Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.  Aldous Huxley
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. September 2020, 15:37:44
Erweiterte Suche  
News: Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.  Aldous Huxley

Neuigkeiten:

|16|2|Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt. (Joachim Ringelnatz)

Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: Aufziehhilfe für Zaunkönig?  (Gelesen 2359 mal)

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20303
Re: Aufziehhilfe für Zaunkönig?
« Antwort #30 am: 07. Juni 2020, 15:26:36 »

ei und quark geht immer
die frage ist nur ob sie es annehmen
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

NaDeWe

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
  • - 8a -
Re: Aufziehhilfe für Zaunkönig?
« Antwort #31 am: 07. Juni 2020, 17:46:33 »

Scheinen Feinschmecker zu sein. Ei lehnen sie ab. Lediglich Fliegen fliegen drauf. Getrocknete Insekten tauchen in der Liste auch nicht auf. Wahrscheinlich haben die Zaunkönige die Liste gelesen und halten sich streng daran  >:(. Es hat zumindest den Eindruck, dass sie zurechtkommen. Es füttern beide weiterhin fulltime, ohne größere Pausen.

Da die Jungen im Nest schon die Flügel strecken, wird es bald soweit sein.... Bin gespannt, ob wir den Ausflug verpassen, wie jedes Jahr.

Annäherungsversuche zwischen den beiden Ernähren gibt es auch schon, da bahnt sich etwas an. Die gute Zusammenarbeit sollte Ihre Fortsetzung finden.
« Letzte Änderung: 07. Juni 2020, 17:52:47 von NaDeWe »
Gespeichert

NaDeWe

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
  • - 8a -
Re: Aufziehhilfe für Zaunkönig?
« Antwort #32 am: 09. Juni 2020, 10:25:09 »

Seit gestern gegen Mittag etwa (haben wir natürlich verpasst, wie jedes Jahr) sind alle raus aus dem Nest. Wuselten noch Stunden in unserem Garten herum, es sind tatsächlich alle fünf durchgekommen. Mittlerweile erkunden sie das Revier um unseren Garten herum, pendeln regelmäßig hin und her.

Bis auf einen, das Nesthäkchen. Zuerst wollte er nicht so recht aus unserer Laube heraus, dann ließ er sich aber treiben Richtung Geschwister. Schritthalten mit den anderen kann er nicht. Während er gestern Abend noch gut getarnt Schutz im Stamm einer Hanfpalme suchte, die anderen stets in Hörweite entfernt, ist sein kräftiges hungriges Phiepen heute nahe der Laube in der Tanne zu hören – die anderen jedoch nicht. Scheinbar kann und will er nicht unseren Garten verlassen, dennoch wird er vom Männchen regelmäßig gefüttert. Rennen kann er, fliegen nur bedingt. Er kommt nur nicht hoch genug. Agil und flippig wie die anderen gestern ist er auch noch nicht. Aber laut. Möge Nachbars Katze diese Laute nicht wahrnehmen und orten können ....
« Letzte Änderung: 11. Juni 2020, 07:08:52 von NaDeWe »
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20303
Re: Aufziehhilfe für Zaunkönig?
« Antwort #33 am: 09. Juni 2020, 11:27:33 »

hier sind auch die stieglitze zu früh aus dem nest, vmtl wegen gewitterregen und wind, krabbeln zwischen den nassen hems herum, 1 habe ich zurück ins nest, die zaunkönige sehe ich schon länger nictmehr, vlt brüten sie woanders und sind deshalb weg
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de