Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Biomasse ist nur auch so eine wandelnde Ironie. (Frauenschuh)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Januar 2021, 10:52:19
Erweiterte Suche  
News: Die Biomasse ist nur auch so eine wandelnde Ironie. (Frauenschuh)

Neuigkeiten:

|1|5| ...und wie ist es nun mit Duft? Oder seid ihr alle Nasenblind? ;D (cornishsnow)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 ... 89 90 [91] 92 93 ... 112   nach unten

Autor Thema: Garteneinblicke 2020  (Gelesen 88512 mal)

Alstertalflora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2280
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1350 am: 02. September 2020, 10:44:34 »

 :)
Gespeichert

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4613
  • Brandenburg I 7a I 187 m
    • Grün ist oben
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1351 am: 02. September 2020, 11:26:42 »

Das wird mal eine ziemliche Wand. Wenn das Beet noch in die Tiefe gehen soll, würde ich das mittlere ins Beet rücken, sie quasi als Dreieck pflanzen. Vielleicht dann sogar 'Rosi' in die Mitte (dürfte das höchste der drei sein) und ein kleineres auf die Ecke.
Gespeichert
Man benötigt kein botanisches Wissen, um eine Pissnelke erkennen zu können.

Alstertalflora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2280
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1352 am: 02. September 2020, 11:46:22 »

Das ist so gedacht, das soll  eine Wand werden, als Wind- und Sichtschutz. Auf der rechten Seite (2. Foto) hab ich eine Prairiepflanzung geplant. Links davon gibt es einen breiteren Rasenweg, der zum Beerenfrüchtequartier und Kompost führt, wiederum links von diesem Weg ist ein Staudenquartier in Arbeit.
Gewisse Grundstrukturen sind schon vorgegeben, Erbe eines ländlichen Gartens = praktisch, rechteckig, gut  ;). Ich kann aber überlegen, ob ich Rosi noch etwas einrücke. Dann wär die Ecke dort etwas abgerundet.
Gespeichert

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2698
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1353 am: 02. September 2020, 12:33:13 »

Würde ich auf jeden Fall machen, denn das sieht sonst fürs Auge etwas öde aus. Auch ein Sichtschutz ist ja Teil des Gartens.  ;) Ich habe hier eine ähnliche Situation, Miscantus, Kupferhirse, Carex als kleinen Sichtschutz - leichtes Versetzen und Auflockern mit Astern und Cosmea hat es zum Hingucker gemacht.
Heutige herbstelnde Eindrücke  :D...
« Letzte Änderung: 02. September 2020, 12:37:22 von Weidenkatz »
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2698
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1354 am: 02. September 2020, 12:33:39 »

Eindruck aus dem Prärie-Obstgarten ;D
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2698
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1355 am: 02. September 2020, 12:34:12 »

Lieblingsbeet
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2698
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1356 am: 02. September 2020, 12:35:37 »

Sichtschutzbiester LemonQueens ;D
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

goworo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2177
  • Pfälzerwald, 400m, 6b
    • Ein Rhododendrongarten in der Pfalz
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1357 am: 03. September 2020, 18:14:12 »

Hortensienzeit






Gespeichert
Was du *nicht* ererbt von deinen Vätern hast, mach's einfach selber!

KerstinF

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1502
    • Gartenrausch und Kettensäge
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1358 am: 04. September 2020, 10:04:43 »

Blick nach Osten in den Dschungel



Verheißungsvoller Himmel

Gespeichert
Früher hatten die Menschen vor der ungezügelten Natur Angst. Zu Recht. Denn wenn ich so in meinen Garten schaue, wenn ich ein paar Wochen nichts getan habe, kriege ich es auch mit der Angst. - Erhard Blanck -

Jule69

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16004
  • Rheinnähe Klimazone 8a
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1359 am: 06. September 2020, 15:31:37 »

Kerstin:
Was für ein Bild!
Ich war heute ganz angetan:
Caryopteris 'No name', von so einem Ausverkaufstisch im Frühsommer gierig mitgenommen, ohne zu wissen, wie die Blüte wirklich wird.



Die kriegt nächstes Jahr ein schönes Plätzchen in einem der noch anzulegenden Beete...Mir gruselt es davor...
Gespeichert
Liebe Grüße von der Jule
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören.

KerstinF

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1502
    • Gartenrausch und Kettensäge
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1360 am: 06. September 2020, 23:00:05 »

Hübsches Blau, dein Ausverkaufspflänzchen, Jule69. So etwas schönes habe ich hier noch nicht im Abverkauf gesehen.
Hier unser Exotenbeet. Es wird immer erst Spätsommer, bevor es so richtig was her macht.

Gespeichert
Früher hatten die Menschen vor der ungezügelten Natur Angst. Zu Recht. Denn wenn ich so in meinen Garten schaue, wenn ich ein paar Wochen nichts getan habe, kriege ich es auch mit der Angst. - Erhard Blanck -

Eckhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2182
  • Garten in Göttingen, Klimazone 7a
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1361 am: 06. September 2020, 23:11:53 »

Hübsches Blau, dein Ausverkaufspflänzchen, Jule69. So etwas schönes habe ich hier noch nicht im Abverkauf gesehen.
Hier unser Exotenbeet. Es wird immer erst Spätsommer, bevor es so richtig was her macht.


oh, sehr üppig!!! Gefällt mir! Ist das ganz hinten im Beet Taro? Wie überwinterst Du den?
Gespeichert
Gartenekstase!

KerstinF

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1502
    • Gartenrausch und Kettensäge
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1362 am: 06. September 2020, 23:17:20 »

Hallo Eckhard.

Es sind zwei Pflanzen in dem Beet.
Eine steht mit Topf in der Erde und kommt bald zurück ins GWH.
Die andere überwintert draussen, abgedeckt mit Stroh und unter Plane.
Allerdings sind die letzten Winter ja auch kein Maßstab. 
Gespeichert
Früher hatten die Menschen vor der ungezügelten Natur Angst. Zu Recht. Denn wenn ich so in meinen Garten schaue, wenn ich ein paar Wochen nichts getan habe, kriege ich es auch mit der Angst. - Erhard Blanck -

Eckhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2182
  • Garten in Göttingen, Klimazone 7a
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1363 am: 06. September 2020, 23:20:56 »

ok, Danke!!!
Gespeichert
Gartenekstase!

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7368
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Garteneinblicke 2020
« Antwort #1364 am: 07. September 2020, 23:04:36 »

@Weidenkatz: Wunderschön, Dein spätsommerlich-frühherbstlicher Garten in den verschiedensten Gelbtönen! :D Ich genieße diese Zeit immer sehr, es ist nicht mehr so heiß, aber die Sonne wärmt immer noch gut, und man kann meist sehr angenehm draußen arbeiten. Und selbst wenn es mal bewölkt ist, leuchten im Garten tausende "Sonnen" von Sonnenhut, Sonnenbraut, Sonnenauge, Sonnenblume, und was da sonst noch so alles in gelb blüht. :D

@KerstinF: Dein Garten zeigt in der Tat ein "Dschungelfeeling", so üppig, wie es bei Dir wächst. Hoffentlich hat der verheißungsvolle Himmel auch den heiß ersehnten Regen gebracht, wir hier im Südwesten sind bisher leider größtenteils leer ausgegangen...

@goworo: Kontrastprogramm bei Dir, aber nicht minder beeindruckend! Ich glaube, solch gigantische Rispenhortensien habe ich noch nie gesehen. :o

@Jule69: Hach ja, so schön, die Bartblume! Meine letztes Jahr gepflanzte "Blue Cloud" hat leider der Spätfrost gekillt, sie war den ganzen Winter über super, wollte schon austreiben, und das war's dann. :( Bei meinem Vater hatte ich eine "Blue Balloon" gepflanzt, aber die hat leider auch nicht überlebt - wobei ich nicht weiß, ob sie abgefroren ist, oder ob meine Mutter den Strauch für ein Unkraut gehalten hat. :-\ Immerhin, meine aus Stecklingen gezogene 'Heavenly Blue' hat es geschafft (siehe weiter unten).


Ein paar Fotos habe ich gestern und heute auch gemacht; dafür, dass es hier so unheimlich trocken ist, steht der Garten noch ziemlich gut da, obwohl ich das Gießen nach Möglichkeit minimiert habe. Ganz ohne schaffen es nur die Trockenheitskünstler, natürlich vor allem die bereits gut eingewachsenen Stauden.



Der obligatorische Blick hinunter in den Garten zeigt, dass die Goldruten nun schon fast wieder verblüht sind, schade, dass sie - im Gegensatz zu Rudbeckia und Co. - nur so kurz halten. Wie bei Weidenkatz ist gelb jedoch nach wie vor die dominierende Farbe im Garten, und sogar der Rasen ist nach dem Gewitterregen im August wieder recht grün geworden.



Das Sonnenbeet am Zaun schafft es eigentlich auch ohne Bewässerung, Sonnenbraut und Kalimeris haben aber leider fast aufgegeben. Der Rest hält sich tapfer, die Rudbeckien blühen nun schon seit fast zwei Monaten, und Sedum sowie die ersten Astern steuern rosa- und lilafarbene Töne bei. Auch die Stockrosen halten sich nach wie vor gut, ich müsste mal wieder gezielt welche anziehen.



Ein Blick auf meine Trockenmauer, auch hier zeigt das Sedum nun immer mehr Farbe, und die Raublattastern im Hintergrund haben ebenfalls die Knospen geöffnet und läuten den kommenden Herbst ein. Allium 'Miami' und 'Summer Drummer' sorgen nach wie vor für vertikale Strukturen, ich glaube, so lange hat bisher kein Allium zuvor "strammgestanden".



Sehr schön finde ich die Kombination von Bartblume und Gaura, welche beide eine wunderbare Leichtigkeit haben mit ihren langen Trieben, die im Wind schaukeln. Ich bin ganz erstaunt, dass die eher schütteren Bartblumen-Stecklinge so gut ausgetrieben sind, hier ist zum Glück nichts abgefroren. :)



Nochmal die gleiche Perspektive, diesmal aber von weiter entfernt und mit ganz anderen Lichtverhältnissen. Im Vordergrund leuchtet der Blutweiderich am Teich, und neben dem erwähnten Allium sorgen die langen Triebe der Stockrosen (diese Exemplare haben sich ihren Platz selbst gesucht) für aufrechte Akzente.



Schließlich noch ein Blick in mein im Frühjahr angelegtes "Waldbeet". Dafür, dass ich hier auch nicht sonderlich viel gegossen habe, sind die Pflanzen doch recht üppig geworden, zum Glück ist der halbvertrocknete Physocarpus nochmal ausgetrieben und sorgt für frisches Grün. Sehr üppig geworden ist Euphorbia 'Ascot Rainbow', und auch die Sämlinge von Brunnera 'Jack Frost', welche ich von goworo erhalten habe, haben üppiges neues Laub getrieben, welches für eine schöne Struktur sorgt.



Sehr hübsch blühen die ansonsten einheitlich grünen Funkien (Hosta lancifolia), und die getüpfelten Blätter des Lungenkrauts bilden einen schönen Kontrast zum eher strengen Hosta-Laub. Ich bin mal gespannt, ob die im Hintergrund noch zu erahnende Mahonie 'Winter Sun' dieses Jahr schon eine Blüte produziert, nachdem der Neuaustrieb leider von den Spätfrösten gekillt wurde (sie ist daraufhin allerdings nochmal neu ausgetrieben).

Die nicht so schönen Ecken habe ich natürlich - wie alle anderen hier auch ;) - ausgespart, insbesondere das Unkraut wuchert an einigen Stellen arg, aber aus dem Betonboden kriegt man es im Moment ja leider nicht 'raus. Ich hoffe sehr, dass mein Euonymus alatus das nächste Jahr besser übersteht, leider hat er sein Laub fast komplett abgeworfen, weil ich das Gießen ausgerechnet im Juli etwas vernachlässigt habe, aber immerhin, er scheint viele Knospen gebildet zu haben, lebt also noch. Meine Zaubernuss wird nächstes Jahr auch kaum blühen, eine Handvoll Knospen sind dran, aber ok, man kann nicht alles haben...
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas
Seiten: 1 ... 89 90 [91] 92 93 ... 112   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de