Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.  Martin Luther King
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. September 2020, 14:29:40
Erweiterte Suche  
News: Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.  Martin Luther King

Neuigkeiten:

|16|1|Wende Dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich. (Chinesische Weisheit)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Wühlmäuse im Hochbeet  (Gelesen 1012 mal)

Artessa

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 603
Wühlmäuse im Hochbeet
« am: 12. Juni 2020, 20:56:21 »

es werden wohl Wühlmäuse sein, die im Hochbeet ihr Unheil treiben. Die Pflanzen verschwinden in der Versenkung, d.h. in unterirdische Gänge. Es fehlt nicht an zahlreiche Löcher, in der das Gießwasser ohne Ende abfließt.
Das ca. 3,2 qm Hochbeet, erst in diesem Frühjahr mit Europaletten aufgebaut, war meine große Freude. Und jetzt? Kaninchendraht liegt am Boden. Die Seiten wurden damit ca. 10 bis 15 cm hoch mit versehen. Teichfolie  wurde an allen Seiten innen angetackert.
Wie gehe ich jetzt vor? alles wieder rausschaufeln und....?  Was könnt Ihr mir empfehlen?

Gruß
artessa
Gespeichert

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4299
Re: Wühlmäuse im Hochbeet
« Antwort #1 am: 12. Juni 2020, 22:28:39 »

Ich würde auf jeden Fall nichts rausschaufeln, sondern versch. Dinge ausprobieren: Ausräuchern, Wasserschlauch in die Löcher halten, Giftkörner auslegen, Falle einbauen. Vielleicht würde mir noch etwas einfallen.
VG Wolfgang
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33315
    • mein Park
Re: Wühlmäuse im Hochbeet
« Antwort #2 am: 12. Juni 2020, 22:30:26 »

Topcat-Falle.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26527
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Wühlmäuse im Hochbeet
« Antwort #3 am: 12. Juni 2020, 22:33:47 »

Fragt sich nur, wo die reinkommen.
Gespeichert
Fridays for Future

"I am so tired
Where did all my money go
My back is hurting" (Manny Schewitz)

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2705
Re: Wühlmäuse im Hochbeet
« Antwort #4 am: 12. Juni 2020, 22:36:45 »

Was könnt Ihr mir empfehlen?

Kieferle W2

In diversen Wühlmausthemen hier im Forum kannst Du nachlesen was oder wie am geeignetsten für Deine Bedingungen ist.
Fakt bleibt: Die Dinger müssen tot - oder es ist halt nix mit Gemüse.
« Letzte Änderung: 12. Juni 2020, 22:39:41 von dmks »
Gespeichert
"Im Namen des Volkes, sagen sie...
Doch wir sind ungetaufte Kinder.
Und wenn ich an später denk,
dann bin ich lieber die Ratte als der Kapitän."

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10442
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re: Wühlmäuse im Hochbeet
« Antwort #5 am: 12. Juni 2020, 22:37:50 »

Wie groß sind denn die Löcher? Schon mausgroß? Sonst könntens auch Maulwurfsgrillen sein. Die können fliegen und kommen von außen.
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7416
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wühlmäuse im Hochbeet
« Antwort #6 am: 12. Juni 2020, 22:59:52 »

Die Mäuse können auch von Außen dam Holz hochspringen/rennen, bei Palettenholz geht das super. Sind die Wände glatt passiert das eher nicht. Ich habe auch ein Palettenhochbeet und habe auch so blöde Mäuse.
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4861
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Wühlmäuse im Hochbeet
« Antwort #7 am: 12. Juni 2020, 23:57:51 »

So was 🇨🇭

Oder auf Hausmittel zurück greifen

Grüsse Natternkopf
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Arachne

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 755
Re: Wühlmäuse im Hochbeet
« Antwort #8 am: 13. Juni 2020, 00:03:42 »

Die Mäuse können auch von Außen dam Holz hochspringen/rennen, bei Palettenholz geht das super. Sind die Wände glatt passiert das eher nicht. Ich habe auch ein Palettenhochbeet und habe auch so blöde Mäuse.
Einen Streifen Rhizomsperre rundherum direkt unter dem oberen Rand anbringen, da rutscht jede Maus wieder runter. Sieht vielleicht doof aus, könnte aber helfen.  ;)
Gespeichert
Drinnen die Kammern und die Gemächer,
Schränke und Fächer flimmern und flammern.
Alles hat mir unbezahlt Schmetterling mit Duft bemalt. (F. Rückert)

Artessa

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 603
Re: Wühlmäuse im Hochbeet
« Antwort #9 am: 13. Juni 2020, 08:06:43 »

danke für Eure Beiträge....da kommt wieder Hoffnung auf.
die Löcher sind schon rund im Durchmesser so geschätzt ca. 4 bis 5 cm. Das aber nur oberflächlich, denn beim Wassergießen sackt die Erde nach unten weg wie in einem Labyrinth....Gänge und Hohlräume.

also ich werde mich sofort um eine Falle kümmern, natürlich mehrere. Das muss ein durchschlagende Wirkung bringen. Nur sind die Angebote breit gefächert. Worauf muss ich achten? Welches Produkt könnt Ihr mir empfehlen, dazu etwas kostengünstig. Muss das wirklich Kieferle W2 mit dem Kostenaufwand sein? 
Und der Vorschlag mit einer Rutschbahn den "Aufstieg" zu verhindern, überzeugt mich.

Ich will mit der Teichfolie rundherum unten außen einen Streifen antackern, ebenso am oberen Rand zur doppelten Sicherheit.....ich hoffe sehr und werde darüber berichten.

Zunächst herzlichen Dank.....
Wochenendgruss
Artessa
« Letzte Änderung: 13. Juni 2020, 08:10:24 von Artessa »
Gespeichert

Arachne

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 755
Re: Wühlmäuse im Hochbeet
« Antwort #10 am: 13. Juni 2020, 14:06:04 »

Nur keine Panik, vielleicht sind es auch bloß 08/15-Mäuse. Stelle doch erst mal eine schlichte Baumarkt-Klappfalle mit Nutella beschmiert hin. Auch normale Mäuse hausen unterirdisch. Nachbars Kompostmäuse reduziere ich auch so, wenn es zu viele werden und sie mir meinen kleinen Waldgarten unterminieren. Ich lege dann allerdings immer eine Abdeckung schräg drüber, damit keine neugierigen Vögel drankommen. Heute morgen war wieder eine in der erst gestern Abend aufgestellten Falle drin.
Gespeichert
Drinnen die Kammern und die Gemächer,
Schränke und Fächer flimmern und flammern.
Alles hat mir unbezahlt Schmetterling mit Duft bemalt. (F. Rückert)

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4299
Re: Wühlmäuse im Hochbeet
« Antwort #11 am: 13. Juni 2020, 14:26:03 »

Ja, ich kann da nur zustimmen. Wahrscheinlich sind es normale Feldmäuse oder vielleicht auch Gelbhalsmäuse, die ja äußerst gut klettern. Wichtig es sind keine Schermäuse. Und die rel. " normalen " fängt man leicht mit billigen Fallen und Schokolade o ä.
VG wolfgang
Gespeichert

jardin

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 529
  • östl. Ruhrgebiet, Whz 7b
Re: Wühlmäuse im Hochbeet
« Antwort #12 am: 13. Juni 2020, 14:45:02 »

@ Artessa
    Wühlmausgänge erkennt man daran, daß diese wieder zugewühlt werden, wenn man sie freilegt.
    Bleiben die Löcher offen, dann hast du wohl nur "normale" Mäuse oder gar Ratten.
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de