Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: wo noch Rasen, da noch Wünsche!  8) (Heldenherz)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
12. Juli 2024, 19:12:54
Erweiterte Suche  
News: wo noch Rasen, da noch Wünsche!  8) (Heldenherz)

Neuigkeiten:

|10|2|Heute ist Regenschirm-Tag  oder viel besser: Sofatag! :D

Seiten: 1 2 3 [4]   nach unten

Autor Thema: Die Pendelhacke, das unbekannte Wesen  (Gelesen 6913 mal)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17766
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Die Pendelhacke, das unbekannte Wesen
« Antwort #45 am: 22. Oktober 2022, 09:02:16 »

Im Gemüsegarten hat man meist andere Unkräuter wie im Staudenbeet. Wenn der Boden oft offen ist, und das ist er bei Gemüse, hat man mehr Samenunkräuter. Die lässt man im Idealfall nicht stehen bis sie sich wieder ausgesamt haben.
Im Staudenbeet hat man mehr die Wurzelunkräuter. Einmal im Jahr auf den Knien durchrutschen ist für Löwenzahn und Klee etwas wenig. Für Winde, Schachtelhalm und Disteln auch, aber die bleiben auch über Jahre wenn man die 5 mal im Jahr zieht.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17766
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Die Pendelhacke, das unbekannte Wesen
« Antwort #46 am: 03. Februar 2023, 12:53:49 »

Was es nicht alles gibt...  :o
Gerade gesehen, weil die Gärtner im Vorgarten gerade Vogelmiere mit dem Freischneider im Staudenbeet rasieren: es gibt jetzt auch eine Elektropendelhacke.

Von Pellenc, bekannter Elektrogartenbauwerkzeughersteller aus Frankreich. Mehr im Profibereich als im Hobbybereich bekannt.

Link mit Video usw:
https://www.pellenc.com/de-de/unsere-produkte/gruenanlagen-und-kommunen/unkraut-beseitigen/jaet-bodenhacke-cultivion

Ich falle vom Glauben ab...
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2355
  • 330m NN
Re: Die Pendelhacke, das unbekannte Wesen
« Antwort #47 am: 03. Februar 2023, 18:01:03 »

Mit gegenläufigen Messern würde es nicht so zittern.
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

Mufflon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3141
  • Ruhrpott/Niederrhein, Klimazone 8b, 30m NHN
Re: Die Pendelhacke, das unbekannte Wesen
« Antwort #48 am: 02. April 2024, 12:54:39 »

Nee, die ist zum schnellen Durcharbeiten, wenn die Unkräuter noch ganz klein sind. So bis 10 cm maximal nach dem Keimen.
Gut etablierte Wurzelunkräuter wie Löwenzahn musst Du erst ausstechen und bei Quecke erstmal umgraben und die Wurzeln herauslesen.
Ist das Beet dann endlich mal in gutem Zustand, kann man es mit der Pendelhacke sehr schön sauber halten, muss aber je nach Wetter alle 2-3 Wochen mal drüber. Geht allerdings ratzfatz, sodass meine Chancen gegen das Unkraut gestiegen sind.
Dieses Posting und Moras Empfehlung im Thread zu knieschonendem Gärtnern hat mich das Teil kaufen lassen, von Kent & Stowe, da ich schon anderes Werkzeug von ihnen habe und liebe.
Erstes Probejäten zeigte, die kann was! :D
Gespeichert
“It's a shame we didn't plant this tree a long time ago," said Tiny Dragon. "Imagine how big it would be."
"We're doing it now," said Big Panda. "That's the important thing.”
― James Norbury, Big Panda & Tiny Dragon

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17766
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Die Pendelhacke, das unbekannte Wesen
« Antwort #49 am: 02. April 2024, 15:16:57 »

Bitte berichte weiter.
Hier kommt die verbesserte Variante auch die Tage wieder zum Einsatz. Falsches Saatbeet rechts und links der Weg, es gibt für beides nichts besseres.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Mufflon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3141
  • Ruhrpott/Niederrhein, Klimazone 8b, 30m NHN
Re: Die Pendelhacke, das unbekannte Wesen
« Antwort #50 am: 05. Mai 2024, 10:26:23 »

Einen Monat weiter kann ich sagen, die wird eines meiner Standartwerkzeuge.
Ich komme wirklich gut klar, sogar, wenn der Boden schon eigentlich etwas zu trocken ist.
Selbst GG, der etwas skeptisch war, war gestern höchst zufrieden, als er damit eine Fläche von 5x3m in einer halben Stunde von jeglichem Kraut und Ahornsämlingen befreit hat, purer Lehm.

Gespeichert
“It's a shame we didn't plant this tree a long time ago," said Tiny Dragon. "Imagine how big it would be."
"We're doing it now," said Big Panda. "That's the important thing.”
― James Norbury, Big Panda & Tiny Dragon

mora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1194
  • Ortenaukreis / 8a?
Re: Die Pendelhacke, das unbekannte Wesen
« Antwort #51 am: 05. Mai 2024, 10:36:50 »

Ich möchte die Pendelhacke auch nicht mehr missen - eine super Ergänzung für "Feinarbeiten" finde ich ist die Schneidhacke.
Die Bügelzughacken werden trotzdem auch noch genutzt.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17766
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Die Pendelhacke, das unbekannte Wesen
« Antwort #52 am: 05. Mai 2024, 10:48:15 »

Dann hat sich der Kauf ja rentiert. Mit der Zeit werden die Pendelhacken auch schärfer, dann gehts noch besser.
Ich habe 3 und die stehen nicht nur rum, sie werden regelmäßig benutzt. Bügelhacken auch, Grubber immer weniger. Der lässt einfach viel zu viel Unkraut stehen und die Erde wird spätestens nach dem dritten Durchgang zu fein.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

mora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1194
  • Ortenaukreis / 8a?
Re: Die Pendelhacke, das unbekannte Wesen
« Antwort #53 am: 05. Mai 2024, 11:06:42 »

Dann hat sich der Kauf ja rentiert.

Für meine Bäume und Sträucher auf jedenfall. Ohne die Pendelhacke wären meine Baumscheiben nicht so schick  ;D
Würde sie jederzeit wieder kaufen, macht sogar ab und zu richtig Spass zu jäten.

Man kann mit der Pendelhacke auch sehr genau zielen - für Unkraut ist die richtig gemein  :D
Schnecken teile ich auch mal mit der Hacke.
« Letzte Änderung: 05. Mai 2024, 11:14:20 von mora »
Gespeichert

Mufflon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3141
  • Ruhrpott/Niederrhein, Klimazone 8b, 30m NHN
Re: Die Pendelhacke, das unbekannte Wesen
« Antwort #54 am: 05. Mai 2024, 11:52:35 »

Ja, das kann ich bestätigen, zielen ist schön einfach, hab noch nichts aus Versehen umgebracht.
Für enge Stellen habe ich noch andere Handjätwerkzeuge.
Aber wenn mich nicht gerade zu viel Regen am Jäten mit der Pendelhacke hindert, reicht hier im Moment 2x pro Woche mit dem Ding die Beete kontrollieren und nacharbeiten.
Für mich erfrischend leicht zu erledigen.
Ein Stück Beet ist zu dicht bewachsen, aber da wächst auch so kaum etwas an Unkraut.
Gespeichert
“It's a shame we didn't plant this tree a long time ago," said Tiny Dragon. "Imagine how big it would be."
"We're doing it now," said Big Panda. "That's the important thing.”
― James Norbury, Big Panda & Tiny Dragon
Seiten: 1 2 3 [4]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de