Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Fäule, Feuchtigkeit oder feiner Humor bringen immer wieder Leben hervor. (Joachim Ringelnatz)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Februar 2020, 06:55:54
Erweiterte Suche  
News: Fäule, Feuchtigkeit oder feiner Humor bringen immer wieder Leben hervor. (Joachim Ringelnatz)

Neuigkeiten:

|9|1|An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts.

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Säge gesucht  (Gelesen 994 mal)

Bauerngarten93

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 372
  • Auch Galabauer mögen Pflanzen!!!!
Re: Säge gesucht
« Antwort #15 am: 11. Januar 2020, 23:20:00 »

Ich verstehe immer noch nicht was ihr an den Bügelsägen so toll findet... ??? ???
Gespeichert

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7197
Re: Säge gesucht
« Antwort #16 am: 12. Januar 2020, 07:45:41 »

Ich hab beides im Einsatz, kann aber die Hype um die Zugsägen oder Japansägen nicht nachvollziehen. Meist nehm ich nach wie vor Bügelsäge im Baum. Allerdings nur mit der Schnellverstellung. Die Schrauberei vorne ist Murks.
Ersatzblätter kosten sehr wenig.
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben, Illertal, Raum Ulm

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6157
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Säge gesucht
« Antwort #17 am: 12. Januar 2020, 09:36:29 »

Es ist wie so oft: es gibt auch schlechte Zugsägen. Und bei den Bügelsägen tut man sich auch keinen Gefallen wenn man das billigste Sägeblatt kauft.
Das teure Tinagestell brauchts dann nicht wirklich.

Um zwischen die Büsche zu kommen, wo weder Schere noch sonstwas hinpasst, gibts speziell für diesen Zweck gute Zugsägen. Silky Tsurugi etwa. https://www.grube.de/silky/?p=5
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

555Nase

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 676
  • 330m NN
Re: Säge gesucht
« Antwort #18 am: 12. Januar 2020, 10:24:40 »

Ich verstehe immer noch nicht was ihr an den Bügelsägen so toll findet... ??? ???

...Das liegt daran, daß die meisten Schub- und Zugsägen einfach nur eine (warum auch immer) unpässliche Zahngeometrie für die eigentliche Anwendung zum Astabsägen besitzen und Bügelsägen mit ihrem "Sägeschliff" optimal, ohne Anstrengung durch das Holz flutschen. Die Ursache liegt sicherlich nicht an der Preisgestaltung !
Da die physikalisch-mechanischen Unterschiede von Hobbygärtnern nicht umgesetzt werden, ist es schwierig eine artgerechte Säge zu finden. Da hilft, wie immer, nur eins: Ausprobieren- Lehrgeld zahlen - Erfahrung sammeln. 8)
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

Bauerngarten93

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 372
  • Auch Galabauer mögen Pflanzen!!!!
Re: Säge gesucht
« Antwort #19 am: 12. Januar 2020, 12:03:51 »

Also ich komme mit den bügelsägen  nicht klar. Damit kommt man immer automatisch schief.habe in mein arbeitsbully eine mit der ich meine abziehbretter schneide.man bekommt es nicht hin das Brett damit gerade zu schneiden.deshalb muss ich immer meine silky oder meine kleine felco klappsäge nehmen. Finde ich dann auch zu schade die dafür zu nehmen aber es geht dann  nicht anders....gut bei der felco kommt es eh nicht mehr drauf an. Da ist die Spitze eh schon abgebrochen. Der einzige Nachteil daran
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de