Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Also 5 cm könnte hinkommen, aber bei der Dicke hört es meist beim Bleistift auf.  (Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Oktober 2020, 10:27:53
Erweiterte Suche  
News: Also 5 cm könnte hinkommen, aber bei der Dicke hört es meist beim Bleistift auf.  (Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|5|6|Erfahrung ist fast immer eine Parodie auf die Idee. (Johann Wolfgang von Goethe)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: [1] 2 3 4   nach unten

Autor Thema: Margeritenwiese aufpäppen  (Gelesen 2261 mal)

helga7

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2295
  • Klagenfurt, WHZ 6b
Margeritenwiese aufpäppen
« am: 29. Dezember 2019, 10:29:10 »

Ich bitte um eure Hilfe:
Unsere Wiese besteht in einem Bereich hauptsächlich aus Margeriten. Davon lasse ich im Frühling Teile unangetastet, da wird Mitte Juni das erste Mal gemäht, dann aber regelmäßig 1x/Woche.
Ich würde die Wiese gerne etwas bunter gestalten, Farbbereich blau oder rosa. Nur einzelne Tupfen, der Hauptaspekt sollen die Margeriten bleiben.
Die Pflanzen müssten mit der Maht ab Mitte Juni, vollsonnig und trocken zurecht kommen.
Angedacht habe ich Wildtulpen und/ oder Camassia.
Gespeichert
Ciao
Helga

maigrün

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1719
  • südöstlich von berlin
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #1 am: 29. Dezember 2019, 10:55:29 »

ja, ...

camassia in der wiese ist einfach schön, ......

c. leichtlinii ‚careluea‘ sieht superschön aus. ‚alba‘ geht leider in den dann schon höheren gräsern unter.

schau mal in den thread rein, da gibt es einige beiträge zu camassia in wiesen.
Gespeichert
wenn das forum ein garten ist, dann sind die nicht nötigen zitate der giersch.

maigrün

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1719
  • südöstlich von berlin
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #2 am: 29. Dezember 2019, 10:59:04 »

ganz vergessen: deine margeritenflecken sehen sehr schön aus. bei mir sind sie durchs abmagern der wiese sehr zurückgegangen.
Gespeichert
wenn das forum ein garten ist, dann sind die nicht nötigen zitate der giersch.

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9152
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #3 am: 29. Dezember 2019, 11:04:35 »

Prärielilien in einer Wiese?
Dazu passen würden Wiesensalbei, Karthäusernelken, Wiesenflockenblume, an vollsonnigen Stellen, für die Blumeninseln, die nicht oder spät gemäht werden.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20642
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #4 am: 29. Dezember 2019, 11:16:20 »

bei der elterlichen wiese kommt zu den margeriten immer mehr vergissmeinicht, diese art die auf ruderalflächen zuhause ist
das sieht wunderschön aus zusammen
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

Floris

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1642
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #5 am: 29. Dezember 2019, 11:17:19 »


Wiesensalbei, Karthäusernelken, Wiesenflockenblume
die blühen doch alle nach den Margeriten!

Gleichzeitig blüht bei mir Centaurea nigra, sät sich auch verhalten aus.
Gespeichert
Solidarität mit H.

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9152
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #6 am: 29. Dezember 2019, 11:35:08 »


Wiesensalbei, Karthäusernelken, Wiesenflockenblume
die blühen doch alle nach den Margeriten!
Gamander Ehrenpreis, Günsel, Glockenblumen, Wiesenwitwenblume bereichern die Wiese.
Für die Blumeninseln, die nicht oder spät gemäht werden.
Man kann doch einen Teil für Wildbienen lassen und nicht mähen.
Wenn man eine artenreiche Wiese möchte, darf man nicht früh mähen.
« Letzte Änderung: 29. Dezember 2019, 11:52:34 von Roeschen1 »
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

helga7

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2295
  • Klagenfurt, WHZ 6b
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #7 am: 29. Dezember 2019, 12:13:29 »

Hm, ich hoffe, ich beleidige jetzt niemanden! :-[
Ich habe nicht die Absicht, eine Wildblumenwiese anzulegen, ich möchte nur in meinen Margeriten (die schon da waren, als wir den Grund kauften) einen einzigen weiteren Farbaspekt haben (am Besten dunkelblau oder -violett). Mehr soll nicht rein, damit die Margeriten nicht verschwinden.  :)
Gespeichert
Ciao
Helga

Alva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3679
  • Wien, 8a
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #8 am: 29. Dezember 2019, 12:22:16 »

Super schön, deine Margeriten.  :D

Mein Traum waren immer Margeriten, Kornblumen und Klatschmohn zusammen. Die Kombi habe ich vor Jahren mal gesehen und mehrmals versucht sie nachzubauen. Leider halten sich die Kornblumen hier nicht. Aber bei dir vielleicht schon?
Gespeichert
My favorite season is the fall of the patriarchy

helga7

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2295
  • Klagenfurt, WHZ 6b
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #9 am: 29. Dezember 2019, 12:29:04 »

Kornblumen würden mir super gut gefallen :D, aber ich fürchte, für die kommt die Maht Mitte Juni zu früh - und länger mag ich nicht warten!
Gespeichert
Ciao
Helga

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9152
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #10 am: 29. Dezember 2019, 12:41:26 »

Weder Kornblumen noch Mohn würde da passen.
Das Einzige was klappen könnte, wäre Vergißmeinicht, was Lord W schon vorgeschlagen hat, und der Gamander Ehrenpreis, (Blütezeit von April bis Juli).
« Letzte Änderung: 29. Dezember 2019, 12:46:39 von Roeschen1 »
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Asinella

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 280
  • Unterallgäu 680 m ü.M.
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #11 am: 29. Dezember 2019, 12:44:51 »

Zitat
Kornblumen würden mir super gut gefallen

Die würden sich in der Wiese auch nicht halten, die brauchen wie der Mohn offenen Boden.

Silene dioica oder Silene flos-cuculi könntest Du probieren, die blühen zeitig und sind wo es ihnen behagt unkompliziert. Allerdings wollen sie nach einigen Jahren frischen Boden unter den Füßen und weiterwandern.
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6901
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #12 am: 29. Dezember 2019, 12:52:49 »

Wiesen-Salbei sollte eigentlich zusammen mit den Margeriten blühen, oder nur wenig später. Wenn man schon Mitte Juni mähen will, ist er aber vielleicht nicht so gut. Berg-Flockenblumen blühen früher, aber die brauchen wohl zumindest eine kleine Blattrosette, um zu überleben, ansonsten sind sie jedenfalls sehr robust.
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10446
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #13 am: 29. Dezember 2019, 13:19:42 »

Hallo Helga! Salbei blüht hier Mitte Mai (das Bild wurde am 11. Mai in Lunz am See aufgenommen, also eher rauere Gegend) und trifft die Margeriten terminlich genau bzw. Salbei schließt direkt an. Eine Mahd Mitte Juni wäre aber wohl gut möglich.





Allerdings mögen es Margeriten eher fetter als Salbei und dein Wiesenstück schaut mir fast zu gut für den Salbei aus. Ich habe daher hier ein Projekt laufen, wo ich Salbei dort ansiedeln möchte, wo es wirklich sehr mager und trocken ist und der Fels durchkommt, am Bild im Vordergrund. Man sieht, die Margeriten sind erst dort, wo der Boden wieder tiefgründiger ist. Wenn du Saatgut nimmst, dann keimt er nur wenns ganz mager, trocken und frei ist... daher wird das bei dir eher schwierig...

Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

Bufo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1081
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #14 am: 29. Dezember 2019, 13:24:07 »

Die Wiesenglockenblume blüht hier zusammmen mit der Wiesenmargarite, zeitgleich und auf dem gleichen Standort. Die Kombination finde ich sehr schön.
Gespeichert
Beste Grüße Bufo
Seiten: [1] 2 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de