Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet. (David Hume)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Januar 2021, 05:17:13
Erweiterte Suche  
News: Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet. (David Hume)

Neuigkeiten:

|30|5|Wenn im Mai die Bienen schwärmen, sollte man vor Freude lärmen

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 ... 78 79 [80] 81 82 ... 112   nach unten

Autor Thema: Garteneinblicke 2020  (Gelesen 87537 mal)

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2690
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1185 am: 17. Juli 2020, 10:14:14 »

...
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2690
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1186 am: 17. Juli 2020, 10:15:32 »

So, nun ist wieder Platz für Buntwäsche  ;D
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2690
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1187 am: 17. Juli 2020, 10:19:05 »

... Nee, doch noch was  :D
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2690
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1188 am: 17. Juli 2020, 10:19:51 »

... Schluss, is schon spät  ;D
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35757
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1189 am: 17. Juli 2020, 10:31:28 »

Margeriten von unten haben was, so gefallen sie mir.  ;D Wenn Nova Liz ihre Taglilienpflanzungen zeigt, dann meint man es brennt. Eine gute Idee die roten zusammen mit roten Rosen zu pflanzen. Sie muss nur aufpassen, dass sie selbst nicht in Flammen steht, wenn sie sich durch dieses Lodern bewegt.
Gespeichert

Crawling Chaos

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 214
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1190 am: 17. Juli 2020, 11:41:59 »

Trau mich auch mal was zu zeigen. Vereinte Beete von Frau Nachbarin und mir, endlich wird es auch bei mir bunt.
Gespeichert

Schnäcke

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 985
  • Potsdamer Umland
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1191 am: 18. Juli 2020, 20:20:27 »

Sieht sehr schön aus, weil kein Zaun  dazwischen ist. Nach dem Heckeschneiden den herrlichen Sommertag genossen.
Gespeichert
Zu einem grünen Daumen gehört ein grünes Herz.

polluxverde

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1728
  • Bremer Norden/ am Rande der Stader Geest
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1192 am: 19. Juli 2020, 19:02:58 »

Einblick in einen kleinen, aber besonderen öffentlichen Garten in Bremen - Nord : der Blindengarten Bremen, gegründet von Gärtnermeister
Lothar Kranz, heute getragen und gepflegt vom Blindengartenverein eV Bremen.
Gespeichert
Rus amato silvasque

polluxverde

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1728
  • Bremer Norden/ am Rande der Stader Geest
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1193 am: 19. Juli 2020, 19:05:09 »

Die Pflege der Anlage geschieht ehrenamtlich, durch Mitglieder und Freunde des Vereins.
Gespeichert
Rus amato silvasque

polluxverde

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1728
  • Bremer Norden/ am Rande der Stader Geest
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1194 am: 19. Juli 2020, 19:09:27 »

Die Pflanzen sind zumeist in Hochbeeten, die Beschilderung ist sowohl  in Blindenschrift, als auch  in Normalschrift ausgeführt.
Gespeichert
Rus amato silvasque

polluxverde

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1728
  • Bremer Norden/ am Rande der Stader Geest
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1195 am: 19. Juli 2020, 19:12:42 »

Der Garten wird von den Besuchern des nahen Knoops Parks gern angenommen, und als besonders auch wahrgenommen.
Die Finanzierung läuft ueber Mitgliedsbeitraege, Spenden und öffentliche Gelder.
« Letzte Änderung: 19. Juli 2020, 22:40:27 von polluxverde »
Gespeichert
Rus amato silvasque

Helene Z.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1618
  • zw. Harz und Heide |7b|53m|Sand|
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1196 am: 21. Juli 2020, 22:01:22 »

Dieses Beet ist dieses Jahr nicht ganz so optimal, aber trotzdem noch von herrlicher Leuchtkraft  :D
Gespeichert

polluxverde

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1728
  • Bremer Norden/ am Rande der Stader Geest
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1197 am: 24. Juli 2020, 21:51:37 »

Dieses Beet ist dieses Jahr nicht ganz so optimal, aber trotzdem noch von herrlicher Leuchtkraft  :D
Auch im suboptimalen Zustand ein sehenswertes Beet, würde ich sagen , Helene Z. Die Strahlkraft der Monbretien ist wirklich grandios.

Die von mir gezeigte Pflanze imponiert aktuell sowohl durch ihre leuchtturmartige Erscheinung, wie auch durch ihren schweren, den ganzen
Garten durchströmenden Duft : Lilium " Friso ", daneben fast ebenso hoch, aber viel leichter und schwebender : Thalictrum delavayi
Gespeichert
Rus amato silvasque

polluxverde

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1728
  • Bremer Norden/ am Rande der Stader Geest
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1198 am: 24. Juli 2020, 21:54:22 »

Eryngium variifolium, wächst eher horizental als vertikal, hier zumindest
Gespeichert
Rus amato silvasque

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7321
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1199 am: 26. Juli 2020, 16:25:02 »

Ich habe viel zu lange nichts mehr hier geschrieben und völlig den Überblick verloren, was in den letzten paar Wochen hier gepostet wurde, so dass ich diesmal darauf verzichte, alle Eure Beiträge mit einem Kommentar zu versehen. Jedenfalls habe ich herrlich üppige und wunderschön gestaltete und top-gepflegte Gärten gesehen, gegen die der aktuelle Wildwuchs in meinem Garten wohl keinen Schönheitspreis gewinnen kann. Hier war es viel zu heiß und trocken für eine vernünftige Pflege, aber natürlich hat auch ein wilder Garten seinen Charme, und den Insekten gefällt die Blütenvielfalt auch so. :)



Fangen wir also an mit dem Blick hinunter in den Garten. Die ersten beiden Fotos stammen von letzter Woche, da war es noch etwas grüner, aber nun mischen sich zunehmend Brauntöne ins Bild. Die Margeriten am Hang haben von der Winterfeuchtigkeit profitiert und sind üppig gewachsen, und dieses Mal habe ich mir auch nicht die Mühe gemacht, den Schachtelhalm dort wegzurupfen, es ist ohnehin ein Kampf gegen die Windmühlen. ::)



Sehr schön geworden sind auch die Pyramidenglockenblumen, die das Hangbeet nun in ein leuchtendes Blau tauchen. Auch Rudbeckia triloba ist hier nun aufgeblüht, die beiden werden in den folgenden Wochen sicher für viel Farbe in diesem Bereich sorgen. Im Nachbargarten leuchten gerade die große Goldgarbe und die Yuccas und sorgen so für einen schönen Hintergrund.





Auch die Ecke an der Trockenmauer ist immer noch sehr nett anzuschauen. Die Mädchenaugen leuchten hier in Gelb, für Blautöne sorgen Ballonblume und Sommerflieder. Die vertrockneten Stängel von Allium 'Miami' sorgen für vertikale Akzente, und über allem thronen die violetten Blütenbälle von Allium 'Summer Drummer'. Die alternde Stockrose hat nochmal zwei Blütenstängel geschoben, Gaura, Montbretie, Kugeldistel und Co. sorgen für bunte Farbtupfer.



Wieder einmal die Standardperspektive zum anderen Nachbarn, die Goldruten trotzen hier jeglicher Trockenheit und sind wieder mannshoch geworden. Den Rasen habe ich schon seit vier Wochen nicht mehr gemäht, das Gras wächst ohnehin nicht, und ich würde den Insekten nur die Blütenpracht abmähen. Was dort noch grün ist, sind vor allem Klee, Schafgarbe, Wegerich, Labkraut und andere Wildkräuter.





Spaß macht hingegen das Sonnenbeet am Zaun, zwar fehlt hier aufgrund der Trockenheit ein wenig die Höhe, aber Echinacea, Rudbeckia, Gaura, Lavendel, Sedum, Goldgarbe, Montbretien, Eryngium, Allium, Oregano, Stockrosen und Co. gedeihen hier ohne jegliche Bewässerung und sind stets von Bienen, Hummeln, Schmetterlingen und Co. umschwärmt. Kalimeris und Helenium schwächeln leider, die brauchen wohl doch etwas mehr Wasser...



Oregano 'Thumble's Variety' ist ganz schön in die Breite gegangen, aber bei den Insekten steht er ausgesprochen hoch im Kurs, hier stärkt sich gerade ein Rotbraunes Ochsenauge an den Blüten.



Auch die Echinaceen sind ein Insektenmagnet, gestern sah ich hier auch einen Kaisermantel, aber heute wollte mir keiner vor die Kamera flattern.



Eryngium hat sich recht gut ausgesamt, die ersten Sämlinge kommen nun zur Blüte und erfreuen ebenfalls die Insektenwelt, hier ein Braunes Waldvögelchen, auch "Schornsteinfeger" genannt.



Gleiche Blüte, anderes Insekt: Eine Wildbiene, die Profis können sicher die Art nennen.



Hübsch finde ich den Schneefelberich aus dem "Herbstzauber"-Sortiment, ich hoffe, dass dieser nicht so wuchert wie der Goldfelberich. Hier scheinen sich vor allem Fliegen an den Blüten zu laben.



Dieser Goldruten-Horst blüht immer mindestens zwei Wochen vor allen anderen. Ob es eine Sorte ist, oder ein Zufallssämling? Sie stehen dort jedenfalls schon ewig, eingezwängt zwischen Solidago canadensis, die zwar ausbreitungsfreudig sind, aber andererseits sehr robust und ebenfalls bei den Insekten beliebt, so dass sie zumindest am Zaun Bleiberecht haben.



Eine nette Kombination haben die Ballonblumen in blau und weiß (von der Resterampe aus dem Gartencenter) und das rotlaubige Sedum (von einer netten Purlerin) ergeben. Natürlich drängelt sich auch hier wieder der Schachtelhalm vorwitzig ins Bild. ::)



Intensiv beflogen werden auch die Glockenblumen, hier eine Biene mit über und über mit Blütenstaub bedecktem Hinterleib, sowie eine kleine Wildbiene im Anflug.



Zur Zeit hat mein Beet am Hang jedenfalls eher die Anmutung einer üppigen Ansammlung von Wildkräutern, neben den schon erwähnten Pflanzen blühen hier Knautien, Spornblumen, Wiesenflockenblumen, Skabiosen usw. um die Wette.







Der ungemähte "Rasen" beherbergt jede Menge Wildkräuter, seien es Wilde Möhre, Odermennig, Taubenkropf-Leimkraut, Echtes Leinkraut, Kleine Braunelle, Kleinköpfiger Pippau, Schafgarbe, Weißklee, Hornklee, Habichtskraut, Wegerich und andere, die ich nicht kenne. Sie alle trotzen der Trockenheit, und es wäre schade, sie einfach abzumähen, auch wenn die meisten sicher schnell wieder nachwachsen würden.
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas
Seiten: 1 ... 78 79 [80] 81 82 ... 112   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de