Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Bitte bewahrt alte und historische Sorten vor dem Verschwinden. (Inken)



Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
12. April 2021, 13:48:50
Erweiterte Suche  
News: Bitte bewahrt alte und historische Sorten vor dem Verschwinden. (Inken)



Neuigkeiten:

|13|12|Wer ist eigentlich dieser Lars Krismes?  ::)

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Frischen Pferdemist bekommen, was nun?  (Gelesen 866 mal)

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1908
  • Obstsortenliste --> Link; 6b/7a, rund 570m
    • Obstsorten
Re: Frischen Pferdemist bekommen, was nun?
« Antwort #15 am: 07. April 2021, 16:43:08 »

Als Erstes solltest du sicherheitshalber dies klären: Auf keinen Fall darf Pferdemist im Garten- und Gemüsebau eingesetzt werden, wenn auf den Weiden bzw. Koppeln eine Unkrautbehandlung mit Simplex® stattgefunden hatte.
.
Siehe auch hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Simplex_(Herbizid)#Nebenwirkungen

Über Unkrautvernichter habe ich mir ehrlich gesagt bisher keine Gedanken gemacht. Ob ich das rausbekommen kann, ob die das Simplex benutzt haben, ist fraglich.

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, sind Nachschattengewächse besonders empfindlich gegen Simplex. Ich meine ich hätte es irgendwo gelesen oder gesehen, dass ein Gärtner "seinen" Pferdemist, wenn er etwas abgekühlt ist und nicht mehr in der Heißrotte ist, einfach mit ein paar gesteckten Kartoffeln testet. Wenn sie "normal" wachsen, ist der Mist OK, wenn nicht, ist der Mist "Mist". Das wäre auf jeden Fall eine einfache Möglichkeit. Ich finde die Quelle aber gerade nicht mehr auf die Schnelle.
Gespeichert

Bristlecone

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 303
Gespeichert
"Wir müssen auch aus den Fehlern anderer lernen, denn wir leben nicht lange genug, um sie alle selbst zu machen“ (Marx  - nicht Karl, Groucho)

mikie

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 515
Re: Frischen Pferdemist bekommen, was nun?
« Antwort #17 am: 07. April 2021, 17:07:36 »

das mit dem Verbrennen kenne ich von dem ersten Haufen. Dort habe ich umgesetzt, dann war gut.
Wasser, ja, das große Problem in dem Garten - aber hier und da mal eine Gieskanne sollte kein Problem sein.

Werde mich mal durch die beiden anderen Threads lesen bzgl Kartoffeltest /Kressetest.
Soweit ich gesehen habe kann man selbst den "Simplex-Dung" verwenden, sollte ihn aber lange (ca. 2 Jahre) ablagern um ihn dann als Humus zu nutzen.
Vielen Dank für die ganzen Antworten. Hat mir geholfen  :)
« Letzte Änderung: 07. April 2021, 17:09:13 von mikie »
Gespeichert

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1908
  • Obstsortenliste --> Link; 6b/7a, rund 570m
    • Obstsorten
Re: Frischen Pferdemist bekommen, was nun?
« Antwort #18 am: 07. April 2021, 17:15:31 »

Danke für den Link, aber da finde ich es gerade nicht mehr. Ich habe es (so wie ich es in Erinnerung habe) nicht in den Beiträen gefunden.
Gespeichert

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5358
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Frischen Pferdemist bekommen, was nun?
« Antwort #19 am: 07. April 2021, 20:06:25 »

Salü miki

Da wurdest du ja top informiert. 👍

Was mir am besten gefällt davon.  :)

Den Haufen habe ich erstmal abgedeckt.

Lagern - mischen - umsetzen.

Beim Umsetzen Wasser einbringen ... ...
Wenn du kein Wasser da zur Verfügung hast, dann mußt du ihn stark mit anderem schon vergangenem feuchten Material mischen.

Zum kompostieren: ich würde ihn umschichten, wenn er sich wieder abgekühlt hat. Nichts untermischen, macht man besser beim ausbringen und einarbeiten.
-> Wichtig ist das Regensichere abdecken jetzt mit einer Plane. Der Stickstoff soll nicht ins Grundwasser, sondern in die Pflanzen.


Merkblatt Pferdemist, alles wichtige in Kürze zusammengefasst:
https://www.zollernalbkreis.de/site/LRA-ZAK-2017/get/documents_E236666340/lra_zak/LRA-ZAK-2018-Objekte/Amt/Landwirtschaftsamt/SG%20233/Merkblatt%20Pferdemist.pdf

Grüsse von einem der mit kleineren Kompostmengen hantiert.

PS: Eventuell Einstichthermometer kaufen zur Temperaturverlaufs Kontrolle?

PSS: Gib im Suchfeld Pferdemist ein. -> kompostforum schweiz da hat es was für dich bzw. deinen Haufen was drin.

Lg Natternkopf
« Letzte Änderung: 07. April 2021, 20:08:04 von Natternkopf »
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

ringelnatz

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 549
Re: Frischen Pferdemist bekommen, was nun?
« Antwort #20 am: 07. April 2021, 20:40:37 »

Um Belastung mit Simplex zu testen eignen sich meines Wissens nach Bohnen sehr gut. Wenn ich mich richtig erinnere, haben sie die größte Empfindichkeit. So hatte ich vor 1 Jahr meinen Rindermist getestet.
Nochmal kurz was zur "Dynamik" von Simplex - es wird nach Anwendung in der Pflanze (Gras) in eine inaktive Form überführt und wandert auch inaktiv durch das Pferd durch, erst durch den Abbau des organischen Materials im Rahmen der Kompostierung wird es wieder aktiviert. Leider ist daher die Darmpassage im Pferd nicht von Nutzen :)
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8526
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Frischen Pferdemist bekommen, was nun?
« Antwort #21 am: 08. April 2021, 09:27:27 »

...
Zum kompostieren: ich würde ihn umschichten, wenn er sich wieder abgekühlt hat. Nichts untermischen, macht man besser beim ausbringen und einarbeiten. Wichtig ist das Regensichere abdecken jetzt mit einer Plane. Der Stickstoff soll nicht ins Grundwasser, sondern in die Pflanzen.
Nach 2-3 Monaten sollte man den Mistkompost ausbringen.
....

Hast du so schon mehr als ein oder 2 Schubkarren Pferdemist kompostiert?
Der ist innerhalb einer Woche furztrocken und es geht gar nix mehr. Da kannst du hinterher Wasser drüberkippen, das perlt ab wie von einer frisch gewachsten Barbourjacke.
Nein, ich habe noch keine größeren mengen Pferdemist kompostiert. Ich benutze ihn frisch, wenn ich ihn benutze. Ich sehe die Vorteile der Kompostierung nicht.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

mikie

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 515
Re: Frischen Pferdemist bekommen, was nun?
« Antwort #22 am: 08. April 2021, 10:49:36 »

Danke für die Links, Natternkopf. Werde ich mich durchlesen. Immerhin beruhigend das ich zumindest mal richtig angefangen habe.

Muss den Kompost doch feuchter halten als gedacht.

Das Simplex erst wieder durch die Kompostierung aktiv wird ist etwas beunruhigend, aber ich gehe davon aus das kein Simplex benutzt wurde. Werde trotzdem einen Kresse & Kartoffeltest machen, und vielleicht auch noch einen mit Bohnen  :D ... und im Notfall wird der Kompost nur zum Humusaufbau genutzt...

Gar nicht so einfach wie ich dachte. An vieles habe ich gar nicht gedacht, wie z.b. die Wurmkur und Simplex....

Danke!
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de