Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Hinter den Zäunen schwingt sich das Unkraut zum Schmuck der wüsten Ecken auf. (anonymes Zitat)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Oktober 2020, 05:17:48
Erweiterte Suche  
News: Hinter den Zäunen schwingt sich das Unkraut zum Schmuck der wüsten Ecken auf. (anonymes Zitat)

Neuigkeiten:

|19|11|schlimm sind die Bestellungen, die man zwischen Ende November und Februar tätigt: die beete sehen leer aus und man glaubt, man habe sonders viel platz :D 8) ::) (rorobonn)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: [1] 2 3 ... 6   nach unten

Autor Thema: älteren Baumstumpf bepflanzen  (Gelesen 3205 mal)

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26753
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
älteren Baumstumpf bepflanzen
« am: 04. Oktober 2020, 23:22:33 »

Vor einigen Jahren haben wir eine Birke gepflanzt gefällt und den Stumpf etwa 1m hoch stehen lassen. Ich setzte darauf eine Schale mit Pelagonien (ein schriller Tupfer im Vorgarten). Jetzt ist der Kern mehr und mehr zu Mull zerfallen und zersetzt, nur die Borke ist noch ziemlich stabil. Ich könnte mir vorstellen, in den Stumpf hinein etwas zu pflanzen. Nur was? Einen großen Farn? Der Standort ist relativ geschützt und halbschattig.
« Letzte Änderung: 04. Oktober 2020, 23:40:23 von oile »
Gespeichert
Fridays for Future

"I am so tired
Where did all my money go
My back is hurting" (Manny Schewitz)

Dunkleborus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8801
    • Meriangaerten.ch
Re: älteren Baumstumpf bepflanzen
« Antwort #1 am: 04. Oktober 2020, 23:25:17 »

Farn, Hakonechloa, Hosta... Aber giessen muss.
Gespeichert
Alle Menschen werden Flieder

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1712
Re: älteren Baumstumpf bepflanzen
« Antwort #2 am: 04. Oktober 2020, 23:32:24 »

Polypodium. Schau mal nach den Sorten, etwa 'Richard Kayse', aber auch nach P. vulgare und P. cambricum selbst.
Mit Vorsicht: Sorten von Hedera.
Muehlenbeckia axillaris (bedingt winterhart).
Gespeichert

Dicentra

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4273
  • jederzeit offen für Experimente
Re: älteren Baumstumpf bepflanzen
« Antwort #3 am: 04. Oktober 2020, 23:35:04 »

Du meinst, ihr habt sie gefällt, gell ;)?

Wie groß ist denn der Durchmesser des verbliebenen Stumpfs? Ist der Rand oben glatt oder durch den Zersetzungsprozess schon kratermäßig uneben?

Ich hatte mal versucht, einen Thujastubben, den ich selbst ausgehöhlt hatte, mit einem Asplenium trichomanes zu besetzen. Das Holz riss, das Wasser lief davon und der Farn wuchs nur rückwärts. Habe das Experiment dann aufgegeben.

Wenn Du den Stumpf nicht weiter in Würde verrotten lassen willst, dann wäre eine Möglichkeit, einen der langen Clematistöpfe oder ein Stück Rohr einzulassen und dort was kleines Nettes - sh. Dunkleborus - zu pflanzen.
Gespeichert
Es gibt nichts Beruhigenderes als eine schnurrende Katze.

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14522
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: älteren Baumstumpf bepflanzen
« Antwort #4 am: 04. Oktober 2020, 23:37:29 »

In Löchern in den alten Obstbäumen hier wächst immer wieder mal ein Grasbüschel, das sich aus der Wiese einsät.
Hakonechloa würde ich auch in Betracht ziehen, Melica uniflora, vielleicht sogar das sehr große Phaenosperma globosum, wenns der Stammdurchmesser her gibt.
Polypodium vulgare wächst bei mir an trockensten Stellen.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14522
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: älteren Baumstumpf bepflanzen
« Antwort #5 am: 04. Oktober 2020, 23:43:39 »

Muehlenbeckia axillaris ist bei mir problemlos winterhart, hat 2012 völlig unbeschadet überstanden und rankt sich inzwischen zusammen mit dem Efeu an der Ruine über 2m hoch.
Und ist wirklich sehr trockenheitsverträglich.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26753
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: älteren Baumstumpf bepflanzen
« Antwort #6 am: 04. Oktober 2020, 23:49:07 »

Wie groß ist denn der Durchmesser des verbliebenen Stumpfs? Ist der Rand oben glatt oder durch den Zersetzungsprozess schon kratermäßig uneben?
Durchmesser ist ca. 40 cm, der Rand ist etwas zerklüftet und das Innere mindestens 10 -15 cm eingesunken.

Gießen muss ich sowieso -überall.  ::)
Gespeichert
Fridays for Future

"I am so tired
Where did all my money go
My back is hurting" (Manny Schewitz)

fructus

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
Re: älteren Baumstumpf bepflanzen
« Antwort #7 am: 04. Oktober 2020, 23:51:25 »

Ich habe auf den Stumpf einer gefällten Kiefer mit 70/80 cm Durchmesser ein eisernes Baumschutzgitter gestellt. Die Wurzeln ausbuddeln ging an der Stelle nicht.  Am Gitter wächst jetzt eine Campsis und eine Rose.
Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26753
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: älteren Baumstumpf bepflanzen
« Antwort #8 am: 04. Oktober 2020, 23:55:47 »

Ich will da gar nichts ausbuddeln. Ich suche eher etwas, das sehr gerne im Mull wächst, ein bisschen repräsentativ aussieht (wenn das in meinem Chaosgarten überhaupt geht, aber der Stumpf steht nahe dem Gartentor) und dem es nichts ausmacht, nach und nach mit dem Mull nach unten zu rutschen.
Gespeichert
Fridays for Future

"I am so tired
Where did all my money go
My back is hurting" (Manny Schewitz)

Dicentra

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4273
  • jederzeit offen für Experimente
Re: älteren Baumstumpf bepflanzen
« Antwort #9 am: 04. Oktober 2020, 23:56:58 »

40 cm sind ja schon ganz ordentlich. Aber Birke hat weiches Holz und wenn Du in den Stumpf etwas pflanzt und regelmäßig gießt, dann wird der Zersetzungsprozess sicher beschleunigt.

Sempervivum wäre auch noch eine Möglichkeit. Das muss man vielleicht auch nicht unbedingt gießen.

Edit: Okay, nach unten rutschen mögen die vielleicht nicht unbedingt.
« Letzte Änderung: 04. Oktober 2020, 23:58:29 von Dicentra »
Gespeichert
Es gibt nichts Beruhigenderes als eine schnurrende Katze.

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14522
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: älteren Baumstumpf bepflanzen
« Antwort #10 am: 05. Oktober 2020, 00:04:33 »

Vielleicht alles Weiche rauskratzen und mit wasserspeichernder Erde (mit Bentonit gemischt) auffüllen.
Selbst wenn es dann weiter sackt, steckt das Gepflanzte mit den Wurzeln in Erde.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26753
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: älteren Baumstumpf bepflanzen
« Antwort #11 am: 05. Oktober 2020, 00:08:17 »

Eher denke ich daran, den Rand nach und nach abzutragen. Ich würde schon gerne diesen Mull nutzen. Für Semperviven habe ich andere Ecken.
Gespeichert
Fridays for Future

"I am so tired
Where did all my money go
My back is hurting" (Manny Schewitz)

Waldschrat

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10058
Re: älteren Baumstumpf bepflanzen
« Antwort #12 am: 05. Oktober 2020, 01:49:11 »

Plädiere ebenfalls für Polypodium
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33373
    • mein Park
Re: älteren Baumstumpf bepflanzen
« Antwort #13 am: 05. Oktober 2020, 07:47:44 »

Ich für Sempervivum.  ;D Die vertrocknen auch dann nicht, wenn man im Sommer mal keine Lust hat, stundenlang zu gießen.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1712
Re: älteren Baumstumpf bepflanzen
« Antwort #14 am: 05. Oktober 2020, 08:03:53 »

Polypodium auch nicht, wenn sie erstmal Fuß gefasst haben.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 6   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de