Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewußt zu sein.  (Thomas Carlyle)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
02. Dezember 2020, 19:32:18
Erweiterte Suche  
News: Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewußt zu sein.  (Thomas Carlyle)

Neuigkeiten:

|19|4|Wenn im April die Maikaefer fliegen, bleiben die meisten im Schmutze liegen

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Pfahl und Anbindung schlanke Spindel  (Gelesen 1534 mal)

555Nase

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 990
  • 330m NN
Re: Pfahl und Anbindung schlanke Spindel
« Antwort #15 am: 12. November 2020, 02:20:13 »

Wenn du so einen Baumpfahl reichlich mit Leinöl behandelst, steht der auch 20 Jahre. >>>

https://toom.de/p/baumpfahl-gruen-65-x-200-cm/4280144
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

o0Julia0o

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 100
Re: Pfahl und Anbindung schlanke Spindel
« Antwort #16 am: 12. November 2020, 22:42:38 »

Super, reicht der denn von der Länge? https://toom.de/p/baumpfahl-gruen-65-x-250-cm/4280152  2,50m ist der. Damit 1,90m aus dem Boden guckend.

Leinölfirnis drauf meinst du mit Leinöl, richtig?

Sehe gerade, dass der Imprägniert ist. Das ist ja nicht so gut, wenn die Wurzeln vom Obstbaum dann daran gelangen. Das wird ja dann über das Obst in den Körper gelangen.

Trotzdem, generell wichtig zu wissen, welche Länge solch ein Pfahl jetzt haben muss. Ich finde folgendes dazu: "Wichtig ist, dass der Baumpfahl ca. 60 cm in den Boden, aber nicht bis in die Krone reicht (eventuell kürzen)"
Quelle: https://lets-doit-holzprofi.at/de/baumpfahl-fuer-neupflanzung
Beim Busch wäre das ja dann 60cm aus dem Erdboden guckend - da beginnt ja schon die erste Astreihe. Auch wenn der Busch dann 4m hoch wird.
« Letzte Änderung: 12. November 2020, 22:47:04 von o0Julia0o »
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 14689
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Pfahl und Anbindung schlanke Spindel
« Antwort #17 am: 12. November 2020, 23:37:57 »

Da ich über die letzten 15 Jahre immer wieder Probleme mit Baumstützen/Anbindunden hatte - meist Holzpfähle, die zu früh abfaulten und dann kriegt man keinen neuen Pfahl mehr sinnvoll an den noch zu stützenden Baum - nutz ich inzwischen nur noch dieses System, allerdings etwas abgewandelt, da ich alte Winkelstahl-Zaunpfahlstücke als Erdanker und anstatt Stahl- oder Textilseil einfach Maschendrahtzaun-Spanndraht nehme.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

555Nase

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 990
  • 330m NN
Re: Pfahl und Anbindung schlanke Spindel
« Antwort #18 am: 13. November 2020, 01:44:04 »

Super, reicht der denn von der Länge? https://toom.de/p/baumpfahl-gruen-65-x-250-cm/4280152  2,50m ist der. Damit 1,90m aus dem Boden guckend.

Leinölfirnis drauf meinst du mit Leinöl, richtig?

Sehe gerade, dass der Imprägniert ist. Das ist ja nicht so gut, wenn die Wurzeln vom Obstbaum dann daran gelangen. Das wird ja dann über das Obst in den Körper gelangen.

Trotzdem, generell wichtig zu wissen, welche Länge solch ein Pfahl jetzt haben muss. Ich finde folgendes dazu: "Wichtig ist, dass der Baumpfahl ca. 60 cm in den Boden, aber nicht bis in die Krone reicht (eventuell kürzen)"
Quelle: https://lets-doit-holzprofi.at/de/baumpfahl-fuer-neupflanzung
Beim Busch wäre das ja dann 60cm aus dem Erdboden guckend - da beginnt ja schon die erste Astreihe. Auch wenn der Busch dann 4m hoch wird.

Wie immer und überall, man kann nichts verallgemeinern und jeder hat einen anderen Geschmack.
Holzpfähle hatte ich bisher immer in 3 Tagesabständen so oft mit Leinölfirnis bestrichen, bis eine lackähnliche Außenhaut entstand, dann läßt man einige Wochen trocknen.
Ob eine Holzimprägnierung in die Früchte transportiert wird, glaube ich eher weniger, außerdem wäre die Imprägnierung durch das Leinöl isoliert.
Dank cydorians Tipp habe ich mir jetzt solche Recyclingpfähle 5cm x 150cm gekauft. Die Länge ist für Buschbäume völlig ausreichend. >>>

https://www.ebay.de/itm/10x-Recyclingpfahle-4-5cm-x-150cm-rund-Kunststoffpfahl-Weidezaunpfahle-Zaunpfahl/274236898156?epid=1823419785&hash=item3fd9cafb6c:g:KioAAOSwEFhfPRHN
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

o0Julia0o

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 100
Re: Pfahl und Anbindung schlanke Spindel
« Antwort #19 am: 16. November 2020, 20:05:27 »

Die gucken dann ja nur 90cm aus dem Boden die 150cm Pfähle. So ein Buschbaum wird ja auch seine 4m hoch.

Die Imprägnierung geht ja auch ab, die halten ja nicht ewig die Pfähle. Und dann kommen die Wurzeln an die Imprägnierung heran.
Gespeichert

Bruno3120

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 109
Re: Pfahl und Anbindung schlanke Spindel
« Antwort #20 am: 17. November 2020, 11:12:18 »

Ich halte meine Buschbäume und Spindeln auf ca. 2,5m. Ich setzte die im Gegensatz zu Halb-Hochstämmen damit ich keine Leiter brauche. Man wird ja nicht jünger! ;D
Gespeichert

Waldgärtner

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 547
Re: Pfahl und Anbindung schlanke Spindel
« Antwort #21 am: 17. November 2020, 18:51:12 »

Die gucken dann ja nur 90cm aus dem Boden die 150cm Pfähle. So ein Buschbaum wird ja auch seine 4m hoch.

Nochmal: Du musst nicht die komplette Baumlänge als Pfahl haben.

Wenn der Buschbaum 4m hoch wird, steht er in der Regel nicht auf schwacher sondern zumindest auf mittelstarker Unterlage. Dann sollten 1,5m Pfähle gut reichen.
« Letzte Änderung: 17. November 2020, 18:52:54 von Waldgärtner »
Gespeichert

Bauerngarten93

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 686
  • Auch Galabauer mögen Pflanzen!!!!
Re: Pfahl und Anbindung schlanke Spindel
« Antwort #22 am: 17. November 2020, 19:05:30 »

Aber je höher angebunden wird desto besser oder nicht?
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7786
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Pfahl und Anbindung schlanke Spindel
« Antwort #23 am: 17. November 2020, 22:28:09 »

Nein, wenn der Pfahl in den Leitästen scheuert oder einwächst gibts Krankheiten.
Zum einwurzeln beim Buschbaum kann er gerne mal in die Krone gehen wenn man aufpasst das er nicht den Kronenaufbau behindert, aber wenn der Stamm dicker wird hat der Pfahl nichts mehr bei standfesten Unterlagen zu suchen und gehört weg. Allein schon um das Gras untendrunter vernünftig mähen zu können oder mehr Licht und Luft an den Stamm zu lassen. Im günstigsten Fall stört er nach 3-4 Jahren und ist völlig wirkungslos.

Bis nach oben ist nur dann sinnvoll wenn man einjährige Triebe anbindet und in gewisse Richtungen zwängen möchte, zB im Formobstbau oder bei manchen Spindelsystemen wenn man dort Ästhet ist und zu viel Freizeit für unwesentliche Dinge hat. Da es aber verschiedene Spindelschnitt- und Formierungssysteme gibt sind auch hier die Möglichkeiten vielfältig. Es liegt auch manchmal an den Sorten, Sorten mit schleuderndem Wuchs bindet man eher mal an um eine vernünftige Mittelachse bei Spindeln zu bekommen als Sorten mit aufrechtem Wuchs.

Grundsätzlich kann ich hier aber nur sagen die Formierungshilfe/Pfosten so dünn wie möglich wählen, um den Aufbau der Krone nicht zu gefährden.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

o0Julia0o

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 100
Re: Pfahl und Anbindung schlanke Spindel
« Antwort #24 am: 19. November 2020, 19:33:46 »

Gibt es für Anbindeseile Empfehlungen? Kokoss wird ja oft hergenommen. Aber welche dicke sollte das Seil haben, wenn man den Baum an einen Pfahl anbindet?
Gespeichert

Talkrabb

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 81
Re: Pfahl und Anbindung schlanke Spindel
« Antwort #25 am: 20. November 2020, 10:19:50 »

Ich würde sagen, alles was dicker ist als 5mm und nicht sofort bei UV Exposition zerfällt geht. Ob du nun Bindeschlauch nimmst, Jutestricke, Kokosstricke, Rolladengurt ist eigentlich egal. Das Material sollte nicht einschneiden und nicht zu eng geschnürt werden. Manche alte Hasen bei uns binden mit Weiden (hat man hier früher auch für die Wengert/Weinberge genommen), die muss man aber regelmäßig erneuern - dafür sehr umweltfreundlich.

P.S.: Das ist alles keine Geheimwissenschaft, im Hobby-Gartenbau funktioniert ganz viel auch wenn es nicht "perfekt nach Lehrbuch" gemacht wird. Mach dir also keinen Kopf. Wenn du irgendwo noch ein Stückle Strick rumfahren hast, dass nicht zu dünn ist und halbwegs UV beständig, nimm das. Im Zweifel gehen auch dicke Schnürsenkel ;)
Gespeichert

Ayamo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 755
  • Berlin/Potsdam, 7a, 35 m, Sand, 580 mm, 2500°
Re: Pfahl und Anbindung schlanke Spindel
« Antwort #26 am: 20. November 2020, 10:35:03 »

... oder eine Strumpfhose mit Laufmasche
... oder einen ausrangierten Fahrradschlauch...

 ;)
Gespeichert
Im schlechtesten Raum/ pflanz einen Baum/ und pflege sein!/ er bringt dir's ein. (J. L. Christ)

o0Julia0o

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 100
Re: Pfahl und Anbindung schlanke Spindel
« Antwort #27 am: 20. November 2020, 12:30:06 »

^^ alles klar :) Danke euch!
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de