Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Hat deine Blaufichte Husten? (blubu)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. Oktober 2021, 17:24:29
Erweiterte Suche  
News: Hat deine Blaufichte Husten? (blubu)

Neuigkeiten:

|27|12| :-* (Fachbeitrag zum Thema "Geänderte botanische Namen" von Pearl)

Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6   nach unten

Autor Thema: Wein anbauen - wie Gerüst bauen?  (Gelesen 5301 mal)

ginkgobaum

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Wein anbauen - wie Gerüst bauen?
« Antwort #60 am: 11. August 2021, 11:38:06 »

ich komme aus einer Weinbaugegend, rundherum Weinbau.
Zur Zeit wird die Traubenzone freigemacht, also unten Entlaubt damit die Trauben frei in der Luft hängen .
Teile vom Laub oben  werden auch entfernt , genau so die Triebspitzen - damit die Pflanze ihre Kraft nicht in das Blattwerk steckt.
Gespeichert

o0Julia0o

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 176
Re: Wein anbauen - wie Gerüst bauen?
« Antwort #61 am: 11. August 2021, 12:01:04 »

Was meinst du mit Triebspitzen? Die Triebe die nach hoben gehen, bleiben ja - davon wird hier und da Laub entfernt.

Die Triebe, wo das Obst dranwächst bleiben logischerweise auch. Welche Triebspizen werden entfernt? Die Fruchttriebspitzen, nach dem 13. Blatt?
Gespeichert

Ayamo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 854
  • Berlin/Potsdam, 7a, 35 m, Sand, 580 mm, 2500°
Re: Wein anbauen - wie Gerüst bauen?
« Antwort #62 am: 11. August 2021, 12:12:03 »

Ich meinte diesen Aspekt:
Ich habe meine Spaliere vor ein paar Jahren auch erhöht und bin damit sehr zufrieden. Die Luft in unserer Anlage ist etwas feuchter, Waldrandlage. Untenrum sind die Reben nackig: die Trauben hängen frei, das Laub ist auf den oberen Drähten. Insgesamt hat sich die Gesundheit dadurch sehr verbessert.
Die Reben sind doch standardmässig immer bis 80cm frei, so wie auch bei dir. Dann gehen quer die Fruchttriebe = werden allgemFruchtrute i ab. Diese sind auch unbelaubt.
Von den Fruchttrieben gehen Triebe nach oben mit Laub. Diese sind stadardmässig belaubt.  Damit die Pflanze weniger Pilzanfällig, hast du das Laub aber auf den ersten Zentimetern abgenommen.
Da du aber hohe Pfähle hast, hast du sie erst einmal entlaubt und nur die oberen Zentimeter belaubt.

Habe ich das richtig verstanden?

Hast du richtig verstanden.
Nur, dass das Altholz (im Weinberg der Knubbel, bei mir ein Kordon) bei mir tiefer hängt, bei ca. 45 cm, also gerade nicht dem STandard entspricht. Durch das phasenweise Entblättern sieht es dann irgendwann so aus wie auf dem Foto.
Ich entblättere also früher als im Weinberg.
 
"Fruchttriebe" in deinem Beitrag werden als Fruchtruten bezeichet (die im Spätwinter heruntergebogen und festgeheftet werden).
Gespeichert
Im schlechtesten Raum/ pflanz einen Baum/ und pflege sein!/ er bringt dir's ein. (J. L. Christ)

Ayamo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 854
  • Berlin/Potsdam, 7a, 35 m, Sand, 580 mm, 2500°
Re: Wein anbauen - wie Gerüst bauen?
« Antwort #63 am: 11. August 2021, 12:15:25 »

Was meinst du mit Triebspitzen? Die Triebe die nach hoben gehen, bleiben ja - davon wird hier und da Laub entfernt.

Die Triebe, wo das Obst dranwächst bleiben logischerweise auch. Welche Triebspizen werden entfernt? Die Fruchttriebspitzen, nach dem 13. Blatt?

Nee, im Weinbau wird seitlich und oben geschnitten, alles maschinell. Das reizt zwar permanent zu Neuaustrieb aus den Blattachseln, aber irgendwann wird dann wieder geschnitten. Der Fruchtbehang bremst dann ja zusätzlich. Insgesamt bleibt die Laubwand im professionellen Weinbau so kompakt, gut belüftet und besonnt. Und die Spritzungen erreichen das gesamte Laub.
Gespeichert
Im schlechtesten Raum/ pflanz einen Baum/ und pflege sein!/ er bringt dir's ein. (J. L. Christ)

o0Julia0o

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 176
Re: Wein anbauen - wie Gerüst bauen?
« Antwort #64 am: 11. August 2021, 12:35:49 »

Dieser Knubbel/Kardon ist der Punkt, andem man die Fruchttriebe abgehen lässt, richtig?

Kann ich die Höhe dessen überhaupt bestimmen? Ich kaufe mir eine veredelte Traube. Und dann schneide ich solange alle Triebe (oben und seitlich) ab, bis 80cm erreicht sind? Da ich ja 2,5m die Pfähle aus dem Boden habe sind 80cm ein guter Wert für den Knubbel/ Kardon.

« Letzte Änderung: 11. August 2021, 12:37:37 von o0Julia0o »
Gespeichert

ginkgobaum

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Wein anbauen - wie Gerüst bauen?
« Antwort #65 am: 11. August 2021, 12:39:26 »

ja ich meine die Triebspitzen nach oben (ca. ab 1,80m ), auch seitlich überstehende.
Und ja einiges wird maschinell entfernt, aber nur bei Terassenbau oder bei neu angelegten Weinbergen - damit Schmalspur-Traktoren durch die Reihen passen.

Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9631
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Wein anbauen - wie Gerüst bauen?
« Antwort #66 am: 11. August 2021, 12:40:16 »

So ähnlich, siehe https://www.youtube.com/watch?v=5BoFjBEdeIM

Das sind jetzt so Fragen die schon Dutzendfach hier im Forum diskutiert wurden und über die Suche auffindbar sind.

Es hat nicht mehr viel mit Gerüstbau zu tun. Es wird langsam zu OT.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

o0Julia0o

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 176
Re: Wein anbauen - wie Gerüst bauen?
« Antwort #67 am: 22. September 2021, 16:45:35 »

Ich habe mich jetzt für diese Corton-Pfähle als Mittel- und Endpfähle (allerdings in etwas länger, aber davon gibt es kein Foto) entschieden:
https://imgur.com/REuc2Fx

Hier sieht man, dass die Endpfähle mit einem Erdanker im Boden befestigt werden:
https://www.fassadengruen.de/fileadmin/_processed_/d/c/csm_sys4040bbbba_01_b645654c39.jpg

Erdanker würde ich den hier nehmen, also 2x - logisch:
https://www.fassadengruen.de/shop/Seilsysteme/Einzelteile/Oesenschrauben/Erdanker-fuer-Schwerlast::746.html

Mal für eine Seite die Befestigungsidee:

An den Erdanker kommt dieses Spannschloss:
https://www.fassadengruen.de/shop/Seilsysteme/Einzelteile/Seilklemmen-u-ae/Spannschloss-M8::206.html

An die andere runde Seite vom Spannschloss dieses 3mm Edelstahl-Seil:
https://nirostadraht.de/spalierdraht-fuer-obst-und-weinbau/spalierdraht/product/rostfreier-edelstahldraht-11769.html

Dieses wird dazu durch die runde Seite vom Spannschluss hindurchgezogen & mit dieser Buegelklemme befestigt:
https://www.fassadengruen.de/shop/Seilsysteme/Einzelteile/Seilklemmen-u-ae/Buegelklemme-3-mm::30.html
Frage dazu. Die Buegelklemme kann 3mm Seile aufnehmen. Würde ich aber nicht 6mm benötigen, da ich ja 2 Seilteile aneinander befestige/quetsche mit dieser Buegelklemme?
Ich frage mich, warum Du hier 2 von den Buegelklemmen drangemacht hast:
https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=68044.0;attach=751335;image
Der 2. untere scheint mir überflüssig, weil er gar nicht 2 Seile miteinander befestigt.

Also soweit so einigermaßen klar für die Bodenankerseite. Aber:

1. Wie befestige ich das Bodenanker-Seil nun am Endpfosten? (man sieht auf dem Foto vom Pfahl so kleine Metalldrähte. k.a. wozu die gut sind, und wo ich die herbekomme)
2. Wo(auf welcher Höhe) befestige ich das Bodenanker-Seil am Endpofsten?

Als Pfahlramme diese hier nehmen? Da steht sie sei für Holz:
https://www.ebay.de/itm/163656403370?hash=item261aae89aa:g:AkcAAOxy63FSxZI2
Oder gibt es da spezielle für Weinbergpfähle? Ich habe automatische gesehen, aber die kosten 1000€  :-[


Draht von Pfahl zu Pfahl:
Die Doppeldrähte haben bei mir alle auf der einen Seite einen Spannschloss-Drahtspanner und auf der anderen Seite langgliedrige Rundstahlkettchen von 30 cm Länge. So kann ich immer die Drähte mühelos nachspannen, grob vorspannen durch die Kettchen, und fein durch die Spannschlösschen. Hat sich bei einer Reihenlänge von 10 m bewährt.
A) Spannschloss-Drahtspanner kann ich ja die gleichen nehmen, wie ich für den Erdanker nehme. Aber wie befestige ich diese in den Mittelfpählen (welche ja Endpfähle sind).

B) mache ich diese Befestitungsmethode von Pfahl zu Pfahl. Oder wenn ich z.b. 5 Pfähle habe. Von Pfahl 1 bis Pfahl 5? Und den Draht dazwischen einfach nur an den anderen Zwischenpfählen entland führen?

C)Wie bekomme ich die Kettchen an meine Pfähle? Welche Dicke sollten die Kettchen haben?
« Letzte Änderung: 22. September 2021, 17:04:15 von o0Julia0o »
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9631
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Wein anbauen - wie Gerüst bauen?
« Antwort #68 am: 22. September 2021, 22:38:19 »

Ich frage mich, warum Du hier 2 von den Buegelklemmen drangemacht hast:
https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=68044.0;attach=751335;image
Der 2. untere scheint mir überflüssig, weil er gar nicht 2 Seile miteinander befestigt.
Es ist ein Seil das eine Schlaufe ausbildet und so hat man an den beiden Klemmen 2parallele Seilstränge.
Man nimmt 2 Klemmen, weil eine zuwenig ist, die eher nur schonmal vorhält und die zweite klemmt das bisschen nochmal mehr, so das 2 Klemmen besser halten als eine zu fest gepresst.
Stell dir das wie beim Fahrrad vor, da gibts auch 2 Bremsen, sogar 4 Bremsbacken bei Felgenbremsen. Einer würde doch auch reichen, oder? Zumindest wenn man nicht plötzlich bremsen muss, der einzige nicht plötzlich und unerwarett versagt, festrostet oder sonstwas passiert.
Deswegen nimmt man 2 Klemmen, das Spalier soll auch halten. Ich brauche keinen 6Tonnen Erdanker wenn die Klemme am Seil nur 50kg Zuglast aushält.

Wie den Draht an den Mittelpfosten befestigen: so das du ihn einfach aushängen kannst wenn du die Triebe aufleitest, schneidest oder ähnliches, dafür sind die Laschen an der Seite des Pfostens da. Draht raus, abgetragenen Ertragsbogen abschneiden, aus dem Drahtrahmen ziehen, Draht wieder einhängen.
Der Drahtrahmen mit Weinbergpfosten ist vielfältig und erspart Arbeit: Drähte von der Höhe versetzen wenn notwendig, mit Auslegerbügeln arbeiten wenn du im Frühjahr nicht alle 2-3 Tage im Garten sein kannst zum einsortieren der Triebe in den Doppeldraht.

Keie Pfahlramme benutzen, sondern Löcher bohren oder graben und dort die Pfosten rein und einschlämmen.

Den Rest könntest du auch googlen, da bin ich jetzt zu faul das zu tippen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

mikie

  • Gast
Re: Wein anbauen - wie Gerüst bauen?
« Antwort #69 am: 22. September 2021, 23:04:29 »


Als Pfahlramme diese hier nehmen? Da steht sie sei für Holz:
https://www.ebay.de/itm/163656403370?hash=item261aae89aa:g:AkcAAOxy63FSxZI2
Oder gibt es da spezielle für Weinbergpfähle? Ich habe automatische gesehen, aber die kosten 1000€  :-[

Sorry, nur ganz kurz....
Ich nehme Reisacher Rebpfähle, da genügt der Schlagschutz und ein großer Hammer....
Kann man hier bei der Raiffeisen ausleihen.

edit: so ne Ramme haben die auch zum ausleihen - muss man nicht kaufen....
falls kein Raiffeisen in der Nähe, vielleicht mal ebay-kleinanzeigen probieren und eine Such-Anzeige schalten
« Letzte Änderung: 22. September 2021, 23:10:22 von mikie »
Gespeichert

o0Julia0o

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 176
Re: Wein anbauen - wie Gerüst bauen?
« Antwort #70 am: 23. September 2021, 00:13:38 »

Danke euch! Vielmehr findet google auch nicht. Aber diese Ketten habe ich jetzt gefunden:
https://www.baywa.de/de/sonderkulturen/weinbau/betriebsmittel/drahtzubehoer/weinbergkettchen-7-gliedrig/p-000000000000601784/

Danke, in einem Video:
https://www.youtube.com/watch?v=pigeW1QvCds
habe ich das auch gesehen, dass die da so einen Schutz draufmachen:
https://www.baywa.de/de/sonderkulturen/weinbau/betriebsmittel/pfaehle-stickel/schlagschutz-/p-000000000000601736/
Doch die Reisacher sind zu kurz die Pfähle und halt nicht aus Corten. In dem hier empfohlenem Video haben die auch eine Ramme - aber flach:
https://youtu.be/4TqqYh0AJ_w?t=354
(aber wohl auch einen passenden Schutz)

Einspülen kann ich auch nicht, da man eine Extra Maschine dafür benötig. Einbuddeln wirkt auf mich sehr unstabil.

Aber wenn man 20€ für einen Endpfahl ausgeben kann, dann kann man die auch als Mittelpfahl nehmen.
Wenn ich jetzt so vorgehen möchte:
Endpfahl1(schräg) -5m- Pfahl2 -5m- Pfahl3 -5m- Pfahl4 -5m Endpfahl5(schräg).

Dann tue ich ja diese Weinberg-Kettchen in den 1. schrägen Endpfahl. Doch schon der 2. Pfahl(alles sind ja die gleichen Endpfähle) stehen diese Ösen am Pfahl ja dann offen zum 1. Endpfahl. Dort kann ich ja dann kein Weinberg-Kettchen einhängen, weil es einfach abfallen würde. Verständlich? Wenn ich den Pfahl2 drehen würde, dann hätte ich ein ein Problem beim Einhängen des Weinbergkettchen zum Pfahl3 hin.
Die Endpfähle haben halt keine Ösen in beide Richtungen:
https://www.bertol.com/shop/images/10716.jpg
Bei thujas Pfählen stehen die Ösen nach oben. Das ist natürlich praktisch. Dann ist es egal wie herum man den Pfahl dreht. Bei meinen Pfählen stehen sie leider zur Seite.
« Letzte Änderung: 23. September 2021, 00:17:09 von o0Julia0o »
Gespeichert

mikie

  • Gast
Re: Wein anbauen - wie Gerüst bauen?
« Antwort #71 am: 23. September 2021, 00:30:54 »

weis nicht genau wie meine Drähte gespannt sind (ist schon spät).
Habe mir das 1x bei den Weinreben hier angeschaut, die spannen das mit einer speziellen Zange.
Ich habe ganz einfach Drahtspanner benutzt. Schlaufe auf den Draht und im Erdanker einspannen - dann mit dem Drahtspanner auf Zug bringen.

Genau den Schlagschutz kann man hier bei der Raiffeisen für 70€ Pfand ausleihen...
Die Ramme braucht es bei 5 Pfählen m.M.n. nicht - einfach Leiter aufstellen und mit dem Vorschlaghammer einschlagen.

Doch die Reisacher sind zu kurz die Pfähle und halt nicht aus Corten.


https://www.baywa.de/de/sonderkulturen/weinbau/betriebsmittel/pfaehle-stickel/dr-reisacher-endpfahl-profil-p5e-system-/p-000000000001729991/
Reisacher Pfahl 2,7M und aus CorTen
« Letzte Änderung: 23. September 2021, 10:56:57 von mikie »
Gespeichert

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6817
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Wein anbauen - wie Gerüst bauen?
« Antwort #72 am: 23. September 2021, 04:36:15 »

Im Gegensatz zum Spanner hält eine starke Feder den Draht immer schön gerade!
Gespeichert
Gruß Arthur

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9631
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Wein anbauen - wie Gerüst bauen?
« Antwort #73 am: 23. September 2021, 15:20:40 »

An den Pfosten in der Reihe gibts keine Ketten, da werden die Drähte direkt in den Pfosten eingehängt.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

o0Julia0o

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 176
Re: Wein anbauen - wie Gerüst bauen?
« Antwort #74 am: 23. September 2021, 22:44:59 »

An den Pfosten in der Reihe gibts keine Ketten, da werden die Drähte direkt in den Pfosten eingehängt.
Interessant. Dann ginge das ja für meine 5 Pfähle. Aber am Weinberg wird doch sicherlich zwischendrin mal der Draht gespannt. Auf 50 Pfähle oder was eine Reihe dort kommt, würde der Draht doch niemals stramm sein dann in der Mitte.

Meine Endpfähle haben jedoch keine Aufhängung wie deine Mittelpfähle. Also keine Aufhängung, welche ein Seil aufnehmen könnten. Die Öse an meinen Pfählen zeigt zur Seite. Da würde das Seil abrutschen.


Endpfahl


Es gibt aber Löcher(ich hoffe die sind auf beiden Seiten gleich vorhanden). Dort könnte ich ja passende Schrauben eindrehen - einfach mit einer Mutter hinten dran, wo die Schraube noch weiter drübersteht an beiden Enden. Und dann noch 2 Muttern damit der Draht nicht abrutscht. Oder wäre das irgendwie problematisch? Einzig muss ich Glück mit den Edelstahlschrauben haben, damit der Cortenpfahl nicht davon kaputt geht: "Auf jeden Fall müsst ihr die Stoßbereiche eurer Schraubverbindungen beschichten, um Korrosion zu vermeiden." Was meinen die mit "Beschichten"?
q: https://blog.prokilo.de/facts-corten-stahl/

https://www.baywa.de/de/sonderkulturen/weinbau/betriebsmittel/pfaehle-stickel/dr-reisacher-endpfahl-profil-p5e-system-/p-000000000001729991/
Reisacher Pfahl 2,7M und aus CorTen
Danke, sind leider zu kurz. Und auch da wäre das Problem, dass es keine Ösen gibt, welche nach oben zeigen, um ein Seil aufzufangen gegen die Schwerkraft. Das sind halt Endfpähle, die länger, aber dafür nicht so gut ausgestattet sind.

Im Gegensatz zum Spanner hält eine starke Feder den Draht immer schön gerade!
Finde ich unter dem Begriff bis maximal 2,5mm-Draht: https://www.baywa.de/de/tierhaltung/stall-weide-technik/weidezaun/breitbaender-litzen-seile-draehte/zaunspanner/patura-spannfeder-edelstahl-fuer-stahldraht-bis-2-5-mm-und-hippowire/p-000000000000358597/

Diese hier ist für 3mm-Draht ausgelegt, welchen ich ja verwenden möchte:
https://www.fassadengruen.de/uw/rankhilfen/uw/artikel/sf02530/zugfeder.html

Die heisst Entlastungsfeder. Ist die korrekt?
« Letzte Änderung: 23. September 2021, 23:56:26 von o0Julia0o »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de