Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Da tun sich ja ganz neue Suizidmöglichkeiten auf: Verrottung in eigenem Kompost. (Dunkleborus)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
02. Juli 2020, 09:06:36
Erweiterte Suche  
News: Da tun sich ja ganz neue Suizidmöglichkeiten auf: Verrottung in eigenem Kompost. (Dunkleborus)

Neuigkeiten:

|24|10|Die Verstellung hilft unter Leuten, denen wir ähnlich sind, nichts. (Jean Paul)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 8   nach unten

Autor Thema: Frisch verliebt in einen dicken Stein - jetzt muß er nur noch bewegt werden ...  (Gelesen 5629 mal)

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14114
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?

Die "Spielzeugsackkarren" die mein Großvater und meine Mutter aus Baumärkten angeschafft hatten, waren auch aus Stahl....es sollte schon so in die oder die Richtung gehen - bei letzterer ist die lange Schaufel gerade im Garten vorteilhaft bei eben solchen "unförmigen" Steinen oder großen runden Kübeln, ist die Schaufel nämlich schmal, kullert einem schnell das Ladegut runter, wenn man versucht, die Last zu kippen, um zu rollen.
Wichtig ist auch, dass die Stangen unten nah beieinander stehen, am besten mit Querstangen - Sand- oder Erdsäcke können eine ganz eigene Dynamik entwickeln, wenn man sie über holperigen Grund karrt und sich zwischen zu weiten Stangen hindurchschlängeln.
Am besten man schaut da, wo sich das Handwerk ausstattet.
Die kosten auch nicht wirklich viel mehr als die wackeligen Dinger aus dem Baumarkt.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14114
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?

Übrigens hab ich diese Grabsteinfragmente alle mit so einer stabilen Sackkarre dahin bewegt:





Das "Feintuning" dann mit Zerren und Ziehen übers Gras, ab und an auch mit dem Fiskars-Spaten gehebelt oder besser, mit einem richtig dicken, alten Brecheisen noch aus Landwirtschaftszeiten, allerdings braucht man da eigentlich ein "Gegenlager", um mit der Stange den Stein schieben zu können - tief in den Boden rammen reichte da oft nicht wirklich aus.
Mit solchen Hau-Ruck-Aktionen und dabei nicht dem richtigen Equipment oder zuwenig helfenden Händen kann man sich auch wunderbar den Rücken ramponieren  :-X

Sowas geht dann wirklich nur noch mit genug Power  ;D

Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Phalaina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7141

Schöner Stein! :D Links neben daneben scheinen ein paar Standard-Pflastersteine zu liegen. Daher würde ich ihn eher auf ein Volumen von 50 x 40 x 40 cm³ schätzen. Damit liegt das Gewicht unter einer Vierteltonne. Da kommst Du mit einer stabilen Sackkarre, wie schon mehrfach geschildert, sehr gut hin, da Euer Teich oben am Hang, direkt auf der Erdgeschossebene, liegt. Die Feinarbeit der Positionierung geht dann gut mit einer ordentlichen Brechstange und einem Ziegelstein als Unterlage. Du kannst Dir dabei auch einiges an Zeit lassen und schön langsam arbeiten, bis Du das Gefühl hast, er liegt "richtig". Ich empfinde das Steinsetzen immer als eine sehr meditative Tätigkeit. ;)  Ah ich sehe gerade, Gartenplaner hat das Thema schon vertieft!  :)

Alternativ (und eventmäßig spannend) ließe sich das Teil auch locker mit einem Trebuchet (gehörte früher zur Grundaustattung der meisten Landschaftsgestalter, wie die zahlreichen romantischen Burgruinen im Rheinland andeuten) von Eurem Vorplatz übers Haus hinweg neben den Teich katapultieren. Dabei kann zufällig auch eine sehr natürliche und harmonische Endlage für den Stein herauskommen, sozusagen als Blackbox Gardening-Konzept grobmotorisch ... 8)
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6327
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten

Jetzt weiß ich auch endlich, was ein Trebuchet ist! Aber "übers Haus hinweg katapultieren" ist ja ganz schön sportlich - was, wenn der Brocken ins Dach einschlägt? ;)
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19572

Schöner Stein! :D Links neben daneben scheinen ein paar Standard-Pflastersteine zu liegen. Daher würde ich ihn eher auf ein Volumen von 50 x 40 x 40 cm³ schätzen. Damit liegt das Gewicht unter einer Vierteltonne. Da kommst Du mit einer stabilen Sackkarre, wie schon mehrfach geschildert, sehr gut hin, da Euer Teich oben am Hang, direkt auf der Erdgeschossebene, liegt. D
warum du ihn mit 50 schätzt ist mit ein rätsel wenn er mit 90 gemessen wurde, ist aber auch spät deshalb gute nacht
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

Flora1957

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 697

@Pearl aus Stahl, nicht aus Aluminium! Und geschweißt - nicht genietet! Meine ist von Eurokr..t. Das halbe Dutzend Sackkarren zuvor vom Baumarkt ist komplett in der Tonne gelandet.

Ich würde den Stein irgendwas bei gut 400 Kg verorten.
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)

polluxverde

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1293
  • Bremer Norden/ am Rande der Stader Geest

Bei so vielen guten Ratschlägen wird der Stein  schon  seinen Weg machen, ich haette in dieser Angelegenheit aber zunaechst bei Sisyphos
nachgefragt.
Gespeichert
Rus amato silvasque

Phalaina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7141

warum du ihn mit 50 schätzt ist mit ein rätsel wenn er mit 90 gemessen wurde, ist aber auch spät deshalb gute nacht

In der Tat! :-[ Mein Fehler begründet sich wohl durch das Mysterium einer mitternächtlichen Bildfixiertheit und schieren Begeisterung für das Objekt. Die realen Werte skalieren das Transportproblem zwar etwas hoch, aber zum Glück innerhalb der sackkarrenkompatiblen Rahmenbedingungen.  :)

Ich persönlich finde, das Felslein hat sehr viel Charakter. Ich hätte es wohl ebenfalls mitgenommen, wenn ich einen Platz dafür hätte, aber ich muss erst mal die Kalk- und sonstigen -Tuffsteine im Garten unterbringen, die zum Ärger meiner Frau derweil an unserer Hauswand lagern. Hoffentlich postet Nina ein Bild, wenn der Stein seine finale Position an ihrem Teich eingenommen hat. :D

Jetzt weiß ich auch endlich, was ein Trebuchet ist! Aber "übers Haus hinweg katapultieren" ist ja ganz schön sportlich - was, wenn der Brocken ins Dach einschlägt? ;)

Das ist im Grunde im Wesentlichen eine Frage der korrekt kalkulierten Ballistik. Dafür braucht man eventuell einen Experten - mal im Branchenbuch nach dem nächstansässigen "Blidenmeister" recherchieren ... niemand wird schließlich wollen, dass Nina und Thomas den zahlreichen rheinischen Ruinen eine weitere hinzufügen.  ;)

« Letzte Änderung: 21. Februar 2020, 09:04:21 von Phalaina »
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 33128
    • mein Park

Die Meldung „Beim Versuch einen Findling in den Garten zu katapultieren, beschädigte eine Frau in der Nähe Bonns das Hausdach massiv“ würde schnell Verbreitung finden.  :D
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19572

interessant ist dass ich kürzlich auch einen herrlichen stein sah, schön mit moos bewachsen, den hätte ich auch gerne gehabt
aber das moos würde dann ohnehin absterben, ich habe das schon mal mit einem grossen wurzelstock probiert
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15195
    • garten-pur

 ;D :D Ach, wie herrlich diese Diskussion weitergegangen ist, nachdem sich plötzlich mein Bildschirm verdunkelte....  >:(

Vielen, vielen Dank für die zahlreichen Anregungen!  :-* :D Ich bin mir sicher, dass hier noch mehr Leute davon profitieren.
Berechnung des Gewichtes, Trebuchet, diverse Transportmethoden ...  :D

Der Stein ist noch nicht an seinem Platz und die 90 cm sind geschätzt. Ich werde heute zum Baumarkt fahren und mal nachmessen und fragen, ob sie mir den auch irgendwie zum Teich an der Terrasse bewegen können.
Gespeichert

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1307

Habt ihr im Freundes- und Bekanntenkreis jemanden mit einem Heißluftballon?
Der könnte euch bei günstigem Wind den Stein mal eben übers Haus fahren!  8)

Falls ihr euch für ein Trebuchet entscheidet: Bitte die Schafe und Hühner vorher in Sicherheit bringen!

Ich habs:  :D Wie immer gibt es eine Lösung im Forum selbst!
Hier: https://forum.garten-pur.de/index.php?action=profile;u=13118
« Letzte Änderung: 21. Februar 2020, 08:42:12 von Bristlecone »
Gespeichert
Nicht schon wieder!

Borker

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2857

Falls in der näheren Umgebung sich mal Jemand einen neuen Dachstuhl gönnt.
Die Firma die mit einem Autodrehkran den Dachstuhl auf das Haus transportiert mal Zeit für einen kleinen Zusatzauftrag hat.
Kommt natürlich darauf an wie weit weg die Bordsteinkante vom Teich ist.


LG Borker
« Letzte Änderung: 21. Februar 2020, 09:17:25 von Borker »
Gespeichert

Lilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2169
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang

Ich würd' ihn rollen.
Der Stein muss ja nicht an einem Tag auf seinen Platz, jeden Tag ein paar Meter sportliche, nicht überfordernde Betätigung, und das Ziel wird erreicht.

Es sei denn, der Stein müsse ein paar Treppen hoch, wie bei mir. Dann würde ich ihn auf dem Weg oberhalb des Gartens abladen und ihm einen kleinen wohl berechneten Tritt geben. Dann könne er den Hang runterkugeln bis er sich in einem querliegenden Baum fänge.

Die Treppen runter liese ich ihn auf Bohlen rutschen.

Es ist doch toll, was man alles mit so einem Stein anfangen kann. Kein Wunder, Nina, dass Du Dich verliebt hast.
Gespeichert

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1983
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied

Nachdem hierzu ganz heiße Antworten gekommen sind, gebe ich auch meinen Senf dazu:
Mein Quellstein, 750 kg, kam einfach angeschwebt.


« Letzte Änderung: 21. Februar 2020, 09:09:55 von laguna »
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 8   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de