Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Kalk ruft! (Stellaria)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
13. Juli 2020, 07:26:57
Erweiterte Suche  
News: Der Kalk ruft! (Stellaria)

Neuigkeiten:

|4|4|Wachst ned, des Glumb.  8)  (planwerk über Hosta Tattoo)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1] 2 3 ... 6   nach unten

Autor Thema: Empfehlungen für aromatisch-saures Obst  (Gelesen 3852 mal)

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1383
Empfehlungen für aromatisch-saures Obst
« am: 29. Dezember 2019, 14:11:09 »

Hallo ich suche Sortenempfehlungen für aromatisch-saures Obst.

In meinem Kleingarten ist ein Platz für einen kleinen Halbstammbaum frei geworden. Ich tendiere entweder zu einem späten (Lager-) Apfel oder einer Nektarine, bin aber noch nicht sicher.

In der näheren Auswahl sind momentan die Apfelbäume Topaz oder Bionda Patrizia, wobei ich zweiteren noch nie kosten konnte und daher nicht weiß, ob er mir überhaupt schmeckt, während ich Topaz Äpfel echt gerne mag.
Über Nektarinen habe ich mich noch nicht näher erkundigt.

Momentan in meinem Garten vorhanden sind:
    Sommerapfel Sorte unbekannt könnte aber Jacob Fischer sein
    Zwetschken zwei unbekannte Sorten (normal und dick)
    Marillen zwei Sorten eine davon Vertige, zweite unbekannt
    Kirschen eine rote unbekannte Sorte und Rainier
    Kaki Cioccolatino und Prairie Dawn
    Maulbeeren Illionois Everbearing und eine theoretische Morus Nigra (es spricht viel dafür dass es echt eine ist, sie hatte aber noch keine Früchte um es zu verifizieren)
    Seedless Che
    Blauschotenstrauch
    Pawpaw Sunflower und Prima1216
    Felsenbirne Prince William
    Quitte Vranja
    Ölweide Sweet Scarlet
    Erdbeerbaum (Arbutus Unedo)
    Feijoa
    Feigen Negronne, Longue d'Aout, Hardy Chicago
    Akebia White Choccolate und Alba
    Minikiwi Issai, Kens Red, Julia (genial), Pupurna Sadova (fliegt bald raus, schmeckt nach Banane) , Geneva, plus unbekanntes Männchen
    Kolomikta Kiwi Anniki und Aromatnaya
    Granatapfel Russian26 plus unbekannte Sorte
    Kamtschatkabeeren Siniglaskaya und Borealis (minus Amfora, wurde vom Schlag getroffen, wird aber sicher ersetzt da bisher beste Sorte)
    Pfirsich unbekannte Sorte (leider nur noch zwei Äste vorhanden, nachdem drei Viertel des Baums vom Sturm gefällt wurden)
    Weintrauben vier Sorten
    Japanische Weinbeeren
    Himbeeren mehrere Sorten in gelb und rosa
    Ribiseln mehrere Sorten in rot, weiß, rosa
    Brombeeren in schwarz und weiß
    Taybeere
    Stachelbeeren Hinnonmäki rot (2x) und Süße Lea
    Erdbeeren
    Allackerbeeren (tragen nie)
    Heidelbeeren (haben massive Probleme mit Engerlingen)
    Rhabarber Frambozen Rood und Holsteiner Blut
    Yucca baccata Anasazi Supersweet
    Passionsfrucht Eia Popeia (Maypop)
    Cornus kousa China Girl
    Holunder Haschberg
    Jaboticaba (überwintert im Haus)

Gibt es noch etwas was mir fehlt?
(Birnen kommen bei uns nicht weg, hat also keinen Sinn welche zu pflanzen und schwarze Johannisbeeren mögen wir überhaupt nicht)
« Letzte Änderung: 29. Dezember 2019, 14:17:54 von kaliz »
Gespeichert

Tara2

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 669
Re: Empfehlungen für aromatisch-saures Obst
« Antwort #1 am: 29. Dezember 2019, 16:01:18 »

Da fällt mir so auf Anhieb nur eine essbare Eberesche und eine Kornellkirsche ein, die sind beide schön säuerlich!
Gespeichert

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11207
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re: Empfehlungen für aromatisch-saures Obst
« Antwort #2 am: 29. Dezember 2019, 16:06:09 »

Rotfleischiger Apfel und Sauerkirsche  :)
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1383
Re: Empfehlungen für aromatisch-saures Obst
« Antwort #3 am: 29. Dezember 2019, 16:12:47 »

Essbare Eberesche und rotfleischige Äpfel muss ich mir mal ansehen.

Kornellkirsche finde ich geschmacklich jetzt nicht so toll, die ist doch eher bitter.
Saurkirschen hatten wir im Garten wie wir ihn übernommen haben, die waren aber komplett ungenießbar. War vielleicht eine schlechte Sorte, aber die waren wirklich nicht gut und haben interessanterweise extrem nach Zimt gerochen (ich bin gegen Zimt allergisch und hasse den Geruch).

Danke für die Vorschläge!
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6987
Re: Empfehlungen für aromatisch-saures Obst
« Antwort #4 am: 29. Dezember 2019, 16:47:18 »

Aromatisch und sauer und bei dir fehlend sind z.B . Zierquitten, chaenomeles japonica.
Gespeichert

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1383
Re: Empfehlungen für aromatisch-saures Obst
« Antwort #5 am: 29. Dezember 2019, 18:04:36 »

Das stimmt, die fehlen mir tatsächlich noch.
Die passen sicher gut ins Blumenbeet neben die Rosen. :)
Gespeichert

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2704
Re: Empfehlungen für aromatisch-saures Obst
« Antwort #6 am: 29. Dezember 2019, 18:08:06 »

Kornellkirsche finde ich geschmacklich jetzt nicht so toll, die ist doch eher bitter.

Nö, die schmeckt eigentlich wie Sauerkirsche. Nur deutlich saurer! ;D
Ich futter die in verschiedenen Sorten den ganzen Herbst, bitter hat da noch keine geschmeckt.
Für Anfänger 'Jolico'  ;) (wollte nicht Weicheier schreiben) die ist gemäßigt von der Säure.
« Letzte Änderung: 29. Dezember 2019, 18:10:51 von dmks »
Gespeichert
"Im Namen des Volkes, sagen sie...
Doch wir sind ungetaufte Kinder.
Und wenn ich an später denk,
dann bin ich lieber die Ratte als der Kapitän."

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1383
Re: Empfehlungen für aromatisch-saures Obst
« Antwort #7 am: 29. Dezember 2019, 18:46:21 »

Und für die Hartgesottenen die es gerne extra sauer wollen?
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8280
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Empfehlungen für aromatisch-saures Obst
« Antwort #8 am: 29. Dezember 2019, 18:52:40 »

Das stimmt, die fehlen mir tatsächlich noch.
Die passen sicher gut ins Blumenbeet neben die Rosen. :)
Die Blüten sind hübsch.
Ich bekam ein Gelee von diesen Scheinquitten geschenkt.
Außer Säure war da kein Aroma.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Wurmkönig

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 513
Re: Empfehlungen für aromatisch-saures Obst
« Antwort #9 am: 29. Dezember 2019, 19:01:59 »

Und für die Hartgesottenen die es gerne extra sauer wollen?
Sanddorn? Mein Kleiner hat sie gerne genascht als er noch 3 - 4 Jahre alt war, heute mit 10 sind sie ihm viel zu sauer.
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6987
Re: Empfehlungen für aromatisch-saures Obst
« Antwort #10 am: 29. Dezember 2019, 19:20:21 »

Ich bekam ein Gelee von diesen Scheinquitten geschenkt.
Außer Säure war da kein Aroma.

Bei Saft und Gelee (Apfel, Quitte) kommen schon 10% Zierquittenanteil gesschmacklich sehr deutlich raus. Der Duft ist besonders stark. Das merkt man schon, wenn man an den Büschen mit reifen Früchten nur vorbeigeht. Das Aroma mag nicht jeder, aber es ist stark. Da wird wohl die Herstellungsweise des Gelees zu überdenken sein, wenn es nichts taugte. Dampfkochtopf ist z.B. nix, da kocht man viel Geschmack raus in die Luft.
Gespeichert

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1383
Re: Empfehlungen für aromatisch-saures Obst
« Antwort #11 am: 29. Dezember 2019, 19:27:12 »

Oh ja Sanddorn nasche ich auch gerne, gibt es in der Gegend aber reichlich, brauche ich daher nicht extra pflanzen.  ;D

Was die Scheinquitten betrifft scheint es wohl recht viele Sorten zu geben. Von einem Strauch in der Nähe habe ich mal eine Frucht gekostet die hat irgendwie nach saurem Rosenwasser geschmeckt, sehr floral, aber bei Weitem nicht so aromatisch wie richtige Quitten. Wäre interessant zu wissen wie viel Variation es da beim Geschmack gibt. Aber vielleicht setze ich mal einen Strauch vor den Garten, dort ist es zwar etwas schattig aber dafür wäre mehr Platz.

Von dem Obst bei mir im Garten mag ich besonders die Ölweidenfrüchte, japanischen Weinbeeren, Kamtschatkabeeren, Minikiwis (vor allem Julia), Maulbeeren, Stachelbeeren und Quitten. Am wenigsten schmecken mir die Felsenbirnen und Heidelbeeren, die sind fast ausschließlich für meinen Lebensgefährten.
Bei den Himbeeren haben wir diesen Herbst die vorhandenen Pflanzen (waren bei Übernahme schon im Garten) durch neue Sorten ersetzt und hoffen darauf, dass die  jetzt besser sind.
Gespeichert

Rieke

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3099
  • Klimazone 7a
Re: Empfehlungen für aromatisch-saures Obst
« Antwort #12 am: 29. Dezember 2019, 19:32:30 »

Das stimmt, die fehlen mir tatsächlich noch.
Die passen sicher gut ins Blumenbeet neben die Rosen. :)
Die Blüten sind hübsch.
Ich bekam ein Gelee von diesen Scheinquitten geschenkt.
Außer Säure war da kein Aroma.

Ich mache immer Marmelade aus den Zierquitten und finde sie sehr aromatisch, aber die brauchen viel Zucker bis es schmeckt (und ich mag sauer und herb). Mit noch etwas Ingwer dazu wird das eine tolle Marmelade. Dazu sind die Blüten sehr beliebt bei den Bienen.
Gespeichert
Wo bleibt der Regen?

philipp

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 79
Re: Empfehlungen für aromatisch-saures Obst
« Antwort #13 am: 30. Dezember 2019, 00:41:03 »

als ich die überschrift gelesen habe dachte ich gleich an morus nigra. aber die hast du ja vielleicht schon. auch ohne frucht kannst du sie gut an den nicht glänzenden blättern(oben und unten) und dem sehr kurzen fruchtstiel erkennen. m.nigra früchte habe sie säure die maulbeeren sonst fehlt  :)
Gespeichert

Wurzelpit

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 848
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Empfehlungen für aromatisch-saures Obst
« Antwort #14 am: 30. Dezember 2019, 08:06:21 »

Warum nicht der Apfel Topaz, der dir ja gut schmeckt? Du hast soviele Früchte für den Sommer/Herbst, so dass noch etwas fehlt, was man auch noch im folgenden Frühjahr essen kann  ;D
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 6   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de