Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ein Langweiler ist ein Mensch, der redet, wenn du wünscht, daß er zuhört.  (Ambrose Bierce)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
08. Dezember 2022, 00:18:27
Erweiterte Suche  
News: Ein Langweiler ist ein Mensch, der redet, wenn du wünscht, daß er zuhört.  (Ambrose Bierce)

Neuigkeiten:

|6|1|Schwarznuss, Wermut, Nelken lassen uns niemals welken! (Staudo)

Anzeige Spürck
Seiten: 1 2 [3] 4 5 6   nach unten

Autor Thema: Schnelle Hilfe für alle Pflanzenfragen  (Gelesen 13962 mal)

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3156
Re: Schnelle Hilfe für alle Pflanzenfragen
« Antwort #30 am: 23. März 2021, 11:45:07 »

Danke für den schnellen Rat :)
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11037
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Schnelle Hilfe für alle Pflanzenfragen
« Antwort #31 am: 23. März 2021, 20:00:21 »

'Gracillimus' ist ja eigentlich eine gängige Sorte, die man in jedem Gartencenter zu moderaten Preisen bekommt, da würde ich ein gerade sehr schön werdendes Exemplar auch nicht ohne Not teilen. :)
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3156
Re: Schnelle Hilfe für alle Pflanzenfragen
« Antwort #32 am: 31. März 2021, 09:37:25 »

Ich habe
" Fagus sylvatica purpurea als Sämlinge!" stand auf dem Etikett , erworben.
Will sie wie schon immer meine Rotbuchen als Hecke pflanzen (auf  ca 2 m hoch gehalten).
Das geht doch oder hauen die mir ab? :o
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Felcofan

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 674
Re: Schnelle Hilfe für alle Pflanzenfragen
« Antwort #33 am: 31. März 2021, 10:11:25 »

also, du hast bisher auch schon eine Fagus-Hecke? (Der 2. Satz war nicht ganz eindeutig)

der Trick liegt im häufigen Schnitt, so kannst du sie auf der gewünschten Höhe halten, mit 3 Schnitten im Jahr solltest du gut hinkommen, etwas rauere Oberfläche bei 2 Schnitten jährlich...

Ich hab mal vor Ewigkeiten einen Garten betreut, da hatten die betagten Besitzer eine Fagus-Hecke ca. hüfthoch, ca. 50 J alt, auf Sandboden.

Mit persönlich wär 2m zu hoch zum pflegen.

Und einfach dran denken, Fagus lässt sich schlecht verjüngen, da kann man nicht mal nach einigen Jahren kappen, wen die einem zu groß scheint, das geht nur bei Carpinus.


und der Name sagt lediglich, dass es rote Sämlinge sind, die etwas unregelmäßiger und vermutlich weniger rot sind als veredelte rote Waldbuchen. Von der WUchskraft sind sie vermutlich genauso wie die einfache Art.

Gespeichert

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3156
Re: Schnelle Hilfe für alle Pflanzenfragen
« Antwort #34 am: 31. März 2021, 14:23:06 »

Mein Mann sagte gerade, als ich Deinen post vorlas: "Da ( bei G.pur) bekommst Du wirklich immer nur gute Antworten!"
 :D Stimmt! Lieben Dank.

(p.s. Ja, ich habe bisher noch junge Rotbuchenhecken aus je 5 Exemplaren auf 2 m gehalten. Weiß aber z.B.nicht, ob das Sämlinge waren oder nicht)
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Maria-Ell.

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 259
Re: Schnelle Hilfe für alle Pflanzenfragen
« Antwort #35 am: 17. April 2021, 11:48:49 »

Hoffentlich bin ich mit meiner Frage hier richtig.

Ich habe viel Garten mit Obstbäumen und ansonsten relativ magerer Wildwiese. Boden eher sauer, Erikas gedeihen hier prächtig.

Nun möchte ich Rosen und Lavendel setzen. Dünger ist klar, verschiedentlich ist von Kalk untermischen die Rede. Ist es egal, welche Art Kalk ich nehme? Gibt es da Unterschiede? Was muß ich beachten?

Ich bin noch recht unerfahren in Sachen Garten, wäre hier für Tipps dankbar. Danke :)
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11037
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Schnelle Hilfe für alle Pflanzenfragen
« Antwort #36 am: 17. April 2021, 12:00:05 »

Auch wenn man immer wieder davon liest, passen Rosen und Lavendel von den Ansprüchen her nicht gut zusammen. Lavendel liebt magere, kalkhaltige, sandig-steinige Böden, während Rosen gerne fetten, nährstoffreichen Lehmboden, neutral bis leicht sauer, bevorzugen. Wenn Du also Kalk einbringst, gedeiht vielleicht der Lavendel, aber Dünger und viel Wasser, wie es die Rosen für ein gutes Gedeihen möchten, mag er nicht. Wenn Erikas gut gedeihen, warum nicht Pflanzen für saure Boden verwenden?
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Maria-Ell.

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 259
Re: Schnelle Hilfe für alle Pflanzenfragen
« Antwort #37 am: 17. April 2021, 12:14:52 »

Uh! Ich dchte, daß Rosen es nicht sauer mögen. Ich hab noch viel zu lernen.  :-\

Ich wollte blau blühende, mittel- bis höhere Stauden zu den Rosen. Boden wie beschrieben, vollsonnig, häufig Westwind (mit den Klimazonen kämpfe ich noch, dürfte 6a oder b sein), 500 üNN, Mittelgebirgsregion.

Wenn es geeignetere Stauden für den Standort gibt, muß es kein Lavendel sein. Die hiesige Gegend ist im Sommer oft knallheiß und trocken, im Winter kalt und schneereich.
Gespeichert

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8433
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Schnelle Hilfe für alle Pflanzenfragen
« Antwort #38 am: 17. April 2021, 12:21:06 »

Ich habe
" Fagus sylvatica purpurea als Sämlinge!" stand auf dem Etikett , erworben.
Will sie wie schon immer meine Rotbuchen als Hecke pflanzen (auf  ca 2 m hoch gehalten).
Das geht doch oder hauen die mir ab? :o

Haben wir schon lange,
2x schneiden ist gut, 1x ginge auch.
Verjüngen geht nicht weniger gut als bei Hainbuche (steht hier auch).
2m ist ne blöde Höhe............... schnitttechnisch.
Unregelmäßig in Farbe und Entwicklung - Ja! Und warum nicht?!

Regelmäßig und gleich = Einförmig, uniform, langweilig, banal...
Gespeichert
Gruß Arthur

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8433
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Schnelle Hilfe für alle Pflanzenfragen
« Antwort #39 am: 17. April 2021, 12:22:19 »

Uh! Ich dchte, daß Rosen es nicht sauer mögen. Ich hab noch viel zu lernen.  :-\

Ich wollte blau blühende, mittel- bis höhere Stauden zu den Rosen. Boden wie beschrieben, vollsonnig, häufig Westwind (mit den Klimazonen kämpfe ich noch, dürfte 6a oder b sein), 500 üNN, Mittelgebirgsregion.

Wenn es geeignetere Stauden für den Standort gibt, muß es kein Lavendel sein. Die hiesige Gegend ist im Sommer oft knallheiß und trocken, im Winter kalt und schneereich.


Und glaube nicht alles, schon gar nicht aus den Medien.
Denke und Betrachte!
Gespeichert
Gruß Arthur

Nova Liz †

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19176
Re: Schnelle Hilfe für alle Pflanzenfragen
« Antwort #40 am: 17. April 2021, 12:50:06 »

Wenn du da unsicher bezüglich des Säurewertes deines Bodens bist,kannst du einen PH-Test machen.Rosen fühlen sich idealerweise bei einem PH-Wert von 6,5-7,0 wohl.
Etwas drunter oder drüber geht auch noch.Sollte der Wert unter 6 liegen,hilft eine Kalkdüngung mit Algenkalk.
Gespeichert

Nova Liz †

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19176
Re: Schnelle Hilfe für alle Pflanzenfragen
« Antwort #41 am: 17. April 2021, 13:03:55 »

Ich habe auch mal eine Frage.
Ich habe eine Schneeforsythie, die durch Nachbarbedrängung eine wenig Schlagseite hat und auch irgendwie gagelig aussieht.kann ich die jetzt einfach beschneiden? Und wenn ja,wieviel ist sinnvoll?
Gespeichert

Maria-Ell.

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 259
Re: Schnelle Hilfe für alle Pflanzenfragen
« Antwort #42 am: 17. April 2021, 13:05:31 »

Danke, Nova Liz. Bodentest ist schon unterwegs. Dank AndreasR lasse ich das mit dem Lavendel bleiben. Hier muß so viel gemacht werden, daß ich mich vorerst auf einfache, halbwegs gelingsichere Pflanzen konzentrieren will, bis der Garten und ich uns miteinander vertraut gemacht haben (und ich vielleicht auch rausgefunden habe, ob die Wühlmäuse hier wieder abwandern).
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11037
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Schnelle Hilfe für alle Pflanzenfragen
« Antwort #43 am: 17. April 2021, 13:35:16 »

Sich mit dem Garten nach und nach vertraut machen ist auf jeden Fall der richtige Ansatz. Vieles wächst auch entgegen der Standortbedingungen trotzdem an "unpassender" Stelle, ein anderes Mal glaubt man, alles richtig gemacht zu haben, und dann will es doch nicht so geplant. Bevor Du also Rosenbeete mit Lavendel (oder was auch immer) anlegst, kannst Du ja erstmal ein, zwei Lavendel-Pflänzchen günstig kaufen und auspflanzen, dann wirst Du schon sehen, ob sie so gar nicht gedeihen wollen, oder ob es womöglich doch klappt. Neben den Bodenverhältnissen schätzt man auch Dinge wie den Lichteinfall und den Wasserbedarf am Anfang oft falsch ein, da hilft nur, immer wieder über ein, zwei, drei Jahre zu beobachten, viele Fotos zu machen und immer wieder eine Gartenrunde zu drehen und genau zu beobachten.
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

raiSCH

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5699
Re: Schnelle Hilfe für alle Pflanzenfragen
« Antwort #44 am: 17. April 2021, 13:42:44 »

Meines Wissens kann man Abeliophylluim ziemlich beliebig beschneiden. Vermehrung geschieht übrigens durch Absenker: wo ein Zweig den Boden berührt, bilden sich rasch Wurzeln.
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 5 6   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de