Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Bitte bewahrt alte und historische Sorten vor dem Verschwinden. (Inken)



Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
12. April 2021, 13:37:51
Erweiterte Suche  
News: Bitte bewahrt alte und historische Sorten vor dem Verschwinden. (Inken)



Neuigkeiten:

|21|7|Der Unverstand ist die unbesiegbarste Macht auf Erden.  (Anselm Feuerbach)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Tulpenexpedition nach Kirgisien  (Gelesen 621 mal)

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2366
  • Leipziger Tieflandsbucht, 175 m, 7a
Tulpenexpedition nach Kirgisien
« am: 30. März 2021, 20:09:47 »

Für alle, die gerade Fernweh haben (und weil ja gerade die ersten Wildtulpen zu blühen beginnen):
https://tulipconservation.wordpress.com/2019/04/23/heading-deep-into-southern-kyrgyzstan/
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

micc

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2261
  • Duisburg, Angerland
Re: Tulpenexpedition nach Kirgisien
« Antwort #1 am: 02. April 2021, 13:34:16 »

Warum bekomme ich nur Lust auf dieses Land..... ;) Tolle Tulpen!

Ich visiere aber ein Besuch fürs nächstes Jahr an. Bin sehr gespannt.

 :)
Michael
Gespeichert
Ich schnarche nicht, ich schnurre.

Eckhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2297
  • Garten in Göttingen, Klimazone 7a
Re: Tulpenexpedition nach Kirgisien
« Antwort #2 am: 07. April 2021, 12:26:58 »

Oder da:  :o

Tulpen in der kasachischen Steppe!!! Interessanter Artikel mit zwei genialen Fotos von wilden Tulpen!

https://www.bbc.com/future/article/20210106-how-the-soviet-unions-end-sparked-a-grand-rewilding
Gespeichert
Gartenekstase!

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2366
  • Leipziger Tieflandsbucht, 175 m, 7a
Re: Tulpenexpedition nach Kirgisien
« Antwort #3 am: 09. April 2021, 12:48:31 »

Vor ein paar Jahren hatte mal ein Ornithologe einen Vortrag beim NABU Jena gehalten, wo es u.a. um die Auswirkungen des Beweidungsrückgangs auf den Bestand des Steppenkiebitzes (eines Endemiten der mittelasiatischen Steppen) in Kasachstan ging. Selbiger ist stark rückläufig, weil durch die fehlende Beweidung das bevorzugte Steppenkiebitz-Habitat, die (zumindest partiell durch anthropogene Einflüsse entstandene) Kurzgrassteppe, verschwindet und sich in Langgrassteppe verwandelt, die dieser Vogel nicht so mag. Ein schönes Beispiel, daß entgegen der landläufigen Annahme, Nutzungsaufgabe sei grundsätzlich für wildlebende Tiere und Pflanzen nutzbringend, die Lage viel differenzierter betrachtet werden muß.

Tulpen sind in der Langgrassteppe vermutlich auch weniger glücklich als in der Kurzgrassteppe …
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

riegelrot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1176
Re: Tulpenexpedition nach Kirgisien
« Antwort #4 am: 11. April 2021, 15:20:06 »

Seufz, ich hatte schon 2020 dorthin reisen sollen, verschoben auf Mai 2021, wird wohl auch nichts, Nicht nur Corona, neuerdings auch politische Unruhen. :'(
Gespeichert
Ich könnte mich den ganzen Tag ärgern, aber niemand zwingt mich dazu.
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de