Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Einfach klasse dass man mit euch so toll kindisch blödeln kann. (foxy)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Oktober 2020, 03:47:03
Erweiterte Suche  
News: Einfach klasse dass man mit euch so toll kindisch blödeln kann. (foxy)

Neuigkeiten:

|23|8|Was sollen die Schneeglöckchensammler erst sagen? Die finden etwas vollkommen Irres und dann kommt planthill und gähnt.  :-\ (staudo)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Aprikosenbaum aus Kernen  (Gelesen 684 mal)

Karin L.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1528
  • Gruß aus Oberbayern
Aprikosenbaum aus Kernen
« am: 27. Februar 2020, 10:53:01 »

Nachdem mein Aprikosenbaum im vergangen Jahr kiloweise Früchte trug, weil der Spätfrost ausblieb, sind im August leider alle Blätter vertrocknet und jetzt treibt er auch nicht mehr aus.
Ich habe einige trockene Kerne davon und würde daraus gerne ein Bäumchen ziehen.
Wie stelle ich es an, die Kerne zum treiben zu bekommen? Muss ich sie öffnen?
Wenn sie denn treiben, entsteht da ein Baum mit der gleichen Sorte Früchte wie der Ursprungsbaum?

LG Karin
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9170
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Aprikosenbaum aus Kernen
« Antwort #1 am: 27. Februar 2020, 12:04:26 »

Ich überlasse der Natur die Keimung.
Sie brauchen kalte Temperaturen zum Keimen.
Ich packe die Samen nach der Ernte in feuchten Sand, stelle sie geschützt in den Garten und warte bis zum Frühjahr.
Die keimenden Kerne kommen dann einzeln in sandige Erde.
So entstehen neue Pflanzen, mehr oder weniger gleich wie die Mutterpflanze.
Bei mir stehen 3 Aprikosenbäume, die durch Saat entstanden sind.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Karin L.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1528
  • Gruß aus Oberbayern
Re: Aprikosenbaum aus Kernen
« Antwort #2 am: 27. Februar 2020, 12:16:32 »

Danke dir. Packst du die Kerne in Sand oder knackst du die Samen raus?
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9170
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Aprikosenbaum aus Kernen
« Antwort #3 am: 27. Februar 2020, 12:35:56 »

Nein, nicht geknackt.
Wenn du sie knackst, kann man sie sofort säen und warm stellen, aber dann braucht man vermutlich Fungizide.
Die Uni Hohenheim (Prof Hartmannn) hat das so bei der Zwetschgenzüchtung gemacht um kein Jahr zu verlieren.
Wie hast du die Kerne gelagert?
https://www.gartenjournal.net/aprikose-aus-kern-ziehen
« Letzte Änderung: 27. Februar 2020, 13:18:31 von Roeschen1 »
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Karin L.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1528
  • Gruß aus Oberbayern
Re: Aprikosenbaum aus Kernen
« Antwort #4 am: 27. Februar 2020, 15:26:53 »

Die Kerne hab ich jetzt beim Aufräumen draußen gefunden.
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3774
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Aprikosenbaum aus Kernen
« Antwort #5 am: 27. Februar 2020, 18:33:49 »

Nein, nicht geknackt.
Wenn du sie knackst, kann man sie sofort säen und warm stellen, aber dann braucht man vermutlich Fungizide.
Ich dachte, die Keimhemmung sitzt im Häutchen um den weichen Samen?
Meine Aprikosenkerne habe ich geknackt und dann über Winter draußen im Regen und Schnee stehen gelassen.
Aussaatsubstrat war Torfmoos, finde ich immer noch das beste. Ach ja, meine Kerne waren frisch, also frisch geknackt und gesä im Sommer, das Häutchen um den Samen habe ich drangelassen.
Gekeimt sind sie dann im Frühjahr, als es warm wurde.
Gespeichert
Cum tacent, consentiunt.

Audiatur et altera pars!

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9170
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Aprikosenbaum aus Kernen
« Antwort #6 am: 27. Februar 2020, 18:37:26 »

Wieviel davon sind dir verschimmelt, verfault?
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4594
  • Nördliches hessisches Hinterland
Re: Aprikosenbaum aus Kernen
« Antwort #7 am: 28. Februar 2020, 01:01:07 »

Ja, die Keimungshemmer sitzen in der braunen Haut. Fungizide sind soweit nicht nötig, wenn man die Erde relativ trocken hält und mit Sand abmagert. Kokoserde klappt auch gut. Mit normaler Blumenerde oder Kompost, bekomme ich oft Schimmel. Diese muss man mit Sand abmagern.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de