Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr Mass zu halten. (Friedrich Nietzsche)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. September 2023, 07:33:25
Erweiterte Suche  
News: Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr Mass zu halten. (Friedrich Nietzsche)

Neuigkeiten:

|4|9|Wenn jeder sein Talent entfalten würde, wäre es allzu laut auf der Welt. Richard Wagner

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: "Nur die beste Erde für Sie" sagt der Gartenbauchef. Was ist das Beste?  (Gelesen 1564 mal)

Irisfool

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6155
  • Nur Fledermäuse lassen sich lange hängen
    • Welcome bij Irisfool

Ein Gartenbertrieb lieferte mir einmal "gute" Gartenerde und damit Ackerschachtelhalm der mir nu schon beinahe 30 Jahre den ganzen Garten verseucht :-\ >:( Eine andere frühe Lieferung roch richtig chemisch . Alles hatte Mühe mit anwachsen.Meine Vermutung  Erde aus den Gewächshäusern, wo man nachder Ernte alles niederspritzt :( Beweis,gelb sieht es da nachher da drinn aus :-X).Die Erde wird abgetragen und neue Erde aufgefüllt! Ich bin ein gebranntes Kind.Zum Auffüllen nehme ich nur noch meine Tomatenerde aus den Kübeln nach der Ernte,da weiss ich sicher,dass kein Kunstdung oder Giftstoffe drinn  :osind und eigenen Kompost, der kein Unkrautsamen beherbergt;denn Unkraut geht bei mir in den Grünkontainer.Ich vertraue nichts mehr, was hier angeliefert wird.Die Ackerschachtelhalmpest recht mit völlig. :o
Gespeichert
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein,wie Andere mich haben wollen.

riegelrot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3282
  • Vürjebirg bei d'r Bundesstadt Bonn

Na, dann habe ich noch Glück gehabt. Brennnesseln kann ich gut rausrupfen. Ein anderes Unkraut macht sich jetzt hartnäckig breit, was ist das?
Gespeichert
Ohne Signatur schreibt's hier besser!!

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3192
  • Zone 7a

Sieht für mich wie ein Ampfer aus.
Gespeichert
Liebe Grüße!


Wenn du denkst es geht nicht mehr,
kommt irgendwo ein Lichtlein her.

riegelrot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3282
  • Vürjebirg bei d'r Bundesstadt Bonn

Das ist nicht gut.
Gespeichert
Ohne Signatur schreibt's hier besser!!

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18921
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?

Für mich sieht es nicht nach Ampfer aus.
Was es ist, kann ich allerdings nicht benennen.
Gespeichert
Wer den Garten sehen will, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati

Les enfants sont grognons

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Mona6464

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 474

Tippe auf Kleiner Sauerampfer (Rumex acetosella), wächst auch gelegentlich bei mir im Garten. Wo er stört kann man ihn leicht auszupfen, woanders lasse ich ihn. Es gibt schlimmere Unkräuter.
Gespeichert

Felcofan

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 858

noch eine Stimme für kleinen Ampfer (R acetosella)
Gespeichert

riegelrot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3282
  • Vürjebirg bei d'r Bundesstadt Bonn

Habe gegoogeld, das könnte stimmen. Doof nur, dass sie sich in den Stauden verwurzeln und ich schon eine Staude kaputt gemacht habe.
Wenn ich das hier alles lese, rücke ich immer mehr von meinem Plan ab, das Irisbeet für einen Bodenaustausch leer zu machen. Da stehen auch schon recht alte Monarden, Stokesien  und meine einzige Rose. Die daraus zu bekommen......... und was wird da eingeschleppt?
Morgen kommt Cheffe Gärtner. Da bleibt noch genug andere Arbeit für ihn.
Anhand der alten Rechnungen konnte ich sehen, dass vor 6 Jahren der Boden teilweise verbessert wurde. 20 x 50 l Graberde wurde eingearbeitet.
Gespeichert
Ohne Signatur schreibt's hier besser!!

Nox

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3382
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a

Schliesse mich an beim kleinen Ampfer. Er treibt lange unterirdische Ausläufer und auch einige tiefere Wurzeln und kommt vom Rand her immer wieder in die Beete herein. Da muss man wirklich dranbleiben, um ihr zurückzudrängen. Auf meinem Boden ist er extrem hartnäckig.
Gespeichert

Ruth66

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1232

Du hast doch eigentlich perfekten Boden, auch Boden in dem die Iris perfekt wachsen. Lass es lieber mit dem Bodenaustausch.
Gespeichert

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9695
  • Alles im gruenen Bereich!

".........Boden teilweise verbessert wurde. 20 x 50 l Graberde............."

Meist steril und doch untauglich, rusiger Torf.
Gespeichert
Gruß Arthur

riegelrot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3282
  • Vürjebirg bei d'r Bundesstadt Bonn

Diese Graberde wurde mit Sand und dem vorhandenen knallharten Lehmboden (Beton)  vermischt, aber inzwischen ist weder von der Graberde noch dem Sand noch was zu spüren. Wieder Beton, aber in der Tat, scheint Iris und Monarden nicht viel auszumachen. Ausser was Lavasplit einarbeiten, lasse ich es.
Gespeichert
Ohne Signatur schreibt's hier besser!!

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18921
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?

Der “Beton” ist eben ein nicht gewertschätzter Schatz  8)

“Graberde” ist, wie Starking007 richtig schreibt, hauptsächlich Humus in irgendeiner Form und der wird von Lehm regelrecht “gefressen”, wenn nicht regelmäßig zugeführt, ist er nach einiger Zeit weg.
Gespeichert
Wer den Garten sehen will, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati

Les enfants sont grognons

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

riegelrot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3282
  • Vürjebirg bei d'r Bundesstadt Bonn

Euch allen nochmals vielen Dank für die wertvollen Infos. Ich habe eine Menge daraus gelernt. Auch, dass das "Betonbeet" bleibt. Ich spare eine Menge Geld. Der Gartenbauer war gestern lange hier. Die 2. Terrasse wird umgestaltet. Das Beet nicht. Auch er ist der Meinung, dass der Boden im Irisbeet so bleiben soll. Denn es ist die Frage, ob die Pflanzen die ganze Prozedur überstehen. Das wäre es nicht wert, wenn die kaputt gehen.
Zu seiner "besten" Erde: angelieferten Mutterboden wird bei ihm von Wurzeln etc. befreit, gesiebt und mit Sand und Kompost, der mind  1 Jahr gelagert wurde, vermischt. Dann noch einmal gelagert. Dass trotzdem Samen von Pflanzen und/oder Unkraut drin ist, muss man leider hinnehmen.
Gespeichert
Ohne Signatur schreibt's hier besser!!
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de