Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern. (Konfuzius)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. Februar 2020, 05:01:36
Erweiterte Suche  
News: Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern. (Konfuzius)

Neuigkeiten:

|21|2|Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet. (Christian Morgenstern)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 7 8 [9]   nach unten

Autor Thema: Gravensteiner?  (Gelesen 7944 mal)

555Nase

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 676
  • 330m NN
Re: Gravensteiner?
« Antwort #120 am: 18. Januar 2020, 16:23:42 »

Da muß man erst steinalt werden, um sowas interessantes zu erfahren ! :)
Also wären die vereinzelt an meinem Gala im Kreis wachsenden Ästchen, an denen Äfpel mit Apfelsinenhaut wachsen auch Mutanten, allerdings unbrauchbare. :'(
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3718
Re: Gravensteiner?
« Antwort #121 am: 18. Januar 2020, 16:38:21 »

was für ein Gala? o_O Mit Apfelsinenhaut?

Hast du Bilder? ich mag solche Freaks.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

555Nase

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 676
  • 330m NN
Re: Gravensteiner?
« Antwort #122 am: 18. Januar 2020, 17:01:06 »

Wie, was für Gala ? Das war die Apfelsorte Gala, welche letztens diese Stammverletzung hatte und bevor durch die Wachsbehandlung dann Pilze rausgewachsen wären, habe ich ihn doch noch gehäckselt. Von den Mutanten hab ich leider keine Fotos gemacht, die hab ich immer gleich abgeschnitten, nicht daß die durch Krankheiten entstanden sind. Jetzt sind mir etwas klüger. ;D









Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6645
Re: Gravensteiner?
« Antwort #123 am: 18. Januar 2020, 17:38:34 »

Ja, das ist die wissenschaftliche Erklärung, aber für unpromovierte Leute nicht logisch verständlich.

Habe dir ja zwei verschiedene Arten vorgelegt, wie Obstmutanten entstehen können, aber zur häufigeren ersten hätte ich noch ein anschaulicheres Beispiel: Bienen. Königinnen entstehen aus genau denselben Eiern wie Arbeiterinnen. Sie werden zu Königinnen, weil sie mit speziellem Futter gefüttert werden, dem Gelee Royale. Die Ernährung schaltet die Transkription bestimmter Gene ein bzw. aus.
Bei Drohnen läufts auch in diese Richtung. Sie entstehen aus unbefruchteten Eiern. Es sind eigentlich Klone der Königin, die keinen Vater haben, aber bei ihnen werden ebenfalls andere Genabschnitte aktiviert und vervielfältigt. 

Und welchen von denen hast du? Du hattest doch vor kurzem, wenn ich mich recht erinnere, Reiser vom WG angeboten-?

Den (lettischen) Wintergravensteiner, nicht den Teltower Wintergravensteiner. Wärs der Teltower, hätte ich das geschrieben. Letzterer ist nichts besonderes und für unsere Gegend schlecht geeinget.
Gespeichert

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3718
Re: Gravensteiner?
« Antwort #124 am: 18. Januar 2020, 19:03:36 »

Wie gesagt, das ist kein Beispiel für Mutationen, sondern für Genregulation. Die Bienenmaden mutieren nicht. Die Gene bleiben die selben. Die Aktivierung und der Dominanzwechsel von Genen ist kein Resultat von Genveränderungen, sondern ein Resultat von Proteinaktivitäten
, aber bei ihnen werden ebenfalls andere Genabschnitte aktiviert und vervielfältigt. 
Gene bzw Chromosome werden nur bei der Mitose oder bei der Meiose vervielfältigt. Ansonsten wird eine Kopie per RNA angefertigt, zwecks Proteinsynthese. RNA ist aber keine DNA. Die Anzahl der Gene, die durch die DNA codiert ist, bleibt gleich.
« Letzte Änderung: 18. Januar 2020, 19:28:04 von Rib-isel »
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6645
Re: Gravensteiner?
« Antwort #125 am: 18. Januar 2020, 20:07:55 »

Wie gesagt, das ist kein Beispiel für Mutationen, sondern für Genregulation.

Lies mal meine Beiträge. Den Begriff "Mutanten" habe ich obstbaulich verwendet und dann erklärt, dass es in Fall 1 der Apfelmutanten meistens nur die Aktivierung vorhandener Genabschnitte ist und dazu Fall 2 verlinkt, was tatsächliche Mutationen sind. Bei den Bienen ebenso, nur die Transkription bestimmter Gene ein/ausgeschaltet, nicht mutiert. Der Bauplan wird nicht verändert, sondern anders gelesen. Du wiederholst meine Erklärungen nochmal, wir beschreiben dieselbe Sache. Aber gut, vielleicht verstehts dann jemand besser und nun nochmal dasselbe.
Gespeichert

555Nase

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 676
  • 330m NN
Re: Gravensteiner?
« Antwort #126 am: 19. Januar 2020, 00:58:46 »

Weder richtig noch falsch, einfach nur faszinierend, besonders ab 6:43 >>>

https://www.youtube.com/watch?v=Uqaa_UeOqkU

Kennt jemand dieses Video ?
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15999
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Gravensteiner?
« Antwort #127 am: 19. Januar 2020, 20:01:26 »

Ich hab es mir angetan.
Leider entstehen unter besonderen Bedingungen Moleküle die sich selbst reproduzieren können, da stimmt schon mal die Grundannahme dieses Films nicht. Dazu braucht es keine Gene.
In dem Moment fängt also die Evolution an und auch die Verdrängung der weniger erfolgreichen Typen setzt ein, da die Resourcen ja nicht unendlich sind.
Wenn man das was jetzt allgemein bekannt sein sollte mal relativ einfach formuliert nachlesen will.
https://www.wissenschaft.de/allgemein/die-sieben-stufen-zum-leben-2/

Damit schließe ich die Existenz einer schöpferischen Entität nicht aus. Die im Film gezeigte "Beweiskette" ist aber kein Beweis.
Das kann man halt glauben oder nicht.
« Letzte Änderung: 19. Januar 2020, 20:08:13 von partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

555Nase

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 676
  • 330m NN
Re: Gravensteiner?
« Antwort #128 am: 20. Januar 2020, 01:16:16 »

Ja, Beweise gibt es weder für- noch gegen die Evolution und keiner weiß wie das Leben angefangen hat ! Es gibt aber gesetzmäßige Grundlagen wie, wo kommen die Informationen her ? Und mit der nicht reduzierbaren Komplexität ist keine Evolution möglich. Es ist nur schade, daß die Unwissenheit nicht einfach zugegeben wird und man dann alles auf einen "Schöpfer" schiebt.
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6645
Re: Gravensteiner?
« Antwort #129 am: 20. Januar 2020, 08:38:54 »

Es gibt Beweise, dass es Gravensteiner gibt und dass Mutanten im Anbau sind. Die Evolution wäre dagegen im Unterforum Gartenmenschen "Was uns sonst noch bewegt" zu diskutieren, da passt es besser ihn.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 7 8 [9]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de