Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der echte Maso-Gärtner wirft sich nackt in die Brennnesseln. (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
14. August 2020, 13:43:22
Erweiterte Suche  
News: Der echte Maso-Gärtner wirft sich nackt in die Brennnesseln. (Staudo)

Neuigkeiten:

|12|2|Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt. (Mahatma Gandhi)

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 50   nach unten

Autor Thema: Tomaten 2020  (Gelesen 38918 mal)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7211
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tomaten 2020
« Antwort #15 am: 13. Januar 2020, 23:21:20 »

Geschmackssache. Harzfeuer finde ich wässrig und viel zu krankheitsanfällig. Ansonsten, es ist eben eine Hybride, entsprechend geringe Chance auf Anpassung einer eigenen Linie für den eigenen Standort. Wenn Hybriden, dann neue Züchtungen, mit Geschmack, mehr Wuchskraft für Stresswetter und mehr Krankheitsresistenz.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Conni

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6065
Re: Tomaten 2020
« Antwort #16 am: 14. Januar 2020, 00:01:02 »

Kurze Nachfrage.
Der Nachbar wünscht sich für dieses Jahr endlich einmal 2-3 Pflanzen mit "normalen" Tomaten.
Also quasi 'Harzfeuer' :P

Ist mir aber etwas zu langweilig.
Welche alternativen Sorten würdet ihr empfehlen?
Also Stabtomaten mit Früchten in Form, Farbe und Größe ähnlich der Harzfeuer.


Ich würde 'Bloody Butcher' empfehlen. Der Name ist zwar doof, aber die Sorte ist sehr frühreif (über viele Jahre immer die erste mit reifen Früchten), die Früchte sind rund, mittelgroß und rot, sie sind schmackhaft (nach meinem Dafürhalten aromatischer als Harzfeuer) und sie trägt unbeirrt und ergiebig bis zum ersten Frost.

(Und falls gewünscht, kann ich Dir gern ein paar Samen abgeben.)
Gespeichert

wuddel

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 278
    • Epimedium.info
Re: Tomaten 2020
« Antwort #17 am: 14. Januar 2020, 11:13:52 »

Bin zwar jetzt auch mit den ersten Chilis beschäftigt, aber die Tomatenliste für dieses Jahr steht schon lange fest. Von allem etwas. :D
Es sind auch wieder ein paar neue dabei. Schlimm, wenn man bei einer Saatgutbestellung auch noch Saat geschenkt bekommt.. ;)

'Ananas'

'Artisan Golden Bumble Bee'

'Auriga'

'Baby'

'Balkonstar'

'Besser'

'Birnenähnliche'

'Black Cherry'

'Black Plum'

'Blass'

'Blondköpfchen'

'Blush'

'Cerise gelb'

'Cerise'

'Costoluto Genovese Selection Valente V.F.'

'Ernteglück'

'Fleischwunder'

'Goldita'

'Green en Grappes'

'Hybrid-2 Tarasenko'

'Italienische Weinbergtomate'

'Jaune St. Vincent'

'Katinka'

'Multi Color'

'Negro Azteca'

'Orange Favourite'

'Podland Pink'

'Red Giant'

'Stierherz'

'Stump of the World'

'Schnellfruchtende' – Stocktomate

'Una Hartsock'

'Violet Jasper' ('Tzi Bi U')

'Weißbehaarte'

'Yellow Out – Red In' - Buschtomate

'Yellow Pearshaped'

'Primabella'

'Bogus Fruchta'

'Ruthje'

'Goldiana'

'Black Cherry'

'Bolstar Granda'

Nachdem für uns 2019 das schlechteste Tomatenjahr aller Zeiten war (Ernte ca. einen Monat später als sonst), werde ich doch wohl mal den Standort wechseln und die Tomaten müssen in einen neuen Tunnel einziehen.
Außerdem überlege ich noch, ob man anstatt Mitte März vielleicht doch mal früher aussäen soll und dann mit LED-Lampen nachhilft.
Bleibt dann nur noch das Platzproblem, wenn die Dinger getopft sind.  ::)
Leider habe ich (noch) keinen frostfreien Tunnel..

@Conni:
Als "normale" Tomate würde ich 'Ruhtje' empfehlen. War bei mir immer eine der gesündesten Pflanzen und ist auch sehr lecker.
Gespeichert
Epimedium - meine Staude des Jahres 2020 ^^

Ulla LiestGern

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 47
Re: Tomaten 2020
« Antwort #18 am: 14. Januar 2020, 15:54:53 »

 ;D Zählt die fast schon "ausgewachsene", aber noch grüne "Sweet Million" an meinem Tomaten-Überwinterungs-Versuch als erste Tomate 2020?
Gespeichert

wuddel

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 278
    • Epimedium.info
Re: Tomaten 2020
« Antwort #19 am: 14. Januar 2020, 16:21:53 »

Kann man durchgehen lassen.  ;D
Gespeichert
Epimedium - meine Staude des Jahres 2020 ^^

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20156
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Tomaten 2020
« Antwort #20 am: 14. Januar 2020, 16:23:02 »

Kurze Nachfrage.
Der Nachbar wünscht sich für dieses Jahr endlich einmal 2-3 Pflanzen mit "normalen" Tomaten.
Also quasi 'Harzfeuer' :P

Ist mir aber etwas zu langweilig.
Welche alternativen Sorten würdet ihr empfehlen?
Also Stabtomaten mit Früchten in Form, Farbe und Größe ähnlich der Harzfeuer.

Für mich selbst werde ich wohl aus selbst geernteten Saatgut (offen bestäubt)
'Primabella' und 'Mexikanische Honigtomate' wieder anbauen.
Weiter sind meine Pläne noch nicht.

Da wäre vielleicht die Rote von der Krim etwas oder John Maynard.
Gespeichert

KaVa

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 800
Re: Tomaten 2020
« Antwort #21 am: 14. Januar 2020, 16:25:57 »

Nein Ulla,  die zählt  erst wenn sie rot ist.  ;D

Aber mal im Ernst, wo hast du die denn stehen. Überwinterungsversuche bei Tomaten habe ich längst aufgegeben. Läusebefall und der ewige Lichtmangel brachten immer mehr Verdruss als Tomatenlust.
Gespeichert

Ulla LiestGern

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 47
Re: Tomaten 2020
« Antwort #22 am: 14. Januar 2020, 16:29:30 »

Die steht einfach auf der Fensterbank. Schlafzimmer. Nordseite.

Ich schneide die im Frühjahr radikal zurück und gebe ihr einen größeren Topf mit frischer Erde. Funktioniert in der Regel, selbst wenn man im Winter schon mal stutzen muss.
Gespeichert

KaVa

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 800
Re: Tomaten 2020
« Antwort #23 am: 14. Januar 2020, 16:43:39 »

Ich hatte jetzt einen Wintergarten oder ein beheitztes Gewächshaus erwartet.  :o
Nein , für mich keine Überwinterungstomate, es steht ohnehin schon alles voll.
Gespeichert

Ulla LiestGern

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 47
Re: Tomaten 2020
« Antwort #24 am: 14. Januar 2020, 16:59:59 »

So ein Tomatenpflänzchen passt immer noch dazwischen ...  ;)
Gespeichert

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2169
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Tomaten 2020
« Antwort #25 am: 15. Januar 2020, 22:23:38 »

Ein Danke an alle für eure Sortentips.
Ich habe sie mir notiert und werde jetzt erst einmal nachlesen.
Danke auch für den Angebot Conny. Ich melde ich dann ggf. per PM.
Gespeichert

na-na

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 580
  • Ruhrpott 8a
Re: Tomaten 2020
« Antwort #26 am: 22. Januar 2020, 13:19:36 »

Könntet ihr mir ein wenig Starthilfe geben?

Gehe jetzt in mein drittes Gemüsegartenjahr.
Bislang habe ich meine Tomaten immer vorgezogen gekauft, wobei die Sortenauswahl sehr begrenzt ist.

In diesem Jahr möchte ich selbst aussäen, wobei mich die riesige Auswahl erschlägt.  :o

Mein Mann hat mir ,Black Prince' mitgebracht, als Cocktailtomate habe ich mir ,Black Cherry' notiert und ,Ernteglück' finde ich auch interessant.

Viel weiter bin ich noch nicht gekommen...
Cherokee Purple, Ananas, RAF.... boah, - so viele Sorten!

Was sind denn eure Favoriten, - ertragreich, gesund, eurer Meinung nach wohlschmeckend und auch für's Freiland geeignet?

Gespeichert

KaVa

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 800
Re: Tomaten 2020
« Antwort #27 am: 22. Januar 2020, 17:01:46 »

Black Prince schmeckt sehr gut und der Geschmack von Black Cherry wird nicht nur von mir hoch gelobt, allerdings ist sie nicht wirklich gut wetterfest. Bei mir gehört sie im Freiland immer zu den ersten mit Flecken auf den Blättern. Wäre also besser die unter ein Dach zu stellen, sie ist es wert.
Freiland geeignet sind Bianca und Resi gold und noch weitere Wildarten.
Purple Calabash als dunkle Fleischtomate war ertragreich und wohlschmeckend.
Isis candy geht bei mir auch im Freiland und schmeckt seeehr süß. Kommt jetzt darauf an, ob du sowas magst.
Ildi schmeckt auch gut und ist ein wahrer Massenträger, geht bei mir auch im Freiland.
Die Ananastomaten  haben auch ein tolles Aroma.

So das waren ein paar Vorschläge von mir und von anderen Usern wirst du noch andere Vorschläge bekommen, wo du dann wieder die Qual der Wahl haben wirst.  ;D
Gespeichert

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2169
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Tomaten 2020
« Antwort #28 am: 22. Januar 2020, 21:10:15 »

Bei der Sortenauswahl für das jeweilige Jahr gehe ich wie folgt vor.

- Für was möchte ich die Tomaten verwenden?
In diesem Jahr sollen es nicht nur welche zum naschen und aufs Brot geben, sondern auch für Tomatensuppe und wenn ich die Zeit finde auch für "Ketschup".
Ich werde also erstmals Wessel's Purple Pride und die normalfrüchtigen Bloody Butcher und Ruthje aussäen. Die beiden letzten auch auf Wunsch des Nachbarn.

- Dann säe ich solche Sorten wieder aus die mir im letzten Jahr gut geschmeckt haben.
Dies werden Sibirian Tiger, Black Zebra, Mexikanische Honigtomate und Primabella.

- Bei den neuen Sorten versuche ich solche auszuwählen die vom Geschmackstyp vermutl. ähnlich sind, wie diejenigen die mir in den Vorjahren geschmeckt haben.
Und dann natürlich noch neue Farben, -kombinationen und Formen.
Das sind in diesem Jahr z.B. Isumrudnoje Jabloko und Huge Lemon Oxheart (grüne & gelbe Fleischtomate).
Yellow Stuffer ist gelb und hohl wie eine Paprika für Füllungen.


Ob einem eine Tomatensorte schmeckt ist sowieso subjektiv.
Außerdem hängt der Geschmack von den Standortbedingungen und vom Erntezeitpunkt ab. Gelegentlich habe ich gelesen das auch der sommerliche Witterungsverlauf entscheidend für den Geschmack ist. Was also in dem einen Jahr extrem lecker schmeckt, kann im Folgejahr nur mittelmäßig sein.

Pauschale Empfehlungen fürs Freiland halte ich für Humbug.
Liegt der Garten in der Stadt oder auf dem Land, im Norden oder Süden, windgeschützt hinter Mauern, im Tiefland, Mittelgebirge oder auf einem Südhang in den Alpen.
Bei mir im Garten könnte ich zum Beispiel nur in solchen Jahren wie 2018 im Freiland & ungeschützt erfolgreich Tomaten anbauen. Anderswo sieht das sicher anders aus. Wenn Du es probieren willst dann achte bei den Sortenbeschreibungen auf "freilandgeeignet" und "platzfest".
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7211
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tomaten 2020
« Antwort #29 am: 22. Januar 2020, 21:26:54 »

- Dann säe ich solche Sorten wieder aus die mir im letzten Jahr gut geschmeckt haben.
Als was? Also wie verarbeitet?
Bei mir gibts hauptsächlich Naschtomaten, die landen dann auch so auf dem Teller statt aufgeschnittener Salattomaten. Je nach Kulturführung sind sie einfach besser als unreif geerntete, transportierte und gekaufte. Deshalb gibts bei mir auch kein Regendach und kein Tunnel oder Gewächshaus.

Tomaten zum einkochen, ich kann aktuell den Vorteil zu einer Dose aus Spanien noch nicht ganz erkennen. Aber 1-2 Sorten werde ich dieses Jahr dafür wieder probieren. 2018 waren ja vernünftige Qualitäten hinzukriegen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 50   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de