Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Bitte bewahrt alte und historische Sorten vor dem Verschwinden. (Inken)



Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
12. April 2021, 09:33:22
Erweiterte Suche  
News: Bitte bewahrt alte und historische Sorten vor dem Verschwinden. (Inken)



Neuigkeiten:

|21|6|Den Namen des Rechtes würde man nicht kennen, wenn es das Unrecht nicht gäbe.  (Heraklit)

Seiten: 1 2 [3] 4   nach unten

Autor Thema: Epimedium 2021  (Gelesen 871 mal)

Siri

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1110
Re: Epimedium 2021
« Antwort #30 am: 08. April 2021, 12:50:47 »

Ui, das ist aber schon weit  bei dir, tarokaja. Bei mir ist auch nur “ royal purple” recht weit, die anderen pendeln zwischen “bodennaher austrieb erkennbar” und 5 cm...
Gespeichert

Jule69

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16599
  • Rheinnähe Klimazone 8a
Re: Epimedium 2021
« Antwort #31 am: 08. April 2021, 12:57:17 »

tarokaja:
So schön! Meine trödeln noch...
Gespeichert
Liebe Grüße von der Jule
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören.

rocambole

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3737
  • Hamburg, 7b, trockener, saurer Sandboden, Schatten
Re: Epimedium 2021
« Antwort #32 am: 08. April 2021, 13:21:47 »

Tessin 8b, das ist deutlich weiter südlich - wir haben dann welche, wenn sie dort verblüht sind ::). So ein langes Gartenjahr hat schon was!
« Letzte Änderung: 08. April 2021, 15:51:20 von rocambole »
Gespeichert
Sonnige Grüße, Irene

Jule69

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16599
  • Rheinnähe Klimazone 8a
Re: Epimedium 2021
« Antwort #33 am: 08. April 2021, 13:24:25 »

 :D
Gespeichert
Liebe Grüße von der Jule
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören.

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9689
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re: Epimedium 2021
« Antwort #34 am: 08. April 2021, 13:38:27 »

Tessin 8b, das ist deutlich weiter südlich - wir haben dann welche, wenn sie dort verblübt sind ::). So ein langes Gartenjahr hat schon was!
Ja, hier blühen sie schon eine ganze Weile... klar anderes Klima und dann noch die fast sommerlichen Temperaturen bis Anfang Monat...
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

Mathilda1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3583
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Epimedium 2021
« Antwort #35 am: 08. April 2021, 19:03:54 »

mir sind vorgestern alle Blüten abgefroren. (Night mistress und Amber queen), das wär ohne Frost heuer richtig schön geworden.
Ich hätte nicht gedacht, daß -4Grad schon zu kalt sein kann. Alle anderen Pflanzen im Garten schauen ganz gut aus
Gespeichert

cornishsnow

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17395
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re: Epimedium 2021
« Antwort #36 am: 08. April 2021, 19:13:41 »

Das tut mir leid... war hier letztes Jahr so, nur die späten haben dann geblüht.  :'(

Sobald sie im Trieb sind, vertragen sie gar keinen Frost, zum Glück scheint es den Pflanzen aber nicht sehr zu schaden, Laub treiben sie dann später trotzdem.
Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.

Ruth66

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 672
Re: Epimedium 2021
« Antwort #37 am: 08. April 2021, 19:25:03 »

Bei mir scheint es einigermaßen glimpflich abgegangen zu sein. Einige Epimedien stehen da als wäre nichts gewesen, bei manchen sind die Blütenknospen erfroren (manche hatte es aber bereits bei einer früheren Kälteperiode erwischt gehabt). Und bei manchen sind Gott sei Dank noch kein Austrieb in Sicht.
Gespeichert

Mathilda1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3583
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Epimedium 2021
« Antwort #38 am: 08. April 2021, 19:54:11 »

Danke.  Nächstes Jahr weiß ichs, dann kommt dick Vlies drüber
« Letzte Änderung: 08. April 2021, 19:56:24 von Mathilda1 »
Gespeichert

Siri

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1110
Re: Epimedium 2021
« Antwort #39 am: 08. April 2021, 20:12:01 »

Hat bei mir letztes Jahr trotz Vlies und Eimer nix gebracht. Ich schütze mittlerweile nichts mehr, es kommt wie es kommt...

Gespeichert

cornishsnow

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17395
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re: Epimedium 2021
« Antwort #40 am: 08. April 2021, 20:14:21 »

Hat bei mir letztes Jahr trotz Vlies und Eimer nix gebracht. Ich schütze mittlerweile nichts mehr, es kommt wie es kommt...

Mache ich auch so... gab zu viele Kollateralschäden... abgeknickte Trillium und Schachbrettblumen.  ::)
Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.

Siri

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1110
Re: Epimedium 2021
« Antwort #41 am: 08. April 2021, 20:25:09 »

Ja, vor allem hab ich hier ( teilweise im Dunkeln nach der Arbeit ) 20 Eimer oder Kartons  und Vliese verteilt, um dann trotzdem “knusprige “ Blüten zu bekommen. Hatte sogar eher das Gefühl das das kontraproduktiv war.
Dabei bin ich auf anderes drauf geklatscht und die Schnecken konnten dann geschützt unter dem Eimer die noch zarten Triebe abknabbern  ;D

Erst die Hellis, dann die epis und auf das ewige Eimer rauf und runter hab ich keine Lust mehr  ;)
Gespeichert

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5740
  • Brandenburg I 7a I 187 m
    • Grün ist oben
Re: Epimedium 2021
« Antwort #42 am: 08. April 2021, 20:47:38 »

Ich habe mir das auch abgewöhnt. Wirklichen Schutz boten die Abdeckungen nur, wenn sie "gefüllt" waren - also trockene Laubschütte auf die Austriebe und Eimer drüber. Oder doppelwandig - Topf drüber und größeren Eimer über den Topf. Aber wie schon geschrieben wurde, richtet das im Zweifelsfall mehr Schaden an, als es nützt. Erst recht, wenn es noch längere Spätfrostperioden gibt.
Hier ist die Bilanz durchwachsen. Einige scheinen die Spätfröste überstanden zu haben, manche haben nur Schäden an den Knospen, wieder andere haben die kompletten Blütenstengel eingebüßt. Isso.

Zum Laub:

echt, du kappst ihr laub? dabei ist das doch so herrlich grün noch ::)

In dem Fall gilt "aufhören, wenn's am schönsten ist'. ;) Mit dem Neuaustrieb wird's nunmal unansehnlich. Der Schutz vor Frost ist ähnlich marginal, wie ein drübergestülpter Eimer, das Laub schützt noch am ehesten in größeren Beständen. Der Rückschnitt wird nur schwieriger, wenn man zu lange wartet. Hier stehen um die hundert Sorten, Standardsorten wie 'Sulphureum', 'Frohnleiten' und 'Orangekönigin' in größeren Beständen. Es wäre ein Krampf und viel zu zeitraubend, da zwischen Blütenaustrieben das Altlaub rauszuoperieren.
Gespeichert
Man benötigt kein botanisches Wissen, um eine Pissnelke erkennen zu können.

Siri

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1110
Re: Epimedium 2021
« Antwort #43 am: 08. April 2021, 21:39:27 »

OT: meine liebe Nachbarin hat letztes oder vorletztes Jahr mal bei mir abends an der Tür geklingelt und hat  gemeint , der Wind sei scheinbar so stark durch meinen Garten  gerauscht das viele Eimer und Kartons durchs Beet geflogen seien, aber sie hätte die meisten wieder greifen und einsammeln können...
 :o ;D
Ich liebe meine Nachbarschaft
Gespeichert

cornishsnow

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17395
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re: Epimedium 2021
« Antwort #44 am: 08. April 2021, 21:42:18 »


...

Hier stehen um die hundert Sorten...


 :o ;D

Du solltest Dich um die nationale Sammlung bemühen, mehr hat wohl gerade keiner.  ;) ;D
Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.
Seiten: 1 2 [3] 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de