Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Bis auf eine Brunette, die halbseitig vertrocknet ist, sahen die Sachen bei Ankunft glücklicherweise gut aus... (Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. Oktober 2021, 13:26:43
Erweiterte Suche  
News: Bis auf eine Brunette, die halbseitig vertrocknet ist, sahen die Sachen bei Ankunft glücklicherweise gut aus... (Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|17|9|Charme ist das, was manche Menschen haben, bis sie beginnen, sich darauf zu verlassen. (Simone de Beauvoir)

Seiten: 1 ... 33 34 [35] 36 37 38   nach unten

Autor Thema: Wildbienen und Wespen 2021  (Gelesen 29905 mal)

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20339
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Wildbienen und Wespen 2021
« Antwort #510 am: 11. September 2021, 21:39:37 »

Das Gesicht passt meiner Meinung nach nicht zur Feldwespe. Ist hier nicht gut zu erkennen, aber bei der Vergrößerung des Originals am PC.
Bienenwolf müsste eigentlich größer sein.
Mir waren die roten Fühler aufgefallen...
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5731
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌
Den behalte ich noch eine Weile -> / "Ey, mach hier nich' so'n Kritikpunk!" :-)

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10691
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Wildbienen und Wespen 2021
« Antwort #512 am: 13. September 2021, 18:30:45 »

Möglicherweise die letzten Brutzellen 2021
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20339
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Wildbienen und Wespen 2021
« Antwort #513 am: 13. September 2021, 19:18:08 »

Gerade konnte ich eine rotbeinige Holzschlupfwespe beobachten und mit dem Handy filmen.
Foto ist leider nicht so toll geworden.
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28334
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Wildbienen und Wespen 2021
« Antwort #514 am: 14. September 2021, 20:23:20 »

Kleine schwarze Dinger treiben sich immer noch an den Nistblöcken rum. Manchmal schlüpfen sie rein, manchmal sieht es so aus, als beschäftigten sie sich mit ihren Mandibeln mit den Nistverschlüssen.
Gespeichert
Ich habe Besseres zu tun!

Bis jetzt ist alles  gut gegangen, sagte der Mann, als er am 12. Stockwerk vorbei fiel.

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28334
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Wildbienen und Wespen 2021
« Antwort #515 am: 14. September 2021, 20:23:43 »

 :)
Gespeichert
Ich habe Besseres zu tun!

Bis jetzt ist alles  gut gegangen, sagte der Mann, als er am 12. Stockwerk vorbei fiel.

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4237
Re: Wildbienen und Wespen 2021
« Antwort #516 am: 15. September 2021, 07:03:48 »

Osmia oder heißen die wieder Heriades truncorum  8). Sie sind auf Asteraceae-Pollen spezialisiert, Tanacetum vulgare und Achillea millefolium z. B. und mauern ihre Nester mit Harz von Nadelbäumen und Steinchen.
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

rocambole

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4419
  • Hamburg, 7b, trockener, saurer Sandboden, Schatten
Re: Wildbienen und Wespen 2021
« Antwort #517 am: 20. September 2021, 13:03:16 »

Gerade zappelte ein Admiral auf dem Rindenmulchweg, kugelte umher. Er hatte sich da keineswegs verklemmt oder an Harz festgeklebt, eine Hornisse hatte ihn fest im Griff. Und ich hatte das Glück, das aus nächster Nähe zu sehen.

Ich habe den Schmetterling gerettet, es gibt nur noch so wenige bei uns und die Hornisse findet sicher ein anderes Insekt.
Gespeichert
Sonnige Grüße, Irene

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28334
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Wildbienen und Wespen 2021
« Antwort #518 am: 21. September 2021, 11:24:59 »

Ich greife da nicht ein.
.
Das dürfte eine Schlupfwespe sein. Vielleicht Ichneumon extensorius.
Gespeichert
Ich habe Besseres zu tun!

Bis jetzt ist alles  gut gegangen, sagte der Mann, als er am 12. Stockwerk vorbei fiel.

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4237
Re: Wildbienen und Wespen 2021
« Antwort #519 am: 25. September 2021, 08:25:40 »

Ich habe eben nach einiger Zeit wieder einmal auf meinen Lieblingsseiten, denen von Herrn Dr. Paul Westrich gestöbert und dort unter Neuigkeiten diese gigantische Aufstellung von 546 Pollenpflanzen für Wildbienen gefunden  :o :D. Ich war schon über die lange Sommerpause verwundert  :o. Ich bin wieder einmal begeistert! Wenn man auf die einzelne Pflanze unter den Gattungen klickt kommt man auf die sie verwendenden Wildbienenarten. So z. B. für Anthemis tinctoria. Dabei sind herausragende, besonders wichtige Pflanzen mit diesem gelben Punkt markiert, die oligolektischen Wildbienenarten mit einem schwarzen Punkt. Da die Angaben von Herrn Dr. Paul Westrich ausschließlich auf eigenen und vertrauenswürdigen fremden Untersuchungen von Pollenladungen beruhen und er unumstritten einer der führendsten Apidologen in Deutschland ist, brauchen wir nie wieder über Nutzen oder (wildbienentechnische) Sinnlosigkeit einer Pflanze im Garten diskutieren. Was nicht in dieser Liste steht, kann man getrost vergessen  ;).
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

rocambole

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4419
  • Hamburg, 7b, trockener, saurer Sandboden, Schatten
Re: Wildbienen und Wespen 2021
« Antwort #520 am: 25. September 2021, 09:28:48 »

 :D
Gespeichert
Sonnige Grüße, Irene

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4237
Re: Wildbienen und Wespen 2021
« Antwort #521 am: 26. September 2021, 09:01:09 »

Ich habe mich gestern noch auf den Seiten festgelesen. Schaut Euch doch nur einmal einige Pflanzen an:

Hypericum perforatum, das ja nur Pollen enthält, keinen Nektar, 20 Wildbienenarten verbauen den für ihre Brutzellen  :o.
Papaver rhoeas, auch eine Nur-Pollen-Pflanze, 15 Wildbienenarten.
Lotus corniculatus, 58!!  :o :o Wildbienenarten, darunter 14 oligolektische.
Echium vulgare, 38 Wildbienenarten, darunter 3 monolektische, d. h. diese nutzen nur diese Pflanze (und Echium plantagineum).
Die von mir so unterschätzte Wilde Möhre, Daucus carota, 27 Wildbienenarten, darunter 5 oligolektische.
Und bloß nicht den Löwenzahn vergessen Taraxacum officinale, waren es 72 Wildbienenarten? Ich habe die lange Liste jetzt nicht durchgezählt, 3 oligolektische sind dabei.

Bei Lamiaceae, Salicaceae, Ranunculaceae und ein paar anderen Gattungen gibt es auch noch solche Knallerpflanzen, Pflanzen die unbedingt in einen Wildbienengarten gehören. Man kann mit diesen Webseiten eine Hitliste erstellen, genau wie die Schmetterlingshitliste bei Floraweb. Ich bin wirklich begeistert  :D.

Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5731
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Wildbienen und Wespen 2021
« Antwort #522 am: 26. September 2021, 09:14:53 »

In dem Falle behalte ich meine weissen und blauen Natternköpfe (Echium vulgare & E. plantagineum) im Garten.  ;)


Grüsse Natternkopf

Nachtrag:
Da fehlte noch ein n

« Letzte Änderung: 26. September 2021, 10:12:40 von Natternkopf »
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌
Den behalte ich noch eine Weile -> / "Ey, mach hier nich' so'n Kritikpunk!" :-)

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28334
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Wildbienen und Wespen 2021
« Antwort #523 am: 26. September 2021, 09:44:25 »

Das spricht deutlich für meine ungejäteten Gärten.  :-X
Gespeichert
Ich habe Besseres zu tun!

Bis jetzt ist alles  gut gegangen, sagte der Mann, als er am 12. Stockwerk vorbei fiel.

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4237
Re: Wildbienen und Wespen 2021
« Antwort #524 am: 26. September 2021, 10:16:13 »

Und knockt, so nehme ich an, weitgehend alle Hoffnungen zum Artenschutz, die im Zusammenhang mit sogenannten "Stauden-Wiesen" stehen, sofern sie ausschließlich gängige Gartenstauden enthalten, aus. Vergleichen wir doch einmal

Achillea millefolium, 30 Wildbienenarten, davon 7 oligolektische

mit

Achillea filipendula, 4 Wildbienenarten, besser als nichts, alle 4 oligolektisch immerhin

oder

Campanula rotundifolia, 25 Wildbienenarten, davon 11 oligolektische, 1 oligolektische Hummel

mit

Campanula portenschlagiana, 5 Arten, 3 oligolektisch.
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann
Seiten: 1 ... 33 34 [35] 36 37 38   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de