Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Einfach klasse dass man mit euch so toll kindisch blödeln kann. (foxy)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Oktober 2021, 02:28:02
Erweiterte Suche  
News: Einfach klasse dass man mit euch so toll kindisch blödeln kann. (foxy)

Neuigkeiten:

|16|7|Ich stelle fest: es gibt nicht nur Helikoptereltern, sondern auch Helikoptergärtner/-innen.  8) (HundertSchneebeeren)

Seiten: [1] 2 3 4   nach unten

Autor Thema: Borkers Steingarten  (Gelesen 3296 mal)

Borker

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3549
Borkers Steingarten
« am: 16. Juni 2021, 20:49:16 »

oder das was er mal werden soll  ;D

Hab heut erst mal den Steinhaufen weggeräumt und den Flieder so beschnitten das ich darunter arbeiten kann.
Der Steingarten soll an das Kräuterbeet angrenzen .
Als nächstes muss ich erst mal ne Schicht abtragen und dann ne Wurzelsperre einlegen.
Werde weiter berichten.

LG Borker
Gespeichert

Borker

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3549
Re: Borkers Steingarten
« Antwort #1 am: 17. Juni 2021, 10:17:55 »

was sagt Ihr zu der Form ?

Würdet Ihr das auch so Halbrund machen oder Eckig ?

Für heut ist erst mal Schluss . Die Sonne kommt bald rum und bleibt bis Abends .
Ich fahre mal Fließ kaufen für die Wurzelsperre. Gibt es da ein Spezielles das geeignet ist ?
Morgen früh werde ich dann die Gras und Wurzel Sonden durchs rotierende Sieb schicken.

Die Größe ist 5 m x 1,80 m.

LG Borker
Gespeichert

Leucogenes

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1080
Re: Borkers Steingarten
« Antwort #2 am: 17. Juni 2021, 10:39:19 »

Die halbrunde Form gefällt mir persönlich sehr gut...in der Natur gibt es keine geraden Linien und rechte Winkel...;-)

Ich würde den Großteil der "Gras-Ziegel" mit dem Kopf nach unten zu einem Hügel auftürmen...dann das Vlies darüber. So hast Du schon eine anfängliche "Gebirgslandschaft". So habe ich es zumindest damals gemacht.
Gespeichert
keep on rockin in the  free world

Borker

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3549
Re: Borkers Steingarten
« Antwort #3 am: 17. Juni 2021, 10:50:17 »

Danke für Deine Antwort Leucogenes !  :D

Dann bleibt es bei der halbrunden Form.  :)

Interessant wie Du das mit den ´Gras Ziegeln´ gemacht hast.
Ich mach es wieder mal umständlich wenn einfach geht.  Magere Erde um auf einen Hügel zu kommen
hab ich noch übrig, von dort wo mal richtiger Rasen hin soll.

LG Borker

Gespeichert

Apfelbaeuerin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2110
  • Bayern, Klimazone 6b
Re: Borkers Steingarten
« Antwort #4 am: 17. Juni 2021, 11:02:21 »

Mir gefällt die Form auch gut. Das wird bestimmt schön :D!
Gespeichert
Liebe Grüße von der Apfelbäuerin



Wer Träume verwirklichen will, muss wacher sein und tiefer träumen als andere (Karl Foerster)

Jörg Rudolf

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 600
Re: Borkers Steingarten
« Antwort #5 am: 17. Juni 2021, 11:03:35 »

Wenn Du einen richtigen Steingarten bauen willst, kommt es immer auch sehr auf die Wahl der Steine an. Ich würde Kalkstein bevorzugen. Die Menge der Steine lässt sich etwa so ermitteln: die Steine müssen die vorgesehene Fläche vollständig bedecken, nur so kann man den Steingarten etwas in die Höhe bauen und Spalten, Nischen usw bilden. Die Steine müssen unbedingt sehr verschieden groß sein. Einige sehr große, die man nur mit Mühe bewegen kann, mittlere und kleine. Nicht Zuviel kleine, dann geht es optisch in Richtung grober Schotter. Bei der Steinsetzung muss man sich sehr viel Zeit nehmen, die einzelnen Etappen immer mal aus verschiedenen Richtungen und Entfernungen betrachten. Aufpassen, dass man zur Pflege jede Stelle erreichen kann.
Gespeichert

Jörg Rudolf

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 600
Re: Borkers Steingarten
« Antwort #6 am: 17. Juni 2021, 11:16:04 »

Ich wollte noch fragen was machst Du mit dem Fließ? Soll es eine seitliche Sperren sein, die das Einwandern von Wurzelunkräutern von der Seite verhindert? Ein vollflächige Auslegung mit Flies ist sicher keine gute Idee. Viele Steingartenpflanzen haben Pfahlwurzeln und würden dann behindert. Ich stets völlig auf Flies verzichtet.
Gespeichert

Leucogenes

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1080
Re: Borkers Steingarten
« Antwort #7 am: 17. Juni 2021, 11:27:05 »

Wenn Du einen richtigen Steingarten bauen willst, kommt es immer auch sehr auf die Wahl der Steine an. Ich würde Kalkstein bevorzugen. Die Menge der Steine lässt sich etwa so ermitteln: die Steine müssen die vorgesehene Fläche vollständig bedecken, nur so kann man den Steingarten etwas in die Höhe bauen und Spalten, Nischen usw bilden. Die Steine müssen unbedingt sehr verschieden groß sein. Einige sehr große, die man nur mit Mühe bewegen kann, mittlere und kleine. Nicht Zuviel kleine, dann geht es optisch in Richtung grober Schotter. Bei der Steinsetzung muss man sich sehr viel Zeit nehmen, die einzelnen Etappen immer mal aus verschiedenen Richtungen und Entfernungen betrachten. Aufpassen, dass man zur Pflege jede Stelle erreichen kann.

Grundsätzlich gebe ich dir völlig recht, Jörg. Allerdings ist Kalkstein nicht überall leicht zu beziehen. Im meiner Region kannst du Kalkstein mit Gold aufwiegen... leider. Zusätzlich vertragen einige Alpine keinen Kalk...außer natürlich die kalkliebenden Arten verschiedener  europäischen Gebirge.

Sehr gut ist der Hinweis von dir, überall hinzukommen...also flache Trittsteine mit einbauen. Was ich persönlich nicht mag, sind runde Steine. Es soll ja ein Steingarten werden...kein Bachlauf.
Gespeichert
keep on rockin in the  free world

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6818
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Borkers Steingarten
« Antwort #8 am: 17. Juni 2021, 11:28:47 »

Auch ich halte vom Vlies nichts, gar nichts, überhaupt nichts.

Auch hätte ich nicht umgestochen, soo viel Arbeit,
sondern sehr kurz gemäht, mit Pappe abgedeckt
und darauf erhöht den Steingarten gebaut.
Unter Steingarten verstehe ich 75% Steine und Rest Erde bzw. Substrat.
Durch die Erhöhung ergäbe sich optimale Drainage.
Bei mir ist es deshalb dem Unkraut schon zu heiß und trocken.
Ich baue meist Steine bis in 75cm Tiefe ein.
Auch hätte ich den Flieder gleich mit einbezogen, Schattensteingarten.

Wir haben hier sehr viel Kalkstein, aber Urgestein ist leicht und schnell aufzukalken,
umgekehrt ist es sehr schwer.

Meine Empfehlung:
Ein kleiner LKW Steinbruchabraum,
unterm schrittweise abkippen wenig Humus mit einfüllen,
nachher in die Spalten Humus nachfüllen, reinstopfen.

Steingärten hab ich einige, seit Jahrzehnten.

Humushügel + Steine = Hundefriedhof  :'(

« Letzte Änderung: 17. Juni 2021, 11:31:56 von Starking007 »
Gespeichert
Gruß Arthur

Leucogenes

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1080
Re: Borkers Steingarten
« Antwort #9 am: 17. Juni 2021, 11:40:09 »

Ich wollte noch fragen was machst Du mit dem Fließ? Soll es eine seitliche Sperren sein, die das Einwandern von Wurzelunkräutern von der Seite verhindert? Ein vollflächige Auslegung mit Flies ist sicher keine gute Idee. Viele Steingartenpflanzen haben Pfahlwurzeln und würden dann behindert. Ich stets völlig auf Flies verzichtet.

Auch hier bin ich anderer Meinung. Da es eine ehemalige Grasfläche ist und die Soden zur Modellierung genutzt werden, ist ein Vlies sehr sinnvoll. Ich habe es bei mir damals genau so gemacht...um ein erneutes Wachstum des Rasens zu verhindern. Auf das Vlies kam eine mindestens 10 cm dicke Schicht grober Splitt. Erst dann kamen die Steine und erneuter Splitt darauf. Zugegeben ziemlich aufwendig. Beim Bepflanzen zwischen den Steinen schneide ich das Vlies kreuzweise ein, entferne einen Teil der darunter befindlichen Erde und fülle bis zum Vlies mit Splitt (Drainage) wieder auf... funktioniert bei mir prächtig.

Aber so ist es im Leben..."fragt man zwei Ärzte, bekommt man fünf Diagnosen"...😂
Gespeichert
keep on rockin in the  free world

Leucogenes

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1080
Re: Borkers Steingarten
« Antwort #10 am: 17. Juni 2021, 12:03:45 »

@Starking007

Die von dir beschriebene Variante, einfach eine LKW Ladung Steinbruch -Material abzuladen ist natürlich der Idealfall. Bei mir leider nicht möglich...denn die Zufahrt zum Garten ist nur PKW - Tauglich. Ich habe also jeden Stein mit dem Auto transportiert.

"Nichts ist unmöglich..."To...ta"...🙈
Gespeichert
keep on rockin in the  free world

Apfelbaeuerin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2110
  • Bayern, Klimazone 6b
Re: Borkers Steingarten
« Antwort #11 am: 17. Juni 2021, 12:37:56 »

Ich durfte ja kürzlich Starkings Steingarten in natura besichtigen. Das ist natürlich eine außergewöhnliche Anlage - ganz hohe "Steinkunst". Für einen Normalsterblichen kaum jemals zu erreichen.

@Arthur, du hast natürlich auch das Glück, dass dein steiniger Boden gleich von vornherein der perfekte Untergrund ist, das hat nicht jeder.
Gespeichert
Liebe Grüße von der Apfelbäuerin



Wer Träume verwirklichen will, muss wacher sein und tiefer träumen als andere (Karl Foerster)

Borker

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3549
Re: Borkers Steingarten
« Antwort #12 am: 17. Juni 2021, 13:09:16 »

Oh so viele tolle Tipps  :D
Danke dafür !

Komme grade von Vlies kaufen zurück  ::) Das Vlies soll verhindern das die Wurzeln des Ahorn und des Flieder gleich ins Steinbeet wandern. Also von Unten . Aber ich will das Fließ auch seitlich aufstellen wegen dem Wildrasen damit er seitlich nicht gleich in den Steingarten rein wächst.

Der Wildrasen vorm Kräuterbeet und Steingarten wird auch noch mal durch einen richtigen Rasen ersetzt. Dafür muss ich aber guten Mutterboden anfahren lassen. Jetzt ist da nur Steusandbüchsen Sand  :P

Jörg Rudolf

hier gibt es leider nur runde Feldsteine.
Deine Hinweise zur Steinsetzung finde ich Gut. Da nehme ich mir dafür Zeit .
Ich lasse dann mal lieber die kleinen Steine weg. Das hatte ich vor .  ::)
Das mit der Erreichbarkeit ist schon beim Kräuterbeet ne Herausforderung . Da muss ich zum Wildkraut zupfen lange Arme machen.
Das einige Steingarten Pfahlwurzeln haben wusste ich auch noch nicht. Da Sorge ich dann für reichlich Substrat bis zum Fließ.

Leucogenes

Ein paar flache Trittsteine kann ich bestimmt irgendwo auftreiben.
Die kleinen Steine als Drainage auf das Fließ zu bringen ist ne Idee. Das werde ich auch machen.

starking

das mit den 75 %  Steine versuche ich umzusetzen.
So ein Steinbruch Abraum hätte ich auch gern in der Nähe.
Wie ein Hundefriedhof sieht es zum Schluss hoffentlich nicht aus .

Ich versuche es erst mal mit dem was ich vor Ort hab. Wenn es nicht gut aussieht kann ich ja vorm Pflanzen noch was ändern. Auf jeden Fall möchte ich dort im Herbst noch meine Wildkrokusse verstecken  :)

LG
Borker
« Letzte Änderung: 17. Juni 2021, 13:37:06 von Borker »
Gespeichert

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10457
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Borkers Steingarten
« Antwort #13 am: 17. Juni 2021, 13:28:13 »

Ich hätte auch gern ein Fließ in meinem Garten :D!

Nur mal so am Rande:
Fließ --- Vlies bzw Vlies --- Fliese --- Fleece

4x phonetisch sehr ähnlich, in der Schreibweise und Bedeutung jedoch was völlig anderes ;).


PS: Ergänzung ergänzt
« Letzte Änderung: 17. Juni 2021, 13:34:51 von Quendula »
Gespeichert
"Dein ganzes bisheriges Leben war ein einziges Training für diesen Augenblick!" R.L.A.

Borker

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3549
Re: Borkers Steingarten
« Antwort #14 am: 17. Juni 2021, 13:35:26 »

Danke Quendula

Rechtschreibung war noch nie meine Stärke.
Ist schon in Klasse 1 - 4 auf der Strecke geblieben .  ;D
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de