Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen. (Erich Kästner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Januar 2021, 06:42:31
Erweiterte Suche  
News: Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen. (Erich Kästner)

Neuigkeiten:

|9|9|Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind. Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat.  Marie von Ebner-Eschenbach

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 29   nach unten

Autor Thema: Schneckenklee und Basilikum - Floramarys Gartenfragen  (Gelesen 23460 mal)

Bristlecone

  • Gast
Re: Kräuter Düngen(?): Wann und womit?
« Antwort #30 am: 19. Juli 2020, 11:48:35 »

Anbei einer der ersten Reaktoren des Haber-Bosch-Verfahrens. Eigentlich hat er tausende Menschen ernährt.
Einerseits.
Andererseits hat er tausende Menschen umgebracht.
Haber und Bosch hatten mit ihrer Methode der Ammoniaksynthese vor allem der Kriegswirtschaft ein hocheffizientes Verfahren geschaffen, um Salpetersäure und damit schließlich Sprengstoff zu produzieren.
Zuvor war man auf Chilesalpeter angewiesen, mal abgesehen von insgesamt wenig bedeutsamen Verfahren wie Birkeland-Eydes "Luftverbrennung".
« Letzte Änderung: 19. Juli 2020, 11:53:22 von Bristlecone »
Gespeichert

micc

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2202
  • Duisburg, Angerland
Re: Schneckenkleesetzling bewegt sich!
« Antwort #31 am: 19. Juli 2020, 12:23:03 »

Jetzt ohne zu scherzen - es gäbe Blattminierer, z.B. Agromyza nana.

 :)
Michael
Gespeichert
Ich schnarche nicht, ich schnurre.

Floramary

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 171
Chilli samen(?) entfernen?
« Antwort #32 am: 19. Juli 2020, 21:37:10 »

Hallo!
Meine Chillipflanze will ihren Samen(?) nicht loswerden. Sie ist 3 Wochen alt. Soll ich einfach weiterwarten, oder es ihr abzupfen?
Lg
Gespeichert

KaVa

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 946
Re: Chilli samen(?) entfernen?
« Antwort #33 am: 19. Juli 2020, 21:48:13 »

Zupf die Samenschale ab. Hängt doch nur noch auf den Spitzen. Die Kleinen sind schon 3 Wochen alt? Wo stehen die denn? Um diese Jahreszeit sollten sie schon etwas schneller wachsen. Was hast du überhaupt mit den Pflanzen vor? Rein theoretisch würden sie zu Weihnachten tragen.
Gespeichert

Floramary

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 171
Re: Chilli samen(?) entfernen?
« Antwort #34 am: 19. Juli 2020, 22:34:31 »

Hallo,
Zum Fall der Fälle habe ich eine Pflanzenlampe. Für Wärme werde ich auch sorgen. Habe auch ein kleines Treibhaus. Tragen müssen sie noch nicht. Ich erkundige mich zwar noch, aber wenn möglich lass ich sie vorher überwintern. Wenn ich sie schon so spät aussähe versuche ich nur das zu tun was ihr der Situation entsprechend gut tut😊. Unsere Winter waren die letzten Jahre eher mild und fingen spät an.
Wegen dem etwas milderem Klima (20-25grad) Keimten sie auch erst nach etwa zwei Wochen.
Ok mach ich, Danke!
Lg
« Letzte Änderung: 19. Juli 2020, 22:43:54 von Floramary »
Gespeichert

Ekwisetum

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 94
Re: Kräuter Düngen(?): Wann und womit?
« Antwort #35 am: 20. Juli 2020, 13:41:57 »

Um mal zur Ausgangsfrage zurückzukommen: Meine Erfahrung ist die, daß Kaffeesatz gut vertragen wird. Daß dadurch Kräuter absterben, habe ich noch nirgends gelesen. Lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen. Für kleingemahlene Eierschalen gilt das selbe.
Gespeichert

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35762
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Kräuter Düngen(?): Wann und womit?
« Antwort #36 am: 20. Juli 2020, 15:18:57 »

beides lasse ich zusammen mit Teebeuteln separat mit Gartenerde kompostieren, füge Jurakalksplitt dazu und verwende das als Substrat. Die Kübel mit Rosmarin und Lavendel und so dünge ich gelegentlich mit kaliumbetontem Flüssigdünger, entsprechend dem üblichen Tomatendünger.
Gespeichert

Floramary

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 171
Wie lautet mein Name?
« Antwort #37 am: 20. Juli 2020, 20:54:05 »

Hallo zusammen,
was ist das für ein Kaktus(Sulkulente?).
Habe es von meinen Eltern bekommen.
Ich stieß im Internet auf den Namen “Schlumbergera“ aber stimmt das auch?
(Ich hoffe das Foto des Stecklinges reicht).
Lg :)
Gespeichert

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2259
  • Leipziger Tieflandsbucht, 175 m, 7a
Re: Wie lautet mein Name?
« Antwort #38 am: 20. Juli 2020, 20:56:30 »

Ja, das sieht nach einer der Sorten von Schlumbergera truncata aus.
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

Floramary

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 171
Apfelkern keimt ohne Stratifizierung?
« Antwort #39 am: 23. Juli 2020, 08:33:16 »

Guten Morgen,

Ich kaufte damals einen Bio (ich glaube Braeburn) Apfel und setzte ihn ohne Grundwissen in die Erde(Zimmertopf).
Nun las ich das eine stratifizierung nötig ist um die Keimhemmung zu lösen.
Trotzdem keimt einer von drei Kernen!
Wie kann das sein?

Lg
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33536
    • mein Park
Re: Apfelkern keimt ohne Stratifizierung?
« Antwort #40 am: 23. Juli 2020, 08:36:07 »

Die Natur lässt sich immer ein Hintertürchen.  ;) Würden alle Apfelkerne auf einmal keimen und anschließend ungünstiges Wetter kommen, wäre die gesamte Generation hinüber. Also keimen die Samen verteilt. Das steigert die Chancen, dass wenigstens ein paar Individuen überleben.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Februarmädchen

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 179
Re: Apfelkern keimt ohne Stratifizierung?
« Antwort #41 am: 23. Juli 2020, 12:44:56 »

Wann hast Du den Apfel denn gekauft? Dieses Jahr, also einen Apfel von letztem Jahr?

Wenn er im Kühlhaus gelagert wurde, könnte er bereits stratifiziert gewesen sein.
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16633
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Apfelkern keimt ohne Stratifizierung?
« Antwort #42 am: 23. Juli 2020, 13:53:44 »

Ich habe schon Keimlinge in gerade geernteten Äpfeln gehabt. Von den Kernen die im Zimmer in igendwelchen Töpfen landen keimt auch immer wieder ein einzelner. Ob gelagert oder nicht.
Das ist sicher auch Sorten und Klimaabhängig, aber solche Ausreißer dienen der Arterhaltung, wie schon Staudo meinte.
Im wirklichen Leben ist alles variabel oder es steigt aus der Lebenswelt mehr oder weniger schnell aus.
Nur Technokraten meinen es sei eine gute Idee alle Eier in ein Nest zu legen. Dient ja der Effizienzsteigerung. :P
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Floramary

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 171
Re: Apfelkern keimt ohne Stratifizierung?
« Antwort #43 am: 23. Juli 2020, 14:16:43 »

Danke !
Noch etwas anderes zum Setzling: kann er “zusammenwachsen“?
Ich habe  aus lauter unvorsicht 2/3 des austretenden Setzling getrennt.
Tatsächlich ist er zusammengewachsen!
Kann sowas der Setzling egal welcher Pflanze ?
Können es bestimmte Arten/Familien besser?
Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein damit es sich regeneriert?(ich habe den abgetrennten Abschnitt aneinandergedrückt)
Lg
« Letzte Änderung: 23. Juli 2020, 14:21:53 von Floramary »
Gespeichert

Floramary

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 171
Keine Wurzeln, einer gelb und hart (Tacitus bellus)
« Antwort #44 am: 25. Juli 2020, 09:53:14 »

Hallo zusammen,
Ich möchte einen “Tacitus“Succulente durch 5 Stecklinge vermehren, aber was mache ich falsch? Ich schneidete die meisten so großzügig an der Basis ab wie beschrieben, halte sie seit 1Woche mit einer Sprühflasche 1-2*/Tag leicht feucht.(davor seltener)Sie bekommen regelmäßig Sonne(keine pralle) Nach etwa 4 Wochen passiert immernoch nichts. Einer von ihnen ist sogar gelblich und hart und er und ein zweiter fangen an an der Basis schwarz zu werden.

Was mache ich falsch? Ich befürchte ich gab ihnen in letzter Zeit zuviel Wasser und Licht...
Soll ich weiter warten oder diese aufgeben.
Könnt ihr mir Tipps für die nä Versuche geben?
Danke im Voraus!
Lg
« Letzte Änderung: 27. Juli 2020, 22:00:39 von Phalaina »
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 29   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de