Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich respektiere Menschen, aber nicht unbedingt Meinungen. Bristlecone
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. September 2020, 14:59:44
Erweiterte Suche  
News: Ich respektiere Menschen, aber nicht unbedingt Meinungen. Bristlecone

Neuigkeiten:

|7|11|Ähnlichkeit ist die Identität der Qualitäten. (Immanuel Kant)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Kirschlorbeerbaum  (Gelesen 630 mal)

tkleineidam

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Kirschlorbeerbaum
« am: 27. August 2020, 11:10:24 »

Hallo liebes Forum,

ich würde mir gerne einen Kirschlorbeerbaum pflanzen. Welche Sorte wächst am höchsten?

Liebe Grüße
« Letzte Änderung: 27. August 2020, 21:50:55 von Nina »
Gespeichert

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2273
  • Nordsüdwestfalen
Re: Kirschloorbeerbaum
« Antwort #1 am: 27. August 2020, 11:48:08 »

Das lässt sich nicht so einfach beantworten. Zunächst einmal wächst Lorbeerkirsche strauchartig, man könnte die unteren Zweige entfernen und so einen "Stamm" herausarbeiten. Wie stelltst Du Dir den Baum denn vor?
.
Es gibt verschiedene Sorten mit unterschiedlicher Wuchskraft, viele sind nicht besonders frosthart, es kommt also auch darauf an, in welchem Klima Du gärtnerst.
Gespeichert

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1628
Re: Kirschloorbeerbaum
« Antwort #2 am: 27. August 2020, 12:00:32 »

Geht es um eine Kaukasische Lorbeerkirsche (Prunus laurocerasus) oder um eine Portugiesische L. (Prunus lusitanica)? 
Gespeichert

tkleineidam

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Re: Kirschloorbeerbaum
« Antwort #3 am: 27. August 2020, 14:34:47 »

Grundsätzlich wollte ich mir den Kirschloorbeerbaum als „immergrünen“ Baum in den Garten stellen. Das würde ich nur tun, wenn ich den auf Wuchshöhe von min. 6-7 Metern kriege. Und ich meine gelesen zu haben, dass es Arten von kirschloorbeerbäumen gibt, die diese Höhe erreichen. Ich finde leider nicht mehr die Quelle. Daher wollte ich hier um Rat fragen.
Gespeichert

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1628
Re: Kirschloorbeerbaum
« Antwort #4 am: 27. August 2020, 21:49:01 »

Wir hatten die Diskussion doch letztes Jahr schon mal:
https://forum.garten-pur.de/index.php/topic,65486.0.html
.
Eine Lorbeerkirsche mitten in Berlin baumförmig 6 m hoch? Eher nicht.
Wurde in dem Thread auch schon diskutiert.
« Letzte Änderung: 27. August 2020, 21:50:49 von Bristlecone »
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6734
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Kirschlorbeerbaum
« Antwort #5 am: 27. August 2020, 22:01:18 »

Kirschlorbeer wächst halt nicht gerade baumförmig, sondern als Großstrauch. Man kann zwar versuchen, ihn durch konstanten Schnitt irgendwie zu einem Baum zu erziehen, aber auch wenn er schnell wächst und bei Dir in Berlin winterhart sein sollte, musst Du Dich von der Illusion verabschieden, dass da in ein paar Jahren ein sechs Meter hoher Baum steht. Gib ihm 25, 30 Jahre Zeit, dann schafft er es vielleicht, aber bis dahin bist Du wie gesagt ständig nur am Herumschneiden, weil er mehr in die Breite als in die Höhe geht.
« Letzte Änderung: 27. August 2020, 22:02:59 von AndreasR »
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1628
Re: Kirschlorbeerbaum
« Antwort #6 am: 27. August 2020, 22:07:07 »

Binnen eines Zeitraums von 25 Jahren besteht eine erhebliche Chance, dass da mal wieder ein ungewöhnlich strenger Winter kommt. In dem wird eine Lorbeerkirsche dann wieder zurechtgestutzt.
Aber wir hatten die ganze Debatte schon mal.  ::)
Gespeichert

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13111
    • hydrangeas_garden
Re: Kirschlorbeerbaum
« Antwort #7 am: 27. August 2020, 22:15:51 »

Prunus lusitanica 'Angustifolia' lässt sich sicher baumförmig als Hochstamm erziehen. Leider scheint kaum eine Baumschule bei uns und unseren Nachbarn in den Benelux Ländern bislang auf diese Idee gekommen zu sein.

Ob die Sorte in absehbarer Zeit 6 bis 7 Meter Höhe erreichen kann mag ich jedoch auch nicht beurteilen.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

Nox

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 843
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Kirschlorbeerbaum
« Antwort #8 am: 30. August 2020, 14:00:22 »

Mal ganz von der Frosthärte abgesehen:

Am besten wachsen Sämlinge. Bei uns in der Bretagne säen sich Lorbeerkirschen aller Art recht üppig aus und diese sind in der Regel wüchsiger als die Gartenformen. Mach mal Urlaub im Süden.
Gespeichert

Nox

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 843
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Kirschlorbeerbaum
« Antwort #9 am: 30. August 2020, 14:34:19 »

Prunus lusitanica 'Angustifolia' lässt sich sicher baumförmig als Hochstamm erziehen. Leider scheint kaum eine Baumschule bei uns und unseren Nachbarn in den Benelux Ländern bislang auf diese Idee gekommen zu sein.

Ob die Sorte in absehbarer Zeit 6 bis 7 Meter Höhe erreichen kann mag ich jedoch auch nicht beurteilen.

Es gibt Hochstämme zu kaufen für ein kleines Vermögen. Auch zu Sichtschutzzwecken habe ich mir einen geleistet, Sonderangebot zu ca. 120 €, Stamm ca. 2 m, Krone ca. 1,5 m hoch. Der hat etwas skulpurales, viel Zuwachs sehe ich da aber nicht, mit 4-5 m sollte man zufrieden sein.
Im anderen Thread (Bristlecones link) wurde auch Crataegus lavallei empfohlen, eine sehr gute Idee.

Gespeichert

Nox

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 843
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Kirschlorbeerbaum
« Antwort #10 am: 30. August 2020, 14:36:20 »

Es gibt ein kleines Sortiment immergrüner Eichen, schon mal daran gedacht ?
Gespeichert

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1628
Re: Kirschlorbeerbaum
« Antwort #11 am: 30. August 2020, 14:40:16 »

Mit Ausnahme der halbimmergrünen Quercus x turneri 'Pseudoturneri', die bekanntermaßen im Berliner Raum gedeiht, dürfte dort keine immergrüne Eichenart ausreichend winterhart sein.
Gespeichert

Nox

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 843
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Kirschlorbeerbaum
« Antwort #12 am: 30. August 2020, 15:04:52 »

Na bitte, ich sag's doch. Besser als nix.
Und dieser Quercus ist auch noch schmalkronig, in der gewünschten Höhe, fast immergrün und über Baumschulen in vielen Grössen zu beziehen: https://www.vdberk.de/baume/quercus-turneri-pseudoturneri/
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de