Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Alles ist Relativ. (Albert Einstein)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
16. Mai 2021, 02:11:18
Erweiterte Suche  
News: Alles ist Relativ. (Albert Einstein)

Neuigkeiten:

|8|2|da schneidet man direkt hinterm Kopf und dann schräg weg  ;D
 (Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: wie schaffen es Saatgutvermehrer eine einheitliche Farbe zu erhalten?  (Gelesen 674 mal)

Snape

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 400
  • WHZ 6b, Sandboden

Ich habe gestern darüber mit einem Freund gerätselt.
Kalifornischen Mohn gibt es z.B. in weiss, so blüht er auch im ersten Jahr, im zweiten sind aber schon viele gelb, usw. bis schliesslich alle Sämlinge das ursprüngliche Orange haben.
Fingerhut zerfällt auch schnell in diverse weiss/rosa Töne, ect.
Wie machen das die Züchter? Ok, sie lesen aus, nehmen Samen nur von weissen. Aber meine sind doch auch im ersten Jahr weiss und im zweiten nicht mehr. Liegt, das daran, dass eine Bestäubung nur zwischen weissen zugelassen wird, d.h. die Kinder haben viele weisse Gene und zeigen den Phänotyp?
Aber wenn ich erst mal nur weisse im Garten habe, werden die doch auch "weiss" bestäubt.
Muss ich mir das so erklären, dass bei mir von irgendwo eine Biene mit "gelben" Pollen kommt?
Aber Züchter können doch so Massenware nicht im Gewächshaus kultivieren. Oder doch?
 ???
Gespeichert

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 36756
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33826
    • mein Park

Normale, samenfeste Sorten werden über konsequente Selektion und Isolation farbtreu erhalten.
Gespeichert
Rasen macht Männer glücklich. Die einen brauchen dazu einen Porsche, den anderen reicht ein Mäher.

Snape

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 400
  • WHZ 6b, Sandboden

Danke, dass ihr mir antwortet-> also weisse Escholzia=F1 Hybride. Aber wie vermeiden die dann Selbstbestäubung. Samenfäden ausknipsen, mit dem Pinsel bestäuben? (da gibts doch keine männlichen Pflanzen?)
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13657
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)

Hier ist viel zur Saatgutvermehrung für alte Gemüsesorten zu lesen: Leitfäden zur On-farm-Erhaltung alter Gemüsesorten.

Staudo hat es schon geschrieben: die Anbauflächen werden von anderen Farbschlägen durch Einhaltung ausreichender Abstände isoliert. Außerdem stützt der Massenanbau wiederum den im großen Feld stehenden, auf Einheitlichkeit ausgelesenen Genpool. Gelegentlich einkreuzende Genome mit anderen Eigenschaften werden hier lange nicht so wirksam wie bei den paar zerstreut im privaten Garten stehenden Pflanzen.

Jelitto zeigt in seinen Katalogen hin und wieder diese großen Samenvermehrungsfelder.
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33826
    • mein Park

Wer zur Buga nach Erfurt fährt, kann die Blumenfelder der Rose Saatzucht sehen.  ;) Wobei Annegret Rose einen Schwerpunkt auf weitgehend selbstfruchtbare Asternsorten hat.
Gespeichert
Rasen macht Männer glücklich. Die einen brauchen dazu einen Porsche, den anderen reicht ein Mäher.

Snape

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 400
  • WHZ 6b, Sandboden

Ah, Danke, dann verstehe ich das mit den einheitlichen Samen, gleiche Farbe auf Feldern mit genug Abstand.
Gespeichert

Snape

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 400
  • WHZ 6b, Sandboden

Und F1= Gefummel, deshalb teuer :)
Gespeichert

solosunny

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 380

Wer zur Buga nach Erfurt fährt, kann die Blumenfelder der Rose Saatzucht sehen.  ;) Wobei Annegret Rose einen Schwerpunkt auf weitgehend selbstfruchtbare Asternsorten hat.

Die Felder sind richtig schön, links und rechts der B4 aus Richtung Nordhausen. Ich hab wegen des Guckens schon mal einen Auffahrunfall fabriziert ( ist 20 jahre her ). ich guck dort immer welche Arten und Sorten in Erfurt gut gedeihen.
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de