Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Auge um Auge bedeutet nur, dass die Welt erblindet. (Ghandi)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
02. März 2021, 02:11:09
Erweiterte Suche  
News: Auge um Auge bedeutet nur, dass die Welt erblindet. (Ghandi)

Neuigkeiten:

|22|2|Hobbys haben selten etwas mit Vernunft zu tun. (biosphäre)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Gräser statt Schilfzone  (Gelesen 759 mal)

monili

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 323
  • 7b
Gräser statt Schilfzone
« am: 21. Februar 2021, 16:50:54 »

Hallo,

ich habe mir vor gut einem Jahr einen stinkenden, kleinen Teich samt dazugehörigem Einfamilienhaus gekauft. Ich habe bereits angefangen den hübschen Teich zu renovieren und war fürchterlich am Fluchen. Jetzt weiß ich auch, warum man Seerosen nicht direkt in den Teich sondern in Teichkörbe pflanzt... der Wurzelfilz war gut 20cm dick.... und ich bin zwar fix und.... aber immer noch nicht fertig...

Rund um den Teich sind echte Rosen und noch andere Pflanzen, die sowas von überhaupt nicht an einen Teich passen und allesamt ihre Blätter in den Teich fallen lassen..... und jede Menge Faulschlamm produzieren.

Gut, ich möchte nun meinen Teich komplett neu herrichten und optisch erweitern mittels Gräsern, die an eine Schilfzone erinnern. Mit optisch erweitern meine ich dass ich diese Gräser neben den Teich (ohne Wasserkontakt, daher ganz normaler Gartenboden) pflanze und der Teich somit optisch größer wirkt.

Ich suche daher Pflanzen, die

- die sich auf keinen Fall selbständig verbreiten, aussamen usw.
- die auch zu einem Teich passen
- die möglichst nicht ständig irgendwelche Blattln in den Teich fallen lassen
- die im Teich als Pflanzenkläranlage wirken
- und Gräser die optisch an Schilf erinnern.

Und es sollen pflegeleichte Pflanzen sein. Eine derartige Arbeit tu ich mir sicher nie wieder an.

Habt Ihr Ideen?

LG Monili
« Letzte Änderung: 21. Februar 2021, 21:03:02 von monili »
Gespeichert

Apfelbaeuerin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1637
  • Bayern, Klimazone 6b
Re: Gräser statt Schilfzone
« Antwort #1 am: 22. Februar 2021, 10:20:28 »

Gut, ich möchte nun meinen Teich komplett neu herrichten und optisch erweitern mittels Gräsern, die an eine Schilfzone erinnern. Mit optisch erweitern meine ich dass ich diese Gräser neben den Teich (ohne Wasserkontakt, daher ganz normaler Gartenboden) pflanze und der Teich somit optisch größer wirkt.

Da fallen mir als erstes Miscanthus ein, gibt es ja tausend verschiedene, die optisch an Schilf erinnern.
Gespeichert
Liebe Grüße von der Apfelbäuerin



Wer Träume verwirklichen will, muss wacher sein und tiefer träumen als andere (Karl Foerster)

Lady Gaga

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 497
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Gräser statt Schilfzone
« Antwort #2 am: 22. Februar 2021, 10:32:35 »

Gut, ich möchte nun meinen Teich komplett neu herrichten und optisch erweitern mittels Gräsern, die an eine Schilfzone erinnern. Mit optisch erweitern meine ich dass ich diese Gräser neben den Teich (ohne Wasserkontakt, daher ganz normaler Gartenboden) pflanze und der Teich somit optisch größer wirkt.

Ich suche daher Pflanzen, die

- die sich auf keinen Fall selbständig verbreiten, aussamen usw.
- die auch zu einem Teich passen
- die möglichst nicht ständig irgendwelche Blattln in den Teich fallen lassen
- die im Teich als Pflanzenkläranlage wirken
- und Gräser die optisch an Schilf erinnern.

Da suchst jetzt 2 Arten von Gräsern, für in und um den Teich?  ???
Für Gräser um den Teich finde ich für sonnige Plätze Chinaschilf auch passend, aber auch Reitgras. Das steht straffer aufrecht, ist aber etwas feiner als Schilf.
Im Teich selbst haben wir Rohrkolben zur Klärung gepflanzt. Es dürfen aber nur schmalblättrige (Typha angustifolia) oder Zwerg-Rohrkolben (T. minima) sein, denn die T. latifolia wuchern erst wieder wie Schilf.

Wie groß ist denn dein Teich? Bei sehr kleinen Becken sind die vielleicht auch noch zu wüchsig.  :-\
Gespeichert

monili

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 323
  • 7b
Re: Gräser statt Schilfzone
« Antwort #3 am: 22. Februar 2021, 12:16:18 »


Da suchst jetzt 2 Arten von Gräsern, für in und um den Teich?  ???

yep.
im idealfall kann ich was zu wasser und zu lande pflanzen.
wie halt beim schilf -  nur nicht wuchernd.

Wie groß ist denn dein Teich? Bei sehr kleinen Becken sind die vielleicht auch noch zu wüchsig.  :-\

so 5-6m² würde ich sagen.


an calamagrostis, miscanthus und typha habe ich auch schon gedacht... nur bilden alle ausläufer, telweise so arg dass sie teichfolien schädigen können :o. und mein teichlein hat eine folie!  :(
Gespeichert

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2309
  • Leipziger Tieflandsbucht, 175 m, 7a
Re: Gräser statt Schilfzone
« Antwort #4 am: 22. Februar 2021, 12:32:53 »

Gut, ich möchte nun meinen Teich komplett neu herrichten und optisch erweitern mittels Gräsern, die an eine Schilfzone erinnern. Mit optisch erweitern meine ich dass ich diese Gräser neben den Teich (ohne Wasserkontakt, daher ganz normaler Gartenboden) pflanze und der Teich somit optisch größer wirkt.

Das schreit förmlich nach einem Irisbeet  :D Das Laub erzeugt einen grasartigen Eindruck, aber nebenbei gibt es auch noch hübsche bunte Blüten  ;)

Für eher feuchte Standorte gibt es eine reichhaltige Auswahl. Wenn's kein Versamen geben soll, fallen Samenschleudern wie I. pseudacorus natürlich aus. Aber im Sibirica-Umfeld gibt es sterile Sorten und bei den Ensatas auch (oder zumindest welche, die eher sparsam Samen ausbilden). Eine Kombination dieser beiden Gruppen hätte zudem den Vorteil, die Blütezeit zu verlängern, da die meisten Ensatas erst anfangen, wenn die meisten Sibiricas schon durch sind. Sind beide allerdings was für die Uferzone, nicht fürs Wasser direkt. In letzterem kämen dann eher die Louisiana-Hybriden in Frage, also 'Dorothea K. Williamson' (Vorsicht, starkwüchsig, aber die Rhizome liegen oberirdisch bzw. oberflächennah, dürften also die Folie nicht gefährden), 'Black Gamecock' und sowas.
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

monili

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 323
  • 7b
Re: Gräser statt Schilfzone
« Antwort #5 am: 22. Februar 2021, 21:53:38 »

Danke, Iris ist wirklich eine super Idee! :D :D :D
Ich liebe Iris!
Besonders die mit den grasartigen Blättern.

Eine echte Uferzone habe ich leider nicht sondern nur Gartenboden-Folie-Wasser.
Da dem Teich ein Überlauf fehlt kann ich auch keine Zone gestalten die einen Übergangsbereich darstellt - sobalds ordentlich regnet ist der Teich voll und alle Pflanzen mit ihren Füßen im Wasser.
Aber Iris gibts ja hoffentlich auch für den Wasserbereich.

Fehlt mir noch ein Gras mit Schilf- oder Röhricht-Optik welches keine Rhizome und Ausläufer bildet.

lg
« Letzte Änderung: 22. Februar 2021, 22:13:20 von monili »
Gespeichert

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2309
  • Leipziger Tieflandsbucht, 175 m, 7a
Re: Gräser statt Schilfzone
« Antwort #6 am: 22. Februar 2021, 22:14:44 »

Eine echte Uferzone habe ich leider nicht sondern nur Gartenboden-Folie-Wasser.
Da dem Teich ein Überlauf fehlt kann ich auch keine Zone gestalten die einen Übergangsbereich darstellt - sobalds ordentlich regnet ist der Teich voll und alle Pflanzen mit ihren Füßen im Wasser.
Aber Iris gibts ja hoffentlich auch für den Wasserbereich.

Dann wären für den Wasserbereich tatsächlich die Louisiana-Hybriden am besten geeignet – oder die Pseudatas, also Kreuzungen aus I. pseudacorus und I. ensata, von denen die meisten auch mehr oder weniger steril sind. Die kenne ich aber nur aus der Theorie und kann daher zur Wuchskraft nichts sagen. Und die Sibirica-Sorten können dann in den angrenzenden Gartenbodenbereich, die müssen nicht zwingend mit den Füßen ins Wasser.

Fehlt mir noch ein Gras mit Schilf- oder Röhricht-Optik welches keine Rhizome und Ausläufer bildet.

Da kann ich leider keine Empfehlung beisteuern – Gräser sind nicht meine Welt. Wenn nichts Passendes zu finden ist, könntest Du Dir natürlich den Spaß machen und Reis pflanzen – der wildert garantiert nicht aus  ;)
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

monili

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 323
  • 7b
Re: Gräser statt Schilfzone
« Antwort #7 am: 22. Februar 2021, 23:36:25 »

Reis neben dem Teich - welch witzige Idee!  ;D
Gespeichert

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9069
  • Mittlerer Neckar
Re: Gräser statt Schilfzone
« Antwort #8 am: 23. Februar 2021, 07:18:53 »

an calamagrostis, miscanthus und typha habe ich auch schon gedacht... nur bilden alle ausläufer, telweise so arg dass sie teichfolien schädigen können :o. und mein teichlein hat eine folie!  :(

Calamagrostis brachytricha sowie die Sorten von C. acutiflora und Miscanthus sinensis wachsen horstig, bzw. mit so kurzen Ausläufern, dass es dennoch horstig wirkt. Kann mir nicht vorstellen, dass der Folie davon etwas passieren würde, wenn man ausreichend Abstand lässt.
Gespeichert

Lady Gaga

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 497
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Gräser statt Schilfzone
« Antwort #9 am: 23. Februar 2021, 07:43:53 »


an calamagrostis, miscanthus und typha habe ich auch schon gedacht... nur bilden alle ausläufer, telweise so arg dass sie teichfolien schädigen können :o. und mein teichlein hat eine folie!  :(

Unser Teich hat auch eine Folie und hat in den 12 Jahren bisher kein Loch von Rohrkolben bekommen. Wichtig ist eben, dass man nicht die wüchsigen breitblättrigen Rohrkolben verwendet. Rohrkolben sind auch deshalb sinnvoll, weil sie das Wasser reinigen.
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33624
    • mein Park
Re: Gräser statt Schilfzone
« Antwort #10 am: 23. Februar 2021, 08:03:29 »

Am schönsten für kleine Teiche finde ich übrigens Typha laxmanii. Für nicht zu heiße Stellen böte sich außerhalb des Teichs die naturhafte Carex pendula an.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12829
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Gräser statt Schilfzone
« Antwort #11 am: 23. Februar 2021, 08:25:28 »

Ohne die Dimensionen der ganzen Anlage zu kennen, sind Empfehlungen etwas schwierig.
Du möchtest eine Röhricht-Optik sowohl im Wasser als auch außerhalb der Teichfolie schaffen?

Es ist eine grundlegende Entscheidung, ob Du dort überwiegende vertikale Strukturen oder breiter ausladende Pflanzengestalten haben möchtest. Beides zu kombinieren wirkt wohl nur bei einer gut betonten Zonierung.
Das erstere wäre je nach Dimension mit standfesten Gräsern oder aufrecht wachsenden Seggen (z. B. Carex elata), gern in Verbindung mit Iris-Sorten, zu erreichen. Carex pendula, wie von Staudo empfohlen, wäre mit ihren Blättern breiter ausladend. Ebenso Pfeifengras (Molinia), das etwas graziler wirkt. Das alles kommt im trockenen Bereich außerhalb der Teichfolie gut zurecht, das meiste auch im feuchten Sumpfbereich und einiges auch im ständig nassen Bereich oder im Wasser. Nimm am besten nur streng horstig wachsende Pflanzen.

Wenn Du mehr über die Größe der ganzen Angabe schreibst, lässt sich sicher noch mehr sagen. Je nachdem, wie die Lichtverhältnisse sind, können normal grüne oder, im Schatten, gelb- oder buntlaubige Formen ganz verschiedene Wirkungen haben.
« Letzte Änderung: 23. Februar 2021, 08:27:13 von lerchenzorn »
Gespeichert

Apfelbaeuerin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1637
  • Bayern, Klimazone 6b
Re: Gräser statt Schilfzone
« Antwort #12 am: 23. Februar 2021, 12:29:08 »

Von meiner Seite kommt zu Carex pendula "Einspruch" ;D.
Ich hatte ein Exemplar an den Teichrand gesetzt, würd ich nie wieder tun. Das Zeug wächst zwar brav horstig, samt sich aber aus wie Bolle!
Und die Dinger sind ziemlich schwer zu entfernen.
Gespeichert
Liebe Grüße von der Apfelbäuerin



Wer Träume verwirklichen will, muss wacher sein und tiefer träumen als andere (Karl Foerster)

Felcofan

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 289
Re: Gräser statt Schilfzone
« Antwort #13 am: 23. Februar 2021, 13:24:07 »

ebenfalls Veto gegen Carex pendula
das würd ich nur meinen ärgsten Feinden empfehlen.

Iris sibirisch sollt super gehen, bzw. sehr gut wirken.

im Teich höchstens der mini Typha, der wurd schon erwähnt, laxmannii oder so.

Ins Wasser würden auch Schwimmpflanzen gehen

die könntest du zwecks Nährstoffentzug regelmässig abfischen und Kompostieren oä.


Miscanthus muss auch ab und an verjüngt werden, Knochenjob

da wäre Calamagrostis Karl-Förster vielleicht einfacher zu handhaben auf Dauer bzw. zu verjüngen

Gespeichert

Lady Gaga

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 497
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Gräser statt Schilfzone
« Antwort #14 am: 23. Februar 2021, 13:27:37 »


Seltsam, hier ist die Carex pendula kein Problem. Sieht eher aus, als könne sie sich kaum behaupten.  ;D


Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de