Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen.  (Erich Kästner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Juni 2021, 01:07:10
Erweiterte Suche  
News: Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen.  (Erich Kästner)

Neuigkeiten:

|18|1|Habe eben einen kleinen Rundfang gemacht  (Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Seiten: 1 ... 32 33 [34] 35 36 ... 55   nach unten

Autor Thema: Tomaten 2021  (Gelesen 49125 mal)

Inachis

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 151
Re: Tomaten 2021
« Antwort #495 am: 12. Mai 2021, 12:16:32 »

Die Tomatenkäfige sehen praktisch aus!

Ich sähe immer Ende März, letztendlich war ich dann mit der Größe zufrieden und Knospen waren auch dran. Hatte aber auch Zusatzlicht mangels Sonnenfensterbank.

P.s. Anne, erzähl doch gerne mal, welche Sorten bei dir dieses Jahr stehen!
Gespeichert

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2543
  • Leipziger Tieflandsbucht, 175 m, 7a
Re: Tomaten 2021
« Antwort #496 am: 12. Mai 2021, 12:17:36 »

Ich wollte eigentlich heute auspflanzen, es wurde aber wieder reichlich Regen für die nächsten Tage gemeldet. Ich hab leider kein Gewächshaus und alles muss ins Freiland - hatte in den letzten Jahren nie Probleme. Wenn das Wetter so bleibt kann ich zum Ende der Saison zumindest sagen, welche Sorten einigermaßen gut mit dem Regen klar gekommen sind  :-X

Falls wir wirklich mal wieder einen eher feuchten Sommer bekommen (was ich freilich nicht vor Ende August unterschreibe  ;D), wird das in der Tat spannend. Die aus Kirgisien mitgebrachten Sorten habe ich dieses Jahr nicht im Anbau, aber die aus Armenien mitgebrachte 'Nver' ist wieder dabei. Aus ihrer Heimat ist die ja trocken-heiße Sommer gewöhnt, was sicher auch ein Grund dafür war, daß sie bei diversen Foristen und auch bei anderen Menschen meines Umfeldes in den letzten Sommern sehr gut abgeschnitten hat. Aber Erfahrungen, wie sie in eher feuchten Sommern klarkommt, gibt es noch nicht.
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9021
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tomaten 2021
« Antwort #497 am: 12. Mai 2021, 12:20:50 »

Hier schiebt es jetzt langsam den 2ten Blütenstand.

Die Tomatenkäfige haben tatsächlich was, aber mir wären sie wohl zu kurz und nach der Saison zu sperrig zum wegräumen.

@Anne Rosmarin: warum steckst du die Tomatenspiralen nicht so in den Boden, das die Tomaten durch den Kanal in der Mitte durchwachsen können? Ich sehe das immer wieder hier in der Gartenanlage, das Leute die Tomaten an die Spiralstäbe anbinden. Ist ja nicht im Sinne des Erfinders.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

sunrise

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1070
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Tomaten 2021
« Antwort #498 am: 12. Mai 2021, 12:42:26 »

Bei mir sind im Walipini die ersten tomaten Knospen zu sehen, das ist die test Tomate die so früh
ins Walipini durfte
Gespeichert
Liebe Grüße
sunrise

Nox

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1429
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Tomaten 2021
« Antwort #499 am: 12. Mai 2021, 13:32:53 »

Ich habe mal eine dumme Frage: Was bedeutet es, wenn im Tomaten-Atlas oder -Foren steht, eine Sorte bräuchte z.B. 80 Tage bis zur Reife.
Es hat schonmal jemand erklärt, das bedeutet ab dem Zeitpunkt der Pflanzung - der aber sehr unterschiedlich sein kann.

Ich habe meinen ersten Satz am 25.3. ausgesät und am 1.5. in's Gewächshaus gepflanzt, den 2. Satz gesät am 3.4. und gepflanzt am 9.5.
also nach rund 5 Wochen. Je nach Witterungsbedingungen lassen einige ihre Tomaten sicher auch länger im Haus/Topf, evt. mit Umpflanzen in einen grösseren Topf.

Wie muss ich da rechnen ?
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9021
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tomaten 2021
« Antwort #500 am: 12. Mai 2021, 13:40:04 »

Am besten so, dass du auch die Temperatur mit einbeziehst.

Klassisches Ziel bei der Jungpflanzenaufzucht ist, das die Tomate mit der ersten offenen Blüte gepflanzt wird. Demnach sollte man also annehmen können, das Pflanzdatum gleich Blütedatum ist. Macht Biologsich auch Sinn weil dann die Zeit der Fruchtreife betrachtet wird.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Nox

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1429
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Tomaten 2021
« Antwort #501 am: 12. Mai 2021, 14:06:05 »

Dann würde es sich kaum noch lohnen, jetzt noch Nachzügler von späten Sorten zu pflanzen, die gerade mal 10 cm hoch sind und noch lange bis zur Blüte brauchen - die würden erst im September reif - es sei denn, man hätte viel Platz und gerne noch spät Tomaten ?

Dass man mit dem Auspflanzen bis zur ersten Blüte warten sollte, überrascht mich. Ich hätte gedacht, eine blühende Pflanze steckt nicht mehr so viel Energie in Wurzel- und Blattmasse, wenn man sie dann erst auspflanzt.
Gespeichert

Anne Rosmarin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2675
  • Klimazone 6b
Re: Tomaten 2021
« Antwort #502 am: 12. Mai 2021, 14:08:38 »

Hier schiebt es jetzt langsam den 2ten Blütenstand.

Die Tomatenkäfige haben tatsächlich was, aber mir wären sie wohl zu kurz und nach der Saison zu sperrig zum wegräumen.

@Anne Rosmarin: warum steckst du die Tomatenspiralen nicht so in den Boden, das die Tomaten durch den Kanal in der Mitte durchwachsen können? Ich sehe das immer wieder hier in der Gartenanlage, das Leute die Tomaten an die Spiralstäbe anbinden. Ist ja nicht im Sinne des Erfinders.

Aufgrund der schon gepflanzen Salate die nicht optimal plaziert sind war ich eingeschränkt in der Wahl des Pflanzplatzes, sie sitzen im Beet mehr zu Mitte, sollen  also ein wenig daneben hin , mehr zum Beetrand wachsen. Ich ziehe die dann noch hinüber, fiúnktioniert eigentlich immer, die auch bissel schräg wachsen zu lassen. Sprialstäbe sind aber ginsgesamtl zu kurz und auch generell bei mehrtriebigem, Anbau unpraktisch. 2 Triebe bekommt man schon hinein, aber bei 3 und 4 wird es dann eng. Ich mag die Dinger einfach nicht, sind Altbestände, die mein Mann früher mal angeschafft hat, als wir noch nicht gemeinsam gärtnerten.
Gespeichert
Liebe Grüße, Anne

ich bin die/der ich bin

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9021
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tomaten 2021
« Antwort #503 am: 12. Mai 2021, 14:12:13 »

Nox, doch, das rentiert sich noch. 30 Tage im Frühjahr sind evtl nur 17 im Sommer.
Gerade mal nachgeschaut: Letztes Jahr 14.5. erste Blüte offen, erste rote Frucht 12.7. Also rund 60 Tage für die Erstlinge. Im Sommer hat sich das dann auf geschätzt die Hälfte reduziert.

Passender wären wohl eher Begriffe wie Wachstumsgradtage, Temperatursumme usw. Man kann das sicherlich berechnen, aber nicht mit einfachem addieren.

Für Zahlenfreunde oder Interessierte, da steht auch was zum Stadium bei Pflanzung: https://de.wikibooks.org/wiki/Handbuch_Gem%C3%BCsebau/_Tomate/_Wachstumsfaktoren

@Anne: ich habe sie auch schon längst aussortiert für den praktischen Anbau, sie stehen nur noch rum.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

tomatengarten

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Re: Tomaten 2021
« Antwort #504 am: 12. Mai 2021, 15:18:44 »

Ich habe mal eine dumme Frage: Was bedeutet es, wenn im Tomaten-Atlas oder -Foren steht, eine Sorte bräuchte z.B. 80 Tage bis zur Reife.
Es hat schonmal jemand erklärt, das bedeutet ab dem Zeitpunkt der Pflanzung - der aber sehr unterschiedlich sein kann.

Ich habe meinen ersten Satz am 25.3. ausgesät und am 1.5. in's Gewächshaus gepflanzt, den 2. Satz gesät am 3.4. und gepflanzt am 9.5.
also nach rund 5 Wochen. Je nach Witterungsbedingungen lassen einige ihre Tomaten sicher auch länger im Haus/Topf, evt. mit Umpflanzen in einen grösseren Topf.

Wie muss ich da rechnen ?

Wenn Du den Pflanztag zugrunde legst, bist Du gut beraten. Hier ist der Link zu einem etwas älteren Beitrag aus unserem Tomaten-Blog aus dem Jahr 2006

http://blog.tomatenundanderes.eu/archives/215-Days-To-Maturity-Tage-bis-zur-Reife.html



« Letzte Änderung: 12. Mai 2021, 16:04:34 von tomatengarten »
Gespeichert

Nox

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1429
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Tomaten 2021
« Antwort #505 am: 12. Mai 2021, 15:23:31 »

Danke Euch beiden für die ausführlichen Links !
Jetzt muss ich gleich los, heute abend lese ich es mir in Musse durch.
Gespeichert

Wurzelpit

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1248
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Tomaten 2021
« Antwort #506 am: 12. Mai 2021, 18:11:15 »

Wetter war gut heute und kalt wird es auch nicht mehr. Ich hab ausgepflanzt  :D
Gespeichert

Nox

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1429
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Tomaten 2021
« Antwort #507 am: 12. Mai 2021, 19:10:24 »

Nox, doch, das rentiert sich noch. 30 Tage im Frühjahr sind evtl nur 17 im Sommer.
Gerade mal nachgeschaut: Letztes Jahr 14.5. erste Blüte offen, erste rote Frucht 12.7. Also rund 60 Tage für die Erstlinge. Im Sommer hat sich das dann auf geschätzt die Hälfte reduziert.

Passender wären wohl eher Begriffe wie Wachstumsgradtage, Temperatursumme usw. Man kann das sicherlich berechnen, aber nicht mit einfachem addieren.

Für Zahlenfreunde oder Interessierte, da steht auch was zum Stadium bei Pflanzung: https://de.wikibooks.org/wiki/Handbuch_Gem%C3%BCsebau/_Tomate/_Wachstumsfaktoren
....

Das freut mich, dass die Setzlinge noch Chancen haben. Kann mal wieder nichts wegwerfen  ::)

Ich hab' mir Deinen Link durchgelesen, aber nichts genaues gefunden, obwohl das alles sehr technisch daherkommt. Zur Pflanzung steht folgendes:
"bis Ende Anwachsphase: Diese Phase dauert 7-10 Tage ab Pflanztermin. Typisch für diese Wachstumsphase ist auch, dass die Fruchtbelastung noch fehlt. Fruchtbelastung versteht sich nicht im Sinn von Belastung durch Fruchtgewicht. Bei der Fruchtbildung wird ein Teil der Assimilate, die bisher ganz für den Pflanzenaufbau (vegetatives Wachstum) zur Verfügung standen in die Früchte umgeleitet. Dies verringert das Pflanzenwachstum."

Demnach wäre es auf alle Fälle ungünstig, die Tomaten zu pflanzen, wenn sie schon Früchte ansetzen. Ob bereits die ersten Blüten das vegetative Wachstum bremsen, dazu schreibt der Autor nichts. Allerdings habe ich beobachtet, dass meine Tomaten gut wachsen bis sie ca. die 3. Blütenrispe ausbilden. Spätestens dann sollte ich vielleicht flüssig nachdüngen, denn oft sind die neuen Triebe und Blätter dann kümmerlich und die Pflanzen werden auch empfindlicher auf Pilzbefall.

Jedenfalls werde ich mal genauer Buch führen.
Gespeichert

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6626
  • Brandenburg I 7a I 187 m
    • Grün ist oben
Re: Tomaten 2021
« Antwort #508 am: 12. Mai 2021, 19:21:03 »

Meine Tomaten mussten dringendst aus den Töpfen, die ersten fangen an zu blühen. Also habe ich heute im Gewächshaus Klarschiff gemacht. 16 Stück sind dort eingezogen, 5 weitere unter's Entencarport. Ein paar weitere Pflanzplätze muss ich noch finden.



Gespeichert
Man benötigt kein botanisches Wissen, um eine Pissnelke erkennen zu können.

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9021
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tomaten 2021
« Antwort #509 am: 12. Mai 2021, 23:54:59 »

Demnach wäre es auf alle Fälle ungünstig, die Tomaten zu pflanzen, wenn sie schon Früchte ansetzen.
Klar, die sollen den Topf durchwurzeln, im Boden nach dem pflanzen einwurzeln und dann mit dem mehr an verfügbarem Wurzelraum Blüten und Früchte machen. Deswegen düngt man auf 30cm die notwendige Nährstoffmenge, die sie brauchen und sorgt für die richtige Bodentemperatur durch rechtzeitiges lockern und abtrocknen lassen.
Deswegen ist auch Aussaaterde für Tomaten völlig ungeeignet.
Und unterm Strich bleibt die Frage, wie weit will man es auf die Spitze treiben.
Nach dem 8ten Blatt kommt die erste Blüte, man müsste also spätestens mit 6 Blätter abgespreizt pflanzen, bei entsprechender Temperatur, im Gewächshaus machbar, im Freiland nicht immer.

Deswegen sieht es derzeit bei mir so aus: eingewachsen, wie man am 9. bis 12. Blatt erkennen kann, erste Blüten offen. Also leicht verhockt, zu spät, schon die erste Ertragsminderung bescheinigt. Und dann kommt noch das Wetter. ... und noch viel mehr... Das alles sind die Gründe, warum Tomaten bei mir im Garten keine 15m lang werden, sondern nur 5. Ich habe halt kein Gewächshaus und möchte es auch nicht.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität
Seiten: 1 ... 32 33 [34] 35 36 ... 55   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de