allem das "Umkombinieren", also z. B. das neuerliche Einbeziehen oder Ausschließen einzelner Arten aus bestimmten Gattungen, wie in Deinem Beispiel, ergibt sich häufig aus synoptischen Arbeiten, in deren Ergebnis Beziehungen / Abstammungen neu bewertet und geordnet werden. Das kann von anderen Wissenschaftlern aufgegriffen oder abgewiesen werden. Maßstab für die Akzeptanz ist im allgemeinen, ob maßgebliche Einrichtungen und übergeordnete Werke im Laufe der Zeit der neuen Auffassung folgen.

Für die weltweite Betrachtung ist ThePlantlist eine brauchbare Übersicht. Für Europa und den mediterranen Raum kann man sich auf die Euro+Med-Datenbank stützen.

Beide Werke übernehmen Änderungen nach einer gewissen Zeit oder positionieren sich gegen eine vorgeschlagene Änderung. Die Gründe für das eine oder andere erschließen sich aber meist nur aus verstreut veröffentlichten Arbeiten im Hintergrund.

Es ist übrigens kein Makel, nicht den aktuellsten, gültigen Namen für eine Pflanze zu verwenden.  ;)
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33374
    • mein Park
Re: Geänderte botanische Namen
« Antwort #2 am: 01. Dezember 2019, 20:51:34 »

Die botanische Nomenklatur ist ein Quell ewiger Freude und kann Anlass zu stundenlangen ergebnislosen Diskussionen sein.  ;) Die einen verwenden lieber vertraute Namen, die anderen möchten immer auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft sein.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Anubias

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1338
  • Ruhrgebiet/Münsterland Grenzgebiet, 7b
Re: Geänderte botanische Namen
« Antwort #3 am: 01. Dezember 2019, 20:55:16 »

Das ist nix als Gehirnjogging für Gärtner *grummelt*
Gespeichert
Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte. (Noël Coward)

Nachtgärtnerin

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2714
Re: Geänderte botanische Namen
« Antwort #4 am: 01. Dezember 2019, 22:23:18 »

ich mich in dieser Beziehung auf dem Laufenden halten möchte:
Wo muss ich denn suchen, um das mitzubekommen?

Im Zweifel immer der aktuelle "Zander" ;)

Nachtrag: vom  "Ulmer"-Verlag
Gespeichert
Ein Grund, warum alte Apfelsorten damals so erfolgreich waren:
Weil sie neu waren! ;-)

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35720
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Geänderte botanische Namen
« Antwort #5 am: 01. Dezember 2019, 23:51:40 »

die Zander Enzyklopädie kann ich empfehlen, sie enthält auch Namen von Kulturpflanzen. Ansonsten http://www.theplantlist.org/ wenn man der englischen Benennungstradition anhängt.
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

OmaMo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 576
Re: Geänderte botanische Namen
« Antwort #6 am: 02. Dezember 2019, 08:54:32 »

Es müsste sicher eine digitale Datenbank sein,
bis dazu ein Buch gedruckt ist, haben sich einige Namen schon wieder geändert.

Ich gebe zu dass da auch Molekularbiologen dran Schuld sind, aber andere, nicht ich  ::)

Gespeichert
Ich hieß hier mal comora, aber mit drei Enkeln passt das nicht mehr zu mir

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2202
  • Leipziger Tieflandsbucht, 175 m, 7a
Re: Geänderte botanische Namen
« Antwort #7 am: 02. Dezember 2019, 13:05:32 »

die Zander Enzyklopädie kann ich empfehlen, sie enthält auch Namen von Kulturpflanzen. Ansonsten http://www.theplantlist.org/ wenn man der englischen Benennungstradition anhängt.

Wenn man lieber dem kleinteiligeren russischen bzw. chinesischen Artenkonzept folgt, ist's dann eher die Flora of China (unter www.efloras.org/flora_page.aspx?flora_id=2) oder www.plantarium.ru (woselbst die Fähigkeit, kyrillische Schriftzeichen zu lesen, allerdings sehr hilfreich ist  ;)).
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35720
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Geänderte botanische Namen
« Antwort #8 am: 02. Dezember 2019, 13:48:54 »

du sagst es!  ;D
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

Klaus_Braun

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Re: Geänderte botanische Namen
« Antwort #9 am: 02. Dezember 2019, 15:09:28 »

Vielen Dank für Eure Erläuterungen und Hinweise.
Im Zander etc. nachschlagen ist, was ich bisher tue.
Das macht  man aber nur, wenn man schon unsicher ist, ob ein Name (noch) gültig ist. Ich habe aber im Lauf der Jahre Hunderte botanischer Namen in meinem Kopf "gespeichert" und kann doch nicht ständig alle im Zander (aktueller und einfacher: in Wikipedia) nachschlagen. Und wie ich am Beispiel von Poncirus trifoliata gezeigt habe, ist Wikipedia auch nicht immer auf dem neuesten Stand. Dass dieser botanische Name inzwischen überholt ist, musste ich bei einer Führung durch die Citrus-Ausstellung im Frankfurter Palmengarten feststellen.
Gibt es vielleicht eine Zeitschrift, in der über solche Änderungen berichtet wird? Eine Kolumne?
Klaus_Braun
Gespeichert

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2714
Re: Geänderte botanische Namen
« Antwort #10 am: 04. Dezember 2019, 00:35:01 »

Namen oder Zuordnungen ändern sich halt auch mal - und es gibt immer eine gewisse Übergangszeit wo dann beides gültig ist. Manche halten sich hartnäckig auch noch einige Jahre... ;D oder kehren zurück. Die Pflanzenwelt ist halt mannigfaltig.
Da tagaktuell zu sein - macht das Sinn?
Gespeichert
Ein Grund, warum alte Apfelsorten damals so erfolgreich waren:
Weil sie neu waren! ;-)

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33374
    • mein Park
Re: Geänderte botanische Namen
« Antwort #11 am: 04. Dezember 2019, 07:31:13 »

Die botanische Nomenklatur ist ein Quell ewiger Freude und kann Anlass zu stundenlangen ergebnislosen Diskussionen sein.

 ;)

Die Staudengärtner nutzen deshalb eine eigene, gärtnerische Nomenklatur und erheben nicht den Anspruch, wissenschaftlich auf dem neuesten Stand zu sein. Wir müssen Pflanzen verkaufen, nicht bestimmen.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Hortus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3058
Re: Geänderte botanische Namen
« Antwort #12 am: 04. Dezember 2019, 09:40:50 »

« Letzte Änderung: 04. Dezember 2019, 09:45:26 von Hortus »
Gespeichert
Viele Grüße, 
Hortus

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35720
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Geänderte botanische Namen
« Antwort #13 am: 04. Dezember 2019, 11:46:59 »

Integrated Taxonomic Information System "Anfangs waren ausschließlich US-amerikanische Organisationen beteiligt, Später kamen weitere Organisationen hinzu, darunter auch eine kandanische und eine mexikanische." Also eine amerikanische Benennungstradition. Vielleicht nur leicht abweichend von The Plant List:

Citrus trifoliata L.
Aegle sepiaria DC.    Synonym    
Bilacus trifoliata (L.) Kuntze    Synonym    
Citrus trifolia Thunb.    Synonym    
Citrus trifoliata var. monstrosa T.Itô    Synonym    
Citrus triptera Desf.    Synonym    
Poncirus trifoliata (L.) Raf.    Synonym    
Poncirus trifoliata var. monstrosa (T. Itô) Swingle    Synonym    
Pseudaegle sepiaria (DC.) Miq. Synonym    

Es gibt auch den International Code of Nomenclature. Die stellen ihre Daten nicht online, nur für Mitglieder gibt es das. Der Zander richtet sich nach diesem Code, der alle paar Jahre international verhandelt wird.
« Letzte Änderung: 04. Dezember 2019, 11:51:33 von pearl »
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35720
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Geänderte botanische Namen
« Antwort #14 am: 04. Dezember 2019, 11:52:57 »

Suche nach Poncirus trifoliata; Ergebnis: http://www.catalogueoflife.org/col/details/species/id/e850b0032317a576fa6c9dd47b077aa8/synonym/b64495dc332c9efbded656d4ca33be6b

Citrus trifoliata L. (Akzeptierter Name)    
Synonyme:    
Aegle sepiaria DC. (Synonym)    
Bilacus trifoliata (L.) Kuntze (Synonym)    
Citrus trifolia (L.) Thunb. (Synonym)    
Citrus trifoliata monstrosa (T. Ito) Hiroe (Synonym)    
Citrus trifoliata var. monstrosa T. Ito (Synonym)    
Citrus triptera Desf. (Synonym)    
Poncirus trifoliata (L.) Raf. (Synonym)    
Poncirus trifoliata var. monstrosa (T. Ito) Swingle (Synonym)    
Pseudaegle sepiaria (Candolle) Miquel (Synonym)    
Pseudaegle trifoliata (L.) Makino (Synonym)
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature
Seiten: [1] 2 3 ... 8   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de