Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Irgendwas blüht immer. (Spatenpaulchen)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. Juli 2021, 00:47:38
Erweiterte Suche  
News: Irgendwas blüht immer. (Spatenpaulchen)

Neuigkeiten:

|8|8|Es geht nicht nur um Marmelade. (anonymes Zitat aus der Gartenküche)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 27   nach unten

Autor Thema: Phloxgarten 2021  (Gelesen 11317 mal)

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14199
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Phloxgarten 2021
« Antwort #30 am: 09. Mai 2021, 12:31:30 »

Ich würde die Phloxsorten niemals aufgeben. Es ist eine ganze (leichtsinnig länger werdende) Reihe guter, standhafter Sorten in den beiden Gärten, deren Schönheit und Wert nie aus eigenen Sämlingen zu erhalten wären. Darunter neue und auch sehr alte.
Gespeichert

distel

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 534
Re: Phloxgarten 2021
« Antwort #31 am: 11. Mai 2021, 21:55:28 »


Ein roter Phlox, der erwähnt werden sollte, ist die Sorte 'Heinz Hagemann' (z.Linden). Er hat ein reines Rot.
'Heinz Hagemann' ist in meinem Garten über viele Jahre prächtig gewachsen. Die letzten Jahre haben ihm aber sehr zugesetzt und ich habe die verbliebenen Rest verpflanzt und hoffe, dass er überlebt.
Leider habe ich diese schöne Sorte bisher nirgends im Handel gefunden.

Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14199
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Phloxgarten 2021
« Antwort #32 am: 15. Mai 2021, 23:07:16 »

Phlox divaricata 'Clouds of Perfume' hat sich jetzt schon einige Jahre an ziemlich trockener und heißer Stelle bewährt. Die mehrblütige Tulpe, zu der ich keine Notiz finden kann, muss ich im Herbst dahin gesteckt haben. Das muss ein Zufallsgriff im Geschäft gewesen sein. Der Blauanteil ist in Wirklichkeit etwa größer - 'Night Club'?
* 'Fiery Club'

« Letzte Änderung: 24. Juni 2021, 07:59:04 von lerchenzorn »
Gespeichert

Glockenblume

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1033
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Phloxgarten 2021
« Antwort #33 am: 16. Mai 2021, 06:54:23 »

Das ist ja eine sehr schöne Kombination.
Bei mir hat sich die reingesät und muss heute entfernt werden. Zwischen den neu gepflanzten Phloxen geht das gar nicht.
« Letzte Änderung: 16. Mai 2021, 06:56:04 von Glockenblume »
Gespeichert

Inken

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2359
    • Deutsche Gartenbaubibliothek
Re: Phloxgarten 2021
« Antwort #34 am: 16. Mai 2021, 08:19:07 »

Ein roter Phlox, der erwähnt werden sollte, ist die Sorte 'Heinz Hagemann' (z.Linden). Er hat ein reines Rot.
'Heinz Hagemann' ist in meinem Garten über viele Jahre prächtig gewachsen. Die letzten Jahre haben ihm aber sehr zugesetzt und ich habe die verbliebenen Rest verpflanzt und hoffe, dass er überlebt.
Leider habe ich diese schöne Sorte bisher nirgends im Handel gefunden.
.
@distel, bei Kirschenlohr ist die Sorte gelistet, doch momentan nicht lieferbar. Aber immerhin? Ob Kestas die Sorte vermehrt, weiß ich nicht, doch in seiner Sammlung ist sie.
'Herzensbrecher' wäre bei mir noch in der Startelf - das milde Rot ist schön. Von den in dem Artikel genannten Sorten mag ich zudem 'Krasnaja Shapochka' besonders, deren Rot dramatisch ist. @distel? 8)
.
@lerchenzorn, die Kombination ist klasse. An einen Zufall glaube ich nicht. ;) :D
Gespeichert

Anke02

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6130
Re: Phloxgarten 2021
« Antwort #35 am: 16. Mai 2021, 08:53:19 »

Ich war am Freitag bei Kirschenlohr.
Auch da, wie bereits häufiger, in der Vergangenheit, festgestellt, dass "nicht lieferbare" Sachen vor Ort doch da waren.
Einfach mal anrufen. Das funktioniert gut.
Vielleicht hast du Glück!
Gespeichert
Sonnigliebe Grüße
Anke

distel

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 534
Re: Phloxgarten 2021
« Antwort #36 am: 17. Mai 2021, 10:40:14 »

Kirschenlohr hat 'Heinz Hagemann' leider nicht im Bestand aber ich hoffe, dass meine Pflanze sich wieder erholt.

'Krasnaja Shapochka' steht natürlich bereits im Garten und hat in der Tat ein leuchtendes Rot.  :D ;)

'Erntefeuer', eine Empfehlung von Inken, hat ein weiches, warmes, samtiges Rot, das im roten Sortiment auch besonders ist.

Gespeichert

distel

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 534
Re: Phloxgarten 2021
« Antwort #37 am: 17. Mai 2021, 21:53:47 »

Irgendwie muss ich mich wohl damit abfinden, dass der geliebte Phlox mit den inzwischen in meiner Gegend herrschenden Wetterbedingungen nicht mehr zurecht kommt.

Hier kommt es in den letzten Jahren mittlerweile jedes Jahr zu Spätfröste und das oft an vielen Tagen (wie 2021) und oft auch noch bis Ende Mai. Nach meiner Beobachtung schädigt Spätfrost (v.a. wenn er gehäuft auftritt) die jungen Austriebe. Sichtbar wird das an verkrüppelten Blättern und Austrieben. Tritt der Frost später auf,  platzen viele Stängel. Ich vermuter auch, dass die Spätfröste Schäden im Gewebe verursachen, die erst später sichtbar werden z.B. durch höhere Krankheitsanfälligkeit.

Und obwohl Phlox oft als Säufer bezeichnet wird, schädigen ihn länger anhaltende Regenperioden oder Starkregenereignisse nach Trockenheit. Auch dies führt hier zu Stängelrissen und sehr schnell zu Blattfleckenkrankheiten. Besonders im Frühling werden die jungen Phlox durch zu viel Niederschlag "mastig", aufgeschwämmt und weich. Ich kann allerdings nicht sagen, ob die geplatzten Stängel nicht z.T. schon ihre Ursache in vorangegengen Frostschäden haben.

Auch die lange anhaltetenden Trockenperioden waren der Phloxgesundheit nicht dienlich aber ich führe die Schäden in diesen Zeite auch auf die schon vorher entstanden Frostschäden zurück. In trockenen Sommern, in denen es keine Spätfröste gab, kam der Phlox in meiner Region mit etwas Gießunterstützung sehr gut zurecht und hatte die schönste Blütenpracht.

Dies sind aber nur subjektive und keine wissenschaftlichen Beobachtungen...  ;) ;)




« Letzte Änderung: 17. Mai 2021, 22:00:51 von distel »
Gespeichert

distel

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 534
Re: Phloxgarten 2021
« Antwort #38 am: 17. Mai 2021, 22:26:18 »

Spannend wären auch die Zusammenhänge zwischen Phloxgesundheit und Wetterbedingungen in Russland. Nach meiner Wahrnehmung gedeiht Phlox in Russland in vielen Regionen prächtig und problemlos. Phlox wäre sicher nicht eine Art "Nationalblume", wenn er ständig durch Ausfälle jedweder Art Ärger machen würde.
Das Klima ist in Russland kontinental.
Die Sommer müssten also eher trocken und sonnig sein (was der Theorie, dass der Phlox viel Niederschlag benötigt, widersprechen würde)? Die Winter sind zwar meisten kalt aber gibt es z.B. zu Vegetationsbeginn auch immer wieder Spätfröste?
Welche Rolle spielt die Bodenbeschaffenheit?

Interessante Fragen im Zusammenhang mit Phlox, seinem zufriedenstellendem Gedeihen und seiner erfolgreichen Kultur.....
Gespeichert

Leana

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1343
Re: Phloxgarten 2021
« Antwort #39 am: 26. Mai 2021, 15:48:06 »

@distel, ich lese viel hier in Forum und auch in russ. Foren. Die Probleme mit Phloxen die wir haben beschäftigen die Russen genauso. Mehltau, Älchen und andere Phloxkrankheiten da werden auch viele Gespräche drüber geführt. Wird auch über einige Gärtnereien gemeckert die kranke Phloxe schicken. Ob Älchen da weniger auftreten als bei und weiß ich nicht, ich habe ja Garten nur hier.
Das Klima und Bodenbeschaffenheit ist von einem Teil Russland zu anderem auch sehr unterschiedlich, in St. Petersburg ist eher feuchteres Klima und da verhalten sich einige Sorten anders als in Moskau.
Vielleicht meldet sich mal Lena hier und erzählt mehr dazu.
Leider habe ich auch mit neuen Pflanzen auch vermehrt Älchen in den Garten reingebracht. Was ich jetzt mache, vielleicht hilft das jemandem und so wurde von einem russ. Parasitologen wie auch schon mal hier im Forum von Guda empfohlen, beschreibe ich mal.
Einen Monat vor der Phloxblüte(wichtig!!!) bitte alle Phloxpflanzen im Garten gut ansehen und die von Älchen befallenen Stängel bodennah abschneiden oder abbrechen. Die Instrumente danach desinfizieren und die kranken Pflanzen in die schwarze Tonne geben. So kommen die Älchen im Herbst nicht in die Wurzeln und können sich nicht vermehren. Das muss man jedes Jahr wiederholen. Das hilft aber wirklich, wurde von mir schon ausprobiert. Und bei Guda hat es auch gut funktioniert. Die hat das mit dem Spaten gemacht.
Jetzt ist genau die richtige Zeit dazu.
Gespeichert

Leana

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1343
Re: Phloxgarten 2021
« Antwort #40 am: 26. Mai 2021, 16:39:46 »

Schreibt bitte von euren Erfahrung im Kampf gegen Älchen, was beu euch am besten hilft.

Reine Theorie ist etwas langweilig, dazu zeige ich paar Phloxfotos.

Silberlachs, vorne Belosnezka, hinten Nikolaj Shors.
Gespeichert

Leana

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1343
Re: Phloxgarten 2021
« Antwort #41 am: 26. Mai 2021, 16:42:13 »

Silberlachs einmal noch näher.
Gespeichert

Leana

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1343
Re: Phloxgarten 2021
« Antwort #42 am: 26. Mai 2021, 16:48:31 »

Schöne zur Linden Sorte Betty-Marguerite.
Gespeichert

Leana

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1343
Re: Phloxgarten 2021
« Antwort #43 am: 26. Mai 2021, 16:53:08 »

Eine kleinblüte Züchtung von Staudengärtnerei Forssman Hellboy.
Gespeichert

Leana

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1343
Re: Phloxgarten 2021
« Antwort #44 am: 26. Mai 2021, 16:57:23 »

Und einen von meinen Lieblingsphloxen in der Mitte des Bildes Spätlicht.
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 27   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de