Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt.  (Hermann Hesse) 
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Juni 2021, 13:45:51
Erweiterte Suche  
News: Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt.  (Hermann Hesse) 

Neuigkeiten:

|12|1| Wer Gott vertraut und Bretter klaut, der kriegt 'ne bill'ge Laube. (Staudo)

Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6   nach unten

Autor Thema: Winterschäden - Beobachtungen und Gesprächstherapie  (Gelesen 7543 mal)

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2701
  • Nordsüdwestfalen
Re: Winterschäden - Beobachtungen und Gesprächstherapie
« Antwort #60 am: 27. April 2021, 20:55:19 »

'Felicité Parmentier' fällt mir spontan ein, nach einigen Wochen Regen war das ein plattgedrückter, unentwirrbarer verschimmelter Stachelhaufen. :-\ Wir hatten auch drei Dürresommer hintereinander, aber davor gefühlt 30 Sommer mit Dauerregen. ;)
Gespeichert

Mathilda1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3772
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Winterschäden - Beobachtungen und Gesprächstherapie
« Antwort #61 am: 02. Mai 2021, 13:04:54 »

bei gallicas nerven die Ausläufer hier schon gewaltig. ob da eine Wurzelsperre a la Bambus hilft weiß ich nicht. President de seze wandert bis zum Nachbarn rüber, wenn sie nicht so wunderschön und unkompliziert wäre, hätte ich sie schon entsorgt. Im Rasen freistehend wärs vermutlich auch kein Problem
Gespeichert

BlueOpal

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1462
  • Wo die Eulen wohnen.
Re: Winterschäden - Beobachtungen und Gesprächstherapie
« Antwort #62 am: 02. Mai 2021, 13:15:53 »

Erfroren ist glaube ich keine Rose. Aber die Mokka siegt sehr kläglich aus. Eine letztes Jahr neuerworbene hatte schon anfangs ihre Problemchen. Ja, sie ist hops gegangen, aber ich schiebe es nicht ausschließlich auf den Winter.

Für deinen Rosenpark tut mir das sehr Leid sonnenschein. Der sah so wundervoll aus. Weiß du denn, welche Rosen nicht nur runtergefroren, sondern ganz erfroren sind? Vielleicht haben hier im Forum sonst User Material woraus du dir Stecklinge ziehen kannst ? :/
« Letzte Änderung: 02. Mai 2021, 14:07:59 von BlueOpal »
Gespeichert

mavi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2253
  • östliches Ruhrgebiet | 7b
Re: Winterschäden - Beobachtungen und Gesprächstherapie
« Antwort #63 am: 03. Mai 2021, 13:37:26 »

Ich habe, von Sternenflor abgesehen, nur Rugosa-Hybriden, alle sind gut durch den Winter gekommen, was ja auch zu erwarten war. Also auch Sternenflor (unter Schnee).
Bei 'Marie Bugnet' hatte ich erwartet, dass sie zurückfriert/-trocknet, da die obere Hälfte aus dem Schnee ragte und auch noch Sonne abbekam. Nichts dergleichen, sie sieht aus wie immer, treibt gerade aus und scheint sehr unbeeindruckt von den Wetterkapriolen, obwohl sie nicht den besten Boden hat. Eigentlich sogar einen ziemlich schlechten.
Gespeichert

tomma

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1074
Re: Winterschäden - Beobachtungen und Gesprächstherapie
« Antwort #64 am: 03. Mai 2021, 19:08:25 »

Etliche meiner Rosen hatten ziemliche Frostschäden, so dass ich sie weit runterschneiden musste. Aber sie treiben von unten wieder gut durch.
Überrascht hat mich Lady Hillingdon, die sich hier mit einem Ilex verbandelt hat. Bis auf einen kleinen, abgestorbenen Trieb könnte sie nicht besser dastehen. Dabei hatte sie in dieser Saison kaum Winterschutz bekommen. Manchmal kann man nur staunen.
Gespeichert

Moosmarin

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 42
  • Region Hannover, 7b
Re: Winterschäden - Beobachtungen und Gesprächstherapie
« Antwort #65 am: 04. Mai 2021, 11:13:53 »

Ich hatte letzten Herbst eine wurzelnackte Pilgrim gepflanzt. Die trieb erst fröhlich aus, dann wurden die Blätter knusprig und die Triebe faltig. Ich habe jetzt runtergeschnitten und hoffe, dass sie wieder gut durchtreibt. Momentan sieht man davon noch nichts, hier auf dem Balkon wächst aktuell quasi gar nichts.  :-\
Gespeichert

Nova Liz

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17211
Re: Winterschäden - Beobachtungen und Gesprächstherapie
« Antwort #66 am: 04. Mai 2021, 19:10:02 »

Also,der Rosenschnitt war schon enorm nach diesem Winter.Da war ich wochenlang gut beschäftigt und nicht alles habe ich geschafft..Aber alles was auf null gezogen werden musste (fast alle modernen Rosenarten),treibt munter aus.Ich bin da ganz zuversichtlich. ;)
Gespeichert

Gersemi

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 430
  • Westl. NRW 8a
Re: Winterschäden - Beobachtungen und Gesprächstherapie
« Antwort #67 am: 04. Mai 2021, 19:36:12 »

Ich habe die Schere bei einigen modernen Sorten wiederholt ansetzen müssen, weil frischer Austrieb gelblich wurde und abwelkte. Immer wieder finde ich solche Triebe, die noch weg müssen.
Totalverluste erwarte ich keine, überraschen würde es mich aber nicht, so manche treibt nur sehr mickrig aus.
Kahlfrost mit Nordostwind ist eine üble Kombi.
Gespeichert
LG
Gersemi

kaieric

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8595
  • im saarland dehemm
Re: Winterschäden - Beobachtungen und Gesprächstherapie
« Antwort #68 am: 04. Mai 2021, 23:01:15 »

tomma, vielleicht wars die verbandelung mit dem ilex, der  die hillingdon schattiert hat?
manchmal sind es solche mini- und microeffekte, die erstaunliche wirkungen haben können.
ich frücke euch allen die daumen, dass sich die schäden zurechtwachsen :D
Gespeichert

Jörg Rudolf

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 355
Re: Winterschäden - Beobachtungen und Gesprächstherapie
« Antwort #69 am: 09. Mai 2021, 11:54:07 »

Ich habe mich heute aufgerafft und meine Ramblerrose New Dawn komplett bis zum Boden zurückgeschnitten. Der Austrieb war schwach und teils gelb. Ich hoffe, dass sie sich regeneriert. Einmal hat sie es schon geschafft da war sie aber auch noch jünger. Falls nicht, pflanze ich im Herbst was Neues.
Gespeichert

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6629
  • Brandenburg I 7a I 187 m
    • Grün ist oben
Re: Winterschäden - Beobachtungen und Gesprächstherapie
« Antwort #70 am: 12. Mai 2021, 21:05:39 »

Was meint ihr zu diesem 'Schneewittchen'-Hochstamm? Sieht ganz schon *hmmm...* aus. :P Lohnen sich da noch Schnittmaßnahmen, oder ist das eher was für die Abschussliste? Fast alles Laub treibt gelblich aus.

Gespeichert
Man benötigt kein botanisches Wissen, um eine Pissnelke erkennen zu können.

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6629
  • Brandenburg I 7a I 187 m
    • Grün ist oben
Re: Winterschäden - Beobachtungen und Gesprächstherapie
« Antwort #71 am: 12. Mai 2021, 21:06:10 »

Gespeichert
Man benötigt kein botanisches Wissen, um eine Pissnelke erkennen zu können.

Nova Liz

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17211
Re: Winterschäden - Beobachtungen und Gesprächstherapie
« Antwort #72 am: 12. Mai 2021, 21:30:06 »

Die sieht so schlecht nicht aus.Du hättest sie  einfach mal früher zurückschneiden sollen.Wo hattest du den Hochstamm überwintert?
Auf dem zweitem Foto sieht man links unten zwei schwellende Austriebspitzen.Da würde ich ansetzen.Versuche möglichst viele von diesen neuen Trieben zu finden und schneide da.Du siehst es auch am Mark.Jetzt nicht mehr ins ganz alte Holz schneiden.Das kostet nach dem Fehlstart zu viel Kraft.
« Letzte Änderung: 12. Mai 2021, 21:33:48 von Nova Liz »
Gespeichert

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6629
  • Brandenburg I 7a I 187 m
    • Grün ist oben
Re: Winterschäden - Beobachtungen und Gesprächstherapie
« Antwort #73 am: 12. Mai 2021, 21:38:43 »

Die hatte ich aus dem Blick verloren. Mit überwintert meinst du Winterschutz? Nein, hat die in all den Jahren, die sie schon hier steht noch nie gehabt und schon härtere Winter ohne Probleme überstanden.

Dann versuche ich mich morgen mal dran, danke! ;)
Gespeichert
Man benötigt kein botanisches Wissen, um eine Pissnelke erkennen zu können.

Nova Liz

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17211
Re: Winterschäden - Beobachtungen und Gesprächstherapie
« Antwort #74 am: 12. Mai 2021, 21:48:34 »

Ich dachte wegen des gelben Austriebes erst,die wäre zu lange abgedeckt gewesen.Aber wenn du sagst,ohne Winterschutz ,dann ist das doch ein Frostschaden.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de