Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer liebt, der hat den Schlüssel zur letzten Wahrheit gefunden; wer hasst, steht vor dem Nichts (Martin Luther King)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. September 2020, 20:03:06
Erweiterte Suche  
News: Wer liebt, der hat den Schlüssel zur letzten Wahrheit gefunden; wer hasst, steht vor dem Nichts (Martin Luther King)

Neuigkeiten:

|28|6|Lache nicht über die Dummheit der anderen! Sie kann deine Chance sein.  (Winston Churchill) 

Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 ... 55   nach unten

Autor Thema: Tomaten 2020  (Gelesen 45728 mal)

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7368
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Tomaten 2020
« Antwort #45 am: 29. Januar 2020, 15:56:28 »

Hier gibt's am Haus Platz für 12 Kübel, sprich für 12 Sorten. Sicherheitshalber sähe ich stets drei Körnchen pro Sorte, früher nur ein bis zwei. Seit ich drei nehme, keimt jedes Korn :P

Wie viele Körnchen sät ihr pro Sorte ???
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Apfelbaeuerin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1247
  • Bayern, Klimazone 6b
Re: Tomaten 2020
« Antwort #46 am: 29. Januar 2020, 16:17:57 »

Ich bekomme meine Tomatenstöcke "fix und fertig" ;D von einem vollkommen tomatenverrückten Verwandten, der jedes Jahr neue Sorten aussät. Vorher weiß ich nie, was ich kriege :D :D :D, aber es ist jedes Mal spannend! 12 Stöcke hole ich von ihm, das reicht für meinen 2-Personen-Haushalt völlig aus und mehr Platz hab ich auch gar nicht.
Gespeichert
Liebe Grüße von der Apfelbäuerin



Wer Träume verwirklichen will, muss wacher sein und tiefer träumen als andere (Karl Foerster)

sunrise

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 810
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Tomaten 2020
« Antwort #47 am: 29. Januar 2020, 17:24:37 »

Bei mir war übrigens 2019 ein gutes Tomatenjahr - trotz sehr später Aussaat.

Bei mir auch - keine Braunfäule.

Ich will auch weniger machen als sonst, d.h. für mich nur 15 Pflanzen im Kübel und unterm Dachunterstand, ggf. noch 2-3 richtig im Freiland.
Ich will mal etwas mehr,hatte immer nur wenige
Gespeichert
Liebe Grüße
sunrise

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7421
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tomaten 2020
« Antwort #48 am: 29. Januar 2020, 21:33:52 »

Ich sage mal bewusst ich säe 1-2 Korn pro Topf.
Wenn ich die Minianzuchtplatte benutze jedes Töpfchen nur ein Korn. Wenn die Keimblätter voll entwickelt sind, wird umgetopft, und erst ab dann ist das ganze Platzraubend. Vorher passen geschätzt 50 Töpfe auf ein Din A4 Blatt

Pro Sorte sind es mehr Samen die ausgesäht werden, möchte meistens auch Saatgut ernten, und dazu brauchts eine gewisse Anzahl Pflanzen.

@Sunrise. So ähnlich wie Bohnenstangen, Metallrohre, etwa 3 oder 3,5m lang. Bekommt man besser in den Boden und halten länger als die Holzvariante. Hat hier irgendwann mal einer besorgt, er hat seit gut 8 Jahren seinen Garten nicht mehr, ich habe die Stangen dann übernommen. Mittlerweile sind manche sehr Rostgeschädigt, Wasserrohre als Ersatz sind mir zu schwer und die dünnen 1/2" halten nicht richtig im Boden. 3/4" ist schon besser, aber zu schwer. Ich weiß nicht wie es weitergeht. Notfalls gibts ein Gerüst und Schnur, wie im GWH, ist am wenigsten Materialintensiv.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

bombus

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 241
  • D | 7a/7b | 191 m | Lehm
Re: Tomaten 2020
« Antwort #49 am: 29. Januar 2020, 22:55:26 »

Hier gibt's am Haus Platz für 12 Kübel, sprich für 12 Sorten.
Genau wie hier 8) Manchmal kommen aber noch 2-3 ins Beet, mehr aber definitiv nicht, die Obergrenze ist fix.

Zitat
Wie viele Körnchen sät ihr pro Sorte ???
2 Korn je Sorte. Überzählige Pflanzen gehen an Familie und Freunde.
Gespeichert
Viele Grüße, Bombus

Bastelkönig

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 633
  • es gibt immer noch eine bessere Tomate
Re: Tomaten 2020
« Antwort #50 am: 29. Januar 2020, 23:07:54 »

Hier sind es nur ein Korn pro 6 cm Aussaattopf. Diese passen prima in 54 er
QuickPot-Anzuchtplatten und können dann sofort kühl und hell gestellt werden,
sobald etwas keimt. Da muss man dann nicht lange fummeln und Umtopfen.
Etwa 20 % wird mehr ausgesät, als gebraucht wird. Der Rest landet am Gartentor.

Das ist auch bei meinen Stückzahlen überhaupt kein Platzproblem.
Dieses Jahr werde ich die Sorten deutlich verringern auf max. 80. Die neuen Sorten
bekommen etwa 50 % an Platz. Etwa 30 Sorten bleiben in unserem Garten.
Letztes Jahr hatte ich bei einer Sorte 27 Bestellungen. Das hat mich etwas
umgehauen. Normal sind es bis 8 Pflanzen pro Sorte.
Ist immer noch Hobby und wird nur verschenkt.

Viele Grüße
Klaus
Gespeichert
Es ist viel schöner, von einer schnurrenden Katze geweckt zu werden als von einem Wecker.

bombus

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 241
  • D | 7a/7b | 191 m | Lehm
Re: Tomaten 2020
« Antwort #51 am: 29. Januar 2020, 23:40:23 »

Direktsaat in Quickpot hatte ich auch schon überlegt. Aber je nach Saatgutquelle variiert die Keimdauer z.T. erheblich, so dass das bei mir nicht funktionieren würde: Entweder zu warm für die bereits gekeimten oder zu kalt für die Nachzügler... Hast Du da keine Probleme mit? Oder hast Du bei Deinen Stückzahlen immer nur eine Sorte je Platte?
Gespeichert
Viele Grüße, Bombus

Bastelkönig

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 633
  • es gibt immer noch eine bessere Tomate
Re: Tomaten 2020
« Antwort #52 am: 30. Januar 2020, 01:45:03 »

Das ist ja genau das Problem mit den QuickPot-Platten. Die unterschiedliche
Keimdauer. Deshalb kommt in jedes Loch der QuickPot-Platte ein 6 cm
Aussaattöpfchen rein. Die passen perfekt. Und wenn da was keimt, kommt es sofort
raus und unter eine LED-Pflanzenlampe bei 18°C. Einzeln entnehmen ohne Umtopfen
und die freien Plätze jeden Tag wieder belegen mit neuen Töpfchen.
Das bringt Stückzahlen und so keimen sie richtig gut. Wenn man den Aussaatplan
dann noch in einer Excel-Tabelle hinterlegt hat, wird auch nichts vergessen.
Das macht sicherlich nur Sinn bei sehr vielen Sorten und einigen hundert Pflanzen.

Viele Grüße
Klaus

Die Dokumentation hatte ich letztes Jahr etwas vernachlässigt.
« Letzte Änderung: 30. Januar 2020, 01:51:59 von Bastelkönig »
Gespeichert
Es ist viel schöner, von einer schnurrenden Katze geweckt zu werden als von einem Wecker.

Frau Hummel

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 151
  • Wien, da wo es heiß hergeht :)
Re: Tomaten 2020
« Antwort #53 am: 30. Januar 2020, 12:26:16 »

Habt ihr ernsthaft mit den Tomaten schon angefangen? Ich warte bis Anfang/Mitte März. Sonst quillt alles über ;)
Theoretisch habe ich Platz für 10 bis 12 Pflanzen... hm theoretisch, wenn dann doch alles keimt und draußen noch so herrliche schöne Jungpflanzen aufgegangen sind, werden es dann doch wieder mehr.
Gespeichert

Apfelbaeuerin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1247
  • Bayern, Klimazone 6b
Re: Tomaten 2020
« Antwort #54 am: 30. Januar 2020, 13:34:58 »

@Bastelkönig: Wie machst du das mit dem Abdecken während der Keimphase bei den QuickPots? Dafür gibt's ja leider keinen durchsichtigen Deckel?
Ich hab die ja auch, nehm sie aber erst nach dem Pikieren...
Gespeichert
Liebe Grüße von der Apfelbäuerin



Wer Träume verwirklichen will, muss wacher sein und tiefer träumen als andere (Karl Foerster)

Bastelkönig

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 633
  • es gibt immer noch eine bessere Tomate
Re: Tomaten 2020
« Antwort #55 am: 30. Januar 2020, 16:36:14 »

Habt ihr ernsthaft mit den Tomaten schon angefangen? Ich warte bis Anfang/Mitte März. Sonst quillt alles über ;)
...
Für Freilandtomaten oder den überdachten Anbau ist es noch viel zu früh für die
Aussaat. Der Bildtitel wurde leider gekappt. Da war ein Datum von April 2019 dabei.
Ende März bis Anfang April ist der richtige Aussaattermin. Die Pflanzen sollen nach
den Eisheiligen auf den Punkt fertig sein für die großen Töpfe oder das Beet.
Wenn die Keimblätter raus sind brauchen sie dafür je nach Sorte etwa 7 Wochen.

Viele Grüße
Klaus
Gespeichert
Es ist viel schöner, von einer schnurrenden Katze geweckt zu werden als von einem Wecker.

KaVa

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 871
Re: Tomaten 2020
« Antwort #56 am: 30. Januar 2020, 16:54:31 »

@Bastelkönig: Wie machst du das mit dem Abdecken während der Keimphase bei den QuickPots? Dafür gibt's ja leider keinen durchsichtigen Deckel?
Ich hab die ja auch, nehm sie aber erst nach dem Pikieren...

Ich bin zwar nicht Bastelkönig, aber ich antworte mal , da ich auch oft die Quickpots verwende.
Die Aussaat muss nicht zwingend mit einem Deckel abgedeckt werden. Es geht ohne genau so gut. Ich mag diese Deckel gar nicht.  Wenn die Sonne mal Ausnahmsweise draufscheint,  gibt es gleich einen Hitzestau. 
Gespeichert

Bastelkönig

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 633
  • es gibt immer noch eine bessere Tomate
Re: Tomaten 2020
« Antwort #57 am: 30. Januar 2020, 17:31:12 »

@Apfelbaeuerin

Dass es für die QuickPots keine passenden durchsichtigen Deckel gibt liegt daran,
dass die Untersetzer zu klein sind und Schwitzwasser vom Deckel nicht in den
Untersetzer laufen könnte. Quickpot-Platte und Untersetzer haben die gleichen
Außenmaße. Was der Erfinder sich dabei gedacht hat, werden wir nie erfahren.

Als Deckel muss also eine Bastellösung her.
In die vier Eckenlöcher kommen Aussaattöpfchen, in die ganz fest Erde gestopft
wird. Genau in den Ecken zwischen diesen Töpfchen und der Platte werden 20 cm
Splittstäbe gesteckt. Darüber kommt nun Schrumpffolie von der Rolle und wird mit
kleinen Wäscheklammern befestigt. Die Folie ist an allen Seiten so lang, dass sie
etwas zwischen Platte und Untersetzer gestopft wird.
Zum Gießen werden einfach die vorderen Stäbe an der langen Seite herausgezogen
und die Folie nach hinten übergeschlagen. Keine Sorge, die Folie verklebt dabei
auch nicht. Nach dem Gießen einfach wieder die beiden Stäbe in die Ecken stecken
und fertig. Da verrückt oder verschiebt sich die Folie auch nicht und es sitzt wieder so
wie vorher.

Viele Grüße
Klaus
Da muss doch irgendwo noch ein Foto sein.
Gespeichert
Es ist viel schöner, von einer schnurrenden Katze geweckt zu werden als von einem Wecker.

Bastelkönig

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 633
  • es gibt immer noch eine bessere Tomate
Re: Tomaten 2020
« Antwort #58 am: 30. Januar 2020, 19:21:16 »

Ich habe noch ein sehr altes Foto von 2011 gefunden. In der zweiten Etage von
unten ist das Prinzip erkennbar. Die Abdeckung dient hier natürlich nicht zum Keimen
sondern dem Schutz der kleinen Pflänzchen vor dem Wind und ist vorne auch nicht
komplett geschlossen.
Zum Keimen sollen die Töpfchen bei hoher Luftfeuchtigkeit stehen und dann ist die
Abdeckung natürlich geschlossen. Tomaten brauchen zum Keimen auch nicht viel
Licht und die Töpfchen sollen keinesfalls in der Sonne stehen. Für ausreichend
Wärme sorgt notfalls eine Heizmatte.
Sobald sich ein Pflänzchen zeigt, wird es erst an einem anderen Ort sehr hell
gestellt.

Viele Grüße
Klaus
Gespeichert
Es ist viel schöner, von einer schnurrenden Katze geweckt zu werden als von einem Wecker.

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7421
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tomaten 2020
« Antwort #59 am: 30. Januar 2020, 20:22:43 »

Quickpot-Platte und Untersetzer haben die gleichen
Außenmaße. Was der Erfinder sich dabei gedacht hat, werden wir nie erfahren.
Die sind zum aneinanderstellen und teilautomatisierten Einsatz gedacht, da sind 2 verschiedene Maße sehr unpraktisch.
Die Gemüsekisten im Discounter sind auch genauso groß wie die Brötchenkisten beim Bäcker. Das hat weniger rein technische Zwänge, hier ists mehr der Normvorteil. Deshalb sind auch die 9er Vierecktöpfe 9er Töpfe und nicht 9,5cm. So passen sie in die Staudenkisten, die genausogroß sind wie die Gemüsekisten.

In den Untersetzer von den Quickpots passt ziemlich genau ein halber Putzlappen. Damit kannst du die Töpfe von unten bewässern und etwa einen Liter auf Vorrat geben. Ob das mit eingestellten Töpfen in die Zellen auch geht, müsste man ausprobieren.

Abgedeckt zum keimen habe ich die übrigens noch nie, fördert nur Pilzkrankheiten.

Thema ungleichmäßige Keimung: gute Saatgutqualität würde das Problem verringern. Ich säe bei schlechtem Saatgut wenns machbar ist in tiefe Minianzuchtplatten ~2x3cm tief, so das im Keimblattstadium umgetopft werden kann ohne die Keimlingswurzel verletzen zu müssen. Gutes Saatgut kommt gleich in 77er QP und darf dort bis der durchwurzelt ist drin wachsen, dann wird umgetopft in 9er Töpfe, den einzigsten und letzten Topf vor dem auspflanzen. Das ist meist der Zeitpunkt, wo der Platz unter der Lampe nicht mehr ausreicht und das Frühbeet auch zu klein wird. Deshalb stehen die Tomaten bei mir oft ab März schon etwas schattig auf der Terasse der Gartenlaube.   
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 ... 55   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de