Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Blattläuse haben ein geradezu unmoralisches Vermehrungsbestreben. (Anubias)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
04. Juni 2020, 12:50:01
Erweiterte Suche  
News: Blattläuse haben ein geradezu unmoralisches Vermehrungsbestreben. (Anubias)

Neuigkeiten:

|29|4|Uaaaahh ... ich fühle ein neues Virus herannahen und ich sitze quasi im Epi-Zentrum  ;D. (chlflowers)

Seiten: 1 ... 21 22 [23] 24 25 ... 30   nach unten

Autor Thema: Tomaten 2020  (Gelesen 23033 mal)

Mottischa

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 749
  • Niedersachsen, 7b
    • HundInBunt
Re: Tomaten 2020
« Antwort #330 am: 07. April 2020, 08:58:41 »

Danke für eure tollen Tipps :) ich muss mal sehen, ob ich das jetzt noch mache. Heute hole ich erstmal die Strohballen und dann werden erstmal Plätze gesucht. Und dann brauche ich Töpfe  ::) ich hab zu wenig.
Gespeichert
Absolut und einzigartig..

uliginosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7415
  • Carpe diem!
Re: Tomaten 2020
« Antwort #331 am: 07. April 2020, 11:05:41 »


So mache ich das auch - warum mehr Aufwand treiben?  ???

Naja, vielleicht weil es Hobby ist. Und abends im TV nur Mist kommt. Da kann man
auch Samenkernchen einzeln putzen. Dabei noch gleich zu kleine und welche mit
Verfärbungen aussortieren.

Viele Grüße
Klaus

Ok, das sieht sehr ordentlich aus, beeindruckend.  :D

TV haben wir eh nicht, und ich habe auch noch andere Hobbies (/Hobbys?)  ;)

Wenn ich Tomaten pikiere setze ich die langen Pflänzchen so tief wie möglich in den neuen Topf, sie bilden dann am Stängel noch Wurzeln, stehen besser und sehen auch besser aus.  8)

Weiß jemand, ob man das mit Zinnien auch so machen kann, oder nehmen die das übel?
Ich weiß, kein Tomatenthema, aber wohin sonst damit?
Gespeichert
Viele Grüße aus dem Trockengebiet, Uli

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6787
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tomaten 2020
« Antwort #332 am: 08. April 2020, 00:56:22 »

Das würde ich einfach mal machen. Ist sicherlich besser als umgefallene, auf dem Boden herumkriechende Pflanzen die nur die Spitze in den Himmel strecken.

Per se ists aber ein Zeichen für suboptimale Anzuchtbedienungen. Zu warm für zuwenig Licht.

Ich `pikiere´ Tomeaten auch nicht tiefer als sie vorher gestanden haben, die vorhandene Wurzel durchwurzelt mir den größeren Topf schließlich besser als die Wurzeln die noch garnicht da sind. Ausgepflanzt ins Beet werden sie dann schon bis knapp übers erste Blatt, tiefer mag ich auch nicht, sonst kommen zuviele Seitentriebe aus dem Boden. Und da will ich nicht danach graben um sie auszubrechen. Das sind sonst zu oft Triebe, die man Monatelang ausbrechen kann und es kommen trotzdem immer wieder welche. Auf solche Arbeiten habe ich keine Lust.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2379
  • Brandenburg I 7a I 187 m
    • Offene Gärten im Hohen Fläming
Re: Tomaten 2020
« Antwort #333 am: 08. April 2020, 22:07:17 »

Ich habe heute die Tomatensämlinge getopft. Deutlich früher (größentechnisch) als in den letzten Jahren, aber irgendwie schossen sie gerade in die Höhe. Das Wachstum ist dieses Jahr höchst unterschiedlich, einige Sorten liegen deutlich zurück, manche hatten sehr wenige Wurzeln gebildet und manche (v. a. Honigsüßer Erlöser) sind regelrecht schlabberig. :P Mal sehen, wie das mit dem Wachstum weitergeht. Tagsüber waren sie jetzt schon an der frischen Luft.
Gespeichert
Stauden- und Gehölzjunkie
Meine Beiträge dienen lediglich der Unterhaltung. Ein eventueller Wissenszuwachs beim Leser ist unbeabsichtigt und erfolgt ggf. rein zufällig.

ringelnatz

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 304
Re: Tomaten 2020
« Antwort #334 am: 08. April 2020, 22:24:30 »

Zitat
Ich `pikiere´ Tomeaten auch nicht tiefer als sie vorher gestanden haben, die vorhandene Wurzel durchwurzelt mir den größeren Topf schließlich besser als die Wurzeln die noch garnicht da sind.
Ich muss dir da wirklich mal widersprechen. Wir hatten das Thema vor ein paar Seiten schonmal, und ich habe dieses Jahr deswegen besonders darauf geachtet. Die pikierten Tomaten wurzeln wirklich sehr schnell am unteren "Stamm" - das geht soweit, dass diese Wurzeln auch an der Eintrittstelle des Stiels in die Erde deutlich sichtbar sind, quasi halb "über der Erde" wachsen. Auch stört es die nach unten gesetzten Wurzeln nicht, dass sie unten sind - wachsen sie eben zur Seite.
Ich finde das Wurzeln von Tomaten (aber auch z.B. Physalis) am Stamm sehr intensiv, das Substrat wird auch in einem viel größeren Längsschnitt (also von ganz unten bis fast nach ganz oben) durchwurzelt als dies bei anderen Kulturen der Fall ist. Fenchel z.B. "schlängelt" eine lange Wurzel unten durch, beim Pflanzen fällt des oben liegende Substrat geradezu ab.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6787
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tomaten 2020
« Antwort #335 am: 08. April 2020, 23:28:17 »

Da will ich dir garnicht widersprechen, sondern eher Recht geben.
Wenn die Wurzeln die schon da sind nach 3-5 Tagen Wachstum an der Topfwand ankommen, haben die bis dahin neu gebildeten Wurzeln am `Stamm´ allerdings noch nichts zur Ernährung des dritten oder vierten Blattes beigetragen. Wie sich diese Blätter ausbilden und damit die weitere Entwicklung der Jungpflanze beeinflussen hat eher was damit zu tun wie das Wurzelwachstum war bis dahin und was an Nährstoffen im Pflanzsubstrat war und wie der Wurzelraum eingeschränkt war. Schließlich hat jeder Kontakt der Wurzelspitze mit der Topfwand eine Wuchshemmung zur Folge. Die sieht man zwar manchmal erst ein paar Tage später, aber sowas summiert sich expotentiell auf und kann oft der Grund sein, warum Tomaten mit (2-3) 4-5 Blättern wenn man sie raus in den Wind stellt recht spirrelig daherkommen.

Natürlich ist vieles unter verschiedenen Bedienungen zwar nicht grundsätzlich anders aber das eine ergibt unter gegebenen Bedienungen manchmal trotzdem mehr Sinn als das andere. Recht hat wer die Vorteile der jeweiligen Methode nutzen kann. Falsch gibt es nicht.

Für mich war pikieren und 2 Tage verlieren durch das einwurzeln nach dem Wurzelnackt machen beim pikieren jedenfalls schon ein Grund, warum ich mittlerweile lieber verpflanze statt pikieren. Hat wenn ich mich auf einen gut durchwurzelten 9er Topf zum auspflanzen beziehe jedenfalls in Verbindung mit dem richtigen Dünger zum umpflanzen den Vorteil gebracht, dass ich mit der Umpflanzmethode ungefähr 4-5 Tage suboptimale Anzuchtdauer gespart habe bzw die umgetopften Pflanzen ein Drittel größer und weniger spirrelig waren als die pikierten, bzw die Jungpflanze nicht gestresst sondern eher zügig durchkultiviert ausgepflanzt werden kann. Sowas merken die sich ja auch. Hat wiederum zur Folge das sie später zur Ernte nicht nur früher dran sind, sondern auch mal fast ein Drittel mehr Wuchsleistung und entsprechend Ertrag bringen können. Natürlich steckt hier der Teufel im Detail und jedes Jahr ist wegen der Witterung anders. Übertreiben muss man es auch nicht, aber es ist nicht viel Aufwand die Kulturführung anzupassen und auf die persönlichen Bedienungen zu optimieren. Man muss nur mal ein bisschen spielen und hier finde ich die Jugendentwicklung hat durch kleine Änderungen später durch Aufsummierung am meisten Effekte.
So giesse ich beim auspflanzen auch mit schwacher Düngerlösung an, eine Woche später erst düngen wegen vermeintlich besserer Wurzelentwicklung in Nährstoffärmerem Boden, also erstmal einwurzeln lassen, hat meist zur Folge das sie nicht recht vom Fleck kommen und für ein paar Tage verhocken.

Ist wie gesagt alles nicht dramatisch wenn man es anders macht, schließlich führen viele Wege nach Rom. Ich will für mich nur mit so wenig (Material)Aufwand wie möglich noch die 13. Rispe ausreifen lassen und dafür dünge ich außer dem Spuckschluck zum einwurzeln nur einmal nach etwa im Stadium 4. Rispe entwickelt sich, also wenn die ersten Früchte der unteren Rispen das Längenwachstum vom Haupttrieb sichtbar einschränken. Diesen kurzen Knick in der Wachstumskurve nehme ich aus Faulheit gerne in Kauf und fahre da gerne auf Sicht, auch weil jedes Jahr anders ist und damit auch die Nährstofffreisetzung aus dem humosen Boden. Darauf möchte ich einfach reagieren können.

Weitere Dinge zum Wuchs steuern wie Blütenrispen einkürzen oder Geiztriebe ausbrechen laufen parallel und für jede Sorte und Situation anders.
« Letzte Änderung: 08. April 2020, 23:30:47 von thuja thujon »
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2379
  • Brandenburg I 7a I 187 m
    • Offene Gärten im Hohen Fläming
Re: Tomaten 2020
« Antwort #336 am: 10. April 2020, 10:00:52 »

Shit happens... 

Tagsüber waren sie jetzt schon an der frischen Luft.

Und gestern vergaß ich das Einräumen...  :-X 3,6°C Tiefstwert haben gereicht, dass einige kleinere jetzt schon schlapp in sich zusammenfallen.  :( Mal sehen, wie der Rest das verkraftet.
Gespeichert
Stauden- und Gehölzjunkie
Meine Beiträge dienen lediglich der Unterhaltung. Ein eventueller Wissenszuwachs beim Leser ist unbeabsichtigt und erfolgt ggf. rein zufällig.

Nox

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 704
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Tomaten 2020
« Antwort #337 am: 10. April 2020, 10:05:35 »

Ich stelle meine jetzt vor die Haustür, sodass ich drüber stolperm, wenn ich abends reinkomme.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6787
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tomaten 2020
« Antwort #338 am: 10. April 2020, 10:13:06 »

Halb so schlimm. Meine haben letzte Woche nach knapp 0°C und vorher rausstellen auch schlaff dagehangen. Nachdem sie die Wachsschicht und Verdunstung auf Außenbedienungen eingestellt haben, dauert etwa 2 Tage bei den derzeitigen Tagtemperaturen, stehen sie wieder stabil da.
Ich würde sie nur nicht zu feucht halten das im Wurzelbereich nichts fault.

Heute räume ich sie das erste mal stundenweiße in die Prallsonne.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6787
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tomaten 2020
« Antwort #339 am: 10. April 2020, 10:17:03 »

Noch stehen sie halbschattig unter dem Terassendach. Die kühlen Nachttemperaturen sorgen endlich für etwas kräftigere Stängel.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

ringelnatz

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 304
Re: Tomaten 2020
« Antwort #340 am: 10. April 2020, 12:30:38 »

Bin seit einigen Tagen auch eifrig am Abhärten. Zunächst auf dem Nordwestbalkon, tags Schatten, abends ein paar Stunden Sonne, dann nach ein paar Tagen vormittags auf die Südostseite, bis ca. 12:30 Uhr dann wurde es mir zu heikel. Einen Tag später den ganzen Tag in praller Sonne - keine Probleme, nicht einen Hauch von Sonnenbrand!
Licht ist definitiv der größte Wachstumsbooster!
Gespeichert

Bienchen99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10895
  • Wildeshauser Geest, 37m ü. NN, 7b
Re: Tomaten 2020
« Antwort #341 am: 10. April 2020, 15:46:38 »

Ich hatte noch nie so schöne Tomatenpflanzen zu dieser Zeit wie in diesem Jahr. Ob es an der Pflanzenlampe liegt, ich weiß es nicht. Aber dieses Jahr sind die echt schön und kräftig. Bin so begeistert  :D
Gespeichert

Mottischa

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 749
  • Niedersachsen, 7b
    • HundInBunt
Re: Tomaten 2020
« Antwort #342 am: 11. April 2020, 09:19:24 »

Bei mir sind jetzt alle Nachsaaten raus, sogar der zickige Honigsüße Erlöser hat sich endlich mal ins Zeug gelegt und eine Pflanze schlüpfen lassen  ;D

Vorgestern habe ich alle Pflanzen die so weit waren in Töpfe gesetzt und auch schon die Aufteilung der zu Verschenkenden gemacht. Mir bleiben 37 Pflanzen, zu verschenken sind 34 Sorten, also ein guter Schnitt :)

Draußen sind sie jetzt auch am Tag, abwechselnd in der Sonne und dann wieder schattig zur Abhärtung und ich muss Bienchen zustimmen, die Pflanzen sind wirklich absolut kräftig gewachsen und sehen top aus. Nächste Woche fange ich mit der Vorbereitung der Strohballen an und gebe den ersten Schwung Pflanzen weg. Die Töpfe stehen jetzt in kleinen Fleischkisten, da kann ich sie super transportieren und gießen.
Gespeichert
Absolut und einzigartig..

Bastelkönig

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 558
  • es gibt immer noch eine bessere Tomate
Re: Tomaten 2020
« Antwort #343 am: 13. April 2020, 15:59:10 »

Hier noch kurz das Update zur Keimprobe von Antwort #316 am: 05. April 2020, 02:37:55 »

Wir hatte die letzten Tage wirklich Stress und die Aussaatschale hatte ich auf einem
Schrank im Bad völlig ignoriert. Und dann sahen sie gestern so aus mit einer
Keimrate von 100 %. 9 von 10 Pflänzchen konnte ich ohne Beschädigung aus der
Watte befreien und umtopfen. Bei einer Pflanze ist ein Stück der Wurzel abgerissen.
So groß sollen sie in der Watte natürlich nicht werden bis zum Umtopfen.
Bei der ersten Aussaat in Aussaaterde hatte ich bei 5 Kernchen eine Keimrate von 0.  ???

Viele Grüße
Klaus
Gespeichert
Es ist viel schöner, von einer schnurrenden Katze geweckt zu werden als von einem Wecker.

Mottischa

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 749
  • Niedersachsen, 7b
    • HundInBunt
Re: Tomaten 2020
« Antwort #344 am: 13. April 2020, 16:01:09 »

So sieht das natürlich gut aus :) ich verstehe das mit der Keimrate manchmal auch nicht  ???

Hier freue ich mich natürlich, dass jetzt jede Sorte mindestens 1 Pflanze ergeben hat.

OT: Ich habe hier im Kühlschrank ein paar Kaltkeimer auf Küchentuch und in Folie liegen, mal sehen was da die Rate bringt.
« Letzte Änderung: 13. April 2020, 16:03:11 von Mottischa »
Gespeichert
Absolut und einzigartig..
Seiten: 1 ... 21 22 [23] 24 25 ... 30   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de